Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
hungarus
Supporter 7,62x54R
Supporter 7,62x54R
Beiträge: 1675
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 08:05
Wohnort:

Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon hungarus » Sa 20. Nov 2010, 13:22

Also los leute ;) hier der passende Thread für leute mit sixpacks oder einem fass :P

Wie schon im Freude-Thread: gestern 3x8x70kg beim Bankdrücken und heute eine kleine Runde von 2km (ja, ja, andere Rennen es zum aufwärmen) ohne Probleme gelaufen.

Morgen lauf ich mal ne runde von 3km. Mein ziel ist es wieder 10km am stück laufen zu können. Gewichte halt so viel ich schaffe, mein pers. Rekord waren 85kg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
'Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein'

HE-SA Heinz Eichinger Schiessausbildung
EDELWEISS: Schiesstand in Sollenau

Benutzeravatar
Stickhead
Moderator
Moderator
Beiträge: 4753
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 17:47
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Stickhead » Sa 20. Nov 2010, 15:22

Yeah, werd jetzt auch trainieren :D
Bild

Benutzeravatar
Sukram
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 704
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 16:28
Wohnort: Mk7 Adeptus Astartes Servorüstung

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Sukram » Sa 20. Nov 2010, 18:04

Ich habe mich jetzt mal in meiner Stadt umgesehen. Es gibt nur ein einziges Studio und das ist meiner Meinung nach Sauteuer. Ich möchte eben nur max 6 Monate über die kalte Zeit ins Studio und das 2x pro Woche aber um das Geld sicher nicht!

Bindung:

6 Monate - 74€ mtl
15 Monate - 54€ mtl
25 Monate - 44€ mtl

Dazu einmalig zu bezahlen:

Trainingsgespräch,Geräteeinweisung,Trainergebühr 54€
Mitgliedskarte 18€

Option:

Fitnesscheck um 84€


Was sagen die Profis? Teuer?
9x19, .223, .308win, 8x57IS , 12/76

Gibbs Rule #9 : Never Go Anywhere Without A Knife

Benutzeravatar
Dave_64
Supporter .338 Little Dave
Supporter .338 Little Dave
Beiträge: 825
Registriert: Di 18. Mai 2010, 18:56
Wohnort: Area 6-Four
Kontaktdaten:

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Dave_64 » Sa 20. Nov 2010, 19:24

Ihr geht ins Studio könnte ich erlich gesagt nicht da habe ich kein Geld dafür.
Laufe auch mit den FiveFingers im Schnee herum ;)

Bild
Bild
Bild
Developer and Inventor of highend precisions ammunition, Extendet Long range shooter

"www.wildtac.at"
"custom(at)wildtac.at"

Benutzeravatar
Armin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1056
Registriert: So 9. Mai 2010, 21:59

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Armin » So 21. Nov 2010, 07:54

Tarif in meinem Studio - bei Einmalzahlung: 667,- für 13 Monate. Geräte und freie Gewichte picobello, sehr schöner (und sauberer!) Wellnessbereich. Auf Wunsch jede Menge Animation (durch Aerobic-Trainer. Verschiedlichste Spezialproramme, die hauptsächlich von Frauen genutzt werden) Ist m. E. ein sehr fairer Preis.
Right is right and left is wrong!

Benutzeravatar
cobaltbomb
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2565
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:34
Wohnort: in your base

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon cobaltbomb » So 21. Nov 2010, 13:00

2-3x in der woche um den hausberg rennen kostet 0
Of course they wont take away your hunting rifle, they will call it a sniper rifle first

Benutzeravatar
Stickhead
Moderator
Moderator
Beiträge: 4753
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 17:47
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Stickhead » So 21. Nov 2010, 15:58

Es geht ja ned ausschließlich ums Laufen. Zumindest bei Armin und bei mir nicht.
Bild

buckshot

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon buckshot » So 21. Nov 2010, 16:51

nach gut 10 jahren fast nur laufen ( 4-5 mal die woche je 10-12 km) und radln in die berg hab ich nun mein laufverhalten praktisch auf max 1x/woche reduziert! ich geh dafür jetzt 3-4 mal die woche ins kampfsport-training in verbindung mit kraft und kraft - ausdauertraining (übungen mit eigengewicht, micromuskulatur stärken....- kann man auch alles zu hause ohne studio machen) dafür gehe ich täglich einige kilometer zu fuß und achte darauf das der tank mit gutem futter aufgefüllt wird. waage hab ich seit jahren keine - aber über die 72kilo bin ich noch nie hinausgekommen (182cm), der körperfettgehalt wird wohl jetzt gefühlt knapp um die 10% sein (in spitzenzeiten hab ich gelegentlich messen lassen und war mal auf 6!)

jetzt gehts mir bzgl. körperlicher fittness noch besser als in meinen "läuferzeiten" und im training häng ich die meisten jung-spunde ab ;-)

man muss sich einfach wohlfühlen bei dem was man tut und auf die signale seines körpers achten (wenns weh tut =stopp!)

Freiwild
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2144
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:45

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Freiwild » So 21. Nov 2010, 17:14

buckshot hat geschrieben:ich geh dafür jetzt 3-4 mal die woche ins kampfsport-training in verbindung mit kraft und kraft - ausdauertraining


lässig, ich mach auch kampfsport! was machst du da und seit wann?
" If the hammer is the only tool of people, they treat everything like a nail."

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9073
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Icewind Dale

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon >Michael< » So 21. Nov 2010, 18:12

Ich habe mich jetzt mal in meiner Stadt umgesehen. Es gibt nur ein einziges Studio und das ist meiner Meinung nach Sauteuer. Ich möchte eben nur max 6 Monate über die kalte Zeit ins Studio und das 2x pro Woche aber um das Geld sicher nicht!


Ich spare mir das Geld für Munition, mit ein paar Hanteln kann man sich das Fitnessstudio sparen, man muss nur die richtigen Übungen kennen.

Am Anfang hatte ich rechte Zweifel ob Training ohne Maschinen und Trainer & Professionellem Trainingsplan wirklich zu dem Ergebnis führt was ich mir vorgestellt hatte, aber nach ein paar Monaten hatte ich mir jegliche Zweifel sozusagen wegtrianiert.
Hanteltraining Zuhause ist Jedem zu empfehlen der ungern ins Fitnessstudio geht, es sich nicht leisten kann, keine Zeit dafür hat oder einfach im ''Sweet Home'' gemütlich trainieren will.

Butterflies
Shrugs (gerade oder kreisend)
Seitenheben
Bankdrücken
Concentration Curls & Negativ
Kurzhantel über Kopf (Trizeps)
''Handgelenk-Curls''
etc

Alles mit ein paar relativ günstigen Hanteln gemacht, da bleibt kein Muskel unbenutzt, auch Behelfsmuskulatur wird beansprucht, mit ein bisschen Ehrgeiz ist so jedes Ziel möglich, ganz ohne Professionelle Hilfe und Studios.
-->The more you sweat in training the less you bleed in battle.<--

Kreuzheben 2018: 248kg

Freiwild
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2144
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:45

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Freiwild » So 21. Nov 2010, 22:17

@michael: wie schwer sind die hanteln die du hast? Hab 2 à 10kg und die reichen nicht mehr .. :think:

Ich war seit Juni leider nicht mehr im Fitnesscenter, mich hat etwas die Motivation verlassen. Jetzt wenn ich die Grippe los bin geh ich's wieder an.

Mein "Rekord" waren 90kg 4x stemmen, hatte zu dem Zeitpunkt 72kg. Bin sonst recht definiert da ich nebenbei viele liegestütz mache (ist ein geheimtipp, das formt den körper sehr gleichmäßig!) und zeitweise laufen (7-12km) gehe.


Sonst hält mich das Kickboxen fit :whistle:

edit: Eiweiß shakes sind echt zu empfehlen (angeblich soll auch kreatin gut wirken). Wichtig ist, dass man nur nahrungsergänzungsmittel nimmt und NICHTS was der körper selbst herstellt - sonst sind die mukkis in paar jahren womöglich wieder weg wenn man das training reduziert und der stoffwechsel ist danach im Kübel.
" If the hammer is the only tool of people, they treat everything like a nail."

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 9073
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Icewind Dale

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon >Michael< » So 21. Nov 2010, 22:28

Freiwild hat geschrieben:@michael: wie schwer sind die hanteln die du hast? Hab 2 à 10kg und die reichen nicht mehr .. :think:

Keine meiner Hanteln hat ein definitves, Gewicht, ich stecke die immer um, spart Geld. :mrgreen:
Negativcurls: 41kg, Bankdrücken Kurzhantel je 55Kg, Shrugs je 55kg (Spare ich mir das umstecken der Gewichte :shifty: ) Butterfly weiss ich nicht, müsste jeweils 25 sein. Wiederholungen 8x / 4 Stints.
edit: Eiweiß shakes sind echt zu empfehlen (angeblich soll auch kreatin gut wirken). Wichtig ist, dass man nur nahrungsergänzungsmittel nimmt und NICHTS was der körper selbst herstellt -

Ist aber nicht Jedermann zu empfehlen, sollte man testen. Als ich einen Shake vor einem Jahr testete hatte dadurch einen ungesund hohen Blutdruck bekommen, stellte ich gleich wieder ab. Nehme jetzt gar nichts mehr, aber andere schwören darauf und vertragen es auch gut. Aber so wie ich Milch saufe kann ich mir jeden Shake sparen. :mrgreen:
-->The more you sweat in training the less you bleed in battle.<--

Kreuzheben 2018: 248kg

Benutzeravatar
Expat
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1635
Registriert: So 9. Mai 2010, 12:35

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Expat » So 21. Nov 2010, 23:34

Was bringt dich denn zum Milch trinken? Davon halte ich persönlich nicht so viel...
Müsli, Bananen, Joghurt, Eier, Steak, Vollkornbrot, viel Obst und Gemüse - da glaub ich nicht dran das viel Milch trinken nötig ist, hab darüber auch eher gespaltenes gelesen.
Aber ich kenn das, wenn für einen selbst die Methode funktioniert, warum nicht :)

Ich bin seit einem Monat erst von Heimtraining auf Studio umgestiegen und seitdem ist der Fortschritt extrem angestiegen, aber ich hantiere nicht mit beeindruckenden Gewichten ;)
When speaking in public, try to be like a woman's skirt: long enough to be respectable but short enough to be interesting.

Benutzeravatar
hungarus
Supporter 7,62x54R
Supporter 7,62x54R
Beiträge: 1675
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 08:05
Wohnort:

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon hungarus » Mo 22. Nov 2010, 09:40

Ich Trainiere auch Zuhause, kommt viel billiger, habe eine Lankghantel/schrägbank-kombi und 2 Kurzhanteln. Da kann man Kombinieren, dass man sich nicht mehr am Kopf kratzen kann.

Findet Ihr das eigentlich OK:

Also ich Trainiere (Jewils einmal Brust/Bizeps/Bauch und Latt/Trizeps/Schultern getrennt) und gehe Laufen abwechselnd

also Z.B.:

Montag: Laufen
Dienstag:Brust/Bizeps/Bauch
Mittwoch: Laufen
Donnerstag: Latt/Trizeps/Schultern
Freitag: Laufen

Wochende ist eher Pause, aber wenns schön ist, gehe ich mit meiner Frau laufen
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
'Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein'

HE-SA Heinz Eichinger Schiessausbildung
EDELWEISS: Schiesstand in Sollenau

Benutzeravatar
Expat
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1635
Registriert: So 9. Mai 2010, 12:35

Re: Kraft/Ausdauer Trainingsthread

Beitragvon Expat » Mo 22. Nov 2010, 10:49

Wegen dem Geld und der Bequemlichkeit habe ich auch so lange daheim trainiert, aber irgendwann hat man eine Basis erreicht, die (ich zumindest) man nurnoch im Studio verbessern kann.
Kommt natürlich darauf an, ich habe auch nur eine Hantelbank + SZ Hantel + Langhantel + 2 Kurzhantel und...keine Ahnung wie viel Gewichte, auf jeden Fall zu wenig. Vielleicht bin ich auch einfach nicht diszipliniert genug um allein zwei Stunden gezielt und konsistent zu trainieren, aber im Studio fällt mir das sehr sehr viel leichter (war aber früher nicht so).

Ich trainiere auch mit einem 2er Split (I: Beine, Brust, Trizeps II: Rücken, Schultern, Bizeps & an den Tagen dazwischen Cardio + jeden zweiten Tag Bauchtraining, egal was ich an dem Tag trainiere) und finde es in Kombination mit Cardio sehr gut - wenn dein Körper es gut annimmt, spricht nichts dagegen!
Man muss eben auf Anzeichen von Übertraining (Müdigkeit, hoher Puls usw.) achten, wenn die nicht auftauchen, dann passt alles.
When speaking in public, try to be like a woman's skirt: long enough to be respectable but short enough to be interesting.


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tschuttl und 4 Gäste