Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Mindfreeq
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1318
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 14:47

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Mindfreeq » Fr 6. Jan 2017, 14:56

Fred hat geschrieben:Pensionist droht Bankangestelltem

http://salzburg.orf.at/news/stories/2818475/


Da ist sicher die Story dahinter interessanter als die Meldung.
Guns are like Potato Chips, you can't have just ONE... :mrgreen:

artschi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 224
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 17:11
Wohnort:

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von artschi » Fr 6. Jan 2017, 17:03

http://npr.news.eulu.info/2017/01/06/kr ... -russland/

Sollten wir das wissen , oder ist das wieder Verschwörungstheorie?!?! :think:

Wenn das nicht hier passt, biete löschen!
-----------------------------------------------------------------------

Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)

Ferrum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 12:30
Wohnort: Graz

Re: RE: Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Ferrum » Fr 6. Jan 2017, 17:48

artschi hat geschrieben:http://npr.news.eulu.info/2017/01/06/kriegsvorbereitungen-gegen-russland/

Sollten wir das wissen , oder ist das wieder Verschwörungstheorie?!?! :think:

Wenn das nicht hier passt, biete löschen!

Ist Teil von "Atlantic Resolve" und läuft schon seit 2014 (Ukraine-Konflikt).

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

artschi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 224
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 17:11
Wohnort:

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von artschi » Fr 6. Jan 2017, 18:03

artschi hat geschrieben:http://npr.news.eulu.info/2017/01/06/kriegsvorbereitungen-gegen-russland/

Sollten wir das wissen , oder ist das wieder Verschwörungstheorie?!?! :think:

Wenn das nicht hier passt, bitte löschen!
-----------------------------------------------------------------------

Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)

hobbycaptain
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 723
Registriert: Do 26. Nov 2015, 13:25

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von hobbycaptain » Fr 6. Jan 2017, 18:53

artschi hat geschrieben:http://npr.news.eulu.info/2017/01/06/kriegsvorbereitungen-gegen-russland/

Sollten wir das wissen , oder ist das wieder Verschwörungstheorie?!?! :think:

Wenn das nicht hier passt, biete löschen!



ich kenn die seite nicht, aber ganz "koscher" kommt mir die nicht vor.

was bitte provoziert da einen bewaffneten konflikt mit russland, wenn us-panzer nach deutschland und polen verlegt werden ?
glaubt wer wirklich ernsthaft, dass die nato russland angreifen wird ?

im gegenteil - polen und die baltischen staaten fürchten, dass es ihnen ähnlich wie der ukraine geht und sie heim ins russische reich geholt werden könnten, oder zumindest teile davon.

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 644
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von aurum » Fr 6. Jan 2017, 20:11

Wenn es der ORF nicht bringt ist das sicher nur eine üble Verschwörungstheorie der üblichen Putinversteher! :whistle:
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

hobbycaptain
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 723
Registriert: Do 26. Nov 2015, 13:25

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von hobbycaptain » Fr 6. Jan 2017, 21:27

aurum hat geschrieben:Wenn es der ORF nicht bringt ist das sicher nur eine üble Verschwörungstheorie der üblichen Putinversteher! :whistle:



????????

Ferrum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 12:30
Wohnort: Graz

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Ferrum » Fr 6. Jan 2017, 21:48

Und weil
Genau umgekehrt wird ein Schuh daraus. Tatsächlich ist die Verlegung der US-Kampftruppen Bestandteil der Kriegsvorbereitungen der Nato, die seit der Auflösung der Sowjetunion vor 25 Jahren systematisch gen Osten vorrückt, gegen Russland. Auch in der Ukraine ist nicht Russland der Aggressor, sondern die USA und die Nato. Washington und Berlin haben dort Anfang 2014 in enger Zusammenarbeit mit faschistischen Kräften einen Putsch gegen den pro-russischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch organisiert. Seitdem nutzen sie die überwiegend defensive Reaktion Russlands, um systematisch politisch und militärisch gegen Moskau in die Offensive zu gehen.

ohne weitere Belege auf einer Seite steht, die als Logo das da hat:
Bild
glauben das auch Leute weils NICHT im ORF kommt. :whistle:

Geopolitische Machtspielchen sind das eine, konkrete Kriegsvorbereitungen find ich aber auch lächerlich, auch wenns der ORF gebracht hätt. Oder der Standard. Oder die Presse. Oder die Kronenzeitung.

Benutzeravatar
Michel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 741
Registriert: So 7. Aug 2011, 14:58
Wohnort:

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Michel » Fr 6. Jan 2017, 22:21

Die Wahrheit ist, dass Europa militärisch ziemlich schwach, und für Russland eher eine Einladung als eine Bedrohung darstellt. Die paar Tausend US-Hanseln sind auch mehr Kosmetik als eine Invasionsarmee. Es ist völlig absurd zu behaupten und entspricht nebenbei bemerkt der Sowjetischen/Russischen Propaganda, dass der Westen Russland bedrohen und bald mit seinen Faschistenhorden einmarschieren würde.
Dieses ewige "Nur die Nato, nur die USA und nur die CIA sind der Hort des Bösen" wird echt immer seltsamer.

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 644
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von aurum » Fr 6. Jan 2017, 22:27

Ferrum hat geschrieben:ohne weitere Belege auf einer Seite steht,

Sobald die Seitenbetreiber für weiterführende Links verantwortlich gemacht werden können, wird es in Zukunft immer weniger Belege geben.

Michel hat geschrieben:Dieses ewige "Nur die Nato, nur die USA und nur die CIA sind der Hort des Bösen" wird echt immer seltsamer.

Genau, nur die NWO kann uns vom Leiden befreien! :shifty:
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1560
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von hmg382 » Fr 6. Jan 2017, 22:46

http://m.focus.de/panorama/welt/fort-la ... 58260.html

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
DVC & #IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

CZ Shadow 2, CZ P-09

Ferrum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 12:30
Wohnort: Graz

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Ferrum » Fr 6. Jan 2017, 23:00

aurum hat geschrieben:
Ferrum hat geschrieben:ohne weitere Belege auf einer Seite steht,

Sobald die Seitenbetreiber für weiterführende Links verantwortlich gemacht werden können, wird es in Zukunft immer weniger Belege geben.


Schickst ma einfach per PN den Link, der die Kriegsabsicht belegt, muss ja net öffentlich sein. ;)

aurum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 644
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von aurum » Fr 6. Jan 2017, 23:08

Ferrum hat geschrieben:Schickst ma einfach per PN den Link, der die Kriegsabsicht belegt, muss ja net öffentlich sein.

Natürlich sofort! Vielleicht noch eine goldene Uhr dazu?
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

"Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität." Karl Rove

Benutzeravatar
sc70
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Nov 2015, 19:10
Wohnort: Absurdistan

Re: RE: Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von sc70 » Sa 7. Jan 2017, 00:03

Michel hat geschrieben:Die Wahrheit ist, dass Europa militärisch ziemlich schwach, und für Russland eher eine Einladung als eine Bedrohung darstellt. Die paar Tausend US-Hanseln sind auch mehr Kosmetik als eine Invasionsarmee. Es ist völlig absurd zu behaupten und entspricht nebenbei bemerkt der Sowjetischen/Russischen Propaganda, dass der Westen Russland bedrohen und bald mit seinen Faschistenhorden einmarschieren würde.
Dieses ewige "Nur die Nato, nur die USA und nur die CIA sind der Hort des Bösen" wird echt immer seltsamer.

Welchen Grund hätte Russland diese Einladung wahr zu nehmen bzw wie erklärst du dir das nach dem Warschauer packt sich die Nato bis vor die Haustür Russlands vorgelagerten hat?

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk
Bad times create strong men,
strong men create good times,
good times create weak men,
weak men create bad times!

Ferrum
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 12:30
Wohnort: Graz

Re: Aktuelle Medienanalyse mit direktem/indirektem Waffenbezug 2.0

Beitrag von Ferrum » Sa 7. Jan 2017, 00:15

aurum hat geschrieben:
Ferrum hat geschrieben:Schickst ma einfach per PN den Link, der die Kriegsabsicht belegt, muss ja net öffentlich sein.

Natürlich sofort! Vielleicht noch eine goldene Uhr dazu?

Also eh nix dahinter. :headslap:

Gesperrt