Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Coronavirus \ COVID 19

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 10720
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Fiorina ''Fury'' 161

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von >Michael< » Do 30. Jul 2020, 15:30

Bindabei hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 15:10
Dann kannst gleich ganz zumachen denn die Versuchung hier manchmal genau das zu Schreiben was man sich denkt ist sehr Groß aber eben nicht erwünscht.
Nein. Als normaler, erwachsener Mensch sollte man eigentlich absolut in der Lage sein, seine eigene Meinung auf fachliche, logische Art und Weise kund zu tun ohne andere anzugreifen oder die Meinung anderer herabzuwürdigen bzw. ins lächerliche zu ziehen.
Das schaffen übrigens bis auf eine handvoll User eigentlich alle hier.

Du kannst gerne schreiben was du dir denkst, solange du es schaffst dies in oben gennanter Art und Weise zu tun.
--> Suche Büchse im Kaliber .458 Winchester Magnum / .458 Lott <---

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28141
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gewo » Do 30. Jul 2020, 20:28

Heute in den News

BIP Q2/2020

AT -13%
(Davon Einzelhandel -23%
Tourismus und Gaststätten -32%
BIP Zuwachs bei Verwaltung und IT)

DE -10%

USA -10%
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1040
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gynta » Fr 31. Jul 2020, 01:01

Und weil Zahlen (die zwar nicht stimmen aber dennoch) interessant sind, wird es wieder Zeit für eine Liste.
USA hat es geschafft die entsetzliche Todesrate von Frankreich zu übertreffen.
Wenn man überlegt wieviele Daten da erst gar nicht übermittelt werden, wird mir schlecht.

Um den alten abgelutschen "Schwedenwitz" wieder hervorzuholen:
Schweden hat nun 7mal(!) so viele Tote/1Mil wie wir.
Top! Alles Falsch gemacht - aber wurscht.
So zumindest die Vermutung.

848 Belgium
677 UK
608 Spain
581 Italy
568 Sweden
468 USA
463 France
359 Netherlands
236 Canada
229 Switzerland
110 Germany
106 Denmark
95 Russia
80 Austria
67 Turkey
...

(Auszug! Liste nicht vollständig. Death/1Mil, Quelle: worldometers.info )
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2772
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Hane » Fr 31. Jul 2020, 03:12

Und Vietnam und Nordkorea noch immer nix.
Die sind so super!
Aber vermutlich nur weil alle anderen Länder die Zahlen fälschen und in Wahrheit gar keine Toten haben.
Oder so.

Benutzeravatar
Hirschberg
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 465
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 09:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Hirschberg » Fr 31. Jul 2020, 07:11

Flolito hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 15:06
... Seine Gesundheit des Geldes wegen aufs Spiel zu setzen ist das Unvernünftigste was man machen kann......
Eine Behandlung die mehr Schaden verursacht als die Krankheit ist auch nicht sonderlich vernünftig.
Gruß
H.

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Nuss_95 » Fr 31. Jul 2020, 08:03

Hirschberg hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 07:11
Flolito hat geschrieben:
Do 30. Jul 2020, 15:06
... Seine Gesundheit des Geldes wegen aufs Spiel zu setzen ist das Unvernünftigste was man machen kann......
Eine Behandlung die mehr Schaden verursacht als die Krankheit ist auch nicht sonderlich vernünftig.
Länder ohne Lockdown haben auch wirtschaftliche Schäden. Teilweise größere als wir.

Benutzeravatar
Hirschberg
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 465
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 09:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Hirschberg » Fr 31. Jul 2020, 08:33

Wir waren eins der ersten Länder die in den Panik-Modus verfallen sind, und haben den Einbruch entscheidend mit verursacht.

Darüber dass das Gesundheits- und Pflegesystem nicht mal annähernd ausreichend mit den primitivsten Schutzmaterialien (Masken, Handschuhe, Anzüge) ausgestattet war, obwohl das seit langem in allen Pandemieplänen stand redet niemand mehr.

Ich kann es nicht mehr hören dass wir das alles so toll gemacht haben.

Der BK ist auf Tauchstation weil sich jetzt kein politisches Kleingeld mehr mit täglichen Medieninszenierungen verdienen lässt, und der Fachminister (hatte schon als Landesrat in OÖ ein Burnout, war also bereits ausgebrannt als er übernommen hat) dreht einen Bolzen nach dem andern.

Alles zudrehen ist keine Kunst, vorbereitet zu sein und besonnen zu reagieren, das wär’s gewesen…
Gruß
H.

tousibaer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 504
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:22
Wohnort: Wien

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von tousibaer » Fr 31. Jul 2020, 09:21

Hirschberg hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 08:33
...
Darüber dass das Gesundheits- und Pflegesystem nicht mal annähernd ausreichend mit den primitivsten Schutzmaterialien (Masken, Handschuhe, Anzüge) ausgestattet war, obwohl das seit langem in allen Pandemieplänen stand redet niemand mehr.
...
Ich arbeite in einem Wiener Krankenhaus und kann diese Aussage nicht bestätigen.

Grüße

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Fr 31. Jul 2020, 09:35

tousibaer hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:21
Hirschberg hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 08:33
...
Darüber dass das Gesundheits- und Pflegesystem nicht mal annähernd ausreichend mit den primitivsten Schutzmaterialien (Masken, Handschuhe, Anzüge) ausgestattet war, obwohl das seit langem in allen Pandemieplänen stand redet niemand mehr.
...
Ich arbeite in einem Wiener Krankenhaus und kann diese Aussage nicht bestätigen.

Grüße
Ich kann dir zwei Spitäler In NÖ nennen, wo das leider sehr wohl der Fall war. Konnte 4 Ärzten (aus meinem privaten Lager) mit 4 Schutzbrillen und 15 Stk. FFP3 Masken aushelfen.
Mehr hatte ich leider nicht.
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4337
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Incite » Fr 31. Jul 2020, 09:49

Österreich hat nicht panisch sondern souverän reagiert.

Wie man es nicht macht hat man ja gesehen. Offen halten um jeden Preis, die ziemlich gleichen wirtschaftlichen Verluste einfahren aber dafür eine (Über)Sterblichkeit, dass es nur so scheppert. Reife Leistung. In meinen Augen überhaupt nicht nachahmenswert.
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Fr 31. Jul 2020, 09:58

Hirschberg hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 08:33
Wir waren eins der ersten Länder die in den Panik-Modus verfallen sind, und haben den Einbruch entscheidend mit verursacht.

Darüber dass das Gesundheits- und Pflegesystem nicht mal annähernd ausreichend mit den primitivsten Schutzmaterialien (Masken, Handschuhe, Anzüge) ausgestattet war, obwohl das seit langem in allen Pandemieplänen stand redet niemand mehr.

Ich kann es nicht mehr hören dass wir das alles so toll gemacht haben.

Der BK ist auf Tauchstation weil sich jetzt kein politisches Kleingeld mehr mit täglichen Medieninszenierungen verdienen lässt, und der Fachminister (hatte schon als Landesrat in OÖ ein Burnout, war also bereits ausgebrannt als er übernommen hat) dreht einen Bolzen nach dem andern.

Alles zudrehen ist keine Kunst, vorbereitet zu sein und besonnen zu reagieren, das wär’s gewesen…
Ist im Nachhinein immer ganz ganz einfach den Klugen zu mimen. Hat ja keiner gesagt, dass alles gut war was die BR aufgestellt hat, oder?
Man kann natürlich auch diese Plattform nutzen um politische Unmut zu äußern um natürlich, wissentlich, streit hervor zu heben.

Die Rechnung wird immer erst am Ende gemacht! Hoffentlich vergisst der Wähler nicht :whistle:
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

tousibaer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 504
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:22
Wohnort: Wien

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von tousibaer » Fr 31. Jul 2020, 10:24

Steppenwolf hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:35
tousibaer hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:21
Hirschberg hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 08:33
...
Darüber dass das Gesundheits- und Pflegesystem nicht mal annähernd ausreichend mit den primitivsten Schutzmaterialien (Masken, Handschuhe, Anzüge) ausgestattet war, obwohl das seit langem in allen Pandemieplänen stand redet niemand mehr.
...
Ich arbeite in einem Wiener Krankenhaus und kann diese Aussage nicht bestätigen.

Grüße
Ich kann dir zwei Spitäler In NÖ nennen, wo das leider sehr wohl der Fall war. Konnte 4 Ärzten (aus meinem privaten Lager) mit 4 Schutzbrillen und 15 Stk. FFP3 Masken aushelfen.
Mehr hatte ich leider nicht.
Das wird sicher noch an anderen Stellen der Fall gewesen sein.
Ich wollte nur einer verallgemeinerten Aussage entgegen treten, da ich das Gegeteil aus persönlicher Erfahrung erlebte.

Grüße

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 795
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Unterförster » Fr 31. Jul 2020, 10:36

Die Ausstattung von Gesundheitseinrichtungen mit Schutzausrüstung ist nicht Aufgabe des Bundes- dass da die Träger (Länder) die Sache völlig verschlafen haben, ist leider eine Tatsache. Zum Glück hat sich die Situation mittlerweile massiv verbessert.

MEn hat Österreich in der ersten Welle fast alles richtig gemacht- nochmal: am Anfang wusste man eigentlich fast nix über das Virus. Leider ist dzt. auch noch viel unklar, dh. nicht mal jetzt ist man sehr viel schlauer. (Bzw. das, was man an neuen Erkenntnissen über das Virus gewinnt, wenig Grund zur Freude bietet.)
Tatsache ist, dass unsere Zahlen international bisher sehr gut sind.
Nur sehen wir jetzt grade, dass für den Tourismus alle Vorsicht über Bord geworfen wird (siehe ganz extrem Japan). Dass viele Leute, nur weil sie selbst nicht gestorben sind, glauben, Covid ist harmlos oder betrifft eh nur Sterbenskranke, tut das übrige dazu.
Dass unsere Zahlen jetzt beginnen wieder hochzuklettern ist kein Wunder. Bin neugierig wann die Schraube wieder mehr angezogen werden wird.

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1342
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Paddy91 » Fr 31. Jul 2020, 13:14

tousibaer hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 10:24
Steppenwolf hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:35
tousibaer hat geschrieben:
Fr 31. Jul 2020, 09:21


Ich arbeite in einem Wiener Krankenhaus und kann diese Aussage nicht bestätigen.

Grüße
Ich kann dir zwei Spitäler In NÖ nennen, wo das leider sehr wohl der Fall war. Konnte 4 Ärzten (aus meinem privaten Lager) mit 4 Schutzbrillen und 15 Stk. FFP3 Masken aushelfen.
Mehr hatte ich leider nicht.
Das wird sicher noch an anderen Stellen der Fall gewesen sein.
Ich wollte nur einer verallgemeinerten Aussage entgegen treten, da ich das Gegeteil aus persönlicher Erfahrung erlebte.

Grüße
Ja wenn man es wie das AKH macht und den Patienten mit Krebsverdacht Termine in zig Monaten gibt weil jeder behandelnde Arzt nur mehr 3 statt 18 Patienten am Tag machen darf.
Mein Trauzeuge der Chirurg beim KAV ist erlebte das ebenso. Der ging mit der Prämisse arbeiten: ist mir eh wurscht, ich kriegs sowieso aber ich bin jung, gesund und fit und halte das aus. Die vorhandene "Schutzausrüstung" beschränkte sich auf Taschentücherl vorm Mund und die Handschuhe wurden rationiert.

Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steppenwolf » Fr 31. Jul 2020, 17:16

Bis jetzt wusste man ja nur, dass es vielleicht auch auf Katzen/ Wildkatzen übertragbar ist.
Der erste Hund, bei dem in den USA eine Coronavirus-Infektion bestätigt wurde, ist tot. Die Besitzer des sieben Jahre alten Deutschen Schäferhundes Buddy sagten dem Magazin „National Geographic“, sie hätten das schwer kranke Tier Mitte Juli einschläfern lassen. Buddy habe Blutgerinnsel ausgespuckt, Blut im Urin und nicht mehr laufen können.

Buddy war im April erkrankt – etwa zur gleichen Zeit, als sich sein Herrchen Robert Mahoney von einer Covid-19-Erkrankung erholte. Der Schäferhund hatte eine verstopfte Nase und Schwierigkeiten zu atmen. Sein Zustand verschlechterte sich im Laufe der Wochen.

Quelle: https://orf.at/#/stories/3175766/
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Antworten