Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
thomasa1000
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Do 13. Okt 2016, 09:01

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon thomasa1000 » Mo 4. Dez 2017, 10:50

Paddy91 hat geschrieben:
thomasa1000 hat geschrieben:Ihr habts eure Hunde anzuleinen PUNKT

Inhaltlich überzeugt hast du mich nicht aber durch diese strenge Ansage nehme ich gleich artig eine devote Haltung ein und gelobe Besserung!

Wenn ich ein Hund wäre würde ich dich nun in meinem Rudel als Untergebener akzeptieren oder dich als Beute reißen. Je nachdem, wie ich gerade aufgelegt bin.
Inhaltlich überzeugt?
Lernresistenter Anfänger (lt. doc steel)

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 871
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon Paddy91 » Mo 4. Dez 2017, 11:02

Ne. Lernrestistenter Anfänger!

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17117
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon BigBen » Mo 4. Dez 2017, 11:13

User thomasa1000 wurde von mir gesperrt - andere User in PNs angehen und seine Umgangsformen hier sind nicht akzeptabel.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

M95
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:57
Wohnort: Wien

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon M95 » Mo 4. Dez 2017, 13:07

Das drifted hier irgendwie ab. Ich will nur Tipps zur Selbstverteidigung gegen Hunde, welche aufgrund ihrer Größe eine ernsthafte Gefahr darstellen. Möglichst Tipps die nicht den linken Arm opfern enthalten.
CZ 455 Luxus .22lfb
M95/30 8x56R
Weihrauch HW50 MKII 4,5mm
Mosin Nagant M91/30 7,62x54r
:at1:

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 534
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mo 4. Dez 2017, 13:11

M95 hat geschrieben:Möglichst Tipps die nicht den linken Arm opfern enthalten.

:lol: :lol:
made my day
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

M95
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:57
Wohnort: Wien

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon M95 » Mo 4. Dez 2017, 13:13

Und bitte auch keine Waffen jeglicher Art vorschlagen, weil ich erst 16 bin.
CZ 455 Luxus .22lfb
M95/30 8x56R
Weihrauch HW50 MKII 4,5mm
Mosin Nagant M91/30 7,62x54r
:at1:

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 534
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon Evilcannibal79 » Mo 4. Dez 2017, 13:22

Lies dir die Beiträge von Paddy und mir durch, da findest du Tipps wie man sich verhalten sollte.
Alternativ ein Hunde Abwehrspray oder so eine Panik-Sirene, wenn du dich dann sicherer fühlst (das ist keine Waffe)

Wenn es aber widerholt vorkommt das ein und der gleiche Hund/Besitzer immer wieder gröbere Probleme machen würde ich zu einer Anzeige raten.
Aber bedenke, das es durchaus soweit gehen kann das der Hund eingeschläfert wird.
Also bitte nur im schlimmsten Fall eine Anzeige erstatten, der Hund kann nämlich oft nix dafür.....
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

-Katzenmeister-
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 16:11

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon -Katzenmeister- » Mo 4. Dez 2017, 14:16

Ich verstehe auch nicht wie gewisse Menschen einen Hund über die Wertigkeit eines Menschen oder gar Kinder stellen?
Oder ist das so das die lästigen "Gschrappn" nur noch von Zuwanderern groß gezogen werden und sich der Österreicher einen Hund nimmt denn er dann als Kindersatz in Kinderwagen rum fährt?

Bild

Dem Threadstarter könnte man ja noch das Tragen eines Messers empfehlen solange er noch Minderjährig ist.
Ist sicher besser als die super Verhaltenstipps der Hundebesitzer oder das man seinen linken Arm opfern soll wenn man von einem Köter angegriffen wird.
Alternativ empfehle ich disziplinlose Hundebesitzer einfach anzuzeigen.
Sind meist eh immer nur einige wenige Leute die glauben über dem Rest der Menschheit zustehen.

Für die Hundebesitzer:
Euch ist schon bewusst das euer Fehlverhalten oder mangelnde Kontrolle über das Tier viel Leid und bleibende Schäden bei anderen Menschen verursachen kann.
Da ist dann kein Spielraum mehr für ein "Tut mir leid" oder "Der wollte nur spielen".
Wenn da jemand echt schwer verletzt wird dann landet euer vierbeinigern Liebling in WAUschwitz und wird mit einer Spritze hingerichtet und ihr seid eventuell finanziell ruiniert wenn ihr tausende Euro an Schmerzensgeld abdrücken müsst und danach noch vorbestraft seid.




PS:
Wenn ich ein Monster wäre das sich von der Negativität der Menschen ernährt dann wäre das Pulverdampf Forum für mich wie ein McDonalds. :dance:
Zuletzt geändert von -Katzenmeister- am Mo 4. Dez 2017, 14:27, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17117
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon BigBen » Mo 4. Dez 2017, 14:20

-Katzenmeister- hat geschrieben:Dem Threadstarter könnte man ja noch das Tragen eines Messers empfehlen solange er noch Minderjährig ist.


Kann man empfehlen, wird aber im Ernstfall wenig nützen (außer der Hund hängt schon an dir dran...)...da bist einem Pfefferspray etc. wesentlich besser beraten.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

M95
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 164
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:57
Wohnort: Wien

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon M95 » Mo 4. Dez 2017, 14:28

:shifty: Messer sind ja so eine Sache
Welches ganz klar als Gebrauchsgegenstand angesehenes Messer würdest du empfehlen? Einfach um das subjektive Sicherheitsgefühl zu stärken würde ich nicht darauf verzichteten legal eines bri mir zu tragen. Keine Angst ich bin keiner von den „Oida, gib mir 5€ sonst stech ich dich ab"-Jugendlichen, ich kenne die Gefahren die ein scharfer Gegenstand birgt. Auch würde ich niemals einen Hund stechen, oder jemanden bedrohenden, egal wie böse ich gerade bin. Irgendwelche Vorschläge welches Modell ich sicher haben darf?
CZ 455 Luxus .22lfb
M95/30 8x56R
Weihrauch HW50 MKII 4,5mm
Mosin Nagant M91/30 7,62x54r
:at1:

Benutzeravatar
Ase LOKI
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 293
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 08:34
Wohnort: Steiermark

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon Ase LOKI » Mo 4. Dez 2017, 14:31

Zu Katzenmeister:

Dein Szenario ist die absolute Ausnahme. Erkläre sie bitte nicht zur Regel. Wenn ja, schreib lieber in der Leserbriefecke der Kronenzeitung weiter... :naughty:
:at1: RECONQUISTA JETZT :at2:

SIPR
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 270
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 09:48

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon SIPR » Mo 4. Dez 2017, 14:38

Reverend45 hat geschrieben:
ratpack hat geschrieben:"Mir sind Hunde lieber als Kinder,..." kein Kommentar :tipphead:


Ach, hab vergessen, wenn man in unserer ach so tollen Gesellschaft dazu steht Kinder nicht zu mögen ist sowieso jedes Argument ungültig. Der Klassiker.


Das ist zurecht so.
Stell dir vor deine Eltern ticken so wie du. :lol:
Zuletzt geändert von SIPR am Mo 4. Dez 2017, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

-Katzenmeister-
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 16:11

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon -Katzenmeister- » Mo 4. Dez 2017, 14:39

Ich hab ein CRKT M16-13SFG und bin sehr zufrieden damit und es dürfte damit auch kein Problem beim führen geben.
https://www.amazon.de/Columbia-River-Knife-Tool-M16-13SFG/dp/B00B4J4T6C/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1512394700&sr=8-1&keywords=CRKT+M16++13SFG
Kommt halt auch auf dich an ob du das Messer schnell genug öffnen kannst im Ernstfall sonst wäre ein Springmesser vielleicht für deinen Selbstverteidigungszweck besser.
Vielleicht kann aber zur rechtlichen Sache jemand anderer was dazu schreiben weil anscheinend manche Messer als Waffe eingestuft sind und dann erst ab 18 sind.

Wobei die Auslegung aber eher schwammig sein dürfte.
Guckst du da, da gibts so ein Infoblatt über Messer und Recht für europäische Staaten.

https://wieland-verlag.com/sites/default/files/downloads/messer-recht_eu_2013.pdf

-Katzenmeister-
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 16:11

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon -Katzenmeister- » Mo 4. Dez 2017, 14:40

@Jokl und SIPR

Eieiei... da kommen die Hundekuschler wieder aus ihrer Ecke gekrochen. ;)

Benutzeravatar
BlackWolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 776
Registriert: Di 13. Nov 2012, 21:01
Wohnort: BGLD

Re: Konfliktzone Erholungsgebiet (Hunde)

Beitragvon BlackWolf » Mo 4. Dez 2017, 14:54

Benutz einfach Nordic Walking Stöcke beim Spazieren gehen. Zur Not kannst dich auch verteidigen damit.

Schaut auf jedenfall besser aus als, mit einem 5x8er Staffel durch die Nacht zu schlendern :-)
Baikal MP27
CZ 75 SP-01 Shadow
Glock 17L Gen. 3
Glock 17 Gen. 3
Mauser K98k Portugal 1941
Ruger Redhawk
S&W 686-3 4"
Steyr CLII


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ebner33 und 7 Gäste