Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen

Moderatoren: BigBen, Floody

Benutzeravatar
Musashi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1063
Registriert: Di 13. Jul 2010, 14:51
Wohnort: 3rd rock from the sun

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon Musashi » Di 14. Mär 2017, 14:40

Nein, aber "bewährt" hat so den Nimbus als würde da irgendwo etwas wirklich objektives vorliegen.

Nachdem oa die Konfiguration immer ändert - zb mal mit Chrom am Träger mal keins - kann man nichtmal sagen die gäbe es schon länger.

Und das mit der Fase.... Da brauch ich echt nicht von shtf reden, im Gegenteil. Welcher sportschütze verzichtet gern auf matchmunition??

Benutzeravatar
haunclesam
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1467
Registriert: So 9. Mai 2010, 19:33
Wohnort: Wien

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon haunclesam » Do 16. Mär 2017, 18:01

Klärt mich mal auf; was hat diese Fase mit dem Verzicht auf Matchmunition zu tun?

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15676
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon BigBen » Do 16. Mär 2017, 18:05

Möglich Zuführprobleme bei Hohlspitzgeschossen...vor allem wenn sie etwas länger auch gesetzt sind. Ich habe aber z.B. mit 69gr SMK Geschossen sowohl aus einem M4 OA sowie aus einem M1 20" Bullbarrel OA keinerlei Probleme und bei der Länge ist sowieso das Magazin der limitierende Faktor.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
haunclesam
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1467
Registriert: So 9. Mai 2010, 19:33
Wohnort: Wien

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon haunclesam » Fr 17. Mär 2017, 14:12

Aber warum ist die Fase da nachteilig? Vielleicht denke ich da gerade falsch, oder gibt es dazu ein Bild bzw. eine Zeichnung wie soetwas aussehen würde?

Bild

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15676
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon BigBen » Fr 17. Mär 2017, 14:31

Es geht darum dass die OA receiver eine solche Phase eben nicht haben (zumindest hab ich noch keinen damit gesehen), die Phase aber in Kombination mit der richtigen Barrel Extension die Zuführsicherheit erhöht.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

-MHK-
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 233
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 12:53

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon -MHK- » Fr 17. Mär 2017, 15:18

Ich denke Musashi hat nicht die M4 feedramps gemeint (die meine beiden OA beide haben) sondern die relative kleine Fase am Anfang des Patronenlagers.

Ich erlaube mir mal hier zwei Bilder aus einem anderen Forum zu zeigen. (Falls nicht erlaubt bitte löschen)

Bild

Bild

Sieht bei mir so aus: (BL M4)

Bild

Und kann (muss aber nicht) dazu führen: (55gr V-Max)

Bild

Die zurückgesetzen Geschosse bzw das "Nichtzuführen" der Patronen waren bei mir aber nur am Anfang bei der M4 das Problem. Seitdem ich es kurz zu OA schicken hab lassen hatte ich das Problem nicht mehr. Nur die Plastikspitze ist nach dem Landen ins Patronenlager und gefühlvollem Entladen öfter noch etwas lediert. Schießt aber trotzdem noch "locker" MOA oder geringer.
Auch hatte ich dieses Problem bei meinem anderen OA-15 (nicht BL) mit gleicher Fase nie gehabt. Auch nicht bei 77gr Geschossen.

Aber ja, etwas mehr Fase wäre mir lieber.

Benutzeravatar
AR-15-Doc
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 16:20

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon AR-15-Doc » Fr 17. Mär 2017, 15:30

Um das Ganze kurz klar zu stellen!

Musashi meint nicht die abgebildeten Barrel Extensions und deren Feed Ramps sondern explizit den Lauf respektive das Patronenlager und hat dies im "Hera Arms The 15th - der vierte König" - Thread schon mal kurz erörtert.

Anhand der nachfolgenden Fotos kann man sich vielleicht mehr vorstellen:

Oberland Arms (ohne nennenswerter Fase!)
Bild


Anderer US-Hersteller mit Fase!
Bild



Sorry MHK, warst schneller!!! ;)

stefan82
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 64
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 09:50
Wohnort:

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon stefan82 » Mo 19. Jun 2017, 08:13

Kann mir jemand sagen ob die Zuführrampen bei dein normalen Schmeisser auch so aussehen wie bei der Phantom Arms Edition?

Dankeschön

Benutzeravatar
AR-15-Doc
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 67
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 16:20

Re: M4, M5 Phantom Arms Edition – der erste Kaiser?

Beitragvon AR-15-Doc » Mo 19. Jun 2017, 10:07

Die "normalen Schmeisser" weisen Feed Ramps im Upper und in der Barrel Extension auf.

Bei der Phantom Arms Edition dürfte allen Anschein nach ein Fauxpas des Herstellers bei der Fertigung passiert sein :? , weswegen dies geändert wird.


Ein Bekannter und Meinereiner haben letzte Woche die Munitionsverträglichkeit von seinem 14.5" und meinem 16.75" Phantom Arms getestet.
Trotz der Verwendung unterschiedlicher Munitionshersteller (Hirtenberger, Fiocchi, Barnaul, Wolf, Hornady,...) , Geschossgewichte (40gr bis 77gr) sowie Geschosse (FMJ, SP, HPBT,......) gab es keine Hemmungen!!! :D :dance:


Zurück zu „Waffen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast