Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Benutzeravatar
Teal'c
Supporter .30-30
Supporter .30-30
Beiträge: 8300
Registriert: So 15. Mai 2011, 21:42
Wohnort: Area 51

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von Teal'c » Mo 11. Feb 2019, 21:46

doc steel hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 20:36
habts ihr alle eigentlich keine familie und keine sonstigen Verpflichtungen, weils alle das volle wochenende zeit habts?
oder san euch frau und kind wurscht und die 55m²-gemeindewohnung tragt si eh von selber.

Teal'c hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 15:47
rein theoretisch....

Praktisch komm ich aber nur noch sehr selten aufn stand, obwohl nur 10 Minuten anreise.... :(
also "alle" sicher nicht. ;) Genau aus den Gründen, Arbeit, Frau und Kind bin ich nur noch selten am Stand anzutreffen. Im Sommer kommt no das Rasen mähen und Garten Arbeit dazu, da gibts no weniger Freizeit! :lol:
Magnum mag man eben! :violence-sniperprone:

Benutzeravatar
erwin
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 32
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 22:01
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von erwin » Mo 11. Feb 2019, 22:22

doc steel hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 21:15
bledsinn. ich kann mir so ein all-time-engagement lediglich schwer vorstellen. man hat ja andere interessen auch noch. ich zumindest.
O. K., ich gebs zu, ich bin im Pensionistenstreß

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von Jo_Kux » Di 12. Feb 2019, 08:24

Glock1768 hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 21:23
doc steel hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 20:36
habts ihr alle eigentlich keine familie und keine sonstigen Verpflichtungen, weils alle das volle wochenende zeit habts?
oder san euch frau und kind wurscht und die 55m²-gemeindewohnung tragt si eh von selber.
... Aber am Samstag Vormittag, während meine Frau mit zwei Freundinnen laufen geht bin ich eine halbe Stunde am Stand ... Diese Zeit ist mir Gold wert und fixprogramm am Wochenende ...
Kenn ich, ich hab am Sonntag fix immer Vormittag eine Stunde zum Blödsinn machen, wenn meine Frau in der Kirche ist :D
Was die "guten" Zeiten betrifft, glaub ich sind die meisten wohl nach Geschäftsschluss am ehesten vergügbar.
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 651
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von RcL » Di 12. Feb 2019, 08:26

doc steel hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 20:36
habts ihr alle eigentlich keine familie und keine sonstigen Verpflichtungen, weils alle das volle wochenende zeit habts?
oder san euch frau und kind wurscht und die 55m²-gemeindewohnung tragt si eh von selber.
Wenn jemand sagt dass er am WE den ganzen Tag Zeit hat, heißt das nicht, dass er das ganze WE durchgehend Zeit hat und sonst nix macht. Es heißt nur, dass er erwachsen ist und es schafft, seine Zeit über 2 Tage einigermaßen einzuteilen :lol:

Bei mir unter der Woche sehr ungern, weil müde. Am WE würde ich den Nachmittag bevorzugen, weil ich da ausschlafen will.

luckies
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Di 25. Feb 2014, 18:14

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von luckies » Di 12. Feb 2019, 08:54

Ich denke es schadet nicht, wenn ich erkläre worauf meine Umfrage abzielt.
Wie hier von Einigen bereits angeführt, gehe auch ich anderen Hobbies nach. Wie z.B. Motorradfahren und Klettern(steigen).
Beides ist doch recht zeitaufwendig. Soll heissen, das an einem verbleibenden halben Tag nicht mehr viel übrig bleibt um dann noch etwas zu unternehmen. Insbesondere als Wiener, bedarf es schon Zeit die Stadtgrenze hinter sich zu lassen.

Weswegen ich das Angebot, an einem Werktag beim HSV - in der Shooters Hall ist/war es glaub ich auch an einem Werktag möglich - an einem Bewerb teilzunehmen, sehr gerne in Anspruch nehme.
Nun ist es mir persönlich völlig gleich, ob ich am späten Nachmittag von einem Bewerb nach Hause komme, oder erst in den Abendstunden. Von mir aus kann das auch bis 22 Uhr dauern. Ist alles besser als vor der Kiste auf der Couch zu knotzen.

Nun kann/soll/darf man von sich nicht auf Andere schließen. Und da ich die Möglichkeit hätte, auch mal einen Bewerb zu veranstalten, würde es mich eben interessieren, ob das Angebot, bis in die späten Abendstunden teilzunehmen, überhaupt interessant wäre. Denn für einen Bewerb bedarf es mehr als eine Person. Und die müssten natürlich auch für die angesetzte Zeit ausharren. Für 10 Leute macht das natürlich wenig Sinn. Daher die Umfrage.

Benutzeravatar
Patrick1990
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 382
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 22:47

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von Patrick1990 » Di 12. Feb 2019, 10:52

doc steel hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 20:36
habts ihr alle eigentlich keine familie und keine sonstigen Verpflichtungen, weils alle das volle wochenende zeit habts?
oder san euch frau und kind wurscht und die 55m²-gemeindewohnung tragt si eh von selber.
Oama bua, lebst strikt nach Zeitplan? :whistle:
IWÖ, NFVÖ Mitglied.
:at1:

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1647
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Umfrage: Schießzeiten für Bewerbe

Beitrag von Steelman » Di 12. Feb 2019, 22:40

luckies hat geschrieben:
Di 12. Feb 2019, 08:54
I
Und da ich die Möglichkeit hätte, auch mal einen Bewerb zu veranstalten, würde es mich eben interessieren, ob das Angebot, bis in die späten Abendstunden teilzunehmen, überhaupt interessant wäre. Denn für einen Bewerb bedarf es mehr als eine Person. Und die müssten natürlich auch für die angesetzte Zeit ausharren. Für 10 Leute macht das natürlich wenig Sinn. Daher die Umfrage.
Na ich hätte für die Abendstunden etwas übrig.

Vielleicht wäre es möglich, das du zu dem zitierten Satz mehr Infos lieferst. Beispiel: wo, wann genau, welche Art von Bewerb, usw

LG Steelman
"Ein Mensch, der innerlich nicht auf Gewalt vorbereitet ist, wird dem Gewalttäter gegenüber stets den kürzeren ziehen". (Alexander Solschennizyn: Der Archipel Gulag)

Antworten