Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Maxam Pulver

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Fzr1000
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 40
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 09:54

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Fzr1000 » Di 12. Dez 2017, 13:25

usu792 hat geschrieben:....
Was soll denn ein Pulverdach sein? o_O

LG,
Christoph


Servus Christoph,

lang hat`s gedauert bis ich das mit dem Foto hochladen verstanden habe, bzw. das dazu euín externes Programm (Abload.de) benötigt wird...

DAS ist ein Pulverdach, i.h.d. auf den Bildern das "Blech" im Pulverfüller erkennbar ist...

Bild

Bild

Bild

Wie gesagt, ist bei mir in allen verwendeten LeeProDiscs verbaut, so ist der Pulverdruck auf das Entnahmerohr immer identisch und die Füllmenge unterliegt weniger Schwankungen.
Kostet nicht viel, und im Vergleich zu den sonstigen WiLa.Ausgaben eigentlich schon gar nichts mehr...

Gruss
Fzr
LEE Classic Turret
LEE Auto Breech Lock PRO

usu792
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 154
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:39

Re: Maxam Pulver

Beitragvon usu792 » So 17. Dez 2017, 20:55

Ah, DAnke für die Aufklärung :)

Und wie kommt da das Pulver unter das Blech? o_O

Benutzeravatar
woolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2421
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 21:27
Wohnort: OÖ & Graz

Re: Maxam Pulver

Beitragvon woolf » So 17. Dez 2017, 21:07

Seitlich sind zwei Ausnehmungen im Blech.
https://www.google.at/search?q=pulverda ... 2&bih=1032

Benutzeravatar
Hirschberg
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 200
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 09:17

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Hirschberg » Mo 18. Dez 2017, 07:03

Fzr1000 hat geschrieben:Kostet nicht viel, ...


Kostet gar nichts wenn man es sich selber aus einem Dosendeckel oder -boden zuschneidet…
Gruß
H.

Benutzeravatar
fuel
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 12:05
Wohnort: nähe Innsbruck

Re: Maxam Pulver

Beitragvon fuel » Sa 6. Jan 2018, 16:49

DerHerr hat geschrieben:Jein, ich hab auf 4gr reduziert , und spiele jetzt etwas mit der OAL.
Im Moment bin ich auf 29,5mm.

Ich hab wie gesagt kein Chronometer , und ich hab auch keine RR.
Freistehend ist die Präzision gleich mit dem was ich sonnst schieße.

Die Munition funktioniert aus Xsix , G17 , Shadow und HK einwandfrei.

Mehr kann ich im moment nicht sagen.

Hab jetzt die 9mm mit dem CSB5 schon einiges für X6, Shadow2 und CZ75 ausprobiert:
Für mich überraschend sauber und angenehm "schiebender" gegenüber dem z.B. Do32.

Komponenten:
ZH S&P4.4;
übliche gebrauchte Hülsen gewaschen, mit OAL 27,0-28,3mm;
auf der Dillon650XL + dementsprechendem Crimp;
Geschosse + Pulvermenge:
100grs.H&N HP; 4,4grs.;
115grs.H&N HP; 4,25grs.;
125grs.H&N HP; 3,75-4,25grs.;
123grs.LOS HP; 3,5-4,3grs.;
145grs.LOS HP; 3,2-3,7grs.;

Für mein Präzigerät X6 kam ich auf beste Streukreise von 47mm (125H&N HP_4,2grs._Geco28,3mm),
wo ich durch genauere Selektion und Produktion noch auf engere Treffer hoffe.
S2 und CZ75 erfüllen jeweils IPSC-Trainings bzw. Faktor Qualitäten, Präzi nicht berauschend.
Text gewährlos, mfG msg alias fuel

Fuchs1975
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 367
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 19:38
Wohnort: NÖ Mostviertel

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Fuchs1975 » Sa 6. Jan 2018, 19:47

fuel hat geschrieben:
DerHerr hat geschrieben:Jein, ich hab auf 4gr reduziert , und spiele jetzt etwas mit der OAL.
Im Moment bin ich auf 29,5mm.

Ich hab wie gesagt kein Chronometer , und ich hab auch keine RR.
Freistehend ist die Präzision gleich mit dem was ich sonnst schieße.

Die Munition funktioniert aus Xsix , G17 , Shadow und HK einwandfrei.

Mehr kann ich im moment nicht sagen.

Hab jetzt die 9mm mit dem CSB5 schon einiges für X6, Shadow2 und CZ75 ausprobiert:
Für mich überraschend sauber und angenehm "schiebender" gegenüber dem z.B. Do32.

Komponenten:
ZH S&P4.4;
übliche gebrauchte Hülsen gewaschen, mit OAL 27,0-28,3mm;
auf der Dillon650XL + dementsprechendem Crimp;
Geschosse + Pulvermenge:
100grs.H&N HP; 4,4grs.;
115grs.H&N HP; 4,25grs.;
125grs.H&N HP; 3,75-4,25grs.;
123grs.LOS HP; 3,5-4,3grs.;
145grs.LOS HP; 3,2-3,7grs.;

Für mein Präzigerät X6 kam ich auf beste Streukreise von 47mm (125H&N HP_4,2grs._Geco28,3mm),
wo ich durch genauere Selektion und Produktion noch auf engere Treffer hoffe.
S2 und CZ75 erfüllen jeweils IPSC-Trainings bzw. Faktor Qualitäten, Präzi nicht berauschend.


Hi
deine Ladungen haben mit den max Ladungen alle Überdruck
Vo Werte hast auch dazu ?
lg

Fuchs1975
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 367
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 19:38
Wohnort: NÖ Mostviertel

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Fuchs1975 » Sa 6. Jan 2018, 19:50

Fzr1000 hat geschrieben:
usu792 hat geschrieben:Hat schonmal jemand 357er damit geladen?
Eventünell mit 158 gr LOS oder Alsa Pro Geschoßen? :)

LG!
Christoph


Hallo Christoph,
habe CSB2 auf der LeeTurret auf .38 Spezial geladen.
Funktionert wunrderbar, LÜA sind 39,00 mm, FG zwischen 5,5grs und 6,5 grs., wobei die S&B-Zünder SPN bei den 6,5ern schon leichte Krater um den Schlagbolzenabdruck zeigen.
Dazwischen liegst Du gut, habe bei mir jetzt die .55er Lochscheibe im Pro Disc-Füller drin, alles paletti.

Wobei meine ProDisc die Plättchen bei weitem nicht so genau portioniert wie Stäbchenpulver.
Hier muss ich noch nachbessern...
Werde aber auf meine bewährten und geliebten Reload Swiss RS12 und RS24 zurückschwenken wenn ich keine konstankten Füllgewichte herbekomme mit MAXAM CSB2.

PS.: Die Munition geht NUR und AUSSCHLIESSLICH in .357er Revolver. In .38er würde ich diese Nicht verladen bis ich Ergebnisse vom Beschussamt habe!

DIESE LADEDATEN SIND NICHT VOM BESCHUSSAMT GEPRÜFT. KEINE GEWÄHR AUF DIESE LADEEDATEN:
JEDER WIEDERLADER HANDELT AUF EIGENES RISIKO


Hi
und was sagt das Beschußamt zu der Ladung ?
lg

Benutzeravatar
fuel
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 12:05
Wohnort: nähe Innsbruck

Re: Maxam Pulver

Beitragvon fuel » Sa 6. Jan 2018, 23:51

Fuchs1975 hat geschrieben:
fuel hat geschrieben:
DerHerr hat geschrieben:Jein, ich hab auf 4gr reduziert , und spiele jetzt etwas mit der OAL.
Im Moment bin ich auf 29,5mm.

Ich hab wie gesagt kein Chronometer , und ich hab auch keine RR.
Freistehend ist die Präzision gleich mit dem was ich sonnst schieße.

Die Munition funktioniert aus Xsix , G17 , Shadow und HK einwandfrei.

Mehr kann ich im moment nicht sagen.

Hab jetzt die 9mm mit dem CSB5 schon einiges für X6, Shadow2 und CZ75 ausprobiert:
Für mich überraschend sauber und angenehm "schiebender" gegenüber dem z.B. Do32.

Komponenten:
ZH S&P4.4;
übliche gebrauchte Hülsen gewaschen, mit OAL 27,0-28,3mm;
auf der Dillon650XL + dementsprechendem Crimp;
Geschosse + Pulvermenge:
100grs.H&N HP; 4,4grs.;
115grs.H&N HP; 4,25grs.;
125grs.H&N HP; 3,75-4,25grs.;
123grs.LOS HP; 3,5-4,3grs.;
145grs.LOS HP; 3,2-3,7grs.;

Für mein Präzigerät X6 kam ich auf beste Streukreise von 47mm (125H&N HP_4,2grs._Geco28,3mm),
wo ich durch genauere Selektion und Produktion noch auf engere Treffer hoffe.
S2 und CZ75 erfüllen jeweils IPSC-Trainings bzw. Faktor Qualitäten, Präzi nicht berauschend.


Hi
deine Ladungen haben mit den max Ladungen alle Überdruck
Vo Werte hast auch dazu ?
lg

Danke für Deine Aufmerksamkeit, aber sorry, Deine letzte "Ferndiagnose" wird nicht auf Deine Erfahrung und/oder Praxis beruhen, sondern wie ich vermute aus verschiedenen Tabellen oder QL-Ergebnissen. Wie in der Vergangenheit schon öfters geschrieben und besprochen nicht sehr realitätsnah und meist übervorsichtig in ihren Aussagen. Des Weiteren sind mir Deine letzten Beiträge diesbezüglich, die hauptsächlich als Fragen formuliert waren aufgefallen. Aber! die Ladungen waren nicht beim Beschußamt und Du bist ein alter Fuchs (Wortspiel) - Also, wie kommst Du auf die Aussage des Überdruckes der angeführten max. Ladungen bei nicht def. OALs.
In der Zwischenzeit werde ich etwaige Vo und FPs eruieren.
Nichts für ungut! Schützengruß
Text gewährlos, mfG msg alias fuel

Fuchs1975
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 367
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 19:38
Wohnort: NÖ Mostviertel

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Fuchs1975 » So 7. Jan 2018, 09:30

fuel hat geschrieben:
Fuchs1975 hat geschrieben:
fuel hat geschrieben:Hab jetzt die 9mm mit dem CSB5 schon einiges für X6, Shadow2 und CZ75 ausprobiert:
Für mich überraschend sauber und angenehm "schiebender" gegenüber dem z.B. Do32.

Komponenten:
ZH S&P4.4;
übliche gebrauchte Hülsen gewaschen, mit OAL 27,0-28,3mm;
auf der Dillon650XL + dementsprechendem Crimp;
Geschosse + Pulvermenge:
100grs.H&N HP; 4,4grs.;
115grs.H&N HP; 4,25grs.;
125grs.H&N HP; 3,75-4,25grs.;
123grs.LOS HP; 3,5-4,3grs.;
145grs.LOS HP; 3,2-3,7grs.;

Für mein Präzigerät X6 kam ich auf beste Streukreise von 47mm (125H&N HP_4,2grs._Geco28,3mm),
wo ich durch genauere Selektion und Produktion noch auf engere Treffer hoffe.
S2 und CZ75 erfüllen jeweils IPSC-Trainings bzw. Faktor Qualitäten, Präzi nicht berauschend.


Hi
deine Ladungen haben mit den max Ladungen alle Überdruck
Vo Werte hast auch dazu ?
lg

Danke für Deine Aufmerksamkeit, aber sorry, Deine letzte "Ferndiagnose" wird nicht auf Deine Erfahrung und/oder Praxis beruhen, sondern wie ich vermute aus verschiedenen Tabellen oder QL-Ergebnissen. Wie in der Vergangenheit schon öfters geschrieben und besprochen nicht sehr realitätsnah und meist übervorsichtig in ihren Aussagen. Des Weiteren sind mir Deine letzten Beiträge diesbezüglich, die hauptsächlich als Fragen formuliert waren aufgefallen. Aber! die Ladungen waren nicht beim Beschußamt und Du bist ein alter Fuchs (Wortspiel) - Also, wie kommst Du auf die Aussage des Überdruckes der angeführten max. Ladungen bei nicht def. OALs.
In der Zwischenzeit werde ich etwaige Vo und FPs eruieren.
Nichts für ungut! Schützengruß


Hi
Deine Vermutungen sind falsch ,meine Aussagen beruhen auf Messergebnissen vom Beschußamt
OAL brauchst eh keine hinschreiben weil bei Shadow 1 Shadow 2 und cz75 cz TS passen HP Los und H&N HP mit max 27,8 ins Lager
Laut Beschußamt haben die 123gr LOS HP bei 27,6 und 4,1 gr Überdruck
vergiss QL bei KW Patronen da ist der Gasdruck oft um bis zu 1000 bar daneben(bezieht sich auch auf Messwerte vom BA )

lg

Benutzeravatar
fuel
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 12:05
Wohnort: nähe Innsbruck

Re: Maxam Pulver

Beitragvon fuel » So 7. Jan 2018, 12:28

Fuchs1975 hat geschrieben:
fuel hat geschrieben:
Fuchs1975 hat geschrieben:
Hi
deine Ladungen haben mit den max Ladungen alle Überdruck
Vo Werte hast auch dazu ?
lg

Danke für Deine Aufmerksamkeit, aber sorry, Deine letzte "Ferndiagnose" wird nicht auf Deine Erfahrung und/oder Praxis beruhen, sondern wie ich vermute aus verschiedenen Tabellen oder QL-Ergebnissen. Wie in der Vergangenheit schon öfters geschrieben und besprochen nicht sehr realitätsnah und meist übervorsichtig in ihren Aussagen. Des Weiteren sind mir Deine letzten Beiträge diesbezüglich, die hauptsächlich als Fragen formuliert waren aufgefallen. Aber! die Ladungen waren nicht beim Beschußamt und Du bist ein alter Fuchs (Wortspiel) - Also, wie kommst Du auf die Aussage des Überdruckes der angeführten max. Ladungen bei nicht def. OALs.
In der Zwischenzeit werde ich etwaige Vo und FPs eruieren.
Nichts für ungut! Schützengruß


Hi
Deine Vermutungen sind falsch ,meine Aussagen beruhen auf Messergebnissen vom Beschußamt
OAL brauchst eh keine hinschreiben weil bei Shadow 1 Shadow 2 und cz75 cz TS passen HP Los und H&N HP mit max 27,8 ins Lager
Laut Beschußamt haben die 123gr LOS HP bei 27,6 und 4,1 gr Überdruck
vergiss QL bei KW Patronen da ist der Gasdruck oft um bis zu 1000 bar daneben(bezieht sich auch auf Messwerte vom BA )

lg

Hallo, den letzten Satz sehe ich auch so.
Nun die ergänzende Auflistung der max Ladungen mit CSB5 + S&B4.4Primer:

SIG X6 alt (Patronenlager für H&N HP max 28,5mmOAL)
100grs.H&N HP; 4,4grs.; 28,0mmOAL; Vo~365m/s; FP~120
115grs.H&N HP; 4,25grs.; 28,0mmOAL; Vo~350m/s; FP~132
125grs.H&N HP;4,25grs.; 28,3mmOAL; Vo~338m/s; FP~140

Shadow2 (Patronenlager für LOS HP max 28,3mmOAL)
123grs.LOS HP; 4,3grs.; 28,3mmOAL; Vo~350m/s; FP~142
145grs.LOS HP; 3,7grs.; 28,1mmOAL; Vo~300m/s; FP~143

CZ75 (Patronenlager für LOS HP max 27,1mmOAL)
123grs.LOS HP; 3,5grs.; 27,1mmOAL; Vo~290m/s; FP~117 Trainigsmun

Die Patronen mit kürzeren OALs haben geringere Pulverladungen, wobei keiner der Aufgelisteten eine Referenz darstellen soll. Ich möchte aber auf den sauberen Abbrand, der sehr verhaltenen Verunreinigung und (nach ca. 1000 Schuss) die relative leichte Reinigung der Pistole (mit GunCoating eingelassen) hinweisen.
Die Funktionen waren voll gegeben und in keiner Weise auffällig. Das Maxam CSB5 (grobe Plätchenform) ist in dieser Ladegröße auf der 650xl mit max +/- 0,07grs. Abweichungen verladbar (nach einigen Patronen im "Produktionsmodus" werden die Abweichungen mMn geringer). Das CSB5 benutzte ich bei Temperaturen von -5°C bis 15°C, kann aber auf Grund der verschiedenen Ladungen keine signifikante Aussage bezüglich der Temperaturfühligkeit geben. Bei höheren Temperaturen(schwankungen) könnte das PSB+5 interessieren. Es ist laut Manual geringfügig "schwächer", Form und Dosierbarkeit sind mir unbekannt. Preis wird gleich günstig sein. Wer hat damit schon Erfahrungen sammeln können? (Wer schießt richtig viel mit Maxam)
Fuchs1975@ Ist Deiner Meinung (Beschußamt) nach bei diesen OALs der Überdruck gegeben?
Zuletzt geändert von fuel am Di 23. Jan 2018, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Text gewährlos, mfG msg alias fuel

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 152
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Maxam Pulver

Beitragvon DerHerr » So 7. Jan 2018, 13:59

Leute lasst doch mal diese ständigen Fullquotes.
Das ist echt anstrengend zu lesen , man kann seinen Quote auch dementsprechend auf das Wesentliche kürzen.

Ich habe 2017 fast ausschließlich Maxam geschossen und bin noch immer zufrieden.

Zu den Überdrücken kann ich zwar nix sagen , aber bei der Pulvermenge glaub ich nicht , dass man schnell mal um 1000bar daneben ist.
Sollte ja auch irgendwann mal an den ZH und Hülsen erkennbar sein. Ich hatte damit noch nie Probleme bzw keine der typischen Anzeichen und hab auch schon mal mehr Pulver genommen.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20465
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Maxam Pulver

Beitragvon gewo » So 7. Jan 2018, 14:01

DerHerr hat geschrieben:Leute lasst doch mal diese ständigen Fullquotes.
Das ist echt anstrengend zu lesen , man kann seinen Quote auch dementsprechend auf das Wesentliche kürzen.

n.


auf handy oder tablet fast nicht moeglich ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 152
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Maxam Pulver

Beitragvon DerHerr » So 7. Jan 2018, 15:56

gewo hat geschrieben:
auf handy oder tablet fast nicht moeglich ...


Also ich hab weder mit Handy noch mit Tablet ein Problem damit meine quotes zu kürzen .

Shadow55
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 13:51
Wohnort: Murtal

Re: Maxam Pulver

Beitragvon Shadow55 » Mo 22. Jan 2018, 12:11

Hallo DerHerr,
hättest Du eventuell für mich Ladedaten für die 9mm, 357mag und 38Spezial - und welches Maxam Pulver? Wenn geht die OAL auch, bitte.
Pulver werde ich wie immer beim Ruspeckhofer holen. Besten Preise und sehr, sehr freundlich.

Gruß
Herbert

Benutzeravatar
DerHerr
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 152
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:45
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Maxam Pulver

Beitragvon DerHerr » Di 23. Jan 2018, 17:55

Für die 9mm hab ich im Moment die Alsa Pro 124gr Geschosse mit 4,2gr CSB5 auf 29mm gesetzt . Fliegen aus der X6 ganz ok , bin aber noch nicht zufrieden.

357 und 38 lade ich noch nicht mit Maxam , da nehm ich das N110 von Vithavouri .


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste