Seite 1 von 10

Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 18:32
von Steppenwolf
Hi,

Denke mir es ist ein eigenständiges Thema wert. Vielleicht kann ein Mod ( viele haben wir ja nicht mehr :drool:)
Die Posts vom "Frust&Ärger" rüber kopieren.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 13:03
von DonPapa
Steppenwolf hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:32
Hi,

Denke mir es ist ein eigenständiges Thema wert. Vielleicht kann ein Mod ( viele haben wir ja nicht mehr :drool:)
Die Posts rüber kopieren.
Heikles Thema. Vorab , ich bin Nichtraucher.

Was da in der Politik aufgeführt wurde, geht auf keine Kuhhaut. Wenn es bereits getrennte Abschnitte gibt, so kann mann die belassen. Wenn ein Wirt sieht, dass der Nichtraucherteil zu klein ist, steht es ihm frei, den Raucherteil zum Nichtraucher zu machen ....

Meine Meinung ist , dass sich der Wirt entscheiden kann, was er machen will. In einem Speiselokal gehe ich nicht rein, wenn da geraucht wird ( auch meine Entscheidung). Ich hab auch noch kein "gutes " Speiselokal gefunden, wo geraucht wurde.

Andererseits soll man alle rauchen lassen, Raucher zahlen am meisten ins Gesundheitssystem ein und sterben früher. Auch gut für die Nichtraucher - kleiner Scherz am Rande.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 13:19
von Markus_H
DonPapa hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 13:03
Andererseits soll man alle rauchen lassen, Raucher zahlen am meisten ins Gesundheitssystem ein und sterben früher. Auch gut für die Nichtraucher - kleiner Scherz am Rande.
Laut dieser Studie kosten Raucher dem Staat mehr als sie bringen.https://derstandard.at/2000087835382/Ra ... o-pro-Jahr
Auf der Einnahmenseite steht die Tabaksteuer. Doch selbst wenn man die Einnahmen aus dieser – 2016 betrugen sie 1,8 Milliarden Euro – abziehen würde, käme man auf Folgekosten von 665 Millionen Euro pro Jahr.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 13:25
von Dextera
DonPapa hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 13:03
Wenn es bereits getrennte Abschnitte gibt, so kann mann die belassen.
Diese getrennten Abschnitte sind halt auch sehr oft eher ne Alibi-Geschichte ... oft muss man als Nichtraucher durch den Raucher-Bereich durch damit man überhaupt zu seinem Bereich kommt - und es passiert in so vielen Lokalitäten dass dann diese Trenn-Türen ständig offen sind (weil man dann leichter durchgehen kann als KellnerIn).

Ich bin aber ein Freund von "Der Markt wirds regeln". Soll jeder Wirt selbst entscheiden dürfen welche Klientel er haben will. Ich als Gast kann ja auch entscheiden ob ich dann da noch hingehen will oder nicht. Ein Recht auf mindestens ein Nichtraucher-Restaurant pro Ort habe ich nicht, wenns blöd läuft hab ich halt nix mehr zum hingehen :D

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 14:19
von fritzthemoose
Markus_H hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 13:19
DonPapa hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 13:03
Andererseits soll man alle rauchen lassen, Raucher zahlen am meisten ins Gesundheitssystem ein und sterben früher. Auch gut für die Nichtraucher - kleiner Scherz am Rande.
Laut dieser Studie kosten Raucher dem Staat mehr als sie bringen.https://derstandard.at/2000087835382/Ra ... o-pro-Jahr
Auf der Einnahmenseite steht die Tabaksteuer. Doch selbst wenn man die Einnahmen aus dieser – 2016 betrugen sie 1,8 Milliarden Euro – abziehen würde, käme man auf Folgekosten von 665 Millionen Euro pro Jahr.
Schwachsinn da die gesparten Pensionkosten nicht berücksichtigt werden. Ausserdem ist rauchen aktiver Umweltschutz. Es tötet Menschen 😁

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 14:21
von fritzthemoose
Steppenwolf hat geschrieben:
Fr 7. Jun 2019, 18:32
Hi,

Denke mir es ist ein eigenständiges Thema wert. Vielleicht kann ein Mod ( viele haben wir ja nicht mehr :drool:)
Die Posts rüber kopieren.
Ich finde es ermutigend wenn Erwachsene zugeben können, dass sie nicht in der Lage sind eigenständige Entscheidungen für ihr Leben zu treffen und daher den Staat um Hilfe bitten

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 14:43
von Markus_H
fritzthemoose hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 14:19
Schwachsinn da die gesparten Pensionkosten nicht berücksichtigt werden. Ausserdem ist rauchen aktiver Umweltschutz. Es tötet Menschen 😁
https://irihs.ihs.ac.at/id/eprint/4772/ ... uchens.pdf
Hab grad reingeschmökert. Die gesparten Pensionkosten werden sogar berücksichtigt (Seite 10)

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 15:11
von Steppenwolf
Jetzt unabhängig was wirtschaftlicher für den Staat ist oder nicht, ist es doch für die Bevölkerung völlig zumutbar nicht im Lokal zu rauchen.
Rauchen ist einfach nicht gesund das ist Fakt. Wenn ein Gast rauchen will ist es seine Entscheidung die er gerne ausserhalb weiter verfolgen darf und soll. der Wirt enscheidet sicher nicht aus nächsten liebe sein Lokal zum Raucher Lokal zu machen. Der Druck von einigen Konsumenten, aus purem Egoismus, veranlässt die Wirten für das Rauchen zu stimmen. Nicht mehr und nicht weniger. Zu sagen der Wirt soll entscheiden und der Staat hat sicht ein zu mischen klingt wie eine Floskel.

Für den Mitarbeiter wäre dies in der Regel auch noch gut.
Zum Glück sind mitleraweile mehr ( gefühlter Wert) Nichtraucher als Raucher unterwegs.
Bezüglich Wettbewerb, gerade weil im Moment ein Ungleichgewicht herrschat gehört 1 Regel für alle her.

Und die Regierung soll gefälligst für die umbauten der Gastroflächen, die aufgrund der größe der Gastrofläche entschieden haben 2 Bereiche zu schaffen, zur gänze entschädigt werden. Wenns nach mit ginge aus den Klubförderungen der Parteien.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 15:32
von aragorn
Es ist doch in einer muendigen Gesellschaft dem Konsumenten, dem Arbeitnehmer, dem Wirt zuzumuten, dass er entscheidet, ob er rauchen will oder nicht.

Grauslich diese Bevormundung, aber ganz typisch.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 15:49
von Steppenwolf
Ganz klar und eindeutig in diesem Fall-NÖ

Wie viele Hotels kennst du noch, wo in den Restaurants geraucht werden darf?

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:02
von aragorn
Ich bin nie in Hotels, kann dazu leider keine Aussage machen.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:19
von Revierler
Eigentlich ein Wahnsinn. Das Volk steht auf und bettelt um ein Verbot.
Meiner Meinung nach sollte der Wirt mit einem Aufkleber an der Eingangstüre deklarieren, ob sein Lokal ein Raucher- oder ein Nichtraucherlokal ist. Keine Mischformen. Der Markt bestimmt.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:31
von mighty
Auch hier scheinen es einige nicht zu verstehen, dass es hier um Arbeitnehmerschutz, also um den Schutz der Mitarbeiter geht.

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:42
von Incite
mighty hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 16:31
Auch hier scheinen es einige nicht zu verstehen, dass es hier um Arbeitnehmerschutz, also um den Schutz der Mitarbeiter geht.
Wird der arme Mitarbeiter gezwungen dort zu arbeiten?

Re: Rauchverbot in der Gastronomie - jetzt kommt es doch!

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:56
von fritzthemoose
mighty hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 16:31
Auch hier scheinen es einige nicht zu verstehen, dass es hier um Arbeitnehmerschutz, also um den Schutz der Mitarbeiter geht.
Allerdings hast Du da total recht. Arbeit ist die Hauptursache für Arbeitsunfälle. Warum nicht das Übel an der Wurzel packen?