Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Wiederladen .338 Lapua Magnum

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".

Moderatoren: brummbaer72, Maggo, BigBen

Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1113
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon approach_lowg » So 20. Okt 2013, 19:02

Servus werner.

Nö, nix zu schade. Meine Lapua Murmln sind auch toll aber die neuen SOLR 255 sind so richtig klass lang und ich hoffe dass die dinger auch gut fliegen.

Werd ma alles sehen und i werd dann berichten.


LG Rene

WillyDIXON
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 101
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:21
Wohnort: Nähe Innsbruck

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon WillyDIXON » Mo 21. Okt 2013, 18:54

Hi Approach - freu` mich schon auf Deinen "Bericht" und Du machst sicher wieder tolle Bilder...
GOOOD SHOOOTING !!!
and 1st rule of gunfighting - H A V E a gun (J.C.)

Benutzeravatar
Charles
Supporter Mr. Blackpowder
Supporter Mr. Blackpowder
Beiträge: 6784
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:24
Wohnort: Hoch droben in den Bergen

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon Charles » Mi 23. Okt 2013, 18:50

Sodala, habe heute irgendwie doch noch geschafft, zum 100m Schießstand zu fahren.


Die 285grs. Hornady Geschosse habe ich vor einigen Tagen von Alzey Wiederladen erhalten, beim Abwiegen und Vermessen zeigt es sich, daß bei diesen Geschossen eine große Streuung gibt bezüglich Länge und Gewicht, leider.

Wurscht, 5 passende Geschosse ausgesucht, aus dem Bauch heraus 81grs. N560 hergenommen, und heute die Wahrheit:

Die 285grs. harmonieren sehr gut mit dem 9er Drall, bin ich froh!


Bild


Ich mache demnächst eine Ladungsleiter, dann wissen wir den genauen Pulverbedarf.

Die restlichen 45 Geschosse werden aber für die Ramsau übermorgen verladen, die Ladungsleiter kann ich erst laden, sobald ich die nächste Bestellung beim Alzey erhalte.



Charles

Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1113
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon approach_lowg » Mi 23. Okt 2013, 19:24

Charles hat geschrieben:Sodala, habe heute irgendwie doch noch geschafft, zum 100m Schießstand zu fahren.


Die 285grs. Hornady Geschosse habe ich vor einigen Tagen von Alzey Wiederladen erhalten, beim Abwiegen und Vermessen zeigt es sich, daß bei diesen Geschossen eine große Streuung gibt bezüglich Länge und Gewicht, leider.

Wurscht, 5 passende Geschosse ausgesucht, aus dem Bauch heraus 81grs. N560 hergenommen, und heute die Wahrheit:

Die 285grs. harmonieren sehr gut mit dem 9er Drall, bin ich froh!


Bild


Ich mache demnächst eine Ladungsleiter, dann wissen wir den genauen Pulverbedarf.

Die restlichen 45 Geschosse werden aber für die Ramsau übermorgen verladen, die Ladungsleiter kann ich erst laden, sobald ich die nächste Bestellung beim Alzey erhalte.



Charles



ja e sehr fesch.
hast die 300er scenar schon bekommen und verladen?

lg

Benutzeravatar
Charles
Supporter Mr. Blackpowder
Supporter Mr. Blackpowder
Beiträge: 6784
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:24
Wohnort: Hoch droben in den Bergen

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon Charles » Mi 23. Okt 2013, 19:35

Ja, habs bekommen, vielen Dank dafür, die tu ich morgen in Ruhe verladen, bin heute ziemlich fertig vom Hackeln der letzten drei Tage und der langen Autofahrt...

Benutzeravatar
buckshot
Supporter 7,62x51 NATO
Supporter 7,62x51 NATO
Beiträge: 5810
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 09:27

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon buckshot » Fr 25. Okt 2013, 22:14

falls es für die .338 WL gemeinde von interesse ist: Bofors RP15 ist endlich wieder im Lande (Pendant zum Norma MRP! - nur deutlich günstiger!)

WillyDIXON
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 101
Registriert: Di 4. Jan 2011, 18:21
Wohnort: Nähe Innsbruck

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon WillyDIXON » Sa 26. Okt 2013, 13:56

Hallo Smokin`

BRAVO - geht ja eh super auf die 100 M !!!!!!!!
GOOOD SHOOOTING !!!
and 1st rule of gunfighting - H A V E a gun (J.C.)

Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1113
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon approach_lowg » Sa 26. Okt 2013, 20:36

Hallo.

ich stells hier für die Sammlung auch noch rein.

http://www.pulverdampf.com/viewtopic.php?f=16&t=12739&p=314387#p314387

Das neue ZF wurde eingeschossen und zugleich die AEROs 338 255 mit dem 0,700 B/C getestet.
auf 300 Meter in Hibe.

So nebenbei. Die Leute in Hibe waren heute sehr freundlich, nicht wie sonst eine Zicke am Empfang sondern ein nettes Mäderl dass Kunden freundlich war.


LG Rene

Benutzeravatar
Charles
Supporter Mr. Blackpowder
Supporter Mr. Blackpowder
Beiträge: 6784
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:24
Wohnort: Hoch droben in den Bergen

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon Charles » Mi 4. Dez 2013, 22:02

Sodala, war wieder mal Ballern mit der 338er, hab endlich die ERA-TAC Ringe nach 6 Monaten Lieferzeit bekommen und sogleich das Kahles 624i montiert und eingeschossen.

Das bestes Schußbild von heute, die letzten 5 Schuss auf 100m:

Bild


Und für den sudernden Noergler ;) : Das kleine Schusspflaster verdeckt nichts, auf Fleck eingeschossen wurde die Ladung mit 285grs. Hornady Geschosse und N560er Pulver, die Ladung mit dem 300grs. Scenar und dem faden Lovex Pulver hat einfach eine andere Treffpunktlage vor allem bei den heutigen Minusgraden...

Bild

Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1113
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon approach_lowg » Mi 4. Dez 2013, 22:28

@charles

:clap:
Schaut gut aus, bravo

Benutzeravatar
Charles
Supporter Mr. Blackpowder
Supporter Mr. Blackpowder
Beiträge: 6784
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:24
Wohnort: Hoch droben in den Bergen

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon Charles » Mi 4. Dez 2013, 22:45

Danke :)

Nun sind leider alle 300grs. Scenar verschossen, hoffentlich treibe ich diesen Winter solche Geschosse auf.

Zur Not kann ich die 285grs. Hornady HPBT hernehmen, die gehen eh nicht schlecht.

Benutzeravatar
IT Guy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1496
Registriert: Di 14. Aug 2012, 16:02
Wohnort: Graz

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon IT Guy » Do 5. Dez 2013, 00:43

Charles hat geschrieben:...

Bild


Bist Du depat... do hättest die ja fost sölba daschossen, wenn des Kugal in der Richtung aus der Scheibn kummt... :violin: :whistle:
Es gibt für jede Lösung das passende Problem!
Bild

hataritimes
Beiträge: 1
Registriert: Do 5. Dez 2013, 14:10

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon hataritimes » Do 5. Dez 2013, 14:20

Guten tag an alle die 338 Lama laden und schiessen,

bin neu im Forum und will mich kurz vorstellen.

Komme aus Klagenfurt, 39 jahre alt, jage seit 20 jahren und auch seit 15 jahren wiederlader.
Bisher nur jagdliche kaliber für den eigengebrauch, früher hab ich auch scheiben geschossen, aber eigentlich nur zur Übung und trainingszwecken
um bei der Jagd sicher zu sein.
Seit geraumer zeit schwirrt mir das projekt 338 lapua im kopfe umher und nun hab ich die Gelegenheit eine rem 700 Police in dem kaliber günstig zu
erwerben.
Das ist aber für mich alles Neuland und nun bitte ich im ratschläge und tips zu dem Thema.
Die wichtigsten fragen sind:
ist die rem700 zu empfehlen, vor allem bei dem kaliber ?
Welche geschosse wären zu empfehlen, also ich muss sagen das mein Endziel der schuss auf 500m ist, und wenn ich mal das verlässlich
und präzise hinbring ev auch der jagdliche Einsatz ( Rotwild) dann folgt. Jedoch wirklich nach vorheriger zuverlässiger Übung und vertrauen in waffe und mich.
Freu mich schon über tipps und den einen oder anderen rat

danke
walter

Benutzeravatar
Armin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1051
Registriert: So 9. Mai 2010, 21:59

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon Armin » Do 6. Mär 2014, 09:06

Guten Morgen,
um diesen alten Faden wieder auszugraben: mein aktuelles Problem besteht in der geringen Lebensdauer meiner (sauteuren) Lapua-Hülsen. Nach dem dritten Wiederladezyklus zeigt der Hülsenmund bei rund 10% der Exemplare Risse. Mittlerweile habe ich auch Hülsen von RWS verladen - dasselbe Phänomen (allerdings schon nach dem zweiten Ladezyklus). Mittlerweile habe ich alle überlebenden Hülsen im Halsbereich angelassen (noch keine Ahnung, ob das was bringen wird).

Ich verwende die RCBS Gold-Medal-Matritze mit auswechselbarem Bushing. Mein Verdacht: Vielleicht ist bei meiner Waffe (TRG-42) das Patronenlager im vorderen Bereich etwas weit, sodaß das Bushing den Hülsenhals zu stark einzieht...? In diesem Fall würde das Material natürlich stark belastet, was den frühzeitigen Verschleiß erklären könnte.

Was meinen die Experten im Forum dazu? Das Bushing trägt übrigens die Markierung 365. Könnte eine größere Ausgabe mein Problem beseitigen? Für zweckdienliche Hinwesie danke ich im Voraus!
mit freundlichen Grüßen,
Armin
Right is right and left is wrong!

Benutzeravatar
30-06
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1233
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 12:59

Re: Wiederladen .338 Lapua Magnum

Beitragvon 30-06 » Do 6. Mär 2014, 10:22

Hast du das Bushing-Mass selbst ermittel,oder war es im Lieferumfang der Matrize? Könnte schon sein dass dieses etwas zu eng bemessen ist.Üblicherweise vermisst man eine abgeschossene Hülse und nimmt 2 tausendstel inch weniger für das Bushing Mass - also gemessene .370 -> .368 Bushing zB.
Lapua Hülsen sollten doch mehr als 2 Ladezyklen überleben....im Falle einer .308 Win bei mir mit abgedrehtem HH und kalibriert ohne Aufweiter sind die ersten Ausfälle nach 8-10 x laden.


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste