Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Benutzeravatar
DonPapa
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 766
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Murtal

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von DonPapa » Sa 1. Aug 2020, 18:17

Gerade angemeldet. Organisation ist wie immer Spitze !
Gruß
DonPapa


Nehmt nicht alles für bare Münze, was ich sage. Vieles ist ironisch.

Locke
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 123
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 11:28

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Locke » So 6. Sep 2020, 18:30

Apropo Verein Mitgliedschaft.
Kann man vor Ort auch noch die Mitgliedschaft beantragen?
Postweg könnte bis dahin zu knapp werden.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2526
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Salem » So 6. Sep 2020, 20:10

Hmm, habs gerade durchgelesen. Verstehe ich das richtig: Bei einer österr. Meisterschaft gibt es zwar keine Probeschüsse und die Entfernung ist mit 20m angesetzt - aber dafür können, je nach Inhalt der Brieftasche, beliebig viele Wertungsserien nachgekauft werden?
Kleingedrucktes:
Dieses Posting kann extrem hohe Dosen an Ironie und Sarkasmus sowie Spuren von Nüssen enthalten.
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2526
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Salem » Mo 7. Sep 2020, 02:34

Ah, OK. Interessant. Ich kenne das halt von allen Freundschafts-, Vereins-, Bereichs-, Bezirks-, Landes- und Staatsmeisterschaften bei denen ich die Freude hatte mitzuschießen anders (fixe Einteilung der Passen, kein Nachkauf - den kenne ich nur von diversen Juxschießen, Probeserie, 25m bei FFWGK, Schnellfeuerserien im 2. Teil), daher die Frage.
Daß ein verantwortungsvoller Schütze seine Waffe kennt ist klar, hat jedoch mit dem Verzicht auf Probeschüsse nix zu tun: Ein verantwortungsvoller Schütze weiß auch um die unvorhersehbaren Treffpunktverlagerungen die bei anderem Licht und je nach Tagesverfassung auftreten können, er wird daher die Möglichkeit Probeschüse abzugeben immer nutzen.
Wie dem auch sei, viel Spaß beim Bewerb!!
Kleingedrucktes:
Dieses Posting kann extrem hohe Dosen an Ironie und Sarkasmus sowie Spuren von Nüssen enthalten.
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 379
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Howard-Wolowitz » Mo 7. Sep 2020, 10:26

Salem hat geschrieben:
So 6. Sep 2020, 20:10
Hmm, habs gerade durchgelesen. Verstehe ich das richtig: Bei einer österr. Meisterschaft gibt es zwar keine Probeschüsse und die Entfernung ist mit 20m angesetzt - aber dafür können, je nach Inhalt der Brieftasche, beliebig viele Wertungsserien nachgekauft werden?
Eine Österreichische Meisterschaft kann durchführen wer will, wie er will, womit er will. Da gibt es natürlich Abstufungen in der sportlichen Wertigkeit. Wie du richtig schreibst entspricht ein Bewerb mit Nachkauf eher dem was auf diversen Juxbewerben, zur Geldbeschaffung für den Verein, los ist.
Eine Staatsmeisterschaft ist eine, durch einen von der BSO anerkannten Verband durchgeführte Meisterschaft.
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

Benutzeravatar
Salem
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2526
Registriert: Di 11. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Im Schatten der Karawancos

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Salem » Mo 7. Sep 2020, 11:00

Keine Angst, Howie, mir sind die Unterschiede in der Diktion und die daraus resultierenden Wertigkeiten der Bewerbe durchaus bewußt, den einen oder anderen Bewerb habe ich auch schon organisiert - da muß man sich notgedrungen damit auseinandersetzen. Ich schreibe schon exakt das was ich auch meine.
Kleingedrucktes:
Dieses Posting kann extrem hohe Dosen an Ironie und Sarkasmus sowie Spuren von Nüssen enthalten.
Wer unfähig ist Ironie oder Sarkasmus wegen "fehlender" Smileys zu erkennen erzähle dies gefälligst seinem Frisör.

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 379
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Howard-Wolowitz » Mo 7. Sep 2020, 12:49

IR84 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 11:15
Na ja, so ganz korrekt hat er die Diktionen nicht erfasst.
Eine "Staatsmeisterschaft" kann auch jeder durchführen der will, da der Begriff nicht urheberrechtlich geschützt ist.
BSO oder irgendwelche anderen Vereine hin oder her, das ist dabei nicht relevant.
So macht zB der Wirt in unserer Nachbarsortschaft jeden Jänner die "Österreichiche Staatsmeisterschaft im Christbaumweitwerfen", wo die alten Christbäume durch den Hof geschmissen werden.
Der Sieger bekommt dort eine Tasse Punsch.

Beim Verein wird der Begriff "Staatsmeisterschaft" aus 2 Gründen nicht verwendet:
1. Suggeriert das Wort "Staat" in "Staatsmeisterschaft", dass hier der Staat oder die Regierung beteiligt ist, was nicht zutrifft. Jede Meisterschaft wird durch einen Verein organisiert und durchgeführt.
2. wollen wir durch unsere internationale Ausrichtung auch international gebräuchliche Ausdrücke bei den Bewerben verwenden. So gibt es zB auch nur eine "Deutsche Meisterschaft" und keine "Deutsche Staatsmeisterschaft".
Ich sehe schon wo ihr sportlich zuhause seid, wenn du es verstehen willst hilft diese Seite.
https://www.sportaustria.at/de/schwerpu ... rschaften/
Kriterien zur Anerkennung
https://www.sportaustria.at/fileadmin/I ... _OESTM.pdf
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

Benutzeravatar
Howard-Wolowitz
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 379
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 19:00

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Howard-Wolowitz » Mo 7. Sep 2020, 13:41

IR84 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 13:10
Anscheinend hast du nicht begriffen, um was es geht.
Die "Sport Austria" ist ein gemeinnütziger Verein und hat damit keinen anderen Status als der Hobbygärtner- oder Meerschweinchenzüchterverein von nebenan.
Es ist keine Behörde, kein Ministerium, kein gar nichts.
Es kann keine Gesetze erlassen, keine Verordnungen, keine Erlässe,....
Wenn die "Sport Austria" in ihrem Bereich, mit ihren eigenen Mitgliedern und ihren Mitgliedervereinen eigene Meisterschaften und Titeln hat, dann ist das OK. Wir haben da absolut nichts dagegen.
Es betrifft aber nur diejenigen Personen und Vereine, welche in der "Sport Austria" oder mit ihr assoziierten Vereine vertreten sind.

Und genau so wird das bei uns gehandhabt. Wir sind ein eigener Verband und haben unsere eigenen Meisterschaften und Regelwerke. Wir haben rein gar nichts mit der von dir hier angeführten Organisation zu tun, so wie unzählige andere Vereine ebenfalls.

In jeder Sportart gibt es verschiedene Verbände, welche nichts miteinander zu tun haben.
In Deutschland gibt es 4 verschiedene Verbände für den Schießsport, welche alle ihre eigenen Meisterschaften ausführen. Also 4 mal "Deutscher Meister" zur gleichen Zeit, und hier gibt es niemanden der das nicht begreift.

Beim Boxen gibt es über 15 verschiedene Weltverbände, welche alle ihre eigenen Meisterschaften ausführen. Also laufen über 15 verschiedene Weltmeister herum, von jedem Verband einer.

Und in Österreich gibt es auch verschiedene Verbände für Schießsport, welche auch ihre eigenen Meisterschaften haben.
Also begreif das und höre auf Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Mit all deinen bisherigen Kommentaren hier bist du nur negativ aufgefallen und hast die lächerlich gemacht.
Also höre bitte auf hier Blödsinn zu posten oder poste in unseren Threads am besten gar nichts mehr.
Unsere Leute sind auf deinen Schwachsinn nicht neugierig, wie du aus manchen Antworten herauslesen kannst.
Informiere dich vorher gründlich und verbreite keinen Schwachsinn.

Vielen Dank, Howie
Das ihr kein anerkannter Verband seid hast du anscheinend nicht begriffen, eure Bestätigungen sind das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind. Ich lasse euch gerne in eurem Glauben, es ist ohnehin nur eine Frage der Zeit bis sich das von selbst erledigt.
Love is not a sprint, it's a marathon, a relentless pursuit that only ends when she falls into your arms- or hits you with the pepper spray.

Benutzeravatar
Dobi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 723
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 09:13
Wohnort: Wien

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Dobi » Mo 7. Sep 2020, 14:30

IR84 hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 13:10
Anscheinend hast du nicht begriffen, um was es geht.
Die "Sport Austria" ist ein gemeinnütziger Verein und hat damit keinen anderen Status als der Hobbygärtner- oder Meerschweinchenzüchterverein von nebenan.
Es ist keine Behörde, kein Ministerium, kein gar nichts.
Es kann keine Gesetze erlassen, keine Verordnungen, keine Erlässe,....
Wenn die "Sport Austria" in ihrem Bereich, mit ihren eigenen Mitgliedern und ihren Mitgliedervereinen eigene Meisterschaften und Titeln hat, dann ist das OK. Wir haben da absolut nichts dagegen.
Es betrifft aber nur diejenigen Personen und Vereine, welche in der "Sport Austria" oder mit ihr assoziierten Vereine vertreten sind.

Und genau so wird das bei uns gehandhabt. Wir sind ein eigener Verband und haben unsere eigenen Meisterschaften und Regelwerke. Wir haben rein gar nichts mit der von dir hier angeführten Organisation zu tun, so wie unzählige andere Vereine ebenfalls.

In jeder Sportart gibt es verschiedene Verbände, welche nichts miteinander zu tun haben.
In Deutschland gibt es 4 verschiedene Verbände für den Schießsport, welche alle ihre eigenen Meisterschaften ausführen. Also 4 mal "Deutscher Meister" zur gleichen Zeit, und hier gibt es niemanden der das nicht begreift.

Beim Boxen gibt es über 15 verschiedene Weltverbände, welche alle ihre eigenen Meisterschaften ausführen. Also laufen über 15 verschiedene Weltmeister herum, von jedem Verband einer.

Und in Österreich gibt es auch verschiedene Verbände für Schießsport, welche auch ihre eigenen Meisterschaften haben.
Also begreif das und höre auf Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Mit all deinen bisherigen Kommentaren hier bist du nur negativ aufgefallen und hast die lächerlich gemacht.
Also höre bitte auf hier Blödsinn zu posten oder poste in unseren Threads am besten gar nichts mehr.
Unsere Leute sind auf deinen Schwachsinn nicht neugierig, wie du aus manchen Antworten herauslesen kannst.
Informiere dich vorher gründlich und verbreite keinen Schwachsinn.

Vielen Dank, Howie
@IR84
Ich orte ja hier gewissen Zusammenhänge zwischen der Wahl des Nicknames und dem dazugehörigen Serien-Charakter!
Ist aber natürlich eine rein subjektive Meinung meinerseits … ;-)

Was mich aber echt ärgert, ist dieses ständige destruktive "madig machen" und "schlechtreden", nur weil es endlich auch mal einen Verband/Verein gibt, der nicht auf potentielle Olympia-Teilnehmer abzielt, sondern auch Platz und Raum für so reine Anfänger und "weils Spaß macht" Hobby-Amateuere bietet, wie ich nun mal einer bin!

Ihr seid offen für alle und kümmert euch einfach super um Anfragen, Bewerbe usw.!
Dies scheint manchen halt ein Dorn im Auge zu sein, die es offenbar lieber anders haben …

Langer Rede, kurzer Sinn:
Ich find euch super, bin froh, dass es euch gibt und freu mich riesig, wenn ihr so weitermacht!!!
Steyr L9-A1, Manurhin MR 88 .38 Sp. & Ruger Mark IV 22/45 Lite
Anfänger & Mitglied im Verein, Verein & LSVNOE, PDSV & Verein.
Ich glaube keine Verschwörungstheorien!
Die werden alle von einer geheimen Regierungsbehörde in Umlauf gebracht …

Benutzeravatar
Spiky
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 683
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Spiky » Mo 7. Sep 2020, 18:26

Howard-Wolowitz hat geschrieben:
Mo 7. Sep 2020, 13:41
Das ihr kein anerkannter Verband seid hast du anscheinend nicht begriffen, eure Bestätigungen sind das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind. Ich lasse euch gerne in eurem Glauben, es ist ohnehin nur eine Frage der Zeit bis sich das von selbst erledigt.
Wem es ein Bedürfnis ist sich Urkunden von WM, EM, LM vom Verein an die Wand zu hängen, der soll und kann das ruhig machen.
Warum nicht?
Was spricht dagegen?

Solange die Behörde die Bewerbslisten akzeptiert, wird's auch keine Schwierigkeiten seitens der Mitglieder/Gastschützen geben.

Dass jemand mit einer guten EM Wertung des Verein nicht zum ÖSB mit der Bitte um Entsendung ins Nationalteam gehen kann, versteht sich wohl von selbst.

Muhanak
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 89
Registriert: Di 26. Feb 2019, 06:23

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Muhanak » Di 8. Sep 2020, 10:13

IR84 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 09:46
Du hast es erfasst.
Die Behörden akzeptieren unsere Bewerbslisten und unsere Bestätigungen zur WBK- Erweiterung, wir haben auch den Bescheid der Behörde, dass wir als Verband in Österreich die Bestätigungen für große Magazine austellen können.
Das kann der ÖSB zB nicht ausstellen, da es dort keine Sportordnung für Disziplinen mit großen Magazinen gibt, was vom Gesetzgeber eindeutig gefordert ist.
Der ÖSB ist genauso wie wir und wie alle anderen Vereine und die anderen Verbände in Österreich auch nur ein Verein und damit nichts "Offizielles", also kein Ministerium, keine Behörde, keine Regierungsinstitution. Und wie alle Vereine lebt er genauso wie alle anderen von der Gunst seiner Mitglieder.
Unsere Ziele könnt ihr auf unserer HP nachlesen, wir sind eine Serviceplattform für unsere Mitglieder und ein Verband für Alle, angefangen vom gelegentlichen Hobbyschützen bis zum Profi.
Bei uns soll der Schießsport spaß machen und eine Betätigung für die ganze Familie sein, wir fördern den Nachwuchs, wir streben keine Olympiateilnahme an.
Das hat dieser "Wolo-Witz" in seinen Hasspostings eben nicht kapiert, es verfügen eben nicht alle über die geistigen Kapazitäten sinnerfassend lesen zu können.
Hab heute meinen Antrag zu Euch geschickt und werde dann in 2 Wochen gleich beim Bewerb mitmachen, ich finde es eine gute Sache gerade für Anfänger wie für mich. Finde auch die Auswahl der Bewerbe sehr ansprechend, würde mir aber auch kürzere Distanzen (vgl. Dart-Bewerb in Leobersdorf / Holstange durchschiessen etc.) wünschen.

Leider kann ich mit meinem KK-Repetierer nicht mitmachen, da bei kalten Lauf und ohne Probeschüsse einfach die Trefferpunktlage komplett eine andere ist. Für die Disziplin wären 3 Probeschüsse schon was feines gewesen ^^ .

Nur eine kurze Off-Topic Frage betreffend den Magazinbestätigungen: Muss ich da bei einem entsprechenden Bewerb mitgemacht haben und kann dann mit Liste + Bestätigung zur BH/LPD gehen um eine Genehmigung für ein Hi-Cap zu erhalten ohne dass ich vorher so ein Hi-Cap gehabt habe (vor Änderung der Rechtslage)?

Benutzeravatar
Spiky
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 683
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Spiky » Di 8. Sep 2020, 18:55

IR84 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 09:46
Der ÖSB ist genauso wie wir und wie alle anderen Vereine und die anderen Verbände in Österreich auch nur ein Verein und damit nichts "Offizielles", also kein Ministerium, keine Behörde, keine Regierungsinstitution. Und wie alle Vereine lebt er genauso wie alle anderen von der Gunst seiner Mitglieder.
Naja, ganz so ist es aber auch nicht - und jetzt verbessere mich bitte sollte ich falsch liegen

Der ÖSB ist der offizielle, direkte Ansprechparter für alles was mit dem Schiessen zusammen hängt (nebst den Landesjagdverbänden) für die Ministerien bzw. deren Beamte.

Ob der Verein diesen Stellenwert einmal einnehmen kann, wird sich zeigen...
Derzeit ist das nicht der Fall.

Da_Mani
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 210
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 20:09

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Da_Mani » Di 8. Sep 2020, 19:06

Spiky hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 18:55
IR84 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 09:46
Der ÖSB ist genauso wie wir und wie alle anderen Vereine und die anderen Verbände in Österreich auch nur ein Verein und damit nichts "Offizielles", also kein Ministerium, keine Behörde, keine Regierungsinstitution. Und wie alle Vereine lebt er genauso wie alle anderen von der Gunst seiner Mitglieder.
Naja, ganz so ist es aber auch nicht - und jetzt verbessere mich bitte sollte ich falsch liegen

Der ÖSB ist der offizielle, direkte Ansprechparter für alles was mit dem Schiessen zusammen hängt (nebst den Landesjagdverbänden) für die Ministerien bzw. deren Beamte.

Ob der Verein diesen Stellenwert einmal einnehmen kann, wird sich zeigen...
Derzeit ist das nicht der Fall.
Der ÖSB ist halt einfach der Platzhirsch. Hat mehrere Gründe.
Nix anderes wie mit dem Öamtc zbsp.

Im Hundesport gibt's zum Beispiel den FCI, da richtet sich die ganze Welt danach.,ist aber auch nur ein Verein wie jeder andere.

Ich finde die Arbeit des Verein bis jetzt sehr gut, wenn dass so weiter geht müssen sich einige andere Vereine sicher etwas überlegen
:at2:
PSV Wels
Glock 19x

mkschweisstechnik.at

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3190
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von Alaskan454 » Di 8. Sep 2020, 22:09

Man sollte sich im klaren sein was man will und auch manchmal aufpassen was man sich "wünscht".

Für so manchen Hardliner ist alles was nicht olympisch ist kein Sport und jeder möge für sich selbst überlegen ob das erstrebenswert ist.

Der Verein bietet eigentlich alles an was Spass macht und für jeden ist etwas dabei ausser vielleicht für die Steinschleuder und Blasrohrschützen.

Es ist keiner gezwungen dort beizutreten und der Ir84 hat ja schon ein paar mal bewiesen das er was auf die Beine stellen kann.

Warum muss man das dann schlecht reden?
Rugerianer und stolz darauf

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1560
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Österreichische Meisterschaft FFW-GK Pistole und Revolver des Verein

Beitrag von hmg382 » Di 8. Sep 2020, 22:44

IR84 hat geschrieben:
Di 8. Sep 2020, 20:12
Der ASF als zweitgrößter Verband in Österreich hat nur Wurfscheibendisziplinen, die dazu benötigte Schrotflinte ist frei ab 18.
Direkt mag das stimmen. Indirekt hängt IPSC Austria aber dran.
DVC & #IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

CZ Shadow 2, CZ P-09

Antworten