Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Balistix » Mo 3. Jun 2019, 15:01

Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:41
Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:18
Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:14


Die Forumsregeln wurden 2011 von BigBen festgelegt. Es gibt für uns keinen Grund sie zu ändern. Die Verwendung von Mehrfachaccounts ist darin nicht verboten. Das wäre auch völlig sinnlos, da sich ja jeder Betroffene sofort wieder mit einem anderen Nick anmelden kann. Es ist auf Anraten der Community hier vor einigen Monaten nicht zu einer Identifizierungspflicht gekommen. Wir hätten das eigentlich befürwortet.
Wieso jetzt hier, weil es genehm ist, eine jahrelang gelebte Praxis einfach wegargumentiert werden soll, erschließt sich mir nicht.

Siehe BigBen anno 2012: viewtopic.php?t=11268&start=80#p189805

Anno 2013: viewtopic.php?t=16389#p278236
Anno 2015: viewtopic.php?t=25892&start=15#p417616
Es hat sich in beiden Fällen um das Hausrecht gehandelt, daß BigBen zu einem Zeitpunkt angewendet hat, als er noch der Eigentümer des Forums war. Die Anwendung des Hausrechtes verbietet sich für Moderatoren naturgemäß, da diese nicht die Eigentümer sind. Moderatoren moderieren unserem Verständnis nach, nach Regeln in Benützungsbestimmungen.
Das halte ich für Wortklauberei.

Moderatoren als "rechte Hand" des Eigentümers sind gerade dazu da, stellvertretend dessen Kontroll- und Aufsichtspflichten, inklusive des Hausrechts, wahrzunehmen.

Die Argumentationslinie mit dem Gewohnheitsrecht (gelebte Praxis wird Recht) spar ich mir jetzt.
ASL - Verein - SSC Stetten

22lr - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Admin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 370
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 11:28

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Admin » Mo 3. Jun 2019, 15:21

m_a_d hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:37
Dies bedeutet aber im Endeffekt, dass jegliche Verwarnung / Sperre sinnlos ist und Nutzer diese auch nicht mehr beachten / fürchten müssen, da ein Anlegen eines/mehrerer neuen parallelen Accounts sowieso sanktionslos bleibt? Was macht dann die Moderation? :think:
Ja, das gefällt uns auch nicht.
Es war aber neben vielen Benutzer hier vor allem die Moderationsleitung, welche sich vor einigen Monaten dafür ausgesprochen hat, die anonyme Anmeldung beizubehalten.
Im Prinzip haben die Moderatoren aber Recht behalten. Es gab bisher keine Probleme damit, weder unter BigBens Zeit noch danach.
Kontakt zum PDSV - Pulverdampf Schützen Verein bevorzugt per Email an verein@pulverdampf.com

Admin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 370
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 11:28

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Admin » Mo 3. Jun 2019, 15:29

Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:01
Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:41
Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:18


Wieso jetzt hier, weil es genehm ist, eine jahrelang gelebte Praxis einfach wegargumentiert werden soll, erschließt sich mir nicht.

Siehe BigBen anno 2012: viewtopic.php?t=11268&start=80#p189805

Anno 2013: viewtopic.php?t=16389#p278236
Anno 2015: viewtopic.php?t=25892&start=15#p417616
Es hat sich in beiden Fällen um das Hausrecht gehandelt, daß BigBen zu einem Zeitpunkt angewendet hat, als er noch der Eigentümer des Forums war. Die Anwendung des Hausrechtes verbietet sich für Moderatoren naturgemäß, da diese nicht die Eigentümer sind. Moderatoren moderieren unserem Verständnis nach, nach Regeln in Benützungsbestimmungen.
Das halte ich für Wortklauberei.

Moderatoren als "rechte Hand" des Eigentümers sind gerade dazu da, stellvertretend dessen Kontroll- und Aufsichtspflichten, inklusive des Hausrechts, wahrzunehmen.

Die Argumentationslinie mit dem Gewohnheitsrecht (gelebte Praxis wird Recht) spar ich mir jetzt.
Das sehen wir vollständig anders.

Nur weil ein frühere Hauseigentümer zweimal in den letzten zehn Jahren eine leicht bekleidete Dame aus dem Haus gewiesen hat, haben die Hausmeister nicht vier Jahre später das Recht das selbe nochmal zu tun, wenn vereinbart ist, daß die Hausordnung zu vollziehen ist, und ein solcher Punkt in der Hausordnung nicht existiert.
Kontakt zum PDSV - Pulverdampf Schützen Verein bevorzugt per Email an verein@pulverdampf.com

wetabi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 591
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:42

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von wetabi » Mo 3. Jun 2019, 15:29

wetabi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:57
Thema Doppelacount:
Ich hatte mal mein Passwort verlegt durch eine Neuinstallation des PC, habe mich dann einfach nochmal neu angemeldet und wurde daraufhin von Bigben sofort gesperrt da er wohl die IP filterte auch dann sah dass 2 Acounts vorhanden waren. Wäre jetzt ein doppelacount möglich?
Meine bessere Hälfte würde sich auch gerne anmelden, wir benutzen Einen PC, somit Eine IP, kann sie sich nun anmelden ohne dass die beiden Acounts gesperrt werden?
Gruß
?

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Balistix » Mo 3. Jun 2019, 15:30

Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:21
m_a_d hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:37
Dies bedeutet aber im Endeffekt, dass jegliche Verwarnung / Sperre sinnlos ist und Nutzer diese auch nicht mehr beachten / fürchten müssen, da ein Anlegen eines/mehrerer neuen parallelen Accounts sowieso sanktionslos bleibt? Was macht dann die Moderation? :think:
Ja, das gefällt uns auch nicht.
Es war aber neben vielen Benutzer hier vor allem die Moderationsleitung, welche sich vor einigen Monaten dafür ausgesprochen hat, die anonyme Anmeldung beizubehalten.
Im Prinzip haben die Moderatoren aber Recht behalten. Es gab bisher keine Probleme damit, weder unter BigBens Zeit noch danach.
Wie wäre es denn, für die Zukunft die Nutzungsbedingungen dahingehend zu überarbeiten, dass pro natürlicher Person nur ein Account registriert werden darf? Flankiert davon, dass Händleraccounts sich auf geschäftliche Postings zu beschränken haben und Händler nebenbei einen privaten Account führen dürfen.

(Beim schnellen Drüberlesen fällt außerdem auf, dass die NB ein Update iS DSGVO nötig hätten.)

Zur Umsetzung braucht es da auch keine namentliche Registrierung, es gibt ja ganz offensichtlich genug Erkennungsmethoden für "Doppler".
ASL - Verein - SSC Stetten

22lr - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Admin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 370
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 11:28

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Admin » Mo 3. Jun 2019, 15:32

wetabi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:29
wetabi hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:57
Thema Doppelacount:
Ich hatte mal mein Passwort verlegt durch eine Neuinstallation des PC, habe mich dann einfach nochmal neu angemeldet und wurde daraufhin von Bigben sofort gesperrt da er wohl die IP filterte auch dann sah dass 2 Acounts vorhanden waren. Wäre jetzt ein doppelacount möglich?
Meine bessere Hälfte würde sich auch gerne anmelden, wir benutzen Einen PC, somit Eine IP, kann sie sich nun anmelden ohne dass die beiden Acounts gesperrt werden?
Gruß
?
Es gibt derzeit keine Bestimmungen zu Doppelaccounts. Kein Verbot, keine Erlaubnis. Es ist nicht geregelt.
Kontakt zum PDSV - Pulverdampf Schützen Verein bevorzugt per Email an verein@pulverdampf.com

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4252
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Incite » Mo 3. Jun 2019, 15:33

Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:29
Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:01
Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:41


Es hat sich in beiden Fällen um das Hausrecht gehandelt, daß BigBen zu einem Zeitpunkt angewendet hat, als er noch der Eigentümer des Forums war. Die Anwendung des Hausrechtes verbietet sich für Moderatoren naturgemäß, da diese nicht die Eigentümer sind. Moderatoren moderieren unserem Verständnis nach, nach Regeln in Benützungsbestimmungen.
Das halte ich für Wortklauberei.

Moderatoren als "rechte Hand" des Eigentümers sind gerade dazu da, stellvertretend dessen Kontroll- und Aufsichtspflichten, inklusive des Hausrechts, wahrzunehmen.

Die Argumentationslinie mit dem Gewohnheitsrecht (gelebte Praxis wird Recht) spar ich mir jetzt.
Das sehen wir vollständig anders.

Nur weil ein frühere Hauseigentümer zweimal in den letzten zehn Jahren eine leicht bekleidete Dame aus dem Haus gewiesen hat, haben die Hausmeister nicht vier Jahre später das Recht das selbe nochmal zu tun, wenn vereinbart ist, daß die Hausordnung zu vollziehen ist, und ein solcher Punkt in der Hausordnung nicht existiert.
@Admin: Das scheint aber "DerDaniel" anders zu sehen bzw. wie ist sein Posting, also die Antwort auf meine Frage, anders zu verstehen?
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3970
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von The_Governor » Mo 3. Jun 2019, 15:35

In dem Moment, in dem ich in einem Hobby-Forum meine Pass-/Führerscheinkopie an irgendeinen anonymen Inhaber, "Admin" oder wen auch immer schicken muss, bin ich nicht mehr dabei oder suche mir eine Alternative. Das ist bitte nur als persönliche Meinung eines einfachen Users zu betrachten.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Balistix » Mo 3. Jun 2019, 15:36

Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:29
Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:01
Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 14:41


Es hat sich in beiden Fällen um das Hausrecht gehandelt, daß BigBen zu einem Zeitpunkt angewendet hat, als er noch der Eigentümer des Forums war. Die Anwendung des Hausrechtes verbietet sich für Moderatoren naturgemäß, da diese nicht die Eigentümer sind. Moderatoren moderieren unserem Verständnis nach, nach Regeln in Benützungsbestimmungen.
Das halte ich für Wortklauberei.

Moderatoren als "rechte Hand" des Eigentümers sind gerade dazu da, stellvertretend dessen Kontroll- und Aufsichtspflichten, inklusive des Hausrechts, wahrzunehmen.

Die Argumentationslinie mit dem Gewohnheitsrecht (gelebte Praxis wird Recht) spar ich mir jetzt.
Das sehen wir vollständig anders.

Nur weil ein frühere Hauseigentümer zweimal in den letzten zehn Jahren eine leicht bekleidete Dame aus dem Haus gewiesen hat, haben die Hausmeister nicht vier Jahre später das Recht das selbe nochmal zu tun, wenn vereinbart ist, daß die Hausordnung zu vollziehen ist, und ein solcher Punkt in der Hausordnung nicht existiert.
Zu den internen Vereinbarungen zwischen Moderation und Administration liegen mir als Benutzer naturgemäß keine Infos vor.

Offenkundig ist jedoch, dass es diesbezüglich massive Reibungspunkte zu geben scheint und eine Abstimmung/Anpassung dringend Not tut, auch in eurem Sinne, weil wenn das Forum zu zerbröseln beginnt, schaut's mit dem ROI auf die Investition ins Forum plötzlich ziemlich duster aus.

Und die Moderation sind wohl weniger die "Hausmeister" als vielmehr der Sicherheitsdienst.
The_Governor hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:35
In dem Moment, in dem ich in einem Hobby-Forum meine Pass-/Führerscheinkopie an irgendeinen anonymen Inhaber, "Admin" oder wen auch immer schicken muss, bin ich nicht mehr dabei oder suche mir eine Alternative. Das ist bitte nur als persönliche Meinung eines einfachen Users zu betrachten.
Im Übrigen volle Zustimmung. Ich habe mich durch eine Spende ans Forum und die nachfolgende Umwandlung in den PDSV Mitgliedsbeitrag freiwillig(!) identifiziert. Nicht zuletzt deshalb, weil ich an das Projekt Pulverdampf glaube. Deshalb empfinde ich es auch als umso schlechteren Stil seitens der Administration/Forenleitung, so krampfhaft anonym bleiben zu wollen. Das schürt außerdem gewaltig den Verdacht, dass hier Interessen verfolgt werden (welcher Art auch immer), die von der Benutzerschaft hier überhaupt nicht goutiert werden würden (oder zumindest, dass dahingehende Bedenken seitens der Leitung bestehen).
ASL - Verein - SSC Stetten

22lr - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von DerDaniel » Mo 3. Jun 2019, 15:55

Können wir die Diskussion bzgl. Identifikation hier raus lassen, das wurde zum Glück abgewendet.
Wenn dazu doch neuerlicher Diskussionsbedarf besteht, kann ja ein eigener Thread dazu auf gemacht werden.
Danke.

PS: Ich bitte um Verständnis, dass ich mich an einer Diskussion bzgl. interpretationsdifferenzen der Regeln zwischen dem Betreiber und mir nicht beteilige, das hat hier nichts zu suchen.
Ich werde lediglich, wie bereits genannt, zu Fragen außern warum ich wie im aktuellen Fall entschieden habe. Wobei ich glaube, dass dort langsam auch alles gesagt sein dürfte.

Admin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 370
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 11:28

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Admin » Mo 3. Jun 2019, 16:07

Balistix hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 15:30
Wie wäre es denn, für die Zukunft die Nutzungsbedingungen dahingehend zu überarbeiten, dass pro natürlicher Person nur ein Account registriert werden darf? Flankiert davon, dass Händleraccounts sich auf geschäftliche Postings zu beschränken haben und Händler nebenbei einen privaten Account führen dürfen.
(Beim schnellen Drüberlesen fällt außerdem auf, dass die NB ein Update iS DSGVO nötig hätten.)
Zur Umsetzung braucht es da auch keine namentliche Registrierung, es gibt ja ganz offensichtlich genug Erkennungsmethoden für "Doppler".
Ja, wir könnten die Nutzungsbedingungen überarbeiten.
Aber warum sollten wir? Es hat noch nie ein Problem gegeben damit. Anlassgesetzgebung, wozu?

Die Datenschutzerklärung ist letztes Jahr DSGVO gemäss angepasst worden. Von einem Anwalt. Eventuelle schaust Du auf die allgemeine auf der Startseite, die wir nicht abändern können. Unter dem Link "Kontakt" findest Du die richtige. Der Direktlink lautet download/PDSV_datenschutzerklaerung.pdf

Wenn da tatsächlich etwas fehlen sollte dann würde uns ein konkreter Hinweis helfen, danke.
Kontakt zum PDSV - Pulverdampf Schützen Verein bevorzugt per Email an verein@pulverdampf.com

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Lindenwirt » Mo 3. Jun 2019, 16:12

Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:07
Ja, wir könnten die Nutzungsbedingungen überarbeiten.
Aber warum sollten wir? Es hat noch nie ein Problem gegeben damit. Anlassgesetzgebung, wozu?
Weils Sinn machen würde? :think:
Bzw. anders gefragt, warum sollte man Doppelregistrierungen zulassen? Wüsste nicht was ein vernünftiger Grund dafür sein kann. Es eignet sich eher für eine missbräuchliche Verwendung.

Admin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 370
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 11:28

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Admin » Mo 3. Jun 2019, 17:22

Lindenwirt hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:12
Admin hat geschrieben:
Mo 3. Jun 2019, 16:07
Ja, wir könnten die Nutzungsbedingungen überarbeiten.
Aber warum sollten wir? Es hat noch nie ein Problem gegeben damit. Anlassgesetzgebung, wozu?
Weils Sinn machen würde? :think:
Bzw. anders gefragt, warum sollte man Doppelregistrierungen zulassen? Wüsste nicht was ein vernünftiger Grund dafür sein kann. Es eignet sich eher für eine missbräuchliche Verwendung.
Warum sollte ein Privater Schusswaffen besitzen dürfen? Wüsste nicht was ein vernünftiger Grund dafür sein kann. Es eignet sich eher für eine missbräuchliche Verwendung.

Kommt Dir das bekannt vor?

Es gab mit diesem Thema die letzten neun Jahre kein Problem. Warum sollten wir ein Probem lösen, daß es nicht gibt? Vor allem wenn eine echte Lösung eine Maßnahme beinhaltet (persönliche Identifizierung aller Benutzer) die keine Mehrheit erhalten würde?

Verbietet sich da nicht schon jede Überlegung in diese Richtung?
Kontakt zum PDSV - Pulverdampf Schützen Verein bevorzugt per Email an verein@pulverdampf.com

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Lindenwirt » Mo 3. Jun 2019, 17:25

Hi,
ähhh, der Vergleich hinkt ein bisschen aber egal.
Ich hätte natürlich ohne persönliche Registrierung gemeint, lehne ich aus Prinzip ab in einem Internetforum.
Lg
L.

Reverend45
Supporter .45 ACP HP
Supporter .45 ACP HP
Beiträge: 4671
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 00:42

Re: Mod-Diskussion aus dem Thread "Neuigkeiten aus der Kreuzgasse

Beitrag von Reverend45 » Mo 3. Jun 2019, 17:43

Wow, ok, also gleich die Keule. Sagt doch gleich dass ihr nicht an input des Fußvolkes interessiert seid und der Chef geprochen hat.

Sorry, aber es gibt kein Forum wo Doppelaccounts zugelassen sind, weil es absoluter Schwachsinn ist und Tür und Tor für Missbrauch öffnet. Aber man will es nicht hören, die Obrigkeit hat immer recht und schnauze halten, Message ist angekommen.
Account inaktiv. Adios, Amigos.

Gesperrt