Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Coronavirus \ COVID 19

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4343
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Incite » Do 10. Sep 2020, 15:45

Wenn das jetzt schon so anfängt, wie soll das dann funktionieren wenn der Winter so richtig loslegt? :think:
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Ares » Do 10. Sep 2020, 16:20

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:35
Wir sollten generell etwas pragmatischer mit der ganzen Sache umgehen.
Aussage von meinem Vater (83 Jahre pumperlgsund): in meinem Alter ist jeder Tag ein Geschenk, aber mein Leben ist gelebt, das ist nicht mehr gleichzusetzen mit einem jungen Leben. Wenn wir bei einer Impfung das Leben der Jungen gefährden ist das nicht fair weil ein heute 10 Jähriges Kind hoffentlich noch 70 Jahre hat und ich vielleicht noch ein paar wenige Jahre, sogesehen ist auch das Leben eines Kindes 14 mal mehr wert wie das Meinige.
Ich bin stolz auf meinen Vater!
Kannst du bitte hochrechnen, was jetzt das Leben deines Vaters für dich Wert ist, wenn deines 14 mal weniger wert als das eines Kindes ist.
PS.:
Da man sich in Ö nicht klar zu sein scheint, ob man mit Ende 14 oder doch vielleicht mit 18 nicht auch noch Kind ist (Wien, NÖ, OÖ), nimm bitte einfach einen Mittelwert.
Danke :)
lg Ares
Dulce bellum inexpertis

Glöckler
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 12:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Glöckler » Do 10. Sep 2020, 16:52

Ares hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:20
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:35
Wir sollten generell etwas pragmatischer mit der ganzen Sache umgehen.
Aussage von meinem Vater (83 Jahre pumperlgsund): in meinem Alter ist jeder Tag ein Geschenk, aber mein Leben ist gelebt, das ist nicht mehr gleichzusetzen mit einem jungen Leben. Wenn wir bei einer Impfung das Leben der Jungen gefährden ist das nicht fair weil ein heute 10 Jähriges Kind hoffentlich noch 70 Jahre hat und ich vielleicht noch ein paar wenige Jahre, sogesehen ist auch das Leben eines Kindes 14 mal mehr wert wie das Meinige.
Ich bin stolz auf meinen Vater!
Kannst du bitte hochrechnen, was jetzt das Leben deines Vaters für dich Wert ist, wenn deines 14 mal weniger wert als das eines Kindes ist.
PS.:
Da man sich in Ö nicht klar zu sein scheint, ob man mit Ende 14 oder doch vielleicht mit 18 nicht auch noch Kind ist (Wien, NÖ, OÖ), nimm bitte einfach einen Mittelwert.
Danke :)
lg Ares
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
Ich brauche nichts hochzurechnen da die Aussage von meinem Vater kommt und nicht von mir, verstanden?
Aber gerne nochmals, mein Vater hat selbst diese Rechnung aufgestellt dass wenn er vielleicht noch 5 Jahre und ein 10 Jähriger noch etwa 70 lebt dann ist die erwartete Lebenszeit in etwa 14 mal so hoch. Noch dazu mit dem Hintergrund dass das eine Leben (Kind) noch alles vor sicht hat, von Ehe, Hausbau, Kinder über Enkekinder..... und er Seines als erfüllt mit all diesem Erlebten nun als ziemlich beendet wahrnimmt. Wie auch seine Worte bestätigen, die dann sind: In meinem Alter ist jeder Tag ein Geschenk. Er liebt sein Leben es geht ihm gut er ist mobil fährt Rad geht wandern...... ist aber auch pragmatisch genug um zu sagen dass er sein Leben gelebt hat und er nicht will dass seine Enkelkinder wegen, vielleicht ein paar Jahre für ihm der Gefahr einer vorzeitig freigegebenen Impfung ausgesetzt werden.
Auch wenn du mich vielleicht jetzt in einer selbstgefälligen Art zerreissen willst ich sehe es eigentlich auch so, man sollte hier eher von der zu erwartenden Lebenserwartung ausgehen und nicht das Leben eines 83 Jährigen mit dem eines 10 jährigen Kindes gleichsetzen.
Es ist auch so ziemlich einfach erklärt: wenn heute mein Vater stirbt kann ich sagen er hatte ein erfülltes Leben, wenn meine 10 jährige Tochter stirbt dann hatte sie ihr ganzes Leben noch vor ihr, also welches Leben war erfüllter? Wem würdest du wenn du die Jahre vergeben dürftest diese Jahre zugestehen?

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28167
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gewo » Do 10. Sep 2020, 17:23

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:52
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
leben gegeneinander aufzurechnen ist grundsaetzlich inakzeptabel

auch wenn fuer aussenstehende dritte das leben des versoffenen 70ig jaehrigen sandlers selbstverstaendlich als "weniger wertvoll" gilt wie das leben der 11jaehrigen tochter der frau magistra mit dem doppelnamen und dem lastenfahrrad .....

diese bewertung steht schlussendlich niemandem zu
niemandem ausser der person selber

das was du machst ist ein missbrauch
du missbrauchst die zulaessige und rechtmaessige selbsteinschaetzung deines vaters - seine meinung ist ihm selbstverstandlich unbenommen - um anderen gegenueber zu argumentieren warum DEINE ansicht zu corona die richtigere ist

es sind in ganz vielen faellen nicht die kinder die leiden an den einschraenkungen durch COVID 19

es sind oft die eltern der kinder die sich mit ihren baelgern eigentlich ned umfassend beschaeftigen wollen und die einschraenkung der rundumbetreuung durch staat und die damit zwangslaeufig verbundene veraendung in ihrer relax-work balance als unzumutbar betrachten ....
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
>Michael<
Supporter 8x57IS
Supporter 8x57IS
Beiträge: 10728
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:32
Wohnort: Fiorina ''Fury'' 161

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von >Michael< » Do 10. Sep 2020, 17:26

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:52
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
Ich brauche nichts hochzurechnen da die Aussage von meinem Vater kommt und nicht von mir, verstanden?
[Dies ist ein Moderator Beitrag]

Na na, bitte mal selber auf den Ton achten.
--> Suche Büchse im Kaliber .458 Winchester Magnum / .458 Lott <---

Benutzeravatar
milu
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 330
Registriert: Sa 18. Feb 2017, 09:15
Wohnort: Tirol

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von milu » Do 10. Sep 2020, 17:31

gewo hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 17:23
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:52
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
leben gegeneinander aufzurechnen ist grundsaetzlich inakzeptabel

auch wenn fuer aussenstehende dritte das leben des versoffenen 70ig jaehrigen sandlers selbstverstaendlich als "weniger wertvoll" gilt wie das leben der 11jaehrigen tochter der frau magistra mit dem doppelnamen und dem lastenfahrrad .....

diese bewertung steht schlussendlich niemandem zu
niemandem ausser der person selber

das was du machst ist ein missbrauch
du missbrauchst die zulaessige und rechtmaessige selbsteinschaetzung deines vaters - seine meinung ist ihm selbstverstandlich unbenommen - um anderen gegenueber zu argumentieren warum DEINE ansicht zu corona die richtigere ist

es sind in ganz vielen faellen nicht die kinder die leiden an den einschraenkungen durch COVID 19

es sind oft die eltern der kinder die sich mit ihren baelgern eigentlich ned umfassend beschaeftigen wollen und die einschraenkung der rundumbetreuung durch staat und die damit zwangslaeufig verbundene veraendung in ihrer relax-work balance als unzumutbar betrachten ....
reload-smile

Glöckler
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 12:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Glöckler » Do 10. Sep 2020, 19:08

gewo hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 17:23
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:52
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
leben gegeneinander aufzurechnen ist grundsaetzlich inakzeptabel


diese bewertung steht schlussendlich niemandem zu
niemandem ausser der person selber

das was du machst ist ein missbrauch
du missbrauchst die zulaessige und rechtmaessige selbsteinschaetzung deines vaters - seine meinung ist ihm selbstverstandlich unbenommen - um anderen gegenueber zu argumentieren warum DEINE ansicht zu corona die richtigere ist

es sind in ganz vielen faellen nicht die kinder die leiden an den einschraenkungen durch COVID 19

es sind oft die eltern der kinder die sich mit ihren baelgern eigentlich ned umfassend beschaeftigen wollen und die einschraenkung der rundumbetreuung durch staat und die damit zwangslaeufig verbundene veraendung in ihrer relax-work balance als unzumutbar betrachten ....
Es ging hier aber nicht um das Aufrechnen eines Lebens. Und es geht eben nicht um meine Meinung zu Corona sondern lediglich um das Impfen. Meiner Meinung nach braucht man erst gar nicht nach einer Impfung zu suchen weil es schlicht und ergreifend auch unmoralisch ist eine breite Masse mit einem voreilig zugelassenen Impfstoff zu verseuchen, oder zumindest zu gefährden, nur um einen geringen Promillesatz- die sogenannten Risikogruppen- vielleicht zu schützen. Und hier erachte ich die Meinung meines Vaters als die einzig Richtige.
Ich habe nicht vor, auch nur im enferntesten, das Leben meiner Kinder zu gefährden nur um vielleicht das Leben eines 70+Jährigen zu schützen. Ich stehe dazu: DAS IST ES NICHT WERT. Wie ich ja am Beispiel Schweinegrippe und Schweden schon erörtert habe: Bezahlt haben die Kinder.
Also nochmals: Die Gesundheit unserer Kinder darf auf keinen Fall riskiert werden, hier wären die Worte unseres Kanzlers gerechtfertigt: Koste es was es wolle!

Aber ich würde gerne deine Meinung, und im speziellen jene von Ares, zu folgendem Thema wissen: Welche Gefahr ist für gesundes junges Leben zu rechtfertigen nur um Altes und oder Krankes vielleicht zu schützen? Wo liegt hier die moralische Hemmschwelle? Vor allem: in welchem Verhältnis darf die Gefährdung stehen? Ist es moralisch vertretbar die Gesundheit von 99% der Bevölkerung aufs Spiel zu setzen nur um 1% vielleicht zu schützen? Wohlgemerkt das Ganze auch nur für kurze Zeit weil die Lebensuhr ja eh schon auf 5 vor 12 steht.

Man könnte es mit Corona sogar noch pragmatischer sehen: Starke Organismen werden gestärkt Schwache werden sterben, so funktioniert natürliche Selektion!

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 28167
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von gewo » Do 10. Sep 2020, 19:24

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Ich habe nicht vor, auch nur im enferntesten, das Leben meiner Kinder zu gefährden nur um vielleicht das Leben eines 70+Jährigen zu schützen. Ich stehe dazu: DAS IST ES NICHT WERT.
dazu fehlen mir jetzt einfach die worte, sorry
ich sehe auch keine sinn das weiter zu begruenden
jeder mensch mit auch nur einem minimum an anstand wird dazu keine weiteren erklaerung brauchen
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Welche Gefahr ist für gesundes junges Leben zu rechtfertigen nur um Altes und oder Krankes vielleicht zu schützen?
von welcher gefahr faselst du hier die ganze zeit?
kein mensch gefaehrdet junges leben

es geht um ruecksichtnahme

ich nehme als KFZ lenker ruecksicht auf schwaechere
weils im gesetz steht
und weils richtig ist

ich nehme als berufstaetiger ruecksicht und bezahle steuern
weils im gesetz steht
und weils richtig ist
ich bin nicht daran interessiert dass in einem vergleichsweise vermoegendem land wie oesterreich menschen betteln muessen

da werden die magistras mit den doppelnamen es doch evt auch hinbekommen auf ihre brut selber zu sehen und diese nicht taeglich am morgen in den staatlichen betreuungen abzuliefern und am abend wieder einzusammeln

DORT liegt das problem
nicht beim "schutz der kinder"
und auch nicht beim "wert des lebens"
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Starke Organismen werden gestärkt schwache werden sterben, so funktioniert natürliche Selektion!
ja
eh

wenn das der neue weg ist ... von mir aus .....dann fang ma als erster an die ganzen behinderten unterstuetzungen einzustellen
schwache organismen
fehlerhaft
so funktioniert natuerliche selektion
*ironie ende*

im ernst:
"....schwache werden sterben...."
" .... natuerliche selektion ..."
das ist doch kompletter unsinn den du da schreibst
das muss dir doch klar sein ode?
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
Musashi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1678
Registriert: Di 13. Jul 2010, 14:51
Wohnort: 3rd rock from the sun

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Musashi » Do 10. Sep 2020, 19:32

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Man könnte es mit Corona sogar noch pragmatischer sehen: Starke Organismen werden gestärkt Schwache werden sterben, so funktioniert natürliche Selektion!

nennt sich beim Menschen Eugenik, war u.a. eine Nazi-Ideologie.

Gestärkt wird eigentlich keiner durch eine Vireninfektion.
Infos u.a. zum neuen WaffG http://waffg.info" onclick="window.open(this.href);return false;

Glöckler
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 12:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Glöckler » Do 10. Sep 2020, 19:43

gewo hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:24
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Ich habe nicht vor, auch nur im enferntesten, das Leben meiner Kinder zu gefährden nur um vielleicht das Leben eines 70+Jährigen zu schützen. Ich stehe dazu: DAS IST ES NICHT WERT.
dazu fehlen mir jetzt einfach die worte, sorry
ich sehe auch keine sinn das weiter zu begruenden
jeder mensch mit auch nur einem minimum an anstand wird dazu keine weiteren erklaerung brauchen
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:08
Welche Gefahr ist für gesundes junges Leben zu rechtfertigen nur um Altes und oder Krankes vielleicht zu schützen?
von welcher gefahr faselst du hier die ganze zeit?
kein mensch gefaehrdet junges leben

es geht um ruecksichtnahme

Alles klar du willst keine Antwort geben und drehst dich gerne im Kreis. Es geht nicht um Rücksichtnahme, ich verwende diese sinnlose Maske ohne mich darüber zu beschweren. ES GEHT UM EINE ETWAIGE ZU SCHNELL ZUGELASSENE IMPFUNG.
Die Gefahr einer zu schnell zugelassenen Impfung habe ich bereits durch ein Beispiel belegt du hingegen versucht dich nur mit Verdrehung meines Geschriebnen selbst als moralisch Überlegenen herzustellen. Es wäre also besser wenn du für dich sprachlos bleibst. Ist auch recht, wer hier mehr als 3 Sätze mitgelesen hat, und diese auch versteht sieht sowieso wie lächerlich du dich gerade machst.
Zuletzt geändert von Glöckler am Do 10. Sep 2020, 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1188
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von RcL » Do 10. Sep 2020, 19:43

Ich glaube der Troll wird uns nicht mehr lange beehren, mit seinen 7 Posts in diesem Thread, wo die Starken überleben und die Schwachen zugrunde gehen..........

Glöckler
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 8
Registriert: Mi 9. Sep 2020, 12:17

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Glöckler » Do 10. Sep 2020, 19:45

RcL hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:43
Ich glaube der Troll wird uns nicht mehr lange beehren, mit seinen 7 Posts in diesem Thread, wo die Starken überleben und die Schwachen zugrunde gehen..........
schreibt der Raucher welcher sich vor einer Lungenkrankheit fürchtet :lol:

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1854
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Ares » Do 10. Sep 2020, 19:47

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:52
Ares hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 16:20
Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 13:35
Wir sollten generell etwas pragmatischer mit der ganzen Sache umgehen.
Aussage von meinem Vater (83 Jahre pumperlgsund): in meinem Alter ist jeder Tag ein Geschenk, aber mein Leben ist gelebt, das ist nicht mehr gleichzusetzen mit einem jungen Leben. Wenn wir bei einer Impfung das Leben der Jungen gefährden ist das nicht fair weil ein heute 10 Jähriges Kind hoffentlich noch 70 Jahre hat und ich vielleicht noch ein paar wenige Jahre, sogesehen ist auch das Leben eines Kindes 14 mal mehr wert wie das Meinige.
Ich bin stolz auf meinen Vater!
Kannst du bitte hochrechnen, was jetzt das Leben deines Vaters für dich Wert ist, wenn deines 14 mal weniger wert als das eines Kindes ist.
PS.:
Da man sich in Ö nicht klar zu sein scheint, ob man mit Ende 14 oder doch vielleicht mit 18 nicht auch noch Kind ist (Wien, NÖ, OÖ), nimm bitte einfach einen Mittelwert.
Danke :)
lg Ares
Einfach sinnerfassend lesen und dann ohne Schaum vorm Mund antworten, DANKE!
Ich brauche nichts hochzurechnen da die Aussage von meinem Vater kommt und nicht von mir, verstanden?
Aber gerne nochmals, mein Vater hat selbst diese Rechnung aufgestellt dass wenn er vielleicht noch 5 Jahre und ein 10 Jähriger noch etwa 70 lebt dann ist die erwartete Lebenszeit in etwa 14 mal so hoch. Noch dazu mit dem Hintergrund dass das eine Leben (Kind) noch alles vor sicht hat, von Ehe, Hausbau, Kinder über Enkekinder..... und er Seines als erfüllt mit all diesem Erlebten nun als ziemlich beendet wahrnimmt. Wie auch seine Worte bestätigen, die dann sind: In meinem Alter ist jeder Tag ein Geschenk. Er liebt sein Leben es geht ihm gut er ist mobil fährt Rad geht wandern...... ist aber auch pragmatisch genug um zu sagen dass er sein Leben gelebt hat und er nicht will dass seine Enkelkinder wegen, vielleicht ein paar Jahre für ihm der Gefahr einer vorzeitig freigegebenen Impfung ausgesetzt werden.
Auch wenn du mich vielleicht jetzt in einer selbstgefälligen Art zerreissen willst ich sehe es eigentlich auch so, man sollte hier eher von der zu erwartenden Lebenserwartung ausgehen und nicht das Leben eines 83 Jährigen mit dem eines 10 jährigen Kindes gleichsetzen.
Es ist auch so ziemlich einfach erklärt: wenn heute mein Vater stirbt kann ich sagen er hatte ein erfülltes Leben, wenn meine 10 jährige Tochter stirbt dann hatte sie ihr ganzes Leben noch vor ihr, also welches Leben war erfüllter? Wem würdest du wenn du die Jahre vergeben dürftest diese Jahre zugestehen?
So wie du schreibst ist es nach wie vor unklar, um welche Kinder es hier eigentlich geht, von denen du im Namen deines Vaters, seines Sohnes schreibst. Egal. Auch kannst du möglichst viele Sachen in deine Antworten nachpacken....
Völlig entspannt, ohne Schaum vorm Mund frage ich dich nochmals was dir dein Vater Wert ist. Welchen Wert hast du auf seiner Skala?
Verständnislose Grüße
Ares
Dulce bellum inexpertis

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4343
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von Incite » Do 10. Sep 2020, 19:53

Glöckler hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:45
RcL hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 19:43
Ich glaube der Troll wird uns nicht mehr lange beehren, mit seinen 7 Posts in diesem Thread, wo die Starken überleben und die Schwachen zugrunde gehen..........
schreibt der Raucher welcher sich vor einer Lungenkrankheit fürchtet :lol:
covid ist viel mehr als eine Lungenkrankheit. Corona befällt verschiedenste Organe im Körper
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 2071
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: Coronavirus \ COVID 19

Beitrag von diver99 » Do 10. Sep 2020, 19:55

Ja, vorallem das Gehirn.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Antworten