Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Ruger Blackhawk tuning

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
Veridian
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Dez 2017, 17:47

Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon Veridian » So 17. Dez 2017, 18:48

Hallo,

ich habe mir vor wenigen Monaten eine Ruger New Model Blackhawk in 357 Magnum geholt.
Der Revolver ist gebraucht und einer der ersten nach dem 3 screw.

Habt jemand einen erfahrenen Büchsner an der Hand der den Abzug noch etwas überarbeiten, die Patronenlager nacharbeiten und eine Matchsenkung an der Mündung einbringen kann?

Danke und LG
Chris

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 6888
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon doc steel » Mo 18. Dez 2017, 10:43

Seidler - Wien
Schwandner - Wien
Pinter - Wien
Gut aufgehoben bist bei alle drei.
Im Prinzip sind das Basic-Arbeiten die jeder Büchsenmacher beherrschen sollte.
Daher mein ich, dass man dazu keinen besonders begnadeten, speziellen, ausgesuchten Spezialisten braucht.
lg und DVC,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Veridian
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Dez 2017, 17:47

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon Veridian » Mo 18. Dez 2017, 21:26

doc steel hat geschrieben:Seidler - Wien
Schwandner - Wien
Pinter - Wien
Gut aufgehoben bist bei alle drei.
Im Prinzip sind das Basic-Arbeiten die jeder Büchsenmacher beherrschen sollte.
Daher mein ich, dass man dazu keinen besonders begnadeten, speziellen, ausgesuchten Spezialisten braucht.


Danke dir doc.
Hab bisher leider ein paar schlechte Erfahrungen mit Büchsenmachern gemacht, weshalb ich mich doch lieber auf jemanden verlassen würde der wirklich davon Ahnung hat.
Ob die Wiener auch eine frei drehende Trommeö zaubern können?

LG
Chris

Benutzeravatar
helmutk
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon helmutk » Di 19. Dez 2017, 11:10

Also frei drehen sollt' sich die Trommel schon "out of the box". :D
Aber den Trommeltransporthebel abfeilen, damit sie sich bei geöffneter Ladeklappe in beide Richtungen dreht, sollte auch jeder der genannten z'sammbringen...
An armed society is a polite society. Manners are good when one may have to back up his acts with his life.
Robert A. Heinlein

Benutzeravatar
panhandle
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 407
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon panhandle » Di 19. Dez 2017, 12:04

hi...

frage zu - meinem - verständnis...

welcher sinn ergibt sich dadurch bzw. leidet dann nicht das timing durch einen solchen eingriff.... späterer eingriff - oder überhaubt kein deffinierter eingriff - des transporthebels in den trommelkranz usw...?
da spielen ja doch einige faktoren zusammen....

g
willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Veridian
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Dez 2017, 17:47

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon Veridian » Di 19. Dez 2017, 12:09

helmutk hat geschrieben:Also frei drehen sollt' sich die Trommel schon "out of the box". :D
Aber den Trommeltransporthebel abfeilen, damit sie sich bei geöffneter Ladeklappe in beide Richtungen dreht, sollte auch jeder der genannten z'sammbringen...


Bitte nicht steinigen, mir is auf die Schnelle kein besserer Begriff dafür eingefallen. :)
Ihr wisst ja offensichtlich was gemeint ist.
Das Trommelspiel und eventuell den Trommelspalt wollte ich selber in Angriff nehmen.
Hab mich noch nicht wirklich damit beschäftigt, aber mit Laserschweißen sollte ich das vermutlich selber hinbekommen.

Danke euch nochmal für die Kontakte.

LG
Chris

Benutzeravatar
helmutk
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon helmutk » Mi 20. Dez 2017, 09:36

@panhandle: Ein Link sagt mehr als tausend Worte:
http://marauder.homestead.com/files/freespin.html
An armed society is a polite society. Manners are good when one may have to back up his acts with his life.
Robert A. Heinlein

Benutzeravatar
panhandle
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 407
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon panhandle » Mi 20. Dez 2017, 10:04

helmutk hat geschrieben:@panhandle: Ein Link sagt mehr als tausend Worte:
http://marauder.homestead.com/files/freespin.html


servus....

ahjo.... nun - durch diesen link - erschließt sich mir auch der sinn dahinter...und in einigen weiteren daraus resultierenden "quellen" habe ich dann eh noch recht ausführliche info's bekommen...

diese überlegung(en) waren mir so nicht bekannt "speed is time" ... sollte ich doch eine "gunslinger" schule besuchen.. :whistle:

DANKE für den Anstoss...

g
willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Veridian
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 38
Registriert: So 17. Dez 2017, 17:47

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon Veridian » Mi 20. Dez 2017, 21:12

Es kommt halt leider immer wieder mal vor dass man beim Entladen bzw. Laden die Trommel zu weit dreht.
Dachte anfangs auch nicht dass das ein Problem sein könnte, aber mittlerweile wäre es eine tolle Ergänzung, wenn schon jemand die Waffe bearbeitet.

Danke für den Link, habe die Seite vor kurzem erst wieder gesucht.

LG
Chris

Benutzeravatar
helmutk
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 297
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon helmutk » Do 21. Dez 2017, 08:33

An armed society is a polite society. Manners are good when one may have to back up his acts with his life.
Robert A. Heinlein

Benutzeravatar
panhandle
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 407
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: Ruger Blackhawk tuning

Beitragvon panhandle » Do 21. Dez 2017, 12:22

helmutk hat geschrieben:Einen hab' ich noch!
http://www.ktgunsmith.com/freespinpawl.htm

:D :D :D

ja, ...den habe ich - unter anderem - auch schon gefunden.....danke nochmals.

so für die sass'ler/cas'ler sicher eine interessante sache.... vielleicht noch a spare pawl auf lager legen... :whistle:

g
willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.


Zurück zu „Oldschool Shooting“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast