Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Der Bundesheer Thread

Alles was sonst nirgends wirklich reinpasst! Tabu sind: Politik und Religion (sofern kein Waffenbezug)
Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2639
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Salem » Do 25. Feb 2021, 17:33

2.Kp, JgB 25 - neben Gebirgs- u. Luftlandeausbildung (Geländekonturenflug bei offenen Türen in unter 50m Höhe - es gibt NIX geileres) gabs P80, StG77, StG 58, MG74, PAR70, HGr75(?) und SSG69 - zu letzterem wurde ich durch meinen KpKdt "freiwillig gemeldet". der kam ein paar Wochen vor mir zur Truppe, aus Altersgründen ausgeschieden als Ausbilder beim JaKo. Nach dem KpKdt sollte er den neuen Batallions-Kdt geben. Ein Nichtraucher und Antialkoholiker, humorbefreit, im Gelände lautlos wie ein Geist, nur das Bundesheer im Schädel und fit wie ein scheiß Turnschuh: Wir hatten echt Spaß. Als er mir bei meinem letzten "Befohlenen" freundlich (das einzige mal überhaupt!) anbot mich zu setzen schrillten bei mir alle Alarmglocken. Das Angebot statt EF gleich unter seinen Fittichen die Jägerschule in Langenlebarn zu absolvieren und ihm dann als SSch-Ausbilder in den Bataillonsstab zu folgen kam mir vor als ob mir der Teufel die Seele abkaufen wollte. Er ist dann eh Batallions-Kdt geworden, aber ich habe mein Heil lieber in der Privatwirtschaft gesucht. War aber trotzdem eine schöne Zeit.
Kleingedrucktes:
Dieses Posting kann extrem hohe Dosen an Ironie und Sarkasmus sowie Spuren von Nüssen enthalten.
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

mikonis
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 148
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:16

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von mikonis » Do 25. Feb 2021, 19:06

Kinder, Kinder ....

Nach der Grundausbildung am STG58, MG42 etc. hatten wir bloß P38 und MP40 am M60A1. DAS ideale Gerät für den Manövereinsatz irgendwo in NÖ. Es gab 2 oder 3 Manöver am Tüpl und außerhalb. Wir hatten jede Menge Munition zum Üben. 7,62, .50 und die 105mm. Das Gerät hatte sogar Standheizung. Bei etwa 100 bis 400 l auf 100 km ist der Verbrauch dafür nicht aufgefallen. In die Kartuschenhalterung hat genau ein Doppler reingepasst; Zelt, Öfchen und Gestühl hatten wir hinten im Korb. Innen bissi eng halt. Viele nette Kameraden kennengelernt. Super Mannschaft, die meinige. Es war ausgesprochen kurzweilig und nie öde. Nach 11 Monaten als Richtschütze beim PzB10 hab ich im Rang eines Korporal abgerüstet.
Zuletzt geändert von mikonis am Sa 27. Feb 2021, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1393
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von ssg69koppi » Do 25. Feb 2021, 19:23

Ich war ET 03/00 in der Liechtensteinkaserne am TüPl Allentsteig, Grundausbildung und danach Ausbildung zum Kraftsparer.
Dann war ich einer von denen die bleiben wollten :-) und hab mich für weitere 3 Jahre verpflichtet, dabei hab ich alle Räderführerscheine gemacht und bei den Grundausbildungen war ich GrKdtStv, außerhalb der Grundausbildungen bin ich mit dem 3,2 Meter breiten Schwerlastsystem in halb Österreich rumgedüst und hab damit Panzer spazieren gefahren oder ich bin mit dem sLKW ausgerückt wenn mal wieder ein SPz irgendwo am TüPl abgesoffen war :-) Und ich war auch 3x im Grenzeinsatz im Burgenland.
Irgendwie wars doch eine schöne Zeit, 2004 wars dann auch schon wieder vorbei!

Lg
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

Benutzeravatar
fritzthemoose
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 998
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 22:42

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von fritzthemoose » Do 25. Feb 2021, 20:27

Erste Musterung A tauglich.

Jahr später Antrag auf Nachmusterung gestellt wegen Verschlechterung der gesundheitlichen Verfassung. Dann B tauglich.

Knapp 2 Jahre später wieder Antrag auf Nachmusterung wegen Verschlechterung der gesundheitlichen Verfassung. Dann, nach diesmal erfolgreichem Coaching, untauglich :dance:

Kann zwar nicht mit einer militärischen Ausbildung prahlen hab aber sicher mehr Tage zwecks Musterung in Kasernen verbracht als die meisten anderen Österreicher :D

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1950
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Ares » Do 25. Feb 2021, 20:57

fritzthemoose hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 20:27
....
Kann zwar nicht mit einer militärischen Ausbildung prahlen hab aber sicher mehr Tage zwecks Musterung in Kasernen verbracht als die meisten anderen Österreicher :D
Ist natürlich auch eine beachtliche Leistung. ;)
Dulce bellum inexpertis

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Alaskan454 » Do 25. Feb 2021, 21:19

fritzthemoose hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 20:27

Kann zwar nicht mit einer militärischen Ausbildung prahlen hab aber sicher mehr Tage zwecks Musterung in Kasernen verbracht als die meisten anderen Österreicher :D
In der Vorgartenstrasse gabs so einen Warteraum wo man durch einen Gang zur Komission gehen musste wo man dann den Wisch tauglich/untauglich bekam.

An einen kann ich mich erinnern als ob es gestern gewesen wäre, da ich Zeuge eines Wunders werden durfte ;)

Der Typ humpelte den Gang mit schmerzverzerrtem Gesicht hinein und plötzlich nachdem er den Bescheid mit "Untauglich" in der Hand hielt, ging es ihm auf einmal wieder so gut, das er lachend an uns vorbei laufen konnte :lol:
22lr,223 rem, 44mag,45 acp,45colt, 454 casull,480 Ruger

Benutzeravatar
Nostromo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 958
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 11:10
Wohnort: Salzburg

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Nostromo » Do 25. Feb 2021, 21:24

Alaskan454 hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 21:19
fritzthemoose hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 20:27

Kann zwar nicht mit einer militärischen Ausbildung prahlen hab aber sicher mehr Tage zwecks Musterung in Kasernen verbracht als die meisten anderen Österreicher :D
In der Vorgartenstrasse gabs so einen Warteraum wo man durch einen Gang zur Komission gehen musste wo man dann den Wisch tauglich/untauglich bekam.

An einen kann ich mich erinnern als ob es gestern gewesen wäre, da ich Zeuge eines Wunders werden durfte ;)

Der Typ humpelte den Gang mit schmerzverzerrtem Gesicht hinein und plötzlich nachdem er den Bescheid mit "Untauglich" in der Hand hielt, ging es ihm auf einmal wieder so gut, das er lachend an uns vorbei laufen konnte :lol:
Soll es in der heutigen Arbeitswelt (auch ausserhalb des Bundesheeres) auch noch geben...
I'd rather be judged by 12 than carried by 6


Patronensammler: Wer seltene Kaliber besitzt, bitte melden. (vorrangig Kurzwaffenkaliber)

Dude72
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 446
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 20:06

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Dude72 » Do 25. Feb 2021, 22:18

Vor bald 30 Jahren. Erst Karlskaserne, dann Radetzkykaserne.
Absolut vergeudete Zeit. Wenn es danach geht was ich kennengelernt, gesehen und mitbekommen habe gehört dieser
Verein sofort aufgelöst.
Aber ich freue mich für jeden der eine tolle Zeit hatte und sich daran gerne zurück erinnert. Würde ich auch gerne.
Die einzige Erfahrung die ich machen durfte. Ich hab das österreichische Beamten und Vertragsbediensteten Versorgungsstadl sehr früh kennen lernen dürfen. Vorgesetzte mit einer Arbeitseinstellung und Arbeitsauffassung die mit der realen Welt nichts zu tun haben.
Das ganze war wie eine Mischung aus Familie Merian, Monty Python und Fraggles.
Ich hab da Sachen erlebt. :headslap:
hurry up and wait

Elmo12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 590
Registriert: So 23. Dez 2012, 21:21

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Elmo12 » Do 25. Feb 2021, 22:40

Da haben ja einige ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich bzw. kennen sie die selben Orte:

4. GdKp, Grundausbildung götzendorf mit ausgiebigen Aktivitäten rund um kaisersteinbruch, dann MTK, feldwochen meist in Bruck/L., da kenne ich am Truppenübungsplatz so ziemlich jeden Stein 😅 Luftlande im hubi auch gemacht, die volle Fallschirmspringerausbildung für die PfP Übung wurde dann leider vom Militärkommando untersagt da wir Wehrpflichtige waren. Dann, dank 2 Wochen Lungenentzündung am Militärspital Floridsdorf, 8 Wochem assistenzeinsatz anstatt, wie vorgesehen, auf die Linked Seas PfP Übung in Portugal zu fahren.

Ausbildung am STG77, MG, PAR, SSG...PAL 1 Woche Munschütze inkl. KAZ 3 da der Kollege vom jägerregiment Wien bei der Übung ausgefallen ist....danach schläft man wie ein Stein. War keine schlechte Zeit, vor allem im Nachhinein betrachtet

Benutzeravatar
v0s
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 23:32

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von v0s » Do 25. Feb 2021, 23:10

1 Monat Grundausbildung in Mautern. Danach 1 Monat St. Pölten zur theoretischen Sani Ausbildung und 1 Monat Praktikum beim Roten Kreuz. Die Patienten waren am Anfang immer sehr verwundert wenn ein Soldat mit Rot Kreuz Armbinde hinten ausm Rettungsauto aussteigt. Als Ansporn zur Prüfung durfte man sich dann die Wunschkaserne aussuchen in der man dann seinen Dienst am Krankenrevier versehen durfte, je besser man abgeschnitten hatte desto früher war man dran. Die restlichen 5 Monate war ich dann in der Maximilian Kaserne in Wiener Neustadt. Hab dort hauptsächlich Playstation gespielt, geraucht und gelegentlich einen Nachtdienst gemacht. Bin dafür sogar Gefreiter worden :lol:
Bild

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Alaskan454 » Fr 26. Feb 2021, 00:29

v0s hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 23:10
1 Monat Grundausbildung in Mautern.

In Mautern war ich B1,B2 und CM machen
In der "Goldfasan-, bzw Hollywoodkaserne" war das einzig aufregende das Mittagessen. :mrgreen:
22lr,223 rem, 44mag,45 acp,45colt, 454 casull,480 Ruger

Jiggler
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 455
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 17:48

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Jiggler » Fr 26. Feb 2021, 01:09

Das stimmt, das Essen in Mautern war echt schwer in Ordnung, in Zwölfaxing weniger, aber als Ordonnanz saß ich an der Quelle für die guten Sachen, auch wenn gefühlt 90 % der Gerichte aus dem Fritter kamen. Habe in diesen 4,5 Monaten auch 8 kg zugenommenen :lol:
Glock 19
OA 15 BL

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Alaskan454 » Fr 26. Feb 2021, 01:15

Jiggler hat geschrieben:
Fr 26. Feb 2021, 01:09
Das stimmt, das Essen in Mautern war echt schwer in Ordnung, in Zwölfaxing weniger,
Das mieseste Essen meiner Karriere gabs in Amstetten, aber zum Glück war ich dort nur einmal mit der Fahrschule essen.

:obscene-tolietpush:
22lr,223 rem, 44mag,45 acp,45colt, 454 casull,480 Ruger

Benutzeravatar
Chris Mannix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 503
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 18:30
Wohnort: Wien

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Chris Mannix » Fr 26. Feb 2021, 01:57

KGR84 hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 13:39
Alaskan454 hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 11:29
.
.. auch den Schein für den 12M18 und Pinzgauer hatte ich inkl Manschaftstransportberechtigung und Gefahrgut Klasse 1&3.
Darf man nicht mehr sagen, ist nicht gegendert!
Chris Mannix hat geschrieben:
Do 25. Feb 2021, 11:54
Grundausbildung im Kriegsgefangenenlager Kaisersteinbruch . ....gibts da Leidensgenossen?
Strafkompanie Oggau :mrgreen:

Aber in Steinbruch waren wir auch oft!
ah,bj 84? in welchem jahr warst du? 2003?
"Hängen muss man nur miese Bastarde. Aber miese Bastarde muss man hängen." .... John Ruth

Neurologe44
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 692
Registriert: Di 5. Nov 2013, 20:21

Re: Der Bundesheer Thread

Beitrag von Neurologe44 » Fr 26. Feb 2021, 06:59

Als "Edelnutte" nach dem Studium Grundausbildung in der MTK/ Jägerregiment Wien. Dann militärmedizinische Basisausbildung in Graz, restliche Zeit im Heeresspital versauert. Geschossen mit Stg 77 und Glock, beides grotesk wenig. Gang aufwischen, WC putzen und Hof kehren wurde uns wesentlich intensiver beigebracht...
Hab allerdings noch immer sehr gute Freunde die ich während dieser Zeit kennengelernt hab.

Antworten