Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Fragen von einem Neuling

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
FFWGK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon FFWGK » Mi 9. Mai 2018, 10:08

Geko91 hat geschrieben:Gleich in der Früh beim Händler angerufen und war in 10sekunden erledigt.

- die shadow 2 ist für 25m bewerbe nicht zugelassen?( da ungeladen 1330gramm gewicht )



Da du von BH schreibst gehe ich davon aus dass du Österreicher bist und Bewerbe in Ö schießen willst. Bei FFWGK gibt es keine Gewichtseinschränkung. Die Waffe muss in die Box passen (Shadow 1 passt locker rein) und das ABZUGSgewicht muß über 1000g liegen, bei PPC > 1360g.

Benutzeravatar
Halvar
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 263
Registriert: Di 10. Jun 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon Halvar » Mi 9. Mai 2018, 10:24

Womöglich meint er die Dispziplin 25m Zentralfeuerpistole des ÖSB:
http://www.schuetzenbund.at/oesb/index. ... &Itemid=54
Da steht 1400g Maximalgewicht.

FFWGK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon FFWGK » Mi 9. Mai 2018, 10:32

Für diese Disziplin wäre die Shadow eine...hm..."interessante" Wahl.
Zuletzt geändert von FFWGK am Mi 9. Mai 2018, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20076
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon gewo » Mi 9. Mai 2018, 10:35

Halvar hat geschrieben:Womöglich meint er die Dispziplin 25m Zentralfeuerpistole des ÖSB:
http://www.schuetzenbund.at/oesb/index. ... &Itemid=54
Da steht 1400g Maximalgewicht.



1400g MAXIMAL
das kommt eh hin

es haben sich schon einige kollegen die CZ Shadow 2 fuer praezi bewerbe geholt
mit einem preis von unter 1200,- kannst da als anfaenger nix falsch machen

wenn die CZ tactical Sports besser lieferbar waere wuerde ich die bevorzugen
aber da die eher zaeh daherkommt und auch noch teurer ist ....
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Geko91
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:03

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon Geko91 » Mi 9. Mai 2018, 10:39

Klar, ist doch ein österreichisches Forum :D

Okay sehr gut. Habe nicht vor das ich Bewerbe mache, aber man kann ja nie wissen. :)

Vielen Dank für die Antwort. Somit gilt die Gewichtsbegrenzung nur in Deutschland.

FFWGK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon FFWGK » Mi 9. Mai 2018, 10:45

gewo hat geschrieben:wenn die CZ tactical Sports besser lieferbar waere wuerde ich die bevorzugen
aber da die eher zaeh daherkommt und auch noch teurer ist ....

Tolle Waffe, aber mit der bist beim Bewerb dann wirklich im A....
Ist halt für IPSC gebaut mit den 800g Abzugsgewicht. Selbst mit der Tanfo Searfeder nur schwer dauerhaft >1000 g zu bekommen.
Wenn schon dann gleich 300€ mehr für die TS Orange.

Geko91
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:03

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon Geko91 » Sa 12. Mai 2018, 00:06

Kann man eine Pistole nur im geladenen zustand sichern?

Habe die Shadow 2 und die Pistole lässt sich nur sichern wenn man den abzug etwas betätigt und der Schlagbolzen eingerastet ist ( jedoch nicht ganz hinten ist)

Ist das normal? Dachte man sollte die waffe immer sichern können.

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5921
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon rupi » Sa 12. Mai 2018, 00:12

CZs lassen sich nur sichern wenn der Hammer entweder in der Sicherheitsrast oder in der Spannrast ist

wenn der Hammer in Ruheposition ist sollte sich eine CZ nicht sichern lassen
member the old PD design ? oh I member

Geko91
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 28
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 17:03

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon Geko91 » Sa 12. Mai 2018, 00:14

rupi hat geschrieben:CZs lassen sich nur sichern wenn der Hammer entweder in der Sicherheitsrast oder in der Spannrast ist

wenn der Hammer in Ruheposition ist sollte sich eine CZ nicht sichern lassen

Super. Danke für die Antwort.
Gibt es dafür auch eine logische Begründung?
ich als laie hätte gesagt, dass man standartmässig die Waffe immer gesichert hat, bis man sie einsetzt.

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5921
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon rupi » Sa 12. Mai 2018, 00:16

Geko91 hat geschrieben:
rupi hat geschrieben:CZs lassen sich nur sichern wenn der Hammer entweder in der Sicherheitsrast oder in der Spannrast ist

wenn der Hammer in Ruheposition ist sollte sich eine CZ nicht sichern lassen

Super. Danke für die Antwort.
Gibt es dafür auch eine logische Begründung?
ich als laie hätte gesagt, dass man standartmässig die Waffe immer gesichert hat, bis man sie einsetzt.

CZ wills halt so ;)
member the old PD design ? oh I member

FFWGK
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon FFWGK » Sa 12. Mai 2018, 09:36

Die Standardsicherung befindet sich zwischen den Schultern.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20076
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon gewo » Sa 12. Mai 2018, 10:10

Geko91 hat geschrieben:
rupi hat geschrieben:CZs lassen sich nur sichern wenn der Hammer entweder in der Sicherheitsrast oder in der Spannrast ist

wenn der Hammer in Ruheposition ist sollte sich eine CZ nicht sichern lassen

Super. Danke für die Antwort.
Gibt es dafür auch eine logische Begründung?
ich als laie hätte gesagt, dass man standartmässig die Waffe immer gesichert hat, bis man sie einsetzt.


bei sehr vielen faustfeuerwaffen lässt sich die waffe nur sichern wenn der hammer voll vorgespannt ist.
eine aeusserst gefaehrliche sache wenn die waffe entweder „optimiert“ ist oder schon verschleisserscheinungen hat.

kaum eine der derart gesicherten waffen hält in voll vorgespannter und gesicherter position einen schlag oder einen fall aus ohne auszuloesen denn die sicherung wirkt nicht auf den schlagbolzen sondern nur auf den abzug.

moderne servicewaffen mit internen sicherungen haben dieses problem nicht

und wie der kollege schon geschrieben hat
die eigentliche sicherung sind die drei grundregeln fuer den schuetzen im umgang mit schusswaffen und nicht ein blechpraegeteil der mit wenigen zehntel millimeter überdeckung von einem anderen blechprägeteil davon abgehalten wird den mit 30 - 40 kN voll vorgespannten schlagbolzen davon abzuhalten auf das zündhütchen der patrine in der kammer zu schlagen

der eine oder andere unfall mit der standardaussage „ich habe nichts getan, der schuss hat sich einfach geloest“ hat seinen ursprung nicht in mangelnder abzugsfingerdisziplin sondern daran das mechanische extern zu bedienende sicherungen oft alles andere als sicher sind und im fall von schlag oder sturz durchaus versagen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
ClimateCoat
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 24
Registriert: Di 24. Apr 2018, 21:31

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon ClimateCoat » Do 17. Mai 2018, 22:50

Kurze Frage,

wie lange dauert es denn in der Regel bis so ein Gutachten erstellt wird vom Psychologen von Zeitpunkt der Untersuchung weg?
.308 Win
7,62x54mmR

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1143
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon hmg382 » Do 17. Mai 2018, 22:55

ClimateCoat hat geschrieben:Kurze Frage,

wie lange dauert es denn in der Regel bis so ein Gutachten erstellt wird vom Psychologen von Zeitpunkt der Untersuchung weg?
Hängt davon ab. Einige drücken dir den Wisch gleich im Anschluss um die Hand, bei anderen dauerts etwas. Bei mir kam es nach einer Woche per Post.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

Mindfreeq
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 725
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 14:47

Re: Fragen von einem Neuling

Beitragvon Mindfreeq » Fr 18. Mai 2018, 09:19

ClimateCoat hat geschrieben:Kurze Frage,

wie lange dauert es denn in der Regel bis so ein Gutachten erstellt wird vom Psychologen von Zeitpunkt der Untersuchung weg?


Ich bekamm den Ausdruck sofort nach Beendigung von dem Gutachten in die Hand gedrückt.
Auf dem Smartphone getippt...

Guns are like Potato Chips, you can't have just ONE... :mrgreen:

CZ 75 SP01 Shadow (SAO)
Ruger GP 100


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cas81 und 6 Gäste