Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von combatmiles » Di 23. Feb 2021, 09:51

Da ist eine Wiese die uns gehört. Da wird gemäht für Heu usw..
Gegenüber wurde das "Gewerbegebiet" erweitert und ein Firmengebäude gebaut. Die dazu notwendigen Baumaschinen wurden samt Hänger und LKW in unserer Wiese geparkt. Keiner hat je gefragt ob das eventuell kurzfristig möglich wäre. Also hab ich den Polier erhoben und den zu einem Gespräch geladen. Er meinte sinngemäß: ist ja nur eine Wiese..
Daraufhin hab ich ihm schriftlich untersagt Fzge auf unserem Grund ab zu stellen und eine Frist von 12h (es war Montag morgen" zur Entfernung der bereits dort stehenden Fzge/Hänger gesetzt. Mittwoch waren immer noch 2 Hänger dort. Ergab dann für die Baufirma summa summarum 2400 Euro an Besitzstörung, Anwaltskosten, Gerichtskosten und Flurschaden.

Ab da hats dann geklappt. Das Gebäude das gebaut wurde verfügte auch während der Bauzeit über einen ausreichend großen Innenhof (Uform gebaut mit Parkplätzen in der Mitte) wo ein parken, wenden usw jederzeit möglich gewesen wäre. Hat auch der Richter so gesehen...
suche günstige KK .22lr Repetierer... Westösterreich (SBG, angrenzendes OÖ und Tirol)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28573
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von gewo » Di 23. Feb 2021, 10:52

ja wie gesagt
so probleme haben wir bei uns nicht

es dreht fallweise wer um mit dem auto zwischen hauptgebaeude und scheune
aber das ist mir blunzn (bis auf das eine mal als ein tanklaster umgedreht hat und ich jetzt a grube mit 15cm tiefe da hab.. aber die tut auch ned weh, ausser ich sehs ned wenns finster ist...)

aber es steht dort die schachtoeffnung von der senkgrube ca 15cm aus dem boden raus
wenn da wer beim umdrehen dranfahrt ist der spoiler hin

die leut rennen auch vereinzelt bei mir die aussenstiege rauf hinters haus
da ist natuerlich nicht geraeumt im winter ...

daher ueberleg ich schon seit laengerem irgendeine niederschwellige botschaft ans haus zu pappen damit da keine haftung bleibt

irgendwas wie "Privat, keine Haftung" oder so
wennst was von "verbot" schreibst dann kratzt das ja wieder am karma ....
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi 17:30, ggf. Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.info
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
ASCO
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 192
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 12:52
Wohnort: Oberösterreich

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von ASCO » Di 23. Feb 2021, 11:10

gewo hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 10:52
ja wie gesagt
so probleme haben wir bei uns nicht

es dreht fallweise wer um mit dem auto zwischen hauptgebaeude und scheune
aber das ist mir blunzn (bis auf das eine mal als ein tanklaster umgedreht hat und ich jetzt a grube mit 15cm tiefe da hab.. aber die tut auch ned weh, ausser ich sehs ned wenns finster ist...)

aber es steht dort die schachtoeffnung von der senkgrube ca 15cm aus dem boden raus
wenn da wer beim umdrehen dranfahrt ist der spoiler hin

die leut rennen auch vereinzelt bei mir die aussenstiege rauf hinters haus
da ist natuerlich nicht geraeumt im winter ...

daher ueberleg ich schon seit laengerem irgendeine niederschwellige botschaft ans haus zu pappen damit da keine haftung bleibt

irgendwas wie "Privat, keine Haftung" oder so
wennst was von "verbot" schreibst dann kratzt das ja wieder am karma ....
Da wirst du nicht darum herumkommen.
Wenn du das nicht als Privatweg kennzeichnest und die Benutzung nicht ausdrücklich untersagst, bist du in der Haftung!
Im deinem Beispiel haftest du sonst auch für Schäden durch deinen herausstehenden Schachtdeckel, wenn dieser unter normalen Umständen nicht ersichtlich war.
Es kann dir ja dann noch immer egal sein ob jemand das missachtet, aber du bist nicht haftbar.
Hab vor Kurzem so ein Schild um 11€ bei Amazon gekauft.

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1261
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von Evilcannibal79 » Di 23. Feb 2021, 11:41

100%ige Rechtssicherheit hast eh nur wennst deinen Besitz einzäunst.
Ein Schild hilft schon mal aber wenn sich trotzdem wer auf deinem Privatgrund an etwaigen Gefahrenstellen verletzt kanns ungemütlich werden.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308, .223, .300Wmag, 6,5x55 SE,

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1904
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von Ares » Di 23. Feb 2021, 16:04

steps hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 09:06
Ares hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 07:33
steps hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 16:44
Ares hat geschrieben:
Mo 22. Feb 2021, 12:33



Zwischen 3th Monat schwanger und 2 Tage nach der Geburt, lag aber auch noch ein Patzen Zeit. ---
Was hindert dich eigentlich daran, auf dem Platz wo dein Haus steht die Hauptmeldung zu machen? Lt. Meldegesetz ist es ja so vorgesehen, das dort die Hauptmeldung zu erfolgen hat, wo der Lebensmittelpunkt ist. So wie du schreibst, stellt es sich ja auch so dar.
Ja mein Hauptwohnsitz ist seit ü 40j hier gemeldet, das bezog sich auf die Aussage der leiterin des kindergartens.
Das mit den Kindergartenplätzen dürfte regional unterschiedlich gehandhabt werden (in Wien ist es so wie du schilderst). In unserer Ortschaft - anderes Beispiel, wird man angeschrieben, dass man sein Kind anzumelden hat. Das Kinder dann in mehreren Ortschaften gleichzeitig angemeldet werden (soll auch vorkommen), die Kapazitäten dafür aber bereits abgestellt worden sind, die Kinder dann aber anderswo untergebracht werden, wird dadurch größtenteils verhindert.
Des ist ja der oberwahnsinn, das war auch gleich die antwort der leiterin, wir solln uns möglichst bei vielen kitas anmelden, dann bekomm ma bestimmt einen platz🤯 solche idotie....
Also wovon sprichst du jetzt, Kindertagesstätte oder Kindergarten ?
Das sind 2 Paar Schuhe.
Dulce bellum inexpertis

steps
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 122
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 17:43

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von steps » Di 23. Feb 2021, 18:00

Ares hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:04

Also wovon sprichst du jetzt, Kindertagesstätte oder Kindergarten ?
Das sind 2 Paar Schuhe.
aufgund des kredits wird meine frau nur 1 j karenz gehn können und wir brauchn deshalb eine kindertagestätte oder tagesmutter.
kommt ja noch hinzu dast ein 12mon. kind nit überall hinbringen kannst.

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von Paddy91 » Di 2. Mär 2021, 16:50

steps hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 09:03
1.)Hanglage, seengebiet.

https://ibb.co/wrdHmhN

Das bild vom link entstand gestern! Man konnte gerade noch beim lkw vorbeischlurfen um mit kind und kegel ins haus zu gelangen, zufahren und parken am eigenen grund wiedermal nicht möglich.
Hinter den fahrzeugen steht eine ca 50x90cm grosse tafel mit dem halten&parken symbol, darunter steht: privatgrund, halten und parken verboten, bei nichtbeachtung erfolgt anzeige wegen Besitzstörung!
Der fahrer hat natürlich weder die tafel noch das es sich um eine zufahrt handelt gesehen, obwohl ich 2h zuvor noch mit den vorarbeiter gesprochen habe ob seine leit do eh nit umadüsen(es waren aufgrund des tauwetters wieder lkwspuren zu sehen)...

2.)mag sein, da auch die gemeinde mich herpflanzt mit Bänken, müllablagern usw.... Beim schneeräumen und rasenmähen wissens interessanterweise immer genau wie weit "ihr" grund geht!
Am rechten rand vom bild sieht man das bvh, dort entstehen "edelwohnblöcke" ü30 wohneinheiten auf engsten raum, a millionen projekt! Dazu gibts einen neuen bebauungsplan welcher ü 160000€ gekostet hat, (damit die häuser wieder gleich ausschaun) da spielt geld ka rolle.
Nur ratets mal, wo die ganzen anwohner ausweichn werdn....
Ja na gut. Wenn nicht ein bisserl was mitbenutzt wird sondern du von der Außenwelt abgeschnitten dann ist das natürlich indiskutabel. Keine Frage.
Mit der Besitzstörungsklage wirst du aber erreichen dass der unterste in der Hackordnung ein paar Tage umsonst hackln muss weil er die Strafe übernehmen darf und sich aber sonst nix ändert weil da sowieso immer wer anderer kommt. Bei den Bewohnern wird das dann vermutlich anders sein. Aber so nahe schaut das auch nicht aus als dass man dann auf deinem Grund parken wird.

Wenn ich du wäre würd ich da irgendwas hinstellen dass du zumindest eine Fahrspur aus dem Grund raus hast, weil wegen bissl Spuren in der Erde zu diskutieren ist deutlich weniger ärgerlich als wenn man festsitzt. (wärs zumindest für mich)

combatmiles hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 07:21
Ersessenes Recht ist nach 30 Jahren beim Wegerecht...

Zum Lifl und Hoferparkplatz: hier kann nach geltender Rechtssprechung davon ausgegangen werden dass während des Einkaufs das Parken genehmigt ist.
So, in Salzburg werden diese Parkplätze auch regelmäßig von Parkern benutzt die auf Flugreisen gehen. Dagegen gehen die Betreiber rechtlich vor mit Besitzstörungsklagen. Das funktioniert sehr gut.

Bei Firmen mit LKW Verkehr muss gewährleistet sein dass die LKW s am Firmengrund umdrehen können.
So zumindest im Salzburger Baurecht. Das heißt a Firma kann net einfach bauen und sagen die LKWs drehen draußen oder irgendwo anders auf Privatgrund um.

Das Wirtshaus am Dorfplatz hat meist an Schanigarten.. da setz ich mich gerne rein u trink was wenns wieder offen haben.

Bei uns bei den Genossenschaften ist bei Wegen durch das Gelände meist a Tafel: Durchgang bis auf Widerruf gestattet. Warum machens des? Weils um ersessenes Wegerecht geht. Wie das in deinem ATV Wiener Gemeindebau ist kann ich dir von hier aus net sagen...

Du siehst also, deine Beispiele betreffen EINDEUTIG öffentlichen Raum.

Zum Wald: ja es gibt prinzipiell sowas wie a freies Nutzungsrecht im Wald. Da sollte man aber trotzdem auf den Wegen bleiben. Allein schon wegen dem Wild.
Meines Wissens kann der Grundbesitzer aber das einschränken. Muss er dann halt mit Tafeln kundtun. Vlcht weiss da der Jaga69 mehr...

Ich sags nochmal: du bist nicht mal in der Lage eindeutig öffentlichen Raum von Privatgrund zu unterscheiden.

Also erklär uns bitte nicht wie wir deine Tätigkeiten auf unseren Flächen zu erlauben haben...
Was willst du ersitzen? Das spielns nimmer. Eigentum sowieso nicht und für Wegerecht reicht ein Schild, das hast aber eh weiter unten erwähnt scheint mir.

Deinen Ausflug ins Salzburger Baurecht hättest dir auch sparen können, es ging mir nämlich darum, dass du sinngemäß geschrieben hast "Was mir nicht gehört gehört einem anderen" und ich sinngemäß geantwortet habe du hast überhaupt keine Ahnung wem der Grund gehört wo du drüberlatscht. Du kannst es nur annehmen (nicht wissen) und deshalb auch nur annehmen dass es dem Eigentümer recht ist. Deshalb ist deine Aussage lebensfremder Unsinn. Gerade im öffentlichen Raum gibts Sachverhalte da kann man seitenweise diskutieren wer Nutzungsberechtigt ist oder nicht.

Wenn du beispielsweise nach einer harten Wiesenbesitzerwoche mit der Badnerbahn zur Station Josefsplatz fährst und dann entweder zum Casion oder der Therme latscht, läufst du über ca 10 verschiedene (ich vermute mal) fremde Grundstücke. Und da willst du mir erzählen du prüfst bei jedem ob der dich auf deinem Grundstück herumlaufen haben will? Ich denke nicht. Jeder Mensch wird seine Route entsprechend den Umständen wählen und nicht danach wer Eigentümer ist. Wenn da irgendwo ein Grundstückszipferl mit Gehsteig drauf ist, dann geht man da halt. Fertig.

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von Paddy91 » Di 2. Mär 2021, 16:56

steps hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:00
Ares hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:04

Also wovon sprichst du jetzt, Kindertagesstätte oder Kindergarten ?
Das sind 2 Paar Schuhe.
aufgund des kredits wird meine frau nur 1 j karenz gehn können und wir brauchn deshalb eine kindertagestätte oder tagesmutter.
kommt ja noch hinzu dast ein 12mon. kind nit überall hinbringen kannst.
Wollte dir dazu gerade eine PN schreiben... aber das geht nicht. Stichwort Bildungskarenz
"Der Benutzer, der hinzugefügt werden sollte, existiert nicht."

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28573
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von gewo » Di 2. Mär 2021, 18:06

Paddy91 hat geschrieben:
Di 2. Mär 2021, 16:56
steps hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 18:00
Ares hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 16:04

Also wovon sprichst du jetzt, Kindertagesstätte oder Kindergarten ?
Das sind 2 Paar Schuhe.
aufgund des kredits wird meine frau nur 1 j karenz gehn können und wir brauchn deshalb eine kindertagestätte oder tagesmutter.
kommt ja noch hinzu dast ein 12mon. kind nit überall hinbringen kannst.
Wollte dir dazu gerade eine PN schreiben... aber das geht nicht. Stichwort Bildungskarenz
"Der Benutzer, der hinzugefügt werden sollte, existiert nicht."
oja
geht ganz normal
versuchs nochmal
evt hast irrtuemlich den anfangsbuchstaben gross geschrieben oder so
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi 17:30, ggf. Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.info
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von combatmiles » Di 2. Mär 2021, 18:17

Paddy wenn a Gehsteig is, geht ma a am Gehsteig... und net durch de Wiese....
Oder nur 1x bis dich eben der Eigentümer darauf hinweist dass du das bitte zu unterlassen hast...
suche günstige KK .22lr Repetierer... Westösterreich (SBG, angrenzendes OÖ und Tirol)

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1357
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von Paddy91 » Di 2. Mär 2021, 22:00

gewo hat geschrieben:
Di 2. Mär 2021, 18:06
oja
geht ganz normal
versuchs nochmal
evt hast irrtuemlich den anfangsbuchstaben gross geschrieben oder so
Ja jetzt geht es tatsächlich. Ich habe aber beide Mal direkt auf den Namen geklickt. Naja was solls hauptsache es geht jetzt.


@combatmiles. ja genau. und das dahinterstehende Eigentum beachtet man nicht, und schon kanns passiert sein und dort dann die Leut zu sekkieren ist unredlich. Ob der Gehtsteig gepflastert ist, oder geschottert oder nur ein breiteres Fahrbahnbankett ist halt dann abhängig davon wo man ist. Vom bewusst in der Einfahrt Parkenden hab ich ja nie geredet...

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1633
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Grundstück/Besitzstörung/Videoüberwachung

Beitrag von combatmiles » Di 2. Mär 2021, 22:37

Und keiner redet von denen die "einmalig" den Besitz stören und nach einem Hinweis von dannen ziehen.
Wir reden von denen die das permanent machen..
Grade heute wieder: Frau mit Hund die nie ein GACKERL sackerl mithat.
Hab sie schon mehrmals ersucht unser Grundstück NICHT zu betreten und den Kack ihres Köters gemäß Gemeindeverordnung mit zu nehmen..
Sie hat geglaubt sie muss mir noch a Goschn anhängen..
Tja, jetzt wird sie geklagt. Nachweislich mehrmals belehrt, trotzdem Besitz gestört ist Vorsatz.
Des wird net billig...

Aba eine Kuh die elendiglich an Hundekot im Futter verreckt is ja den Guttis wurscht solange Hundi überall scheissen darf wos mag und ma sich net bücken muss...
suche günstige KK .22lr Repetierer... Westösterreich (SBG, angrenzendes OÖ und Tirol)

Antworten