Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Hülse von Granulat trennen

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Most_viertler
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 09:41

Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Most_viertler » So 12. Nov 2017, 22:22

Hätte gerne gewusst wie ich nach dem Reinigen im Tumbler die Hülsen am besten vom Granulat trenne?

Normales grobes Küchensieb?
Trenntrommel?
Eigenbaulösung?

Wäre dankbar über Erfahrungswerte?
The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.

Benutzeravatar
Steirer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 972
Registriert: Do 17. Jun 2010, 22:27
Wohnort: BM

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Steirer » So 12. Nov 2017, 22:41

Alles probiert, Trenntrommel ist meiner Meinung nach die beste, schnellste und sauberste Lösung. Grauwolf!
Wer vor Metall, Holz und Plastik Angst hat, der bräuchte wirklich einen Test für seine Psyche!
Gerhard

9mm Para, .44 Mag, .45 ACP, .22lr, Vierling, .223 Rem, .308 Win, 8x50R, 8x57IS, .338 LM, Gauge 12

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3367
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon gunlove » Mo 13. Nov 2017, 07:04

Steirer hat geschrieben:Alles probiert, Trenntrommel ist meiner Meinung nach die beste, schnellste und sauberste Lösung. Grauwolf!

:text-+1: Ich habe habe diesbezüglich auch so ziemlich alles ausprobiert und mir damals u.a. den RCBS Separator http://rcbs.com/Products/Case-Preparati ... rator.aspx gekauft. Eine Entscheidung die ich bis heute nicht bereut habe!
Nagant M24 u. M28 gesucht: viewtopic.php?f=38&t=38436
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Qwasti
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 738
Registriert: So 13. Feb 2011, 10:48
Wohnort: Deutsch Wagram

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Qwasti » Mo 13. Nov 2017, 08:55

Ich hab auch so eine Trenntrommel vom Grauwolf und würde sie mir jederzeit wieder Kaufen.

Bei mir hat sie aber auch noch eine zweit verwendung die nicht zu verachten ist. Bei uns am Stand ist es sehr Staubig und wir haben sehr viele .22 im Kübel. Das Plastik Sieb ist gross genug das die .22 durch fallen, und relativ Schmutzfrei werden sie auch. Und das bei fast keinem Aufwand inerhalb kürzester Zeit. Von dem her fast schon ein muss Kauf!
Ich bin die Strafe Gottes und hättet ihr nicht so furchtbare Sünden begangen, so hätte Gott mich nicht als Strafe über euch kommen lassen.

Euer IT Abteilung

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon doc steel » Mo 13. Nov 2017, 11:40

Alles andere außer einem Hülsentrennapparat - so heißt das Trumm richtig - ist entweder Zeit- oder Geldverschwendung.

Nur der Herr Gunlove, der muss natürlich scho wieder was besseres haben... :whistle:
an Rotary Case/Media Separator hat der Gunlove.... :shifty:
als wie wenn a Hülsentrennapparat ned gnua wär, fürn Herrn Gunlove, gö? :snooty:
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 850
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon simultan4 » Mo 13. Nov 2017, 12:09

Ich habe (beschämend, aber doch) zwei IKEA Küchensiebe! Die zum Salat waschen!
War eigentlich eine Notlösung. Sieht hält nun aber schon Jahre!
Inhalt des Tumblers in eine Salatschüssel, die zweite darüber und die daraus geformte Kugel schüttle ich über einer Plastikwanne. Fertig.
Hülsen raus, Wanne mit den Sieben wieder unter die Werkbank.
Job done! :)
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3367
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon gunlove » Mo 13. Nov 2017, 13:01

doc steel hat geschrieben:Alles andere außer einem Hülsentrennapparat - so heißt das Trumm richtig - ist entweder Zeit- oder Geldverschwendung.

Nur der Herr Gunlove, der muss natürlich scho wieder was besseres haben... :whistle:
an Rotary Case/Media Separator hat der Gunlove.... :shifty:
als wie wenn a Hülsentrennapparat ned gnua wär, fürn Herrn Gunlove, gö? :snooty:

Jösas na! Gehns Herr Dokta, se wissn es doch eh! Fia mi nur des Beste, den Rest und ois aundre fia de Gäste!
De Leut schaun hoid ois wia de Maikäfa waun i vo mein Rotary Case/Media Separator red. :whistle:
Oba in Wohrheit, des wissns doch eh sölba a gaunz genau, is mei Rotary Case/Media Separator a nix aunders ois wia a gaunz gwehnlicha Hülsentrennapparat, nur hoid very special und ... von RCBS! 8-)
Nagant M24 u. M28 gesucht: viewtopic.php?f=38&t=38436
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Most_viertler
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 47
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 09:41

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Most_viertler » Mo 13. Nov 2017, 14:12

Na dann moi danke, des hilft mir scho weiter.
Mein wiederladetechnischer "Lehrherr" macht des mit an Eigenbausieb mit Deckel. Daher die Frage wie des sonst so gehandhabt wird.
The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do nothing.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon doc steel » Mo 13. Nov 2017, 16:20

Most_viertler hat geschrieben:Mein wiederladetechnischer "Lehrherr" macht des mit an Eigenbausieb mit Deckel.


Ja, 2h Arbeit, 2x 15km zum Baumarkt und um €10,- irgendwas kauft was ma dazu braucht nur weil des Trum um €40,- ja vüü z teia is!

Nachher fahrma 30km weit günstig tanken und weil ma grad da san gemma glei zum Wirtn umme weil da gibt's heut a Schnitzelmenü um €4,50! Es is zwar erscht 09:00 aber wurscht, was ma ham hamma!
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Reiflinger
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 53
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 12:15
Wohnort: Leoben

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Reiflinger » Di 14. Nov 2017, 20:02

Ich nehme als "Sieb" einen Fahrradkorb und einen Wäschekorb zum auffangen des Granulates.

Ein Tuch über den Fahrradkorb, das ganze in den Wäschekorb, ein paar mal Schütteln und fertig. Das funktioniert einwandfrei.

derebi
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Dez 2016, 15:47

Hülse von Granulat trennen

Beitragvon derebi » Do 16. Nov 2017, 21:40

Ein Sieb aus der Fritteuse. Der Korb ist ausreichend groß, das Sieben macht keinen Krach und Kosten liegen bei ca. 15 eur.

Realplutonium
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 32
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 09:58

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Realplutonium » So 19. Nov 2017, 07:39

Wir haben nun die ersten Hülsen mit Lyman Tuffnut Poliermedium gereinigt und anschließend gesiebt.
Jetzt ist aber feiner roter Staub in den Hülsen drinnen, einfach ignorieren oder sollte der raus?
Wenn ja wie?

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon doc steel » So 19. Nov 2017, 07:57

Staub der INNEN in den Hülsen ist, kann getrost ignoriert werden.
Der wird beim Abschiessen sowieso mit verbrannt und ändert auch nichts am Schussverhalten.

Nach dem ersten ein, zwei Mal tumbeln mit Tuffnut haftet immer ein wenig Staub auch aussen an der Hülse.
Das gibt sich aber mit der Zeit und stört beim Kalibrieren nicht.
Der hartmetallring in der Kalibriermatrize schiebt die Staubschicht beim Kalibriervorgang sowieso mit nach unten,
egal ob die Hülsen vor dem kalibrieren mit Case Lube behandelt werden oder nicht.

Wen der Staub trotzdem stört, der wird nicht umhin kommen die Hülsen entweder in ein altes Frottehandtuch einzuschlagen
um sie darin ein wenig hin und her zu rollen oder die Hülsen zu waschen.
Insgesamt aber ein Aufwand der überhaupt keinen Effekt auf die weitere Verarbeitung hat, ausser dass es sinnlose Mehrarbeit ist.

Wenn man das Wiederladen als vom Schiessen getrenntes Hobby betreibt, kann man sich natürlich jede beliebige Methode zur Hülsen-Komplettreinigung ausdenken und betreiben.
Wenn das Wiederladen aber nur eine Notwendigkeit zur Munitionsbeschaffung darstellt, ist trocken tumbeln die schnellste, effizienteste
Methode mit dem geringsten Arbeitsaufwand. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Realplutonium
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 32
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 09:58

Re: Hülse von Granulat trennen

Beitragvon Realplutonium » So 19. Nov 2017, 08:27

Alles klar, danke dir für die rasche Antwort.


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste