Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

7×64 Ladeempfehlung gesucht

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1706
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon sauersigi » Mo 12. Mär 2018, 21:41

Werte Freunde,
Die eher allgemein gehaltene Frage betrifft die Suche nach einer Jaglichen Laborierung aus einer Sabatti Saphir im Kaliber 7×64.
Leider ist nirgendwo ein Anhaltspunkt zur Laufgeometrie zu finden. ( Twist).
Wie ich dann Labos erarbeite ist mir grundsätzlich klar und ich scheue auch den Aufwand nicht, habe aber die Hoffnung einer von Euch kann mir einen Startpunkt für Jagliche Geschosse geben, gerne auch bleifrei. Die Waffe soll als Universalwaffe für ( ich hoffe ich zitiere richtig), Rehwild und Schwarzwild Verwendung finden und idealerweise eine Minimalzerstörungslösung für die Fleischjagd sein. (Optimale Trefferlage vorausgesetzt)
Danke vorab für die Hilfe.
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 827
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon MauserM03 » Mo 12. Mär 2018, 23:33

Servus,

Da die Waffe modern ist sollten bleifreie gut passen. Würde Barnes ttsx oder Aero mit 120 oder 140 gr wählen. Das Schwerere eher wenn auch Wildschweine bejagt werden sollen.

Bleihältig ein gebondetes Geschoss zb Nosler Partition, Accubond o.ä im Bereich 150 bis 170 gr.

Damit ist die 7x64 auch angenehm zu schießen.
Klassiker bei den „alten Waffen“ mit teilweise sehr langem Übergang sind schwerere Geschosse >170 gr. U.a. TUG, TIG . aus solchen Waffen fliegen die schwereren und damit auch längeren meist besser.
Hatte auch sehr präzise Ergebnisse mit RWS H–Mantel oder DK. Ersteres aber oft sehr zerstörend.

LG Mauser

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1706
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon sauersigi » Di 13. Mär 2018, 07:15

Ist es generell ratsam sich vorrangig mit bleifreien Geschosstypen auseinanderzusetzen? Wegen der Bleifreisetzung etc...
In einer anderen Waffe ( 98er Derivat)werden TIG Geschosse verwendet.
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 827
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon MauserM03 » Di 13. Mär 2018, 08:00

Das ist auf der einen Seite eine "Glaubensfrage" andererseits gibt es einen starken Trend die Bleikontamination beim Wildbret zu vermeiden durch bleifreie Geschoße.

Von der Wirkung haben beide Vor- und Nachteile, man kann nicht generell sagen das eine oder andere wäre in allen Punkten besser.
In DE wird teilweise bleifrei vorgeschrieben (z.B. Staatsforste) möglicherweise gibt es das bei uns regional auch, hab dazu aber keine Erfahrung.

Wenn du mit TIG zufrieden bist kannst darauf aufbauen, sind sicher nicht schlecht.

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 899
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon hari » Di 13. Mär 2018, 08:22

mit der Wirkung vom 140er TTSX war ich sehr zufrieden. Kingharald gab mir damals eine Ladungsempfehlung die aus meiner alten Steyr Luxus einwandfrei flog.

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1706
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon sauersigi » Di 13. Mär 2018, 11:10

hari hat geschrieben:mit der Wirkung vom 140er TTSX war ich sehr zufrieden. Kingharald gab mir damals eine Ladungsempfehlung die aus meiner alten Steyr Luxus einwandfrei flog.

Die Ladeempfehlung vom Kingharald habe ich eh gefunden, da sich diese aber auf ältere Waffen bezogen hatten war ich nicht ganz davon überzeugt. Von wegen Übergangs bereich etc...
Die Tig geschosse waren bis jetzt immer ausreichend lt. Aussage des Kollegen.
Werde darauf mal eine Ladeleiter aufbauen...
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

kingharald
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 128
Registriert: So 30. Sep 2012, 13:04

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon kingharald » Di 13. Mär 2018, 12:30

Neue 7x64 werden den gleichen Übergang haben schätze ich.
Ist ja genormt mit CIP.
Ansonsten Geschoss halt tiefer setzen.
Vergiss nicht die TIG sind Nickelüberzogen, bekommt man kaum aus Lauf raus.

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 899
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon hari » Di 13. Mär 2018, 16:21

Die Ladung vom kingharald fliegt auch aus der SBS 96 eines Freundes einwandfrei. So alt ist die noch nicht :-)

Sauer202
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon Sauer202 » Di 13. Mär 2018, 20:21

Die 7x64 ist nicht gerade die beste Wahl für die Fleischjagd. Da gibt es bessere Optionen wie die 8x57is.

Aber mit schweren Geschoßen und sanfter Ladung kannst du einiges erreichen. Mit TTSX hatte ich in mehreren Kalibern gute Erfahrungen gesammelt.

Temudjin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 246
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: 7×64 Ladeempfehlung gesucht

Beitragvon Temudjin » Di 13. Mär 2018, 22:35

Ich hab die MJG vom Möller nach seiner Ladungsempfehlung in meiner Voere verschossen,.. haben aus der alten Bixn sauber auf 4 cm zammghalten.. und s Wild is auch nach spätestens 30 m glegen
Aut viam inveniam aut faciam


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast