Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Pedersoli Le Page

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
Benutzeravatar
superx
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 14:38
Wohnort: am Traunsee

Pedersoli Le Page

Beitragvon superx » Do 31. Mär 2016, 21:18

Hallo,
ich hab bei uns am Stand einen Vorderlader ausprobieren dürfen und muss jetzt auch einen haben...
Dabei würde mir die Pedersoli Le Page ganz gut gefallen (die habe ich auch geschossen).
Was halten die VL Schützen unter euch von dieser Pistole?
Welches Kaliber ist für einen Anfänger geeignet und welches Zubehör macht Sinn?

Danke für eure Antworten

Benutzeravatar
cowroper
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 09:53

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon cowroper » Do 31. Mär 2016, 22:56

Pedersoli ist auf jeden Fall eine gute (aber auch relativ teure) Wahl und die Le Page ebenfalls.
(Ich habe selber einige Pedersoli Gewehre und Pistolen)

Ich würde dir aber zum Percussionmodell raten, eine Steinschloßpistole ist für eine Anfänger vielleicht doch etwas zu kompilziert.

Kaliber auf jeden Fall .44 (ist natürlich eine Frage der persönlichen Vorlieben).

Zubehör braucht man nicht viel.
Kugeln, bei Kaliber 44 verwende ich 430er Kugeln;
Patches, da bei Pistolen die Kugeln gepatcht werden;
Schwarzpulver, ich nehme Schweizer 2;
Zündhütchen;
einen Kugelstarter;
Pulverflasche mit entsprechendem Füllstutzen (ich lade 27 grain und habe einen entsprechenden Füllstutzen);
einen Pistonschlüssel und
Putzzeug.

Es gibt aber (statt Pedersoli) auch preiswertere, meist spanische Alternativen.
Schau einmal unter

http://www.artax-vorderlader.de/vorderladerpistolen/

Da findest du ausser diversen Pistolen auch jede Menge Zubehör.

Edit meint:
Ganz wichtig: Kugelzieher! Ich kenn keinen VL-Schützen, dem nicht schon einmal eine Kugel im Lauf steckengeblieben ist. Meistens weil man vergessen hat Pulver einzufüllen :D
The old gunfighter stood on the porch and stared into the sun,
and relived all the old days back when he was livin` by the gun;
And the thought of the smell of the black powder smoke
And the stand in the street at the turn of a joke.

Benutzeravatar
superx
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 14:38
Wohnort: am Traunsee

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon superx » Fr 1. Apr 2016, 17:40

Danke für die guten Tipps Cowroper, werde mir jetzt auf jeden Fall eine kaufen.
Wo besorgst du das Zubehör wenn du was brauchst, Online oder bei einem Händler?

Benutzeravatar
cowroper
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 09:53

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon cowroper » Fr 1. Apr 2016, 23:46

Kugeln im Vordeladershop Magd

http://vorderladershop-magdt.com/

Schwarzpulver bei meinem Büxer

Anderes Zubehör bei Track of the Wolf, ist ein US Vorderladerspezialist, der versendet in die ganze Welt

https://www.trackofthewolf.com/


Es gibt aber auch in Germany viele Firmen, wie zum Beispiel Stifters Gunflint oder eben Artax, mußt ein bissl googeln.
The old gunfighter stood on the porch and stared into the sun,
and relived all the old days back when he was livin` by the gun;
And the thought of the smell of the black powder smoke
And the stand in the street at the turn of a joke.

Benutzeravatar
superx
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 14:38
Wohnort: am Traunsee

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon superx » Sa 2. Apr 2016, 11:24

Super, danke für die Tipps.
Hab mir eine Pedersoli Le Page Kal. 36 ersteigert und hoffe die kommt nächste Woche.
Jetzt muss ich mir noch das Drumherum besorgen, dann kanns losgehen.
Gießt du deine Kugeln selber?

Benutzeravatar
Werner
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 253
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 16:25
Wohnort: Wo die Sprache herkommt

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon Werner » So 3. Apr 2016, 17:35

Hi superx,
gute Wahl.
Diese Pistole ist in dem Kaliber bei unseren besten Vorderladerschützen neben Unterhammerpistolen sehr beliebt.
Selbst habe ich sie - so wie Cowroper - in .44, weil ich nicht kleiner möchte beim BP.
Vorm Schießen unbedingt mit einem Patch jegliches Öl auch ganz unten im Lauf aufnehmen und am besten mehrere Zündhütchen abschlagen.
Das zu versäumen ist mutmaßlich der häufigste Grund für den Kugelzieher.
Gruß
Werner

stefan82
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 70
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 09:50
Wohnort:

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon stefan82 » So 3. Apr 2016, 21:40

Kugelzieher ist mir persönlich zu riskant. Hab schon gesehen wie jemand den Zieher zwischen Kugel und Lauf reingedreht hat. Wenn ich wirklich mal den Schuss nicht raus bekomme, schraube ich das Piston ab und fülle dort etwas Pulver ein. Da reichen meistens schon ein paar Körnchen und die Kugel ploppt raus. Meine Wahl wäre auch Kaliber .36 gewesen. Mit 10 bis 12 Grain Schweizer 1 oder 2 kommst aus dem Zehner nicht raus.

Benutzeravatar
cowroper
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 09:53

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon cowroper » So 3. Apr 2016, 23:48

@Werner
Meine Carleton Unterhammer von Pedersoli ist auch eine 36er, alle anderen Vorderlader von mir sind 44er und 45er.
Und eine 58er von Zoli habe ich auch, mit der zuschießen mach Spaß :D

@stefan82
Ein Kugelzieher ist auch nur das allerletzte Mittel, meistens hilft es so wie du sagst. Es gibt auch kleine Pressluftpatronen, die man auf den Piston aufsetzt und die störrische Kugel so rausdrückt.
The old gunfighter stood on the porch and stared into the sun,
and relived all the old days back when he was livin` by the gun;
And the thought of the smell of the black powder smoke
And the stand in the street at the turn of a joke.

Benutzeravatar
superx
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 14:38
Wohnort: am Traunsee

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon superx » Mo 4. Apr 2016, 14:03

Naja ist vorerst mal zum reinschnuppern, war vom Preis her OK und a Menge Zubehör gabs auch dazu.
Bin schon gespannt wies wirklich ausschaut, auf den Fotos wars Top. Die Waffe ist aus den 70ern und kommt aus Köln.
Wenn's Spaß macht kommt sicher noch was dazu (wie bei den Meisten...) ;-)

Danke auf jeden Fall für eure Tipps, ich hoffen den Kugelzieher brauch ich nicht so schnell.

Der Vorbesitzer hat mir einen Schmelzofen und eine Kugelzange auch dazugepackt, welches Blei könnte man dazu verwenden?

Benutzeravatar
kemira
Supporter .45 ACP Black Talon
Supporter .45 ACP Black Talon
Beiträge: 5757
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:43
Wohnort: Los Karawancos

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon kemira » Mo 4. Apr 2016, 16:01

Du kannst Diaboloblei verwenden (bei nahegelegenen Luftwaffenständen das Kugelfangblei schnorren und reinigen).
Ich verwende es sehr gern und mit guten Ergebnissen.
Als Pflasterstoff Leinen (Meterware) vom Happy Home o.ä.
Zum Pflaster schmieren gibts zig Rezepte (google nach Pflastermilch).
Für mich hat sich eine Emulsion aus 4 Teilen Wasser und 1 Teil Ballistol, appliziert aus einem kleinen Zerstäuber, bestens bewährt.
illegitimi non carborundum
...the Brotherhood of Blackpowder...

Benutzeravatar
superx
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Di 5. Jan 2016, 14:38
Wohnort: am Traunsee

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon superx » Fr 8. Apr 2016, 10:22

Danke nochmal für eure Tipps!
Hab sie gestern bekommen, der Zustand ist soweit ganz gut und a Menge Kugeln, Zündhütchen usw usw war auch dabei.

Aber zwei Probleme hab ich trotzdem.
1. das Piston ist zu (verstopft) und lässt sich auch nicht herausschrauben (abgenudelt).
Reißt das Gewinde leicht ab oder kann man da a bisserl fester aufdrehen? Ich habs gestern noch mal richtig mit MOS besprüht.
2. das größere Problem der Griff ist ziemlich klein, ich hab sehr große Hände und kann meine Fingern kaum hinter den Abzugbügel quetschen.
Bei der 44er die ich im Verein geschossen habe ist mir das nicht so vorgekommen.
Sind die Griffstücke der 36er kleiner, liegt das am Baujahr oder gibt es da überhaupt verschieden Größen (dann brauch ich XXL)?


Bild

Benutzeravatar
Werner
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 253
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 16:25
Wohnort: Wo die Sprache herkommt

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon Werner » Fr 8. Apr 2016, 10:39

@ SuperX:
Es gibt Nadeln für ein verstopftes Piston. Kommt gerade bei den Perk. Sharps öfter vor.
Ansonsten würde ich es mit Wärme und WD-40 versuchen.
Bedeutet Lauf raus. So erwärmen dass man den Lauf gerade noch anfassen kann, nicht wärmer!
WD 40 außen und innen. Mehrfach wenden und mind ein paar Stunden liegen lassen. Leicht(!) mehrfach auf das Piston klopfen.
Lauf durchziehen, danach erwärmen. Gerne jetzt ein wenig mehr und erneut versuchen das Piston herauszudrehen.

@ Cowroper:
Eine 58er Zoli habe ich auch. Kein Präzisionswunder, macht aber Spaß und man sieht die Löcher auf 50m auch ohne Glas :-)
Gruß
Werner

cal22
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon cal22 » So 19. Feb 2017, 21:03

Ich häng mich einfach mal hier an weil ich nicht extra einen Thread eröffnen will.
Ich hab mir jetzt einen kleinen Vorderlader Derringer cal.41 gekauft. Jetzt stellt sich mir die frage welche Patches und Kugeln man verwenden soll. Ich hätte mal mit .395 und 0,25mm Patches angefangen. Oder sollte man eine größere Kugel und dünnere Patches verwenden?
Bild

GSchoenbauer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 593
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 16:17

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon GSchoenbauer » So 19. Feb 2017, 22:55

Solang die Kombination so ist, daß mans noch in den Lauf reinbringt, daß sie aber nicht mehr von allein rausfällt, ist die Art der Kombination absolut blunzn :)
Oder willst mit dem Derringer auf 25m auf die Scheibe gehn? :)

cal22
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51

Re: Pedersoli Le Page

Beitragvon cal22 » Mo 20. Feb 2017, 05:58

Gut die Kombination ist zwar nur minimal größer aber ich hoffe das geht. Und dann mal versuchen auf 5m die Scheibe zu treffen.. :D


Zurück zu „Oldschool Shooting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast