Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

.357 Magnum

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
imago
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:51

.357 Magnum

Beitragvon imago » Di 3. Sep 2013, 11:17

Moin aus Niedersachsen,

da ich schon länger mitlese, wollt ich euch doch endlich mal nerven :D

Ich bin noch (mehr oder weniger) Wiederladejungfrau. Ende letzten Jahres meinen Wiederladeschein gemacht.

Nun bin ich auf der Suche, nach einer "softeren" Ladung für meinen Dan Wesson (6") Revolver. Übermütig, wie ich war, habe ich mir schon einige Komponenten zusammen gekauft:

.357 Magnum Magtech Hülsen (http://www.gohunting.de/item/id/500-neu ... 09371.html) bereits bezündert

158gr SWC H&N Geschosse (verkupfert)

Hodgdon HP-38


Über Ladedaten wäre ich sehr glücklich.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: .357 Magnum

Beitragvon doc steel » Di 3. Sep 2013, 13:10

n'tag aus wean!

wieso fragst du hier nach wiederladedaten, wo man doch im netz so viel findet. sicher mehr als man dir hier berichten kann.

die .357 ist wie der name schon sagt eine magnumpatrone.
da steckt ein wenig schmalz dahinter.
und solche funktionieren gemeinhin mit weichei-ladungen nicht so besonders was den streukreis angeht.
abgesehen davon sind harte .357-er ladungen durchaus beherrschbar. wieso also was softes?

ps: alle ladedaten von den pulverherstellern, die als min. load ausgewiesen sind, sind eigentlich eh schon softe ladungen.
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

imago
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:51

Re: .357 Magnum

Beitragvon imago » Di 3. Sep 2013, 13:30

Dank dir!

Die meisten Seiten, die ich fand, haben überwiegend TopLoads beschrieben.

Raven
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1269
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 13:28

Re: .357 Magnum

Beitragvon Raven » Di 3. Sep 2013, 14:11

Wenn ich mit meiner 357er etwas gemütlicher schießen will nehme ich 38ger Bleirundkopf aus der Schüttelpackung... :mrgreen:

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 7945
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: .357 Magnum

Beitragvon Teal'c » Di 3. Sep 2013, 17:40

bitte google oder die Forensuche bemühen. Zum Thema 357mag gibts allein schon in dem Forum mehrere Threads, es wird schon langsam unübersichtlich wenn jetzt noch einer dazukommt...
Bild

Benutzeravatar
Helmal
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1796
Registriert: So 26. Aug 2012, 16:57
Wohnort: Nur du, mein Wien.

Re: .357 Magnum

Beitragvon Helmal » Di 3. Sep 2013, 20:34

Ich dachte immer, dass unter Top Loads besonders gut aus der jeweils angegebenen Waffen schießende Ladungen zu verstehen sind...
Der Schmu war ein äußerst liebenswertes Wesen. Er legte Eier, gab Milch und wurde geradezu ekstatisch, wenn man ihn hungrig ansah.

Black Knight
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 15:35

Re: .357 Magnum

Beitragvon Black Knight » Di 3. Sep 2013, 20:35

Schau auf der Webseite vom pulverhersteller was er bei dem geschoßgewicht empfiehlt - da kannst dich mal rantasten (es kann aber abweichungen geben wenn es nicht das gleiche geschoß ist (auf der Homepage vom Hersteller findest auch ein paar infos)

Darf ich fragen welchen dan wesson du hast ( mit oder ohne wechsellauf)
Habe ja selber den großen. 357er :)

Mfg Thomas
Member of Pulverdampf DODLSQUAD

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: .357 Magnum

Beitragvon doc steel » Di 3. Sep 2013, 23:08

Helmal hat geschrieben:Ich dachte immer, dass unter Top Loads besonders gut aus der jeweils angegebenen Waffen schießende Ladungen zu verstehen sind...


is aber beim dachten geblieben, gell?
sag mas amal so, die caliber toploads funktionieren gut, sind aber sicher nicht als allgemein gültige und unwiderruflich beste ladung anzusehen.
ich habe z.b. so eine ladung (200gr H&N HS KS .452"/hodgdon titegroup 5,0gr/ oal 30,7mm/federal primer) aus meiner 5 zölligen .45-er S&W 1911 DK verschossen.
ja eh, troffen hams, präzis warens ned mehr wie alle anderen auch, also ned so dass i ma jetzt vor begeisterung a autogramm geben tät aber dafür hat ma des dreckspulver die kanon dermassen versaut, dass ichs alle 1000 schuss komplett zerlegen musste und in ultraschall gschmissen hab.
des titegroup könnens sich in d schuach füllen!
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Xandl
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 790
Registriert: Fr 9. Sep 2011, 14:59

Re: .357 Magnum

Beitragvon Xandl » Di 3. Sep 2013, 23:36

Na na na, was redet's denn? Sicher kann man die .357er puderlind laden, dass sie sich anfühlt wie eine .38er. Zum Beispiel mit einem 158gr Kegelstumpf Hohlspitz von H&N und 5,1gr N320 und 40mm Länge gibt das eine Scheibenladung, die aus einem 686 recht gut fliegt und Mouchenzehner macht. Aus dem Python geht das aber nicht.

Alex

Benutzeravatar
Helmal
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1796
Registriert: So 26. Aug 2012, 16:57
Wohnort: Nur du, mein Wien.

Re: .357 Magnum

Beitragvon Helmal » Mi 4. Sep 2013, 00:12

Bist a bissal zwieder doc, oder hat dich wieder wer am gürtel umadum grissn? ;)
Der Schmu war ein äußerst liebenswertes Wesen. Er legte Eier, gab Milch und wurde geradezu ekstatisch, wenn man ihn hungrig ansah.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6750
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: .357 Magnum

Beitragvon doc steel » Mi 4. Sep 2013, 09:30

i bin ned zwider aber erfahrungsgemäß ist das titegroup a dreck.
ned mehr ned weniger.
willst a apferl? :D
lg und DVC,
doc steel

http://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
sandman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 21:54
Wohnort: Wien

Re: AW: .357 Magnum

Beitragvon sandman » Mi 4. Sep 2013, 09:34

Na da schau ich aber:
Gleich zwei andere Dan Wesson Besitzer

Ich hab den 715FB, also .357mag, 4Zoll, stainless, fixer Lauf....

Grüße

Sandman

Gesendet mit Tapatalk (inkl. Tippfehler)
.357mag, .45ACP, .22lr, .243win, 7x57, 7x64, .303Brit., .308win, 7,62x54R, .30-06, .300 Styria Magnum, 8x57IS, .338Lap.Mag., 11x36R, 16/70, 12/76, 10/89

imago
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 10:51

Re: .357 Magnum

Beitragvon imago » Mi 4. Sep 2013, 13:59

Hab meinen recht neu. Wo genau finde ich denn die Bezeichnung? :shock: :headslap:

Ist zumindest ein .357er mit einem 2", 4", 6" und 8" Wechsellauf :)

Black Knight
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 15:35

Re: .357 Magnum

Beitragvon Black Knight » Mi 4. Sep 2013, 19:06

Ich habe den dan wesson 740 in. 357 maximum mit dem 8 Zoll lauf inklusive einem 8 Zoll wechsellauf

Ich hätte gerne noch einen 6 und 10 zoll lauf dazu (weiß gar nicht ob es auch einen 4 und 14 zoll lauf auch gibt)
Zuletzt geändert von Black Knight am So 13. Jul 2014, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Member of Pulverdampf DODLSQUAD

Black Knight
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1178
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 15:35

Re: .357 Magnum

Beitragvon Black Knight » Mi 4. Sep 2013, 19:58

Black Knight hat geschrieben:Ich habe den dan wesson 740 in. 357 maximum mit dem 8 Zoll lauf inklusive einem 8 Zoll wechsellauf

Ich hätte gerne noch einen 6 und 10 zoll lauf dazu (weiß gar nicht ob es auch einen 4 und 14 zoll lauf auch gibt)
Member of Pulverdampf DODLSQUAD


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dogo Canario und 4 Gäste