Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

VKI - Sammelklage gegen VW

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
quildor82
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3170
Registriert: Do 27. Mai 2010, 11:25

Re: VKI - Sammelklage gegen VW

Beitragvon quildor82 » Mi 16. Mai 2018, 09:15

Get a Life......
"mit einem netten wort und einer pistole erreicht man mehr, als mit einem netten wort allein .."
Al Capone *17.01.1899 - †25.01.1947


.22lr
.223 rem
9mm
.45 ACP
.300 WSM

JPS1
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1923
Registriert: Do 10. Mär 2011, 20:06
Wohnort: KO

Re: VKI - Sammelklage gegen VW

Beitragvon JPS1 » Di 22. Mai 2018, 10:35

http://burgenland.orf.at/news/stories/2913520/
"Im Realbetrieb hingegen wurden die NOx-Grenzwerte dramatisch überschritten: vor dem Update um 247 Prozent und nach dem Update immer noch um 77 Prozent, wie aus dem Gerichtsgutachten hervorgeht."

redstorm
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 575
Registriert: So 4. Okt 2015, 15:12

Re: VKI - Sammelklage gegen VW

Beitragvon redstorm » Di 22. Mai 2018, 20:56

alles nur eine hexenjagd verursacht durch unfähige politik. (sorry für den seitenhieb)
die automobilindustrie hat einfach zu gut verdient in den letzten jahren und soll nun die zeche zahlen.
wenn jemand einen zyklus wie den NEFZ definiert und nach diesen zyklus müssen alle fahrzeuge abgenommen werden hat noch kein hersteller was falsch gemacht.
ebenso liegt kein verschulden der hersteller vor wenn die werte in der praxis nicht eingehalten werden, geprüft und freigegben wurde ja nach zyklus.
nun regen sich alle auf, die politik, die medien, die leute weil die angegeben NEFZ werte nicht stimmen.
dafür habens einen neuen zyklus (WLTP) definiert und das böse erwachen wird kommen, verstanden hat das aber noch keiner.
die NoVA wird im schnitt zwischen 3% und 5% steigen weil der neue zyklus länger ist und mehr schnellere passagen inkludiert => finanzminister freuts, leute zahlen drauf
der kleine sachbezug mit 1,5% wird fast nicht mehr erreichbar werden, schon gar nicht mit der jährlichen absenkung. für dienstfahrzeige fallen somit 2% sachbezug, max 960€ an => finanzminister freuts, leute zahlen drauf.
es ist sowas zum kotzen

PS: ich sprech jetzt nicht von der verbotenen abschaltvorrichtung
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast