Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Coronavirus \ COVID 19

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2722
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Maddin » Mi 8. Apr 2020, 00:11

Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:06
Trump: WHO hat Kampf gegen Virus „vermasselt“
US-Präsident Donald Trump hat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Umgang mit dem Coronavirus Versagen und übermäßige China-Hörigkeit vorgeworfen. Die Organisation habe es „wirklich vermasselt“, schrieb Trump gestern auf Twitter.
https://orf.at/stories/3161033/

Gut, dass Donald Dumb die Gefahr so ernst genommen hat. :roll:
Die WHO hat am Anfang aber auch so getan als ob sie das nichts angehe. Das würde ich an der Stelle dann auch nicht vergessen. Ich bin mittlerweile sehr froh, dass Trump Einsicht gezeigt hat.

Am Ende haben aber eh alle geschlafen und es zum Teil auch vertuscht. Tirol kann in Ischgl ja ein Lied davon singen. Und die Grenzen nach Italien und Deutschland waren auch bis mitte März offen, da sind in Italien schon hundert Leute am Tag gestorben.

Benutzeravatar
Django
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 16:33
Wohnort: Scheiß EU

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Django » Mi 8. Apr 2020, 00:15

gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:06
ein anderer möchte unbedingt seine Seerunde laufen.
Da spricht auch nichts dagegen, wenn er mit seinen Mitbewohnern und Rinnen oder alleine läuft.

Im Autowaschen sehe ich kein Problem, die Poser habe ich eigentlich nirgends gesehen. Vor allem, wen oder was sollst in einer Waschstraße anstecken? Zu Nahe kommt dir dort auch keiner, außer irgend ein Vogel bekommt wieder Panik und gibt Gas oder bremst. ;)
Stand your Ground!

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gynta » Mi 8. Apr 2020, 00:17

Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:10
Mehr als 100.000 bestätigte Fälle in Deutschland
Was genau das und nichts mehr aussagt.
Dennoch haben sie (derzeit) eine geringere Todesrate/Einwohner als wir:
298 Spain
283 Italy
176 Belgium
158 France
123 Netherlands
95 Switzerland
91 UK
70 Luxembourg
59 Sweden
46 Iran
43 Ireland
38 USA
35 Denmark
34 Portugal
27 Austria
24 Germany
18 Iceland
...
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gynta » Mi 8. Apr 2020, 00:25

Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:15
gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:06
ein anderer möchte unbedingt seine Seerunde laufen.
Da spricht auch nichts dagegen
Doch. Nämlich dann, wenn wieder tausende Bewegungstalente mit einem verstauchten Kleinhirn unterwegs in die Spitäler sind. Es geht doch nicht darum, das die Heliumeinatmer dem Land den Sauerstoff wegschnaufen, sondern weil sie sich oft ein böses Aua dabei holen.

Ich bin ja auch schon gespannt wieviele Finger sich von der Hand der ganzen Heimwerkerkönige getrennt haben...
Zuletzt geändert von gynta am Mi 8. Apr 2020, 01:05, insgesamt 2-mal geändert.
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

Benutzeravatar
Django
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1275
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 16:33
Wohnort: Scheiß EU

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Django » Mi 8. Apr 2020, 00:27

Maddin hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:11
Die WHO hat am Anfang aber auch so getan als ob sie das nichts angehe. Das würde ich an der Stelle dann auch nicht vergessen. Ich bin mittlerweile sehr froh, dass Trump Einsicht gezeigt hat.

Am Ende haben aber eh alle geschlafen und es zum Teil auch vertuscht. Tirol kann in Ischgl ja ein Lied davon singen. Und die Grenzen nach Italien und Deutschland waren auch bis mitte März offen, da sind in Italien schon hundert Leute am Tag gestorben.
Naja, Trump hat keine Einsicht gezeigt, er wurde durch die ihn einholenden Realität dazu gezwungen. ;)
Stand your Ground!

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2722
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Maddin » Mi 8. Apr 2020, 00:43

Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:27
Maddin hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:11
Die WHO hat am Anfang aber auch so getan als ob sie das nichts angehe. Das würde ich an der Stelle dann auch nicht vergessen. Ich bin mittlerweile sehr froh, dass Trump Einsicht gezeigt hat.

Am Ende haben aber eh alle geschlafen und es zum Teil auch vertuscht. Tirol kann in Ischgl ja ein Lied davon singen. Und die Grenzen nach Italien und Deutschland waren auch bis mitte März offen, da sind in Italien schon hundert Leute am Tag gestorben.
Naja, Trump hat keine Einsicht gezeigt, er wurde durch die ihn einholenden Realität dazu gezwungen. ;)
Stimmt, aber besser spät als nie.

Mal schauen wie sich das in den USA noch entwickelt. Angeblich sind sie diese Woche ja schon am Peak in NY...

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2759
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Alaskan454 » Mi 8. Apr 2020, 00:51

Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:15

Im Autowaschen sehe ich kein Problem, die Poser habe ich eigentlich nirgends gesehen. Vor allem, wen oder was sollst in einer Waschstraße anstecken? Zu Nahe kommt dir dort auch keiner, außer irgend ein Vogel bekommt wieder Panik und gibt Gas oder bremst. ;)
Das Autowaschen ist wahrscheinlich gar nicht das Problem.

Du musst aber mal in Betracht ziehen das viele Tankstellen durchaus beliebte Treffpunkte sind zb in Strebersdorf die BP ist so ein Paradebeispiel wo man zuerst gemütlich wäscht und dann beisammen steht und eine raucht.

Die Grundidee des ganzen ist das man soziale Kontakte meidet was ja verständlich ist. Am Sonntag ist schönes Wetter,alles hat zu und eingesperrt bist ja quasi auch. Jetzt werden sich vielleicht umso mehr Menschen denken,fahr ma Autowaschen und auf einmal hast genau wieder die vielen Menschen auf wenig raum die man eigentlich vermeiden möchte.

Selbiges gilt für die Parks wenn sie offen hätten. Den Erwachsenen und vor allem den Kindern fällt die Decke eh auf den Kopf und so wie es am Spielplatz oder im Park ist, kennt man sich halt und steht erst wieder beinand und quatscht auf an halben Meter Entfernung bzw trifft sich extra dort gemütlich für einen Plausch.

Diese ganzen Maßnahmen dienen nur dazu es unattraktiver zu machen das man raus geht. Würden die Leute disziplinierter sein würde das ja tadellos funktionieren nur sind sie es halt leider nicht alle....
Rugerianer und stolz darauf

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2514
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steelman » Mi 8. Apr 2020, 01:06

gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:25
Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:15
gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:06
ein anderer möchte unbedingt seine Seerunde laufen.
Da spricht auch nichts dagegen
Doch. Nämlich dann, wenn wieder tausende Bewegungstalente mit einem verstauchten Kleinhirn unterwegs in die Spitäler sind. Es geht doch nicht darum, das die Heliumatmer dem Land den Sauerstoff wegschnaufen, sondern weil sie sich oft böses Aua dabei holen.

Bin ja auch schon gespannt wieviele Finger sich von der Hand der Heimwerkerkönige getrennt haben...
Jetzt hab´ich mich endlich aufgerafft dir zu widersprechen was auch schon bei früheren Beiträgen angebracht gewesen wäre.

1. Was Laufen betrifft, habe ich noch nie eine Verletztung davongetragen.
Deine Worte scheinen ein Hinweis auf totale Unsportlichkeit gepaart mit ungesunder Lebensweise zu sein.

2: Was Heimwerken betrifft (u. das mache ich schon mehrere Jahrzehte) habe ich mich noch nie verletzt.
Deine Worte scheinen ein Hinweis zu sein das du ausgespochen potschert bist u. daher neidig.

Ich gehe stark von der Annahme aus, das ~ 90% aller Jogger u. Heimwerker meine Meinung teilen werden.

LG Steelman
PS: Du bist aber nicht der Einzige der in letzter Zeit sehr neurotisch wirkt.
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

mikonis
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 77
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:16

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von mikonis » Mi 8. Apr 2020, 01:13

Die Regierung erzählt einem ja nie was. Insbesondere nicht, wie die Berechnungen zu COVID aussehen. Jetzt hab ich eine amerikanische Seite gefunden - University of Washington - die recht aussagekräftig scheint. Darin steht, dass wir in Ö den Gipfel der Katastrophe (Tag mit den meisten Toten) gestern hatten (statistisch). Mal sehen. Die Briten werden den Gipfel in 9 Tagen erreichen und steuern auf 66.000 Tote zu (!!) usw. Was für Corona-Groupies und waschechte Weltuntergangspropheten (https://covid19.healthdata.org/austria). Falls die Seite eh schon bekannt ist, ersuche ich um Nachsicht.

Bild

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2514
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Steelman » Mi 8. Apr 2020, 01:15

Alaskan454 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:51

Den Erwachsenen und vor allem den Kindern fällt die Decke eh auf den Kopf
Nicht nur den Kindern sondern besonders den Erwachsenen.
Das merkt man ganz deutlich, wenn man den Schreibstil in diesem thread betrachtet u. zwischen den Zeilen liest.

Da brauchst kein Profiler sein um einiges zu erkennen.

LG Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
gynta
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 824
Registriert: Fr 1. Feb 2019, 19:47
Wohnort: AT

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gynta » Mi 8. Apr 2020, 01:42

Steelman hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 01:06
...scheinen ein Hinweis zu sein...
...scheinen ein Hinweis zu sein...
Ich gehe stark von der Annahme aus
Ganz schön viele Fragezeichen, oder? :roll:
Das DU ein Bewegungstalent bist, weiß ich doch.
Um Dich mach ich mir ja keine Sorgen. Unkraut vergeht nicht!
Zuletzt geändert von gynta am Mi 8. Apr 2020, 04:04, insgesamt 1-mal geändert.
...und unabhängige Experten meinten, mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es denkbar, daß...

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 885
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von RcL » Mi 8. Apr 2020, 03:19

Steelman hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 01:06
Jetzt hab´ich mich endlich aufgerafft dir zu widersprechen was auch schon bei früheren Beiträgen angebracht gewesen wäre.

1. Was Laufen betrifft, habe ich noch nie eine Verletztung davongetragen.
Deine Worte scheinen ein Hinweis auf totale Unsportlichkeit gepaart mit ungesunder Lebensweise zu sein.

2: Was Heimwerken betrifft (u. das mache ich schon mehrere Jahrzehte) habe ich mich noch nie verletzt.
Deine Worte scheinen ein Hinweis zu sein das du ausgespochen potschert bist u. daher neidig.

Ich gehe stark von der Annahme aus, das ~ 90% aller Jogger u. Heimwerker meine Meinung teilen werden.

LG Steelman
PS: Du bist aber nicht der Einzige der in letzter Zeit sehr neurotisch wirkt.
https://yourlogicalfallacyis.com/de/anekdotenargument
Dein logischer Fehlschluss ist

Anekdotenargument

Du hast eine persönliche Erfahrung oder ein einzelnes Beispiel anstelle eines soliden Arguments oder überzeugender Beweise verwendet.
https://www.matthias-marquardt.com/verletzungen/
30–50 % der aktiven Läufer sind wenigstens einmal pro Jahr vom Verletzungspech verfolgt.
https://www.meinegesundheit.at/cdsconte ... 007.779831
Über 80 Prozent der Österreicher führen – zumindest hin und wieder – zu Hause handwerkliche Tätigkeiten aus. Dabei verletzten sich im Vorjahr rund 14.200 Personen, berichtet das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV).
Gern geschehen :)
Steelman hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 01:15
Alaskan454 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:51

Den Erwachsenen und vor allem den Kindern fällt die Decke eh auf den Kopf
Nicht nur den Kindern sondern besonders den Erwachsenen.
Das merkt man ganz deutlich, wenn man den Schreibstil in diesem thread betrachtet u. zwischen den Zeilen liest.

Da brauchst kein Profiler sein um einiges zu erkennen.

LG Steelman
Wer im Schlachthaus sitzt, soll halt ned mit Schweinen werfen oder so :mrgreen:

Wulpe
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 259
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 22:57
Wohnort: Salzburg

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Wulpe » Mi 8. Apr 2020, 06:07

gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:25
Django hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:15
gynta hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 00:06
ein anderer möchte unbedingt seine Seerunde laufen.
Da spricht auch nichts dagegen
Doch. Nämlich dann, wenn wieder tausende Bewegungstalente mit einem verstauchten Kleinhirn unterwegs in die Spitäler sind. Es geht doch nicht darum, das die Heliumeinatmer dem Land den Sauerstoff wegschnaufen, sondern weil sie sich oft ein böses Aua dabei holen.

Ich bin ja auch schon gespannt wieviele Finger sich von der Hand der ganzen Heimwerkerkönige getrennt haben...
So wie sich die Situation in den Krankenhäusern zur Zeit darstellt wären sie wohl um ein paar Kunden froh. Überall gähnende Leere, alle OPs abgesagt, das halbe Personal dreht zu Hause Däumchen.
8 x 57 IS /// .357 Magnum /// 9mm Para /// .308 Win

mrbungle
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:58

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von mrbungle » Mi 8. Apr 2020, 06:26

ein imA interessanter Post aus einem anderen Forum in D.
http://83273.homepagemodules.de/t8529f1 ... ona-2.html
___

Zitat "5 Tage nach meinem Posting stelle ich fest, dass die Statistik mir recht gibt."

5 Tage nach ihrem Posting stelle ich fest, dass Sie die Statistik immer noch ernst nehmen. Oder um es simpel zu sagen: Diese Statistik ist von A-Z Mumpitz. Und das in nahezu jedem der einschlägigen Parameter. Wer viel testet findet viel. Und wer wenig testet, wenig. In Deutschland testen wir derzeit noch sehr wenig, wenn überhaupt fast nur sympthomatische Fälle. Die Zahl der Toten ist genauso absurd. Wieviele der Fälle mit statt durch Corona sterben, wissen wir nicht. Wieviele sonst noch an Corona sterben, die aber nicht nachgewiesen worden sind, wissen wir auch nicht. Der Witz ist der: Wir wissen fast gar nichts. Corona kann so tödlich sein, wie die spanische Grippe. Und es kann so "harmlos" sein wir eine starke Grippe.

Zitat "Man weiß es in der Tat nicht ganz genau, aber dass dieses Virus gegenüber den bekannten Influenza-Viren etwa eine Größenordnung ansteckender ist, kann schon als gesichtert gelten. Die Schätzungen schwanken zwischen Faktor 7 und Faktor 80 wenn ich es richtig verfolgt habe."

Zwischen 7 und 80, und das soll gesichert sein? Nichtmal die Masern erreichen 80. Gerade mal 12. Und das ist wieder(!) genau das Problem: Nix genaues weiß man nicht. Da ist auch nichts gesichert. Da ist unglaublich viel Unsicherheit und die klassische Folge von Unsicherheit ist immer, immer, immer Angst. Die KANN berechtigt sein. Sie kann aber auch absolut falsch sein. Die Folgen, die wir derzeit erleben, sind aber nicht eingebildet.

Zitat "Die "Diamond Princess" ist aus vielerlei Gründen ein schlechtes Modell für Deutschland, ich weiß nicht was man daraus genau ablesen will."

Dann will ich es gerne erklären: Auf der Diamond Princess sind, obwohl es sich um ein deutlich älteres Publikum handelt, etwa 1% der Angesteckten gestorben. Es ist die einzig(!) belastbare Zahl, die derzeit zur Mortalität von Covid-19 existiert. Und natürlich ist das nicht ideal. Aber das Ideal gibt es nicht, wenn wir nicht gerade eine repräsentative Studie hätten. Obwohl, ich kann mich erinnern argumentiert zu habe, dass wir GENAU DIE dringend brauchen. Die Diamond Princess ist erst einmal geeignet die Panik aus der Debatte zu nehmen. Denn wenn Covid so tödlich wäre wie die spanische Grippe, wie MERS oder SARS, dann wären auf der Diamond Princess zehnmal mehr Menschen gestorben, und keine noch so dolle Intensivmedizin hätte sie gerettet. Das ist aber nicht passiert.

Zitat "Daraus schließe ich, dass es vernünftig ist, hier eher mal auf Nummer Sicher zu gehen. Wenn man das nicht tut - UK, Schweden, Italien, Spanien, USA - keine gute Idee. Und extrem teuer. Dagegen sind die wirtschaftlichen Einbußen eines begrenzten Lockdowns wie gerade hierzulande Kindergeburtstag."

Ein Kindergeburtstag, den dummerweise meistens die anderen bezahlen. Wir ruinieren gerade wirtschaftliche Existenzen zu hunderttausenden. Das ist nicht mal eben einen Euro mehr in die Spendenbüchse stecken. Die Nummer sicher ruiniert gerade haufenweise Menschen. Menschen, die ihr Geschäft verlieren, ihre Wirtschaftsgrundlage, ihre Häuser, ihre Existenz. Und die Frage ob das vernünftig ist, ist ja genau die Gretchenfrage. Denn das wissen wir eben nicht. Es kann durchaus sein, dass dem notwendig ist. Aber das ist eine reine Vermutung. Und vielleicht bin ich ein Depp, aber ich bin schon der Meinung, wenn wir unser Land vor die Wand fahren (und das tun wir gerade), dann hätte ich schon gerne eine sehr gute Begründung dafür und die muss besser sein als, wir wollten auf Nummer sicher gehen.
(....)

Zitat "Im Moment ruinieren wir gar nichts."

Natürlich tun wir das. Gehen Sie mal zum nächsten Arbeitsamt! Und dann zum Konkursgericht! Glauben Sie ernsthaft eine normale Gaststätte, ein kleines Hotel oder eine Touristikunternehmen hat eine Kapitaldecke, die es erlaubt ein paar Monate Däumchen zu drehen? Bei Millionen Deutschen reicht das Geld gerade mal bis zur Mitte des nächsten Monats, das ist bei Selbstständigen nicht viel anders als bei normalen Angestellten. Die pfeifen auf dem letzten Loch. Für die sind schon die jetzigen vier Wochen eine Katastrophe. Millionen Eltern haben derzeit ihre Kinder zuhause. Wenn nicht zufälligerweise ein Elternteil ohnehin da ist, dann haben die ein Riesenproblem. Und das Verständnis von Arbeitgebern ist bei einer deutlich sichtbaren Rezession sehr begrenzt. Ich will nicht unken, mir gehts gut, ich bin nicht arm, aber in meinem Umfeld alleine habe ich mehrere, die derzeit richtig Blut kotzen, wenn ich so ausfallend werden darf. Die verlieren gerade ihre Existenz. Und wir reden gerademal von vier Wochen.

Zitat "Im Moment tauscht Italien den sicheren Tod gegen sehr schmerzhafte Maßnahmen, die vielleicht oder auch nicht zum Tode führen könnten."

Nein. Italien hat sich für den Tod entschieden. Ohne wirtschaftliche Hilfe aus dem Norden, im Wesentlichen aus Deutschland, ist Italien wirtschaftlich am Ende. Pleite. Bankrott.

Zitat "Also ich weiß, welches die richtige Wahl ist."

Und sehen Sie, das finde ich so erstaunlich. Ich weiß es nämlich nicht. Und ich bin ehrlich gesagt verwundert bis erschrocken wie viele Leute das alles wissen. Oder zu wissen meinen. Ich kenne den Mechanismus einfach inzwischen so gut und bin immer wieder erstaunt. Es ist die selbe Sicherheit, die weiß, dass sich der Planet in 50 Jahren um 3 Grad erwärmt haben wird, die selbe Sicherheit, die schon vor 50 Jahren wusste, dass vor 20 Jahren das Öl alle sein würde. Und diese Menschen waren und sind genauso sicher wie Sie. Und Sie waren auch der Meinung, das so ein paar "Wohlstandsverluste" nix dramatisches sind, angesichts der unglaublichen Bedrohung. Ich will nicht mal sagen, dass das alles falsch 8 [ist]. Es kann sein, dass Corona tatsächlich unglaublich tödlich ist (ich bezweifele es inzwischen, aber ich weiß es nicht sicher). Es kann auch sein, dass der Planet wirklich sehr warm werden wird (auch das bezweifele ich, aber auch das kann ich nicht garantieren). Aber ich finde die Beweislage dünn, zumindest dünn genug, um berechtigte Zweifel zu haben. Das macht das Ganze nicht falsch, aber die Selbstsicherheit angesichts der Unsicherheit an sich, die finde ich erstaunlich.
(....)

"Ökobilanzen sind keine wissenschaftlichen Berechnungen, sondern simple Tests, mit denen man feststellen kann, wie weit man das Publikum verscheißern kann."
Udo Pollmer

mrbungle
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:58

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von mrbungle » Mi 8. Apr 2020, 06:34

zu der Exponentionalität und Mathematik:
https://www.addendum.org/coronavirus/in ... -sprenger/

(...) Was ich vielleicht an dieser Stelle auch sagen muss: Die Mathematiker hätten sich eigentlich von Anfang an ein bisschen zurückhalten sollen mit ihren ganzen Modellen. Was sich Mathematiker in den letzten vier Wochen verrechnet haben, muss auch einmal in eine eigene Publikation. Nicht nur in Österreich, sondern auch international. Wenn es nach manchen von denen ginge, wäre ja schon der Weltuntergang überall eingetreten. Auch ich habe mich in den letzten Wochen öfter verrechnet, aber ich habe es zum Glück nicht öffentlich getan.

+
Aber die Kombination von Mathematik und Apokalyptik kann schwierig werden.

Vollkommen richtig. Weil eine Pandemie nie mathematischen Modellen folgt. Das sollten die Mathematiker endlich verstehen. Diese inzwischen berühmte Basisreproduktionszahl R0 ist keine mathematische Zahl. Das ist eine epidemiologische Zahl. Noch dazu eine der am häufigsten falsch präsentierten, falsch interpretierten und falsch angewendeten Zahlen. Sie hängt von drei Parametern ab: der Dauer der Infektiosität, der Wahrscheinlichkeit einer Übertragung auf eine anfällige Person und der Kontaktrate. Diese Parameter sind aber nicht konstant, sondern in ständiger Veränderung, je nach Umwelt, Wirt und vielen anderen beeinflussenden Faktoren. Eine Pandemie ist ein dynamisches Geschehen, das man mathematisch sicher versuchen kann zu modellieren. Auch ich finde Modellierungen spannend, aber man muss dann auch die Limitierungen der Modellierungen klar kommunizieren. Wenn jedes Mal der Weltuntergang modelliert wird und der dann nicht eintritt, dann nützt es nichts zu sagen: „War halt noch nix, findet dann halt doch am soundsovielten statt.“

"Ökobilanzen sind keine wissenschaftlichen Berechnungen, sondern simple Tests, mit denen man feststellen kann, wie weit man das Publikum verscheißern kann."
Udo Pollmer

Antworten