Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Korth Sky Marshal - 9mm

Alles was Spass macht - gern auch mit Waffenbezug. Bitte postet/verlinkt nur urheberrechtlich unbedenkliches Material!
Benutzeravatar
Scarlover
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 73
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Scarlover » Mi 16. Mai 2018, 15:05

Hallo zusammen

Ich interessiere mich für einen Korth Sky Marshal im Kaliber 9mm. Leider kenne ich niemanden, der einen besitzt und ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand damit Erfahrungen machen konnte? Lohnt sich der Kauf? Ist das Teil solide trotz des Aluminium Rahmens? Gibt es noch etwas wichtiges darüber zu wissen? Ich schwanke momentan zwischen einer P210-2 oder dem Korth Sky Marshal, da ich noch nie einen Revolver hatte und mich ein Revolver sehr reizen würde. Gibt es einen Revolver, welcher eurer Meinung nach qualitativ hochwertiger wäre für den selben Preis?

Liebe Grüsse,
Scarlover
:mrgreen:

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1117
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon McMonkey » Mi 16. Mai 2018, 15:17

Scarlover hat geschrieben:Ich schwanke momentan zwischen einer P210-2 oder dem Korth Sky Marshal
Darf ich fragen was der Hintergrund ist, sich zwischen den zwei Modellen nicht entscheiden zu können? Das sind zwei komplett verschiedene "Paar Schuhe". Bitte nicht als Einwand verstehen! :D
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
Scarlover
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 73
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Scarlover » Mi 16. Mai 2018, 15:23

McMonkey: Das ist mir klar :lol:

Die P210-2 wäre für das Sportschiessen im Verein und ich habe bereits eine reserviert. Als ich letztes Mal im Waffengeschäft Munition holen ging, traf ich dort einen Schützen Kameraden an, welcher gerade einen Revolver erwarb und das löste einen "will haben Effekt" bei mir aus. Nun habe ich etwas über die Revolver recherchiert und ich finde Revolver eigentlich gar nicht so überholt, wie viele sagen. Auch hätte ich damit sicher viel Freude beim Spass Schiessen.

Jetzt stehe ich vor der Entscheidung mir wie geplant die P210-2 zu kaufen oder doch den Korth Sky Marshal.. Bin wie gesagt noch nicht richtig schlüssig.. :oops:

Liebe Grüsse
:mrgreen:

Hellprayer
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 00:18
Wohnort: Hinterm Mond gleich links

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Hellprayer » Mi 16. Mai 2018, 15:30

Scarlover hat geschrieben:Hallo zusammen

Ich interessiere mich für einen Korth Sky Marshal im Kaliber 9mm. Leider kenne ich niemanden, der einen besitzt und ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand damit Erfahrungen machen konnte? Lohnt sich der Kauf? Ist das Teil solide trotz des Aluminium Rahmens? Gibt es noch etwas wichtiges darüber zu wissen? Ich schwanke momentan zwischen einer P210-2 oder dem Korth Sky Marshal, da ich noch nie einen Revolver hatte und mich ein Revolver sehr reizen würde. Gibt es einen Revolver, welcher eurer Meinung nach qualitativ hochwertiger wäre für den selben Preis?

Liebe Grüsse,
Scarlover


Ein Kollege hat sich den Korth mal bei den Shooting Days beim HSV ausgeborgt. Hat mit der S&B Schütte nur gehemmt was das Zeug hergibt. Danach kamen sehr fadenscheinige Erklärungen des Ausstellers darüber dass die Kanone normalerweise nicht so anfällig ist. War kein positives Erlebnis mit der Firma Korth.

Soll jetzt kein Angriff auf Korth sein, war vielleicht ein ausgelutscher Vorführer. Trotzdem blieb ein flauer Nachgeschmack :think:

Bezüglich alternativen ist es schwer etwas vorzuschlagen. Was willst denn haben? Muss es eine Taschenkanone sein oder darf es auch was größeres sein? Gibt ja sicher einen Grund warums der Sky Marshal sein soll...
"Des No-Shoot is net von mir"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

"Notorischer Antwortverfasser, Kopfschüttler und zwecks Sinnlosigkeit bleiben Lasser"

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1117
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon McMonkey » Mi 16. Mai 2018, 15:31

Zumindest würde ich einem Revolver die Lauflänge der SIG zugestehen. Revolver mit kurzer Lauflänge sind "schick" und lustig zum Schießen, mit der Präzision ist aber dann schon nach wenigen Metern Schluss. Vier Zoll aufwärts zum Präzisionsschießen (dabei kann man auch Spass haben :D ) Darunter ist das nur ein reiner Spass Revolver mit dem vielleicht Hintergedanken ... Tragen und Verteidigung. Viel Vergnügen bei der Entscheidung. Qualitativ schenken sich beide nichts.
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
Scarlover
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 73
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Scarlover » Mi 16. Mai 2018, 15:40

Danke McMonkey für deine Ausführungen. :D Ich muss mir das nochmal gut überlegen, ob sich ein Kauf für den Schiesskeller lohnen würde.. Ich denke zwar, ich hätte viel Spass damit aber auch die P210-2 ist verlockend.. Mal sehen :lol:
:mrgreen:

Benutzeravatar
Scarlover
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 73
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Scarlover » Mi 16. Mai 2018, 15:51

Hellprayer: Hallo und danke für deinen Bericht! :mrgreen:

Naja wie beschrieben geht es mir dabei mehr um das Spassschiessen im Schiesskeller, darum ist mir ein kurzer Lauf recht (Max Distanz im Schiesskeller 15m). Ich denke das Schiessen mit einem Revolver ist anspruchsvoller und durch das Schiessen mit einem Revolver verbessert man automatisch auch den Skill Level mit normalen Pistolen, da ein Revolver keine Fehler beim Abziehen erlaubt.

Mir gefällt der Korth Sky Marshal aufgrund seines Aussehens auch sehr. Die Optik ist echt scharf und ich dachte immer, Korth produziert nur sehr hochwertige Kanonen. Deshalb bin ich etwas schockiert aufgrund der Erfahrungen deines Kameraden.. Das lässt mich gerade etwas zweifeln.. Dennoch ist der Sky Marshal noch nicht aus dem Rennen für mich. Ich denke ich muss das Teil Mal in die Finger nehmen. Wenn er sich gut anfühlt, ist er wohl gekauft. Denn P210-2 haben wir massenhaft in der Schweiz und so eine kann ich mir jeder Zeit wieder kaufen.

Ich hoffe jetzt mal, dass es sich tatsächlich um einen ausgelutschten Vorführer gehandelt hat.. :lol:

Liebe Grüsse
:mrgreen:

Loader
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: Fr 9. Jan 2015, 15:34
Wohnort: Tirol

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Loader » Mi 16. Mai 2018, 16:45

McMonkey hat geschrieben:Zumindest würde ich einem Revolver die Lauflänge der SIG zugestehen. Revolver mit kurzer Lauflänge sind "schick" und lustig zum Schießen, mit der Präzision ist aber dann schon nach wenigen Metern Schluss....


Hängt aber, wie meistens, hauptsächlich vom Schützen ab, siehe Ergebnisse bei den PPC1500- 48er-Nebenbewerben, was da z. Bsp.,
mit einem 686er, 2,5", auf 25m noch möglich ist.

Gruß, Loader

Benutzeravatar
Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 3380
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Reverend45 » Mi 16. Mai 2018, 17:52

Den Sky Marshal gäbs ja in 3 Zoll auch, und ich glaub 3 zoll + 9mm lässt sich für Spaß im Schießkeller schon brauchen.

https://kortharms.com/de/sky-marshal-3-zoll.html
“All utopias are dystopias. The term "dystopia" was coined by fools that believed a "utopia" can be functional.”
― A.E. Samaan

Benutzeravatar
Capulus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5081
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 02:21
Wohnort: Wien

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Capulus » Mi 16. Mai 2018, 19:57

Ich hab jetzt einige Male mit dem Sky eines Kameraden schießen dürfen, aber abgesehen von der eigenwilligen Optik würde ich den nieee gegen meinen S&W tauschen wollen. Sowohl Material als auch Ergonometrie haben mich nicht überzeugt, er wirkt sehr filigran und einen A4 Zettel auf 25m zu treffen war Glückssache, ganz anders als mit meiner Glock 26.
"der Gerät hat immer Schuld"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

falk
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 25
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 08:07

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon falk » Mi 16. Mai 2018, 20:13

Da ich seit 2016 einen Sky Marshal besitze möchte ich mich kurz dazu äußern:
Mein Sky Marshal war einer der ersten, die nach Österreich gekommen sind. Ich hatte den Revolver in einer Fachzeitschrift gesehen und wusste sofort, den will ich haben.
Bis heute habe ich damit etwas über 1200 Schuss abgegeben, meist auf 10 m, die Distanz für die er gebaut ist, aber auch auf 15 und 25 m. An Munition habe ich S/B VM, Privi VM, MagTech VM, Geco VM und Hexagon und selber geladene mit Geco Hexagon und Sierra V-Crown verschossen.
Am Anfang hatte ich mit 124gr Geschossen einen Hochschuss von 10 cm. Das bedeutet, dass bei der Präzisionsscheibe Siegel aufsitzend geschossen werden kann. Da ich aber gewöhnt bin Fleck anzuhalten, habe ich bei Korth wegen eines höheren Korns angefragt und umgehend eines, kostenlos, geliefert bekommen.
Der Revolver hat für seine Größe, wohl auch wegen des Hogue Griffes, eine bemerkenswert gute Handlage, allerdings fühlt sich die 9 para fast wie eine .357 Mag an. Das hat schon beim einen oder anderen Vereinskollegen für überraschte Gesichter gesogrt.
Was man unbedingt beachten sollte, ist der Hinweis im Manual, ausschließlich VM Geschosse zu verwenden.
Zusammenfassend:
Ich habe den Kauf noch keine Sekunde bereut, auf 10 m sind für mich als nicht Wettbewerbsschützen durchaus 48+ drin. Auf 25 m wird das Ganze zu einer echten Herausforderung, aber insgesamt mit einem sehr hohen Spassfaktor!
Ich hoffe, etwas zur Entscheidungsfindung beigetragen zu haben.

falk
Zuletzt geändert von falk am Do 17. Mai 2018, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1721
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon hasgunz » Do 17. Mai 2018, 12:52

Ich kann leider nur von meiner schlechten Erfahrung mit dem SkyMarshall erzählen.
Mir wurde einer zum Probieren angeboten. Er hatte 2 gravierende Probleme:
1) der Auszieherkranz ist über die Hülsen gerutscht und hat diese in der Trommel verklemmt
2) die Visierung hat sich gelöst und ich konnte nicht mehr ziehlen (musste 2m neben das Ziel halten)

Damals war er noch Recht neu und vielleicht war das Vorführmodell schadhaft, aber für den Preis habe ich mir was anderes vorgestellt.
Im Vergleich dazu war die Beretta Nano ein Traum!

LG

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1832
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon JPS1 » Do 17. Mai 2018, 13:11

falk hat geschrieben:Was man unbedingt beachten sollte, ist der Hinweis im Manual, ausschlißlich VM Geschosse zu verwenden.


Steht was dabei (hast du probiert) warum?

Benutzeravatar
Capulus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5081
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 02:21
Wohnort: Wien

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon Capulus » Do 17. Mai 2018, 13:24

das Problem mit dem Korn hatten wir auch - lockerte sich ständig
bekamen dann noch ein höheres Gratiskorn dazu und mit ein wenig Schraubensicherungskleber lockerte es sich auch nicht mehr
Service von Korth war Spitze :dance:
"der Gerät hat immer Schuld"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

Benutzeravatar
susi
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 430
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Korth Sky Marshal - 9mm

Beitragvon susi » Do 17. Mai 2018, 14:49

Ich wollte auch so eine Sky Marshal kaufen. Vor gut einem Jahr war es so weit und ich war probeschießen. Leider gleich der dritte Schuß eine Hemmung. Munition weis ich nicht, was es war. Aber für mich war klar: nicht kaufen. Schöne Waffe, aber vielleicht muß die erst weiter entwickelt werden.
Grüße
susi


Zurück zu „Just for fun“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste