Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 910
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von Norander » Do 4. Apr 2019, 20:28

Danke war mir nicht sicher weil den Stainless hat es damals auch nicht gegeben. Die Problematik des Ruger Old Army war mir bekannt, dieser wäre mir eigentlich am liebsten gewesen, ist mir jedoch keinen Platz wert.

Werde mich dann nach einem 1858 in Stainless umsehen.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 642
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von 454casull » Do 4. Apr 2019, 21:58


Roliboli
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 404
Registriert: Sa 2. Apr 2016, 13:26
Wohnort: kottingbrunn

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von Roliboli » Do 4. Apr 2019, 22:30

m_a_d hat geschrieben:
Sa 1. Sep 2018, 20:49
ich habe nun den heutigen verregneten Samstag genutzt und im Web gesucht, aber in AT (zumindest mit meinen Suchmaschinen-Künsten) keinen Verweis zu einem Händler für den "1858 New Model Army" gefunden.

Ich habe den folgenden gefunden, der mir von der Optik schon recht gut zusagt. http://www.ubertireplicas.com/product/1 ... -new-army/ Aber niemanden in AT, der ihn im Programm hat.

Ich bin mir sicher es gibt noch viele verschiedene Versionen / Varianten - was sollte ich noch im Auge behalten, wenn ich mich auf den 1858 eigentlich schon festgelegt habe?
https://www.professional-arms.at/index. ... _id=603854

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 910
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von Norander » Do 4. Apr 2019, 23:20

Danke für die Links, suche jedoch einen Stainless. Wegen dem Putzen...

Rohoff hat die neu, jedoch nur zum Apothekerpreis. Vielleicht gibt's beim Dorotheum mal wieder was. Es eilt nicht.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

usu792
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 203
Registriert: So 24. Jan 2016, 11:39

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von usu792 » Di 21. Mai 2019, 23:05

Putzen mußt auch den Niro Revolver, rostfrei heißt nicht daß er nicht rostet ;)
Außerdem hinterlässt SP Dreck...Also viel Dreck, schichtweise Dreck!

Benutzeravatar
kemira
Supporter .45 ACP Black Talon
Supporter .45 ACP Black Talon
Beiträge: 5918
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:43
Wohnort: Los Karawancos

Re: Welchen Vorderlader/Perkussionsrevolver? Bitte um Empfehlung

Beitrag von kemira » Mi 22. Mai 2019, 07:26

VL-Revos putzen ist aber ehrlich kein Auftrag... man darf nur nicht den Fehler machen, das Zeug mit WD40 oder anderem Öl runterkriegen zu wollen. Schwarzpulverdreck ist ganz normal wasserlöslich. Ein 5-Liter-Eimerchen heißes Wasser, einen Spritzer Spüli rein, die Knarre zerlegen, ab/auswaschen, trockenlegen, dauert keine 10 Minuten und ist echt keine Aktion.

Bei Colts Lauf und Trommel abnehmen, bei Remingtons Trommel ausbauen. Lauf mit nassem Patch (Wasser, kein Öl!) auswaschen bis er sauber ist. Mit trockenem Patch trockenwischen, dann mit öligem Patch abschließen.

Rahmen (incl. Trommelachse, Ladepressenkopf etc.) mit feuchtem Tuch abwischen, trockenwischen, ölen.

Pistons aus der Trommel schrauben. Trommel im Wasserbad (geht am besten) mit passender Nylonbürste oder Wollwischer auswaschen. Trockenwischen. Pistons abwischen. Etwas Kupferpaste oder Keramikpaste auf die Pistongewinde. Pistons einschrauben.

Waffe zusammensetzen. Ein Spritzer WD-40 in die Mechanik (von hinten am Hahn vorbei).

Generalreinigung mit Totalzerlegung kann man machen wenn mal draußen mieses Wetter oder nur Mist im Fernsehen ist, aber auch die dauert keine halbe Stunde...

LG Kemira
illegitimi non carborundum
...the Brotherhood of Blackpowder...

Antworten