Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

min L3 bei 9 Para

Pulver, Hülsen, Geschosse, Zündhütchen, Ausrüstung - Alles zum Thema "Wiederladen".
Forumsregeln
ACHTUNG! Es kann keinerlei Haftung für gepostete Ladedaten und sonstige Informationen übernommen werden. Jeder handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Wiederladen kann gefährlich sein und soll nur von Personen mit dem entsprechenden Fachwissen durchgeführt werden.
Benutzeravatar
Patrick1990
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 338
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 22:47

min L3 bei 9 Para

Beitragvon Patrick1990 » Mi 26. Jul 2017, 16:04

Hi,

Die L3 von 9 Para, steht laut CIP bei 19,15mm die -0,25 bedeutet, dass das Mindestmass wohl bei 18,90 liegt.

Ist dies das Minimum? Bin gerade am Vollkalibrieren von 9ern und habe nachgemessen, Mitutoyo Digital Schublehre (kein klumpert Werkzeug), manche haben ~18,80mm.
Aussortieren?

LG Patrick
IWÖ, NFVÖ Mitglied.
:at1:

Trijikon
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 91
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 13:55

Re: min L3 bei 9 Para

Beitragvon Trijikon » Mi 26. Jul 2017, 16:15

2-3 mal als Trainingsladung verladen und verschießen. Dann haben sie sich wahrscheinlich auf 19mm gestreckt und Du kannst sie wieder als exakte Patronen verwenden. Ob sich das bei Massenware wie 9x19 allerdings auszahlt ist fraglich.

LG Wolfgang
22 lr, 9mm Para, 38/357, 44 Remington Magnum.
36, 44 VL
6,5x55SE, .223 Remington, .308 Win
12/70
reload-smile

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: min L3 bei 9 Para

Beitragvon DerDaniel » Mi 26. Jul 2017, 16:23

Der hundertstel Millimeter macht jetzt nicht wirklich was aus.
Es ist nur interessant, da die 9mm über den Hülsenmund den Verschlussabstand bildet und daher der Schlabo den Zünder eventuell nicht mehr gescheit trifft. Außerdem leidet das Hülsenmaterial mehr je tiefer die Hülse im Lager steckt, da es sich mehr streckt. Aber auch das ist bei den Maßen recht egal.

Benutzeravatar
Patrick1990
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 338
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 22:47

Re: min L3 bei 9 Para

Beitragvon Patrick1990 » Mi 26. Jul 2017, 16:45

DerDaniel hat geschrieben:Der hundertstel Millimeter macht jetzt nicht wirklich was aus.
Es ist nur interessant, da die 9mm über den Hülsenmund den Verschlussabstand bildet und daher der Schlabo den Zünder eventuell nicht mehr gescheit trifft. Außerdem leidet das Hülsenmaterial mehr je tiefer die Hülse im Lager steckt, da es sich mehr streckt. Aber auch das ist bei den Maßen recht egal.


Werde es in Verbindung meiner Waffe mal ansehen, wenn der Verschlussabstand eingehalten wird verwende ich sie.

Wundert mich nur etwas aber okay Sachen gibt's die gibt's gar nicht.
IWÖ, NFVÖ Mitglied.
:at1:

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6962
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: min L3 bei 9 Para

Beitragvon doc steel » Mi 26. Jul 2017, 18:26

Also ich hab mittlerweile ich weiss nicht wieviele tausende 9mm Hülsen geladen und grundsätzliche Längenmessungen, nur zu Kontrollzwecken noch nie durchgeführt. Zu kurz war in den Pistolen eine Hülse noch nie.
Ich glaub das kannst vergessen, ausser du willst aus Präzisionsgründen wo alles ganz gleich sein soll und alle Variabilitäten ausgeschaltet werden sollen, deine Hülsen alle ganz gleich haben.
Der Schlagbolzen wird den Zünder, solange sie sich innerhalb der von dir gemessenen Tolaranzen bewegen, auf jeden Fall ausreichend erwischen.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Patrick1990
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 338
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 22:47

Re: min L3 bei 9 Para

Beitragvon Patrick1990 » Mi 26. Jul 2017, 19:31

doc steel hat geschrieben:Also ich hab mittlerweile ich weiss nicht wieviele tausende 9mm Hülsen geladen und grundsätzliche Längenmessungen, nur zu Kontrollzwecken noch nie durchgeführt. Zu kurz war in den Pistolen eine Hülse noch nie.
Ich glaub das kannst vergessen, ausser du willst aus Präzisionsgründen wo alles ganz gleich sein soll und alle Variabilitäten ausgeschaltet werden sollen, deine Hülsen alle ganz gleich haben.
Der Schlagbolzen wird den Zünder, solange sie sich innerhalb der von dir gemessenen Tolaranzen bewegen, auf jeden Fall ausreichend erwischen.


Danke Doc.

Okay nein soll keine 10er Scheibenladung werden. Eher was moderates ,billiges für Abzugtraining und das ganze Zeug was man halt so macht. Für Präzi würden die Hülsen aussortiert werden.
IWÖ, NFVÖ Mitglied.
:at1:


Zurück zu „Wiederladen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: preisi und 3 Gäste