Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Kurze Frage - Kurze Antwort

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Bourne
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 691
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Bourne » Do 12. Jul 2018, 13:01

bino71 hat geschrieben:Das Einzige was mir einfallen würde, aber Dich indirekt betrifft ist, falls in Deinen genannten Bespielen die Waffe beschlagnahmt wird, dann wird es kompliziert diese zurückzubekommen.

Ganz sch.... wäre sicher, wenn sie (z.B. aus dem Auto) gestohlen wird.
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2283
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon KGR84 » Do 12. Jul 2018, 13:08

(Für dich) nicht mehr oder weniger, als ein Gegenstand der nicht dem WaffG unterliegt.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Bourne
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 691
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Bourne » Do 12. Jul 2018, 13:22

KGR84 hat geschrieben:(Für dich) nicht mehr oder weniger, als ein Gegenstand der nicht dem WaffG unterliegt.

Okay. Ich dachte, bei einer Waffe wäre es kritischer. In dem Fall ist wichtig, dass ich ihm nur leihe, was er auch haben darf (no na ned) und, dass ich es schriftlich festhalte. Danke für Eure Infos!
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2283
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon KGR84 » Do 12. Jul 2018, 13:50

Dass du das nicht falsch verstehst, den Wisch den ihr ausfüllt ist eine Überlassung, dh. das Gleiche wie wenn du wen a KatB verkaufst. Rechtlich gesehn gehörts dann ihm ...
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon daHawk » Fr 13. Jul 2018, 00:28

Kann mir bitte wer sagen wo ich so ein Stripper Clip Guide herbekomme ?
https://youtu.be/NIl_j1pCxfg?t=1m29s

Die Geco .223rem kommen ja auf so Plastik Clips, blöderweise sind die Clips ziemlich für die Katz weil man ohne Führung die Patronen eh nicht ins Magazin bekommt...

Falls jemand sowas herumliegen hat kauf ich es ihm gerne ab.

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 527
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon RcL » Fr 13. Jul 2018, 06:26

daHawk hat geschrieben:Kann mir bitte wer sagen wo ich so ein Stripper Clip Guide herbekomme ?
https://youtu.be/NIl_j1pCxfg?t=1m29s

Die Geco .223rem kommen ja auf so Plastik Clips, blöderweise sind die Clips ziemlich für die Katz weil man ohne Führung die Patronen eh nicht ins Magazin bekommt...

Falls jemand sowas herumliegen hat kauf ich es ihm gerne ab.

https://www.blackshadow.at/products/IPS ... l-223.html

Sowas?

Benutzeravatar
daHawk
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 83
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon daHawk » Fr 13. Jul 2018, 11:21

Danke, dann hol ich mir den Lader

Benutzeravatar
Alex87
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 395
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Alex87 » So 15. Jul 2018, 16:26

Kurze Frage zwecks Interesse. Müssen Polizisten Erste Hilfe Maßnahmen im Sinne von handgreiflichen Maßnahmen setzen, oder reicht es bei Polizisten auch aus wenn sie lediglich die Rettungskräfte verständigen?
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Tanfoglio Gold Match Xtreme

Benutzeravatar
Th3Z0ne
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 249
Registriert: Do 20. Jul 2017, 21:48

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Th3Z0ne » So 15. Jul 2018, 16:58

Also ich wart noch auf die Antwort einer Freundin die bei da Polizei ist aber:

Aber so ich das
"Bundesgesetz über die Organisation der Sicherheitsverwaltung und die Ausübung der Sicherheitspolizei (Sicherheitspolizeigesetz – SPG)"
richtig deute und zwar im Besonderen 2. Teil, 1. Hauptstück §19 ist die Antwort JA - bis die da sind die zuständig sind!

1. Hauptstück

Erste allgemeine Hilfeleistungspflicht

§ 19. (1) Sind Leben, Gesundheit, Freiheit oder Eigentum von Menschen gegenwärtig gefährdet oder steht eine solche Gefährdung unmittelbar bevor, so trifft die Sicherheitsbehörden die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht, wenn die Abwehr der Gefährdung

1. nach den die einzelnen Gebiete der Verwaltung regelnden Bundes- oder Landesgesetzen in die Zuständigkeit einer Verwaltungsbehörde fällt oder
2. zum Hilfs- und Rettungswesen oder zur Feuerpolizei gehört.

...

(4) Die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht der Sicherheitsbehörden besteht ungeachtet der Zuständigkeit einer anderen Behörde zur Abwehr der Gefahr; sie endet mit dem Einschreiten der zuständigen Behörde, der Rettung oder der Feuerwehr.

Zitat sinngemäß aus https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10005792 entnommen.
Everything █████████ is ████ fine ███████████ trust ██████████████ your ████████ government ████.

Benutzeravatar
Alex87
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 395
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Alex87 » So 15. Jul 2018, 17:55

Th3Z0ne hat geschrieben:Also ich wart noch auf die Antwort einer Freundin die bei da Polizei ist aber:

Aber so ich das
"Bundesgesetz über die Organisation der Sicherheitsverwaltung und die Ausübung der Sicherheitspolizei (Sicherheitspolizeigesetz – SPG)"
richtig deute und zwar im Besonderen 2. Teil, 1. Hauptstück §19 ist die Antwort JA - bis die da sind die zuständig sind!

1. Hauptstück

Erste allgemeine Hilfeleistungspflicht

§ 19. (1) Sind Leben, Gesundheit, Freiheit oder Eigentum von Menschen gegenwärtig gefährdet oder steht eine solche Gefährdung unmittelbar bevor, so trifft die Sicherheitsbehörden die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht, wenn die Abwehr der Gefährdung

1. nach den die einzelnen Gebiete der Verwaltung regelnden Bundes- oder Landesgesetzen in die Zuständigkeit einer Verwaltungsbehörde fällt oder
2. zum Hilfs- und Rettungswesen oder zur Feuerpolizei gehört.

...

(4) Die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht der Sicherheitsbehörden besteht ungeachtet der Zuständigkeit einer anderen Behörde zur Abwehr der Gefahr; sie endet mit dem Einschreiten der zuständigen Behörde, der Rettung oder der Feuerwehr.

Zitat sinngemäß aus https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10005792 entnommen.


Danke für den Auszug, so lese ich das jetzt auch raus.
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Tanfoglio Gold Match Xtreme

XxShockwavexX
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 425
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 14:07

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon XxShockwavexX » So 15. Jul 2018, 21:53

:violence-pistol: Invisible Souls leave .308 holes :violence-sniperprone:

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9075
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Icewind Dale

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon >Michael< » So 15. Jul 2018, 23:04


Ich hatte die bei meiner Troy PAR in Verwendung, sie funktionierten ohne jegliche Probleme, sind aber äusserst fragil und dünn gebaut.
-->The more you sweat in training the less you bleed in battle.<--

Kreuzheben 2018: 248kg

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Robiwan » Mo 16. Jul 2018, 07:21

Th3Z0ne hat geschrieben:Also ich wart noch auf die Antwort einer Freundin die bei da Polizei ist aber:

Aber so ich das
"Bundesgesetz über die Organisation der Sicherheitsverwaltung und die Ausübung der Sicherheitspolizei (Sicherheitspolizeigesetz – SPG)"
richtig deute und zwar im Besonderen 2. Teil, 1. Hauptstück §19 ist die Antwort JA - bis die da sind die zuständig sind!

1. Hauptstück

Erste allgemeine Hilfeleistungspflicht

§ 19. (1) Sind Leben, Gesundheit, Freiheit oder Eigentum von Menschen gegenwärtig gefährdet oder steht eine solche Gefährdung unmittelbar bevor, so trifft die Sicherheitsbehörden die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht, wenn die Abwehr der Gefährdung

1. nach den die einzelnen Gebiete der Verwaltung regelnden Bundes- oder Landesgesetzen in die Zuständigkeit einer Verwaltungsbehörde fällt oder
2. zum Hilfs- und Rettungswesen oder zur Feuerpolizei gehört.

...

(4) Die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht der Sicherheitsbehörden besteht ungeachtet der Zuständigkeit einer anderen Behörde zur Abwehr der Gefahr; sie endet mit dem Einschreiten der zuständigen Behörde, der Rettung oder der Feuerwehr.

Zitat sinngemäß aus https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10005792 entnommen.



Alles andere hätte mich gewundert.

Selbst wenn es diesen § im SPG nicht gegen würde müssen Polizisten Erste-Hilfe leisten, so wie jede andere Person auch! Siehe §§94+95 StGB ("Im-Stich-Lassen eines Verletzten" & "Unterlassung der Hilfeleistung"). Die Ausnahmen in solchen Fälle nicht helfen zu "dürfen" sind sehr begrenzt! Nicht zumutbar ist die Hilfe nur dann, wenn man sich selbst über Gebühr in Gefahr bringen würde.

Benutzeravatar
Alex87
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 395
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Alex87 » Mo 16. Jul 2018, 09:05

Robiwan hat geschrieben:
Th3Z0ne hat geschrieben:Also ich wart noch auf die Antwort einer Freundin die bei da Polizei ist aber:

Aber so ich das
"Bundesgesetz über die Organisation der Sicherheitsverwaltung und die Ausübung der Sicherheitspolizei (Sicherheitspolizeigesetz – SPG)"
richtig deute und zwar im Besonderen 2. Teil, 1. Hauptstück §19 ist die Antwort JA - bis die da sind die zuständig sind!

1. Hauptstück

Erste allgemeine Hilfeleistungspflicht

§ 19. (1) Sind Leben, Gesundheit, Freiheit oder Eigentum von Menschen gegenwärtig gefährdet oder steht eine solche Gefährdung unmittelbar bevor, so trifft die Sicherheitsbehörden die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht, wenn die Abwehr der Gefährdung

1. nach den die einzelnen Gebiete der Verwaltung regelnden Bundes- oder Landesgesetzen in die Zuständigkeit einer Verwaltungsbehörde fällt oder
2. zum Hilfs- und Rettungswesen oder zur Feuerpolizei gehört.

...

(4) Die erste allgemeine Hilfeleistungspflicht der Sicherheitsbehörden besteht ungeachtet der Zuständigkeit einer anderen Behörde zur Abwehr der Gefahr; sie endet mit dem Einschreiten der zuständigen Behörde, der Rettung oder der Feuerwehr.

Zitat sinngemäß aus https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10005792 entnommen.



Alles andere hätte mich gewundert.

Selbst wenn es diesen § im SPG nicht gegen würde müssen Polizisten Erste-Hilfe leisten, so wie jede andere Person auch! Siehe §§94+95 StGB ("Im-Stich-Lassen eines Verletzten" & "Unterlassung der Hilfeleistung"). Die Ausnahmen in solchen Fälle nicht helfen zu "dürfen" sind sehr begrenzt! Nicht zumutbar ist die Hilfe nur dann, wenn man sich selbst über Gebühr in Gefahr bringen würde.


Nein es ging nicht darum gar nicht zu helfen, sondern ob es ausreicht wie bei uns Zivilen, dass man die Rettungskräfte verständigt und das Eintreffen abwartet. Es ist schon logisch, dass man Maßnahmen ergreift wenn man es kann. Aber es gibt Leute, die sich das nicht zutrauen, aus welchen Gründen auch immer und da reicht es auch wenn man lediglich die Rettung ruft und gegebenfalls den Instruktionen der Leitstelle folgt bis die Einsatzkräfte eintreffen. Oder lieg ich da falsch? So erzählen sie es jedenfalls uns bei den EH-Kursen.
Schmeisser Ultramatch STS 20"
Tanfoglio Gold Match Xtreme

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Kurze Frage - Kurze Antwort

Beitragvon Robiwan » Mo 16. Jul 2018, 10:17

Alex87 hat geschrieben:Nein es ging nicht darum gar nicht zu helfen, sondern ob es ausreicht wie bei uns Zivilen, dass man die Rettungskräfte verständigt und das Eintreffen abwartet. Es ist schon logisch, dass man Maßnahmen ergreift wenn man es kann. Aber es gibt Leute, die sich das nicht zutrauen, aus welchen Gründen auch immer und da reicht es auch wenn man lediglich die Rettung ruft und gegebenfalls den Instruktionen der Leitstelle folgt bis die Einsatzkräfte eintreffen. Oder lieg ich da falsch? So erzählen sie es jedenfalls uns bei den EH-Kursen.


"Nur" die Rettung zu rufen ist nicht genug und entspricht keiner vollständig geleisteten Erste-Hilfe! Da heißt's schon anpacken.

Grad ein paar Schlagworte:
https://www.kleinezeitung.at/lebensart/ ... e-leisten-
"Der Ersthelfer ist das wichtigste Glied der Rettungskette"
"jeder Beteiligte oder Hinzukommende ist in Österreich dazu verpflichtet, die bestmögliche Hilfe zu leisten. "
"Die erste Maßnahme der Rettungskette ist, die Unfallstelle abzusichern und auf den Eigenschutz zu achten. Dann soll der Notruf - in Österreich 144 - gewählt werden. "

Der Notruf ist also nicht einmal der erste Schritt!


http://www.erste-hilfe-shop.at/gesetzestexte.php
Einzige Ausnahme: Die Hilfe war "nicht zumutbar".
Dazu reicht es allerdings nicht, "Angst vor Fehlern" zu haben:
Grund müssen schon eine Gefahr für Leib und Leben oder überwiegende Interessen sein!
Aber auch wer am Unfall gar nicht beteiligt war, kann sich strafbar machen, wenn er nicht hilft
"Die Kinder warten daheim" oder "Meine Frau kann kein Blut sehen" reichen nicht als Ausrede, wenn es um Menschenleben geht.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste