Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Was sportliches Schiessen und Eishockey gemeinsam haben.

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Antworten
Benutzeravatar
Leonardo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2754
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:37

Was sportliches Schiessen und Eishockey gemeinsam haben.

Beitrag von Leonardo » Mo 31. Jan 2011, 11:17

http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/109281/

Wenn ein Soldat das Obligatorische oder das Feldschiessen absolvieren möchte, muss er zum Beispiel von Adelboden nach Thun fahren, dort die Waffe im Zeughaus abholen und diese nach dem Schiessen wieder dort abliefern. Dies ist mindestens so paradox, wie ein Eishockeyspieler der seinen Schläger vor und nach dem Training beziehungsweise dem Match ins Zeughaus bringen müsste. Hand aufs Herz: auch mit einem Hockeyschläger, kann im Affekt ein Mensch verletzt, wenn nicht gar getötet werden.
‎„All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“

Lewis B. Puller

Centershot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2094
Registriert: Di 11. Mai 2010, 17:53
Wohnort: Graz

Re: Was sportliches Schiessen und Eishockey gemeinsam haben.

Beitrag von Centershot » Mo 31. Jan 2011, 14:13

:laughing-rolling:
Centershot

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2527
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Was sportliches Schiessen und Eishockey gemeinsam haben.

Beitrag von Salem » Mo 31. Jan 2011, 14:20

Ach, und die beidseitig scharf geschliffenen Blankwaffen an den Schuhen hamma vergessen, oder wie? :mrgreen:
Kleingedrucktes:
Dieses Posting kann extrem hohe Dosen an Ironie und Sarkasmus sowie Spuren von Nüssen enthalten.
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Antworten