Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

"Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Schuttwegraeumer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 412
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

"Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Schuttwegraeumer » Do 11. Jan 2018, 21:30

Da ich ja eine neue 300 WIN MAG Büchse habe bin ich mal im Netz durchgegangen was es so an Munition gibt.

Da die Serienmunition oft wegbleibt vond er Grenze von 4300 Bar ist sicher noch Luft nach oben.
Was ist so das stärkste was die Wiederlader hier in diesem Kaliber geladen haben?

Wenn man nicht die Leistung einer starken 300 WINMAG braucht, wie reduziert man beim Wiederladen am besten die Leistung?
Einfach nur weniger Pulver dosieren oder gibt das Probleme wenn die Hülse dann relativ leer bleibt?

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1055
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Steelman » Do 11. Jan 2018, 22:06

Schuttwegraeumer hat geschrieben:Da ich ja eine neue 300 WIN MAG Büchse habe bin ich mal im Netz durchgegangen was es so an Munition gibt.

Da die Serienmunition oft wegbleibt vond er Grenze von 4300 Bar ist sicher noch Luft nach oben.
Was ist so das stärkste was die Wiederlader hier in diesem Kaliber geladen haben?

Wenn man nicht die Leistung einer starken 300 WINMAG braucht, wie reduziert man beim Wiederladen am besten die Leistung?
Einfach nur weniger Pulver dosieren oder gibt das Probleme wenn die Hülse dann relativ leer bleibt?


Zur ersten Frage: Nach oben hin habe ich die .300WinMag nie ganz ausreizen können. Blattlvolle Hülse mit N165 u. ein 180gr PSP drauf, u. schon ist der Primer nach abfeuern aus der Hülse gefallen. Da habe ich dann keine weiteren Versuche gemacht.
ACHTUNG, NICHT NACHMACHEN!

Zur zweiten Frage: Das "schnellste" Pulver das ich verwendet habe war 62-64gr (je nach Hülsenvolumen) N150 in Verbindung mit 168gr Matchking. Das ist ca. 60-65% des Hülsenvolumen, m.E. noch keine Gefahr des SEE (secondary explosion effect)
Das ging sehr präzise auf 100m, u. an der Hülse/Primer keine Anzeichen von Überdruck.
ACHTUNG, NICHT NACHMACHEN!

Und das übliche Sprücherl: Jeder Wiedetlader handelt eigenverantwortlich


LG Steelman
Nicht WAS du bist bestimmt den Wert, WIE du es bist ist´s was dich ehrt!

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 821
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon karl255 » Fr 12. Jan 2018, 07:02

Habts schonmal in die LAdedaten von Vithakraut reingesehen, was die da alles schreiben?

Schuttwegraeumer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 412
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Schuttwegraeumer » Fr 12. Jan 2018, 07:29

karl255 hat geschrieben:Habts schonmal in die LAdedaten von Vithakraut reingesehen, was die da alles schreiben?


Finde da nix.
Meinst du eventuell vihtavuori?

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1055
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Steelman » Fr 12. Jan 2018, 11:21

karl255 hat geschrieben:Habts schonmal in die LAdedaten von Vithakraut reingesehen, was die da alles schreiben?


Nachdem du "habts" schreibst, vermute ich, dass du in Mehrzahl sprichst.
Daraus resolutiert, dass ich mich von dir angesprochen fühle.

Die Antwort auf deine Frage lautet: JA, u. ich vermute, öfter als du.

Und im weiteren ist dein posting dem TS sicher gaaaaanz hilfreich.

*Kopfschüttel*
Nicht WAS du bist bestimmt den Wert, WIE du es bist ist´s was dich ehrt!

Schuttwegraeumer
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 412
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Schuttwegraeumer » Fr 12. Jan 2018, 20:24

Ich habe mal auf
http://www.vihtavuori.com/en/reloading- ... agnum.html
von ein paar Laborierungen die E0 ausgerechnet.
Eher enttäuschend, 4000 Joule erreicht ja eine 7x64 wenn sie stark ist.

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 7969
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon Teal'c » Fr 12. Jan 2018, 20:35

Schuttwegraeumer hat geschrieben:Ich habe mal auf
http://www.vihtavuori.com/en/reloading- ... agnum.html
von ein paar Laborierungen die E0 ausgerechnet.
Eher enttäuschend, 4000 Joule erreicht ja eine 7x64 wenn sie stark ist.

hab die genauen Daten leider nicht im Kopf, aber laut Joule Rechner hat meine Ladung mit 168gr Geschoss und dem N160 knapp über 5000 Joule
Bild

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 444
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: "Full load" und "verkürzte Ladung" bei 300 WIN MAG?

Beitragvon WSM_Bertl » Sa 13. Jan 2018, 07:58

76gr Mrp-2 und 215gr Hybrid bringen aus 720mm Lauf 865m/s. Sind 5200 Joule.
Wer die Ladung nachbastelt is selber schuld.


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _mike_ und 5 Gäste