Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Alles was Spass macht - gern auch mit Waffenbezug. Bitte postet/verlinkt nur urheberrechtlich unbedenkliches Material!
Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8154
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von doc steel » Mo 12. Aug 2019, 17:25

Evilcannibal79 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 16:48
also da hilft ja wohl gar nix mehr........
Ich hab echt selten so eine gequirlte Scheixxe gelesen.
Wer erzhählt den Menschen denn so einen Schwachsinn?
da kann man gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte :(
aber geh, wieso denn?
ich mag sie, diese danielle cotten.
die hilft mit bei der reduzierung der menschlichen rasse! das ist sehr sympathisch.
wegen der dummheit anderer, so lange sie mich nicht betrifft, hab i mi no nie geärgert!
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von rhodium » Mo 12. Aug 2019, 18:45

Unsäglich dumm ...
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1031
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Alaskan454 » Mo 12. Aug 2019, 19:13

Zu deren Glück waren ihre Eltern nicht so vorrausschauend. Mir kommt dermaßen das Kotzen wenn kleine Kinder aufgrund einer schweren Krankheit sterben müssen und andere Vollkoffer töten ein kleines Lebewesen wegen ihrem Pecker
22.lr, 9mm, 44.Magnum & 454.Casull

Yoshi
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 15:26

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Yoshi » Mo 12. Aug 2019, 19:56

Ich teile das grundsätzlich- allerdings denk i ma, da isses eh gscheiter so, als wenn dann in 15-20 Jahren nochamal so a Pfosten mehr herum rennt- weil die Chance, dass Kinder von solchen Leuten normal werden is eher gering...

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1031
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Alaskan454 » Mo 12. Aug 2019, 20:20

Ja aber da sieht man wieder mal schön, wie weit es mit der Moral her ist bei den sogenannten Weltverbesserern.
22.lr, 9mm, 44.Magnum & 454.Casull

Benutzeravatar
Undertaker
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 614
Registriert: Mi 24. Aug 2011, 12:19
Wohnort: Über der Donau

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Undertaker » Mo 12. Aug 2019, 20:59

Gelöscht weil unpolitische Annäherung an die Thematik #birthstrike letztlich unmöglich ist.
Sent from my NOKIA 1011 using Takatuka

Grüße vom Undertaker

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1127
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Paddy91 » Mo 12. Aug 2019, 21:57

Hahaha solch Dummheit amüsiert mich. Der birthstrike von 2000 Fanatikern der Twitteria wird dann wohl die afrikanische Bevölkerungsexplosion aufhalten.
Wobei ich schon gespannt bin wie sie sich dann aus der Zwickmühle rauswinden ohne dass ihre Doppelmoral zu offensichtlich wird.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2711
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Balistix » Di 13. Aug 2019, 06:33

MMn nur ein Feigenblatt für ihren Hedonismus/Egoismus (sieht man schön am "klimaschädlichen" Hund als Babyersatz). So kann man sich Verantwortung auch ersparen und dabei die selbstlose Märtyrerin spielen. :roll:
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - NFVÖ - SSC Stetten - PDSV

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Coolhand1980 » Di 13. Aug 2019, 14:41

Find ich gut, wenn sich diese der Propaganda völlig erlegenen Klimaalarmisten nicht mehr fortpflanzen wollen!
Das bedeutet in ein paar Jahren schon weniger Menschen... - ich mein Mitmenschen.

edit: Der letzte Satz wurde vom Moderator Weissi ein bissl abgeändert

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3384
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von rhodium » Mi 14. Aug 2019, 00:05

Man möge mir den Vergleich verzeihen aber vom rein logischen Standpunkt betrachtet sind Kinder sinnvoll und Haustiere ( das gilt auch für Hunde von Wach- und Schutzfunktionen bzw. Katzen von der Nagerdezimierung her mal abgesehen) nicht.

Meine Nachfahren sind (zumindest in der Theorie) fähig für mich im Alter zu sorgen ...
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23480
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von gewo » Mi 14. Aug 2019, 09:37

rhodium hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 00:05
Man möge mir den Vergleich verzeihen aber vom rein logischen Standpunkt betrachtet sind Kinder sinnvoll und Haustiere ( das gilt auch für Hunde von Wach- und Schutzfunktionen bzw. Katzen von der Nagerdezimierung her mal abgesehen) nicht.
Meine Nachfahren sind (zumindest in der Theorie) fähig für mich im Alter zu sorgen ...
dir ist schon klar dass dieses archaische weltbild

mann sorgt fuer frau
famile besteht aus mann+frau+kind(ern)
kinder sorgen fuer eltern
usw

sich grad in luft aufloest?
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
HS911
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1187
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:29

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von HS911 » Mi 14. Aug 2019, 10:07

das weltbild löst sich definitiv auf, bzw. ändert sich.

ob sich die welt auch ans neue weltbild anpassen wird, bleibt aber abzuwarten. :think:
If liberty means anything at all, it means the right to tell people what they do not want to hear.
George Orwell

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2711
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Balistix » Mi 14. Aug 2019, 10:23

Diese "Kinder sorgen für Eltern"-Denke ist überdies mit ein Grund für die Bevölkerungsexplosion in Staaten ohne funktionierende Sozialsysteme... welche wiederum von einigen hier als wesentlich stärkere Triebfeder der Klimaveränderung gegeißelt wird.
Leidenschaftlicher Taubenschach-Spieler und Troll-Fütterer.

ASL - NFVÖ - SSC Stetten - PDSV

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind meine persönliche Einschätzung und damit weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 666
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von susi » Mi 14. Aug 2019, 11:18

Balistix hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:23
Diese "Kinder sorgen für Eltern"-Denke ist überdies mit ein Grund für die Bevölkerungsexplosion in Staaten ohne funktionierende Sozialsysteme... welche wiederum von einigen hier als wesentlich stärkere Triebfeder der Klimaveränderung gegeißelt wird.
:clap:
Grüße
susi

Benutzeravatar
Nuss_95
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 351
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien

Re: Wie geht man als Eltern mit den selbsternannten Öko-Gretas um?

Beitrag von Nuss_95 » Mi 14. Aug 2019, 14:13

Balistix hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 10:23
Diese "Kinder sorgen für Eltern"-Denke ist überdies mit ein Grund für die Bevölkerungsexplosion in Staaten ohne funktionierende Sozialsysteme... welche wiederum von einigen hier als wesentlich stärkere Triebfeder der Klimaveränderung gegeißelt wird.
Jo eh, aber weißt eh, früher war ALLES besser.

Der ganze Thread ist halt eine reine Verkörperung von dem Meme:
Bild

Gesperrt