ACHTUNG: Die Europäische Kommission will im Rahmen der EU-Westbalkan-Innenminister Konferenz am 15. und 16. Dezember scheinbar einen neuen Anlauf für ein Verbot ALLER AR15 und AK Derivate starten - egal ob die Waffen jemals vollautomatisch waren oder nicht. Gleichzeitig sollen ALLE Magazine, auch für Kurzwaffen, auf max. 10 Schuss begrenzt werden. Mehr Infos hier viewtopic.php?f=2&t=34335

Hier ein Google-Spreadsheet mit allen wichtigen Politiker-Emailadressen. Bei Gmail etc. reicht es, wenn man die Adressen aus der Tabelle raus- und in das Empfängerfeld des Mailprogrammes reinkopiert (allerdings max. 500 auf einmal): https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... sp=sharing

Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Rund um den Schiesssport: Technik, Erfahrungen, Tipps und Tricks

Moderatoren: BigBen, Maggo, Floody

Benutzeravatar
cobaltbomb
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2565
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:34
Wohnort: in your base

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon cobaltbomb » Do 2. Sep 2010, 19:30

wenn du die gelegenheit hast die howa testzuschiessen, dann mach das .
lass dir 3 geben und schiesse sie alle mit guter munni. die beste nimmst dir dann.

dann kann eigentlich nix schiefgehen. sind gute waffen normal, auch wenn ich mit meiner nicht regelmässig unter 2,5cm streukreise komm auf 100 meter. das ist für das geld zwar eh ganz gut, aber ich wollte mehr.
na ja alle anderen die ich kenne sind zufrieden damit

vielleicht bin ich ein zu mieser wiederlader. vielleicht ists die monatge oder der lauf, oder was weiss ich
Of course they wont take away your hunting rifle, they will call it a sniper rifle first

Benutzeravatar
cobaltbomb
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2565
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:34
Wohnort: in your base

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon cobaltbomb » Do 2. Sep 2010, 19:32

aftermarket zeug gibts genug für die howa dank roedal, bell und carlson, mcmillan, timney , rifle basix usw

ach ja: der hough pillar bettungs schaft ist nix gscheites weil eher zu weich, würde einen holz schaft nehmen ab werk, oder mit aftermarket schaft aufrüsten
Of course they wont take away your hunting rifle, they will call it a sniper rifle first

the_law
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 20:55
Wohnort: Im Herzen von Tirol

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon the_law » Do 2. Sep 2010, 20:10

problem is das ich keine der howa(s) vorher in der von mir gewünsten konfiguration probeschiessen könnt, sind neuwaffen ohne jeglichen anbauten..., müsst da quasi "blind" eine kaufen..
wäre aber auch bei der oa15 blacky so...

kosten beide ziemlich das selbe, is halt ne menge schotter :think:

Benutzeravatar
cobaltbomb
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2565
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:34
Wohnort: in your base

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon cobaltbomb » Do 2. Sep 2010, 21:29

wie kommst du auf 1500euronen, du meinst mit glasl oder?

Der Kettner in Hirtenberg führt mittlerweile auch Howas zu vernünftigen Preise und die können dort auch Probe geschossen werden


das würde ich machen
Of course they wont take away your hunting rifle, they will call it a sniper rifle first

Benutzeravatar
wene010676
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 137
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 22:12
Wohnort:

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon wene010676 » Do 2. Sep 2010, 22:06

Hab auch vor mir einen Repetierer in 223 Remi demnächst zuzulegen und bin diese Woche beim
Kettner auf die Howa 1500 gestossen.

Mich würden die Light-Modelle interessiern, die mit schwarzem Schaft um 699,- oder die mit
grünem Schaft und Stainless-Lauf um 799,- (siehe Bockkatalog http://www.kettner.com/de/de/kettner_bockkatalog_2010_de/

Taugen die beiden was - von der Verarbeitung her schaun die nicht schlecht aus, hielt sie schon in den Händen - der Varmint Lauf gefällt mir auch.

Weiß jemand was über die Magazinkapazität dieser beiden Modelle? - der Verkäufer wusste es nicht genau und meinte es gehen nur 3 Patronen rein.

Und wie sind die Zielfernrohre von Nikko Stirling, die Nighteater optisch machen die ja einen
ganz guten Eindruck - sind sie robust genug für eine 223 oder eher was für Kleinkaliber?

Und noch ne Frage:

Kennt jemand den Austia Arms Titan Allweather Repetierer? - wär auch noch eine Alternative.
Hat jemand von euch schon Erfahrung mit Ausstriaarms.com? Verkaufen die auch an privat
oder ist das ein Großhandel? Und bekommt man dort auch alles um den angegebenen Preis? weil steht ja immer Export-Price dabei...

Ich weiss, das waren jetzt viele Fragen.... :whistle:

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 15762
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon gewo » Do 2. Sep 2010, 23:05

wene010676 hat geschrieben:Hab auch vor mir einen Repetierer in 223 Remi demnächst zuzulegen und bin diese Woche beim
Kettner auf die Howa 1500 gestossen.


hallo

die 223 howas sind ein bisserl problematisch wegen ihres dralls
vertragen nur gewisse geschossgewichte

ein kollege hier hat seine howa bis heute ned so richtig hinbekommen von der praezision her
kann aber ein einzelfall sein

in den deutschen foren liest man viel gutes
auch roedale verwendet als basis fuer seine custom buechsen derzeit howa statt wie frueher remington

guck dir mal die kombinationsangebote an
die teile gibts direkt ab howa als kombination
kosten inkl. optik und montagen um die 750,- rum wenn ich mich recht erinnere

eine howa in .308 wuerde ich jederzeit kaufen
in .223 wuerde ich wegen der problematik des zu geringen dralls eher eine savage ins auge fassen ..
die howa 1500 mit einem glas in der von dir angepeilten preisramnge gibts meist schon merklich unter 1000,-
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Coolhand
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1015
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 22:08

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon Coolhand » Do 2. Sep 2010, 23:14

Ich kann da was dazu sagen als Besitzer einer 1500er Varmint Supreme in 308win.

Ich bin sehr zufrieden damit. Tuning hat meine eine Bettung und einen Trigger Job. Also nix teures.
Bestes Resultat auf 300m waren 4 Schuss auf 4,2cm zusammen, dann war die (Fabriks) Muni alle...
Der Schaft ist auch nicht schlecht für den Preis. Evtl. muss man ihn etwas ausstechen, wenn man die Bettung macht, aber sonst gibts nichts zu klagen. Er ist jedenfalls nicht zu weich.
Ich werde, wenn ich mir eines Tages ein weiteres Gewehr anschaffen sollte, sicher wieder eine Howa nehmen. Preis/Leistung ist Top!

ABER:
FINGER WEG VON NIKKO STERLING!!!
Ich sags immer wieder, ich hatte eines zu meiner Howa mitgekauft. Das war ein Fehler... Es ist eine Billigsdorfer Optik, bei der die Klickverstellung nicht gut funktioniert und das Bild ist auch grottig.
Meine Empfehlung, wenns halt günstiger sein soll, wäre Leupold. Zum Sportschiessen am Tage reicht eines mit 40er Linse ohne Beleuchtung. Mindestens aber ein VX3. Die Vergrösserung soll man sich nach eigenenem Geschmack aussuchen. 10x sollten es aber schon sein.
Ich besitze auch ein Meopta R1, mit dem ich ebenfalls sehr zufrieden bin, und das auch nicht im 4stelligen Bereich angesiedelt ist. Kann man also auch kaufen.
Generell meine ich, dass es unter 600,- Neupreis nur schwer möglich sein wird, eine brauchbare Optik für einen sehr präzisen 223er Repetierer zu finden.

DVC+WH
Coolhand

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 14799
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon BigBen » Fr 3. Sep 2010, 07:42

auch auf die gefahr mich zu wiederholen (siehe schnäppchen-thread), gibts auf egun vom mayerl gerade eine super-optik zu einem sehr guten preis http://www.egun.de/market/item.php?id=2907929

hab dieselbe auf meiner Rem 700 montiert und das bild kann auf jeden fall mit einem zeiss ZF mithalten!
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Stefan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1848
Registriert: Di 11. Mai 2010, 09:58

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon Stefan » Fr 3. Sep 2010, 09:04

howa 1500 in .223 und OA-15 BL in .223 habe bis auf das kaliber und den identen preis (howa inkl. optik & montage) eigentlich gar nichts gemein. die beiden gewehre könnten nicht unterschiedlicher sein. rechtlich gänzlich unterschiedliche kategorien. sportlicher einsatz ebenfalls deutlich unterschiedlich. die howa ist zum präzisionsschießen bis 300m interessant, ist aber auf eher leichtere geschosse beschränkt. die BL spielt ihre vorteile eher im dynamischen schießbewerben aus und wird vermutlich auf 100m nicht mehr als 2moa liefern (originalzustand), einfach weil das teil out of the box sicher nicht zum reinen aufgelegtem löcherstanzen gedacht ist. das BL wird dies auch schaffen, aber da rennt dann noch mals ein 1000er rein (optik, abzugtuning, freischwingeneder lauf, usw.).

also am besten einmal einsatzzweck genau überlegen!

mfg stefan

Benutzeravatar
aus8
Supporter .17 HMR
Supporter .17 HMR
Beiträge: 531
Registriert: Di 25. Mai 2010, 14:56
Wohnort: Vienna

Re: Howa Repetierer, wie ist da die meinung dazu?

Beitragvon aus8 » Fr 3. Sep 2010, 09:48

die meisten die mit der Howa oder irgendeinen anderen Gewehr nicht zurechtkommen, kommen mit keinem wirklich super zurecht.
das sehe ich immer bei Kollegen und am Stand, egal was du ihnen gibst sie treffen nichts und müssen immer verbessern weil was icht passt am Gewehr.
Jedoch ist mir aufgefallen: in 97% der Fälle ist nicht das Gewehr das Problem, sondern der Schütze
nimmst das besagte Gewehr dann und ballerst selbst, funktioniert das präzise und ohne wirkliche Probleme, nach ein bisserl ZF justieren und ein paar Schüssen zum eingewöhnen.

Ich bin drauf gekommen das es in den seltensten Fällen das Gewehr, die Bettund oder sonat was ist. Ich hatte schon viele in meinen Händen und habe mit sehr vielen völlig originalen geballert und die gingen nach eihgewöhnungsschüssen alle sehr gut und präzise und wenn, wenn auch selten nicht lag es zu 99% an der Muni, die wurde gewechselt und es war keinerlei Problem oder nicht genau usw......

was meine Kollegen alles tun um es zu verbessern: neu Betten, Tunen, abzug tunen usw........ in Wahrheit ist bis auf den Abzug alles total unnötig für Sport, Jagd und Hobbyschützen.
Meine Howa und anderen Ballermänner gehen original genau so gut oder schlecht.
Das kann ich Euch nach 30 Jahren ballern getrost sagen.
Bild
*** IMMER LÄCHELN UND WINKEN.......


Zurück zu „Sportschiessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste