Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Notwehrseminar bei Austria Arms

Moderatoren: BigBen, Floody

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Mo 5. Dez 2016, 15:52

Ich bin gerade auf ein Notwehr-Seminar gestoßen das vom Unternehmen Austria Arms angeboten wird. Für Legalwaffenbesitzer die ihre Waffe(n) auch für den unwahrscheinlichen abe dennoch möglichen Fall der Fälle besitzen sicher eine interessante Veranstaltung.

Hier ein kurzer Auszug aus der Veranstaltungsbeschreibung:

• Wann handle ich bei Notwehr im Recht ? Der Notwehr-Paragraph 3 StGB wird anhand von Praxisbeispielen für jede(n) leicht verständlich erklärt.
• Vom Opfer zum Täter- Wo sind die Grenzen der Notwehr ?
• Aufbau und Ablauf einer Bedrohungssituation, Praxisfälle hierzu.
• Richtiges Verhalten in einer akuten Notwehrlage.
• Wann – Wie – Welche Schusswaffe / Munition oder Abwehrgerät (z.B. Pfefferspray, Schlagstock..) kann ich bei akuter Lebensgefahr rechtskonform einsetzen ?
• Der Notwehrfall ist passiert – was tun ?
• Richtiges Verhalten und Kooperation mit der Polizei.
• Automatische Anklageerhebung – Verfahrenseinstellung durch Unschuldsbeweis, richtiges Verhalten als „Beschuldigter“ bei Gericht
• Beschuldigtenrechte gegenüber der Polizei und bei Gericht.
• Richtiges Verhalten gegenüber Presse / Medien


Mehr Infos unter http://www.austriaarms.com/notwehr-seminar.php
Zuletzt geändert von BigBen am Mo 5. Dez 2016, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 577
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Robiwan » Mo 5. Dez 2016, 16:09

Find ich super! Lässig wär auch eine Veranstaltung in Westösterreich (Innsbruck).

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~

Benutzeravatar
Pedro
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 146
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 20:56
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Pedro » Mo 5. Dez 2016, 17:04

Fein, das werd ich mir in jedem Falle geben.

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 577
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Robiwan » Mo 5. Dez 2016, 19:38

Ich werds an die LPD in Innsbruck weiterleiten, die werden wohl auch jemanden haben der darüber referieren kann.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Mo 5. Dez 2016, 21:24

Also ich glaube nicht dass das von der LPD ausgeht...nur weil der Vortragende dort arbeitet...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 577
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42

Re: RE: Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Robiwan » Mo 5. Dez 2016, 21:44

BigBen hat geschrieben:Also ich glaube nicht dass das von der LPD ausgeht...nur weil der Vortragende dort arbeitet...

Nein das nicht, aber vielleicht findet man auch dort dass es eine gute Idee ist und es findet sich ein Nachahmer .

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Mo 5. Dez 2016, 21:48

also ich würde da lieber keine schlafenden hunde wecken, nicht alle bei der exekutive stehen dem thema aufgeschlossen gegenüber.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Huck_Finn
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 81
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:13
Wohnort: NOE Nord

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Huck_Finn » Di 6. Dez 2016, 02:16

• Richtiges Verhalten und Kooperation mit der Polizei. Antwort von einem bekannten Anwalt: Name nennen - Ende, Rechtsbeistand anfordern.

• Richtiges Verhalten gegenüber Presse / Medien ---> dazu gehören auch Kriseninterventionsteams. Antwort: Kein Kommentar, kein Interview und keine Sendegenehmigung. KIT ablehnen.
Die Lüge Europa! Heleno Sana; "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Der Mohr kann gehen."

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 577
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42

Re: RE: Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Robiwan » Di 6. Dez 2016, 06:57

Huck_Finn hat geschrieben: KIT ablehnen.


Nix für Ungut, aber diese Pauschalaussage ist falsch. Ich kenn selber Leute die diese Ausbildung haben und andere die diese Leistung schon in Anspruch nehmen durften. Das KIT macht bei manchen Leuten schon Sinn!!

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Di 6. Dez 2016, 07:31

@Huck_Finn es geht hier um einen Kurs von Profis durchgeführt...und nicht darum selber irgendwelchen "Hörensagen" Unsinn zu verbreiten. Allein der erste Teil deiner Aussage kann je nach Situation sehr kontraproduktiv sein...z.B. wenn es darum geht zeitkritische Beweismittel zu finden die dich entlasten. Wie bereits erwähnt: es gibt für so ein komplexes Thema keine Pauschallösungen, darum ist es wichtig möglichst viele Szenarien vorgestellt zu bekommen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Huck_Finn
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 81
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 19:13
Wohnort: NOE Nord

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Huck_Finn » Di 6. Dez 2016, 13:49

@ BigBen Mir ging es nicht darum Unsinn zu verbreiten sondern das waren Aussagen von einem Anwalt nach einem Vorfall für die bestmögliche Ausgangslage. Wie du richtig sagst - bei Notwehr gibt es keine Pauschallösung, jeder Vorfall ist eine neue Baustelle.
Die Lüge Europa! Heleno Sana; "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan. Der Mohr kann gehen."

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Di 6. Dez 2016, 13:54

War nicht bös gemeint, Huck, man muss halt mit so Aussagen sehr vorsichtig sein, da manche Leute gerne Pauschallösungen suchen und dann auf solche Statements zurückgreifen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1420
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon kuni » Di 6. Dez 2016, 17:06

BigBen hat geschrieben:@Huck_Finn es geht hier um einen Kurs von Profis durchgeführt...und nicht darum selber irgendwelchen "Hörensagen" Unsinn zu verbreiten. Allein der erste Teil deiner Aussage kann je nach Situation sehr kontraproduktiv sein...z.B. wenn es darum geht zeitkritische Beweismittel zu finden die dich entlasten. Wie bereits erwähnt: es gibt für so ein komplexes Thema keine Pauschallösungen, darum ist es wichtig möglichst viele Szenarien vorgestellt zu bekommen.


Die Empfehlungen von Huck Finn decken sich aber 1:1 mit den Aussagen von raoul wagner beim Kurs Notwehrrecht

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15593
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon BigBen » Di 6. Dez 2016, 17:14

Und meine Infos decken sich mit Aussagen von mehreren Leuten die über Jahre an vielen Tatorten Beschuldigte vernommen haben...und das aufschreiben was dann beim Staatsanwalt landet, der dann entscheidet wie weiter vorgegangen wird.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 577
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42

Re: RE: Re: Notwehrseminar bei Austria Arms

Beitragvon Robiwan » Di 6. Dez 2016, 18:25

kuni hat geschrieben:Die Empfehlungen von Huck Finn decken sich aber 1:1 mit den Aussagen von raoul wagner beim Kurs Notwehrrecht


Mal sehen was Herr Oberstleutnant Michael Hartung sagt . Einen gewissen Grad an Kooperation sollte man meiner Meinung nach schon zeigen. Wenn man zusätzlich bei der Wahrheit bleibt muss man sich keine zusätzlichen Sorgen machen. Problematisch wirds nur wenn man im Stress meint den Polizisten ein extra wasserdichtes Gschichtl drucken zu müssen, sich in Widersprüche verwickelt und der Anwalt das dann wieder ausbügeln muss (Mandant war in einer Stresssituation... blabla).

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~


Zurück zu „Veranstaltungen und Bewerbe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste