Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Vom Vorderlader bis zum Cowboy Action Shooting - Hauptsache es kracht und raucht!
Antworten
Spitfire
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 210
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Spitfire » Fr 6. Mär 2020, 10:25

Liebe Alle!

Habe vorgestern eine recht lange berufsbegleitende Ausbildung abgeschlossen und würde mich gerne selbst belohnen dafür :D

Es soll eine single action Kannonerie werden, ganz besonders gefällt mir der moderne Touch bei Modellen wie den BFR, Freedom Arms oder Ruger Super Blackhawk.

Optisch sind mir eine ungeflutete Trommel und Stainlessoptik wichtig, eine verstellbare Visierung soll auch drauf geschnallt sein. Am schönsten finde ich es, wenn das Ausstoßergehäuse mit dem Lauf abschließt.

Zweck: Suche ein Lärm- und Mündungsfeuertalent ( 8-) ) zur Attraktion. 1-2 x im Monat mit Kumpels eine Schachtel warm entladen, paar nette Trefferbilder erzielen und mich an dem Ding erfreuen.

Mir geistert seit einigen Jahren ein Super Blackhawk in 44 Mag in 4.62" durch den Kopf.

Bild

Herziges Ding! Bis dato auch nur Gutes gelesen.

Kann aber optisch mit dem Super Blackhawk Bisley nicht mithalten, denke ich.

Bild

Mein Problem:

Der Bisley ist in .45LC/.454 Casull.

454 ist suboptimal weil ich damit nicht überall schießen darf und eher unerfahrene Newcomer oder meine Frau werdendamit wenig Freude haben. Scheppert mir auf Dauer auch bissl zu viel.

45LC wäre nett, gibt's aber nur mehr mit Spuckerl-Ladungen mit Bleigeschoss.

Ich habe Erfahrungen im Wiederladen, möchte aber nicht unbedingt wieder damit beginnen.

Kennt ihr Bezugsquellen für 45LC mit saftigen Ladungen? Oder müsste ich doch wiederladen? Wenn ja, wäre es nicht auf Dauer übel, kräftige 45 LC Ladungen aus einer 454 Trommel zu verschießen?

Oder kennt ihr ne andere SA Kannonerie, die passen würde? :think:

Beste Grüße!
Spitfire
Zuletzt geändert von Spitfire am Fr 6. Mär 2020, 20:36, insgesamt 2-mal geändert.

Fivegunner
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 218
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Fivegunner » Fr 6. Mär 2020, 12:36

Gratulation zur bestandenn Weiterbildung!

Bei Ruger machst Du nichts falsch! Ich würde hier das Kaliber .44 Magnum vorziehen. Fabriklaborierungen gibt es da von sanft bis Hammer! Alternativ könntest Du auch die .44 Special in die Trommel stopfen, leider sind jedoch die meisten .44 Speciallaborierungen teurer als die "Magnums".
Einen .45C kannst Du (dann als Wiederlader) bis auf das Niveau einer satten .44 Magnum laden. Käuflich ist solche Munition aus Rücksicht auf die Vielzah "normaler" (und der CIP)l" .45C Revolver jedoch nicht. Alternativ kannst DU die Dienste eines gewerblichen Wiederladers in Anspruch nehmen. Weiss aber nicht, ob es derartiges in A. überhaupt gibt, in DE existieren einige solcher Betriebe.
Wenn Du häufig Mannumladungen der Sorte die das Affix "Magnum" auch verdient, schiessen willst, rate ich Dir zum Bisley Rahmen. Der Rückstoss lässt sich viel besser mit dieser Griffkonfiguration verarbeiten, und die Ausführung des Ruger ist da mustergültig!
Ich besitze ein Paar alter Ruger Vaquero in .44 Magnum. Mit meiner Standardlaborierung (240grs, ~1450J aus dem 5,5" Vaquero) ist das Schiessen deutlich unangenehmer als mit meinem ZPW Ruger in .500 Linebaugh mit 2000J und einem 450grs Geschoss. Der ZPW verfügt aber über einen Bisleyrahmen.
Alternative zum Ruger gibt es, der Preis liegt jedoch um ein vielfaches höher: Freedom Arms.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1132
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Norander » Fr 6. Mär 2020, 13:56

Wenn du nicht selber lädst ist alles oberhalb von .357 Magnum schon ziemlich teuer. Für Anfänger ist eine starke 357 sicher schon genug Erlebnis. Außerdem bekommst du sie Überall.

Als günstige Alternative zu den Ruger und BFR würde es noch Uberti Cattleman geben. Die Waffen sind von sehr guter Qualität und erheblich günstiger als die von dir genannten.

Übrigens beim Original Colt SAA war die Trommel geflutet.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Evilcannibal79 » Fr 6. Mär 2020, 19:50

Hatte selber eine Ruger nee Model Blackhawk in 45LC.
Beiss mir immer noch in den arsch das ich ihn verkauft hab.
Eine sehr schöne und stabile Waffe die auch männerladungen gut wegsteckt.
Sollte ich in absehbarer Zukunft eine Erweiterung durchkriegen kommt auf jeden Fall ein bisley in 45LC in den Schrank :)
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308, .223, .300Wmag, 6,5x55 SE,

Fivegunner
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 218
Registriert: Do 19. Dez 2019, 14:50
Wohnort: Birgisch / VS / CH

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Fivegunner » Sa 7. Mär 2020, 15:48

Norander hat geschrieben:
Fr 6. Mär 2020, 13:56


Als günstige Alternative zu den Ruger und BFR würde es noch Uberti Cattleman geben. Die Waffen sind von sehr guter Qualität und erheblich günstiger als die von dir genannten.



Uberti baut feine Waffen für den Westerner. Aber wenn es um Stabilität geht, nur vergleichbar mit den Colt SAA, also keine Hammertkaliber, Energiemässig ist mit der Ausführung in .357 Maggnum nach oben Schluss! Bei Ruger beginnt bei der Blackhawkfamilie die Kaliberpalette bei der .30 Carbine. Die liefert mit Fabrikmunition aus dem 7,5" Lauf saubere 750J ab, kann sie also als die 7,65mm Magnum bezeichnen.

Warum nicht ein Ruger Blckhawk "Convertible"? Die gibt es jeweils mit zwei Trommeln, Modelle die mir bekannt sind haben die Kaliber:

- .357 Magnum / 9mm Para
- .38-40 / 10mm Auto
- .45Colt / .45ACP (solch ein Exemplar ist in meinem Besitz)

Für weitere Experimente mit Sondertrommeln in Wildcatcalibern wende man sich an Vater und Sohn Lee in Arlington. wenn es näher sein muss, Timo Zindel in Mainhausen hat für solche Sperenzchen immer ein offenes Ohr, und auch die Fähigkeit sowas zur vollsten Zufriedenheit des experimentierfreudigen Schützen zu bauen.

MfG
Fivegunner

Spitfire
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 210
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Spitfire » Mo 9. Mär 2020, 21:42

Hallo!

Vielen Dank für die ausführlichen und hilfreichen Antworten!

Convertibles wären mir an sich sehr recht, wie gesagt, ich habe mich in den 4.62" Lauf, ungeflutete Trommel und Stainlessoptik verschaut :-)

Habe einen Super Blackhawk Bisley in 44 Mag. im Auge - eine offenbar etwas ältere Fertigung, die gibt es jetzt nur noch in .454. Jetzt wird der Preis noch verhandelt, mit etwas Glück gehört das Ding bald mir.

Vielen Dank für Eure Entscheidungshilfen!

Liebe Grüße,
Spitfire

Spitfire
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 210
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 10:24

Re: Erste Old West Single Action Artillerie - bitte um euren Input für Kaufentscheidung!

Beitrag von Spitfire » Mo 9. Mär 2020, 21:42

Hallo!

Vielen Dank für die ausführlichen und hilfreichen Antworten!

Convertibles wären mir an sich sehr recht, wie gesagt, ich habe mich in den 4.62" Lauf, ungeflutete Trommel und Stainlessoptik verschaut :-)

Habe einen Super Blackhawk Bisley in 44 Mag. im Auge - eine offenbar etwas ältere Fertigung, die gibt es jetzt nur noch in .454. Jetzt wird der Preis noch verhandelt, mit etwas Glück gehört das Ding bald mir.

Vielen Dank für Eure Entscheidungshilfen!

Liebe Grüße,
Spitfire

Antworten