Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

ESA Austria AR15

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Rezesnef
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 48
Registriert: Di 7. Jan 2014, 14:04
Wohnort: Steyr, OÖ

ESA Austria AR15

Beitragvon Rezesnef » Mi 6. Dez 2017, 12:33

ESA hat auf seiner FB Seite ein "eigenes" AR15 auf Hera Basis vorgestellt.
In ein paar Tagen soll die fertige Version präsentiert werden.
Erhältlich soll es beim Seidler sein.

Bild


https://www.facebook.com/EUSECAAustria/photos/pb.193802834305518.-2207520000.1512559670./544304889255309/?type=3&theater

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16322
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon BigBen » Mi 6. Dez 2017, 12:37

Aber warum um alles in der Welt HERA...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Scaar
B.O.W. Response Team
B.O.W. Response Team
Beiträge: 1484
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 11:18

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Scaar » Mi 6. Dez 2017, 13:56

weils am billigsten ist? ;)

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16322
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon BigBen » Mi 6. Dez 2017, 14:06

Scaar hat geschrieben:weils am billigsten ist? ;)


Ist HERA mittlerweile am billigsten? Hab da garkeinen Überblick mehr...aber nur so als Lower sicher zu gebrauchen...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

SIPR
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 280
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 09:48

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon SIPR » Mi 6. Dez 2017, 15:09

Wieso nicht?
Mit OA geht sowas nicht, Schmeisser hat schon Phantom Arms und der Seidler verkauft eben am liebsten HERA.
Das OA-BL liegt glaube ich preislich seit der letzten Anpassung sogar über HERA.

Je mehr es davon gibt, umso besser!

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon rhodium » Do 7. Dez 2017, 00:25

Was habt ihr gegen Hera? Die OA15BL und das Ding schenken sich doch nicht soviel oder doch?

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16322
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon BigBen » Do 7. Dez 2017, 07:06

rhodium hat geschrieben:Was habt ihr gegen Hera?


HERA Arms ist für mich eine Produktdesignfirma, die irgendwann beschlossen hat ARs zu bauen. Das mussten sie halt am Anfang erst lernen, so langsam klappt es aber einigermaßen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Nordi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Nordi » Do 7. Dez 2017, 07:42

Meine Frau hat seit Juli eine HERA 15th und ich kann nichts schlechtes darüber berichten. Sauber verarbeitet, sehr präzise, nach 1000 Schuss keine einzige noch so kleine Störung.

Gekostet hat das Schätzchen 1850€ mit 14,5 Zoll Lauf. Das einzige was mir negativ aufgefallen ist das man Upper und Lower kaum trennen kann....die Verbindungsstifte müssen jedes Mal mit ein wenig Kraft rausgetrieben werden weil Lower und Upper praktisch 0,00000001mm Abstand zueinander haben.

Optisch sind die HERA AR15 halt wirklich "Designer Knarren" aber mir gefällt es irgendwie...besonders nachdem die Frau das CQR System sich gegönnt hat schaut sie jetzt schon fast "Military Sifi" mäßig aus. Jedoch ist das Gewicht ungewöhnlich hoch...meine OA15 ARS wiegt ein gutes Stück weniger trotz einer wuchtigeren Railguard...aber das liegt wohl am Material das verwendet wurde.

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 891
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Jo_Kux » Do 7. Dez 2017, 09:06

Nordi hat geschrieben:Das einzige was mir negativ aufgefallen ist das man Upper und Lower kaum trennen kann....die Verbindungsstifte müssen jedes Mal mit ein wenig Kraft rausgetrieben werden weil Lower und Upper praktisch 0,00000001mm Abstand zueinander haben.

Und das siehts du als Mangel? Die meisten firmen sind genau deswegen so teuer, weil sie geringe Toleranzen haben, denn das kostet Geld.
Kann ich nicht verstehen das Argument
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

Benutzeravatar
Nordi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Nordi » Do 7. Dez 2017, 11:38

Ohne Werkzeug kriegt man Upper und Lower nicht mehr auseinander...weil ohne einen Metalstab und nen kleinen Hammer....keine Chance....das ist eher nachteilig. Mit den blosen Fingern hat man überhaupt keine Möglichkeit.

Benutzeravatar
bandit31
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 751
Registriert: Di 18. Mai 2010, 12:12
Wohnort: Bez. Hollabrunn

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon bandit31 » Do 7. Dez 2017, 12:51

Nordi hat geschrieben:Ohne Werkzeug kriegt man Upper und Lower nicht mehr auseinander...weil ohne einen Metalstab und nen kleinen Hammer....keine Chance....das ist eher nachteilig. Mit den blosen Fingern hat man überhaupt keine Möglichkeit.

Bei meiner Hera geht das ohne Werkzeug.
...every now and then, we see, the tree of liberty must be refreshed with the blood of patriots and tyrants...

Lieber in gefährlicher Freiheit leben, als in friedlicher Sklaverei. (Thomas Jefferson)

Benutzeravatar
Nordi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Nordi » Do 7. Dez 2017, 13:05

Ich hab dieses Problem auch nicht bei meiner OA10 und OA15. Aber die HERA...puh...wie gesagt...ohne simples Werkzeug und bisschen Kraft...keine Chance. Aber ok...das ist echt das einzig "nachteilige" ansonsten eine ausgezeichnete Waffe.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16322
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon BigBen » Do 7. Dez 2017, 13:32

Mach mal 5000-6000 Schuss mit dem Hera, dann legt sich das "Problem" vermutlich.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Nordi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 182
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 13:05

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon Nordi » Do 7. Dez 2017, 13:55

Haha...das sollte bei dem Munitionsverbrauch meiner Frau nicht lange dauern.

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2510
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: ESA Austria AR15

Beitragvon rhodium » Do 7. Dez 2017, 15:51

@Nordi

Wie lange hat deine Frau auf die Waffe gewartet?

@Ben
Du glaubst die Hera klappert dann?

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”


Zurück zu „Waffen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste