Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Trinkgeld

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 599
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Trinkgeld

Beitrag von 454casull » Fr 11. Jan 2019, 14:04

Hermann hat geschrieben:
454casull hat geschrieben:normal gebe ich 1.euro trinkgeld,oder 2.euro und beim tanken runde ich auf auf 1.euro


Tankst du selber, oder tankt der Tankwart dein Auto auf ?

Ich bin noch nie auf die Idee gekommen an der Selbstbedienungstankstelle Trinkgeld zu geben.


was ist ein Tankwart ??..gibt es nicht wirklich bei mir in der gegend..selber tanken da runde ich den betrag auf die cent oder die 0,10 oder 0,20 cent auf 1.euro auf...

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2108
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Trinkgeld

Beitrag von sauersigi » Fr 11. Jan 2019, 14:28

Ich bin nach Aussage meiner Frau immer zu grosszügig.
Ich halte es aber so, Kellner freundlich und bemüht, ev. Mit Charme und a bissl Schmäh...eher grosszügig.
Je nach Aufmerksamkeit zum Gast.
Alle anderen Dienstleister wie bemühte DHL Piloten bekommen je nachdem ob ich eben anwesend bin schon auch mal einen 10er, der Postler wiederum nix, weil ich eben immer falsche Post habe...
Und ja, ich habe mich als Lehrling auch immer Trinkgeld gefreut, deswegen, gebe ich auch gerne.
Keine Sorge, jene die kein Trinkgeld bekommen, haben meist andere Probleme, weil wenn ich z.B. im Restaurant unzufrieden bin, möchte ich nichtmal für die Enttäuschung bezahlen ..geschweige denn Trinkgeld herschenken...
Und ja, 54 gegeben bei 51 Rechnung ist ausreichend und nicht geizig! !!
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2196
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Trinkgeld

Beitrag von eXistenZ » Fr 11. Jan 2019, 14:35

Hellprayer hat geschrieben:Nur um euch eine "offizielle" Hilfestellung zu geben:

http://www.knigge.de/archiv/artikel/der-trinkgeld-knigge-6317.htm
Gut beraten sind Sie alle Mal, wenn Sie sich bei der Höhe des Trinkgeldes in Deutschland an der 5- bis 10 Prozent-Regel orientieren; jeweils bezogen auf die Rechnungshöhe. Bei hohen Summen von mehreren hundert Euro läge das Trinkgeld dann so etwa bei fünf Prozent.

Das erscheint mir zu viel
Gut, ich muss bei mir schon differenzieren. Wenn ich in einem Kaffee eine Espresso bezahle gebe ich schon auch mehr als 10% Trinkgeld.
Aber wenn ich in einem Restaurant schon mal für ein Gedeck zahlen muss (die Brötchen interessieren mich nicht wirklich) und für 2 Hauptspeisen und 2 Getränke fast 51 Euro zahle, dann erscheinen mir noch zusätzlich 10 Prozent Trinkgeld zu viel.
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Benutzeravatar
Blekova
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 39
Registriert: Fr 5. Aug 2016, 15:07

Re: Trinkgeld

Beitrag von Blekova » Fr 11. Jan 2019, 15:08

Der Trinkgeldbetrag heute ist bei mir wesentlich höher als der seinerzeit der Betrag in Schilling. Ertappe mich im nachhinein immer wieder.

Benutzeravatar
Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Trinkgeld

Beitrag von Reverend45 » Fr 11. Jan 2019, 15:12

Runde beim Trinkgeld meistens auf. zb von 25,30 auf 28 (je weniger Münzen ich einsteck desto besser). Wenns mal ne größere Rechnung ist auch gern mal mehr. (waren letztens zu dritt essen, 123€ Rechnung 130€ bezahlt...sind zwar jetzt keine 10%, aber immer noch ok find ich).

Dafür bin ich auch der Typ der an der Bar immer gleich zahlt, und da auch jedes mal aufrundet. Hab ich zb bei meiner Geburtstagsparty so gemacht, jeder Whisky gleich bezahlt und immer auf die nächste einzelmünze aufgerundet...6.60 auf 8 usw. Kommt über den abend auch was zusammen.

Wenn das geizig ist, dann bin ich halt geizig. Geld zum verschenken hab ich auch ned. Gar kein Trinkgeld geben käme für mich aber auch nicht in Frage, dafür war ich selber zu oft Kellner bzw Schankwart bei größeren Zeltfesten. Ich bevorzuge ja die Position hinter der Schänke...kein Trinkgeld, aber Flüssigkeit XD
Ich hab euch auch lieb ;)

Benutzeravatar
Dextera
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2196
Registriert: Di 20. Nov 2012, 13:38
Wohnort: /dev/null

Re: Trinkgeld

Beitrag von Dextera » Fr 11. Jan 2019, 16:19

Kriss hat geschrieben:Komisch das Kellner immer meinen das steht ihnen zu, dabei müsste man dann eigentlich jeden Dienstleister etwas bekommen der seine Arbeit zur Zufriedenheit der Kunden erledigt.

Seh ich auch so. Also den zweiten Teil.

Deswegen bekommt mein Friseur, Postler, DHL-Bote, Reifenwechsler, Mechaniker, Taxler etc. auch alle was.
Trust ██ ███. █ ███ your █████ ███ government.

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 8245
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: Trinkgeld

Beitrag von Teal'c » Fr 11. Jan 2019, 16:23

Trinkgeld gibts nicht nur für Kellner/Servicekräfte. Auch für Handwerker, wenn alles passt, gibts Trinkgeld. Kaffee, Kuchen oder Jause sowieso.
Nachdem ich selber Jahre lang Monteur, und oft bei Privatkundschaften war, weiss ich dass man sich freut und auch noch etwas genauer arbeitet wenns Verpflegung und anschliessend Trinkgeld gibt. :)

PS: meiner Erfahrung nach - von den "einfachen" Leuten gabs immer Jause und Trinkgeld. Die "Gstopftn" waren meistens die wirklichen Knauserer.
Bild

Benutzeravatar
Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Trinkgeld

Beitrag von Reverend45 » Fr 11. Jan 2019, 16:27

jep, sieht man bei unseren anlagen technikern immer wieder, kaffee und kuchen (oder beim bauern auch mal wein most und speck) sind da nicht unüblich. gehört sich imho auch so.
Ich hab euch auch lieb ;)

Benutzeravatar
Dextera
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2196
Registriert: Di 20. Nov 2012, 13:38
Wohnort: /dev/null

Re: Trinkgeld

Beitrag von Dextera » Fr 11. Jan 2019, 16:34

Teal'c hat geschrieben:Kaffee, Kuchen oder Jause

Wobei ich feststellen musste dass das echte viele Leute ablehnen. Oft keine Zeit für sowas.
Trust ██ ███. █ ███ your █████ ███ government.

Benutzeravatar
Dextera
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2196
Registriert: Di 20. Nov 2012, 13:38
Wohnort: /dev/null

Re: Trinkgeld

Beitrag von Dextera » Fr 11. Jan 2019, 16:41

gewo hat geschrieben:reden wir jetzt ueber angestellte oder ueber selbststaendige unternehmer?

Weiß nicht von was die Allgemeinheit so spricht. Aber bei Gehälter die man bekommt nehm ich schon an es geht um Angestellte.
Trust ██ ███. █ ███ your █████ ███ government.

Benutzeravatar
daHawk
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:57

Re: Trinkgeld

Beitrag von daHawk » Fr 11. Jan 2019, 16:41

Ich geb meistens auch zwischen 5-10%
Für fantastisches Service manchmal auch mehr.
Für mieses Service wie z.b lange Wartezeiten bei nur halb vollem Lokal oder falsches Essen daherbringen und dann blöd daherreden gibts 0€

Obergrenze ist 10€, also bei einer Rechnung von 150€ für 4 Essen gibts trotzdem nur einen 10er Trinkgeld.

Handwerker bekommen meistens auch Trinkgeld und einen Kaffee, Jause und Extra Getränke gibts nicht... die muss ich mir auch selber Kaufen in der Arbeit...

aragorn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 443
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 22:36

Re: Trinkgeld

Beitrag von aragorn » Fr 11. Jan 2019, 19:15

Hmm, als ich beim Rechtsanwalt gearbeitet habe, bekamen wir nie Trinkgeld, meistens wurde eher in die andere Richtung nachverhandelt.

Woran liegts, dass weniger qualifizierte Berufe wie Dhl Mitarbeiter, Friseure und Kellner oftmals Trinkgeld bekommen aber andere Dienstleister wie Rechtsanwaelte, Aerzte nicht?

Dextera, Du scheinst recht grosszuegig. Was erscheint bei einer Honorarnote von 2500 Euro beim Rechtsanwalt als angemessener Beitrag? 10% auf 2750/2800 oder eben 10-15 Euro als reine Aufmerksamkeit?

Benutzeravatar
Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Trinkgeld

Beitrag von Reverend45 » Fr 11. Jan 2019, 19:18

Ganz einfach: Kleinere Dienstleister, weniger Gehalt, guter Job, kann man durchaus mal paar Euro draufgeben.

Rechtsanwalt ist teuer genug und verdient genug, warum soll ich jemandem der das drei oder vierfache von mir verdient auch noch Geld nachschmeißen?
Ich hab euch auch lieb ;)

aragorn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 443
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 22:36

Re: Trinkgeld

Beitrag von aragorn » Fr 11. Jan 2019, 19:23

Vielleicht leistet er drei bis vier mal so viel. Wenn mir jemand eine einfache Dienstleistung darbietet bin ich persoenlich auch viel weniger versucht dem kellner, postboten geld nachzuschmeissen als dem zahnarzt der medizinische schwerarbeit leistet oder dem juristen, der stundenlang kommentare waelzen muss.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 22887
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Trinkgeld

Beitrag von gewo » Fr 11. Jan 2019, 19:26

aragorn hat geschrieben:Vielleicht leistet er drei bis vier mal so viel. Wenn mir jemand eine einfache Dienstleistung darbietet bin ich persoenlich auch viel weniger versucht dem kellner, postboten geld nachzuschmeissen als dem zahnarzt der medizinische schwerarbeit leistet oder dem juristen, der stundenlang kommentare waelzen muss.


naja

der kellner schleppt um einen stundensatz von 7 euro 12 stunden am tag essen und trinken rum
der anwalt liest um einen stundensatz von 190 euro 6 stunden am tag gesetzestexte

ich wuesste wem meine anteilnahme gilt ....
;-)
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Antworten