Leider wurde durch das Update die Liste der ungelesenen Beiträge beschädigt. Daher sind einige Beiträge, die bereits gelesen wurden, als ungelesen markiert.

Falls Fehler mit dem neuen Forum auftreten sollten, bitte eine Mail an verein [at] pulverdampf.com senden. Danke!

Remington insolvent

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
JollyJumper
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 111
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 11:48
Wohnort: Tirol

Remington insolvent

Beitrag von JollyJumper » Di 13. Feb 2018, 08:31

Remington ist insolvent, soll aber weiter operieren können:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 93171.html

https://www.usatoday.com/story/money/bu ... 329096002/

Angeblich haben andere große Hersteller auch massive Absatzprobleme.

Benutzeravatar
Musashi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1257
Registriert: Di 13. Jul 2010, 14:51
Wohnort: 3rd rock from the sun

Re: Remington insolvent

Beitrag von Musashi » Di 13. Feb 2018, 08:54

Schaffts ITAR ab - und Europa saniert die US Hersteller
Infos u.a. zum neuen WaffG http://waffg.info" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17194
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Remington insolvent

Beitrag von BigBen » Di 13. Feb 2018, 09:07

Musashi hat geschrieben:Schaffts ITAR ab - und Europa saniert die US Hersteller


LOL der war gut.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
tiberius
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 888
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:42

Re: Remington insolvent

Beitrag von tiberius » Di 13. Feb 2018, 09:23

Hi,

Remington hat in den USA eine ähnliche Reputation wie hierzulande...
it´s called Remshit.

mfg tiberius
Bild

suche:
G96/11
Mauser 1895 bzw. 1893 Kavalleriekarabiner für Spanien

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2017
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Remington insolvent

Beitrag von The_Governor » Di 13. Feb 2018, 09:30

Das ist eben die Rechnung, die man präsentiert bekommt, wenn man durchwegs nachlassende Qualität abliefert. Früher war eine Remington 700 noch ein Gewehr mit einem guten Ruf, heutzutage ist beinahe jede Konkurrenzmarke die bessere Wahl. Mein Mitleid hält sich stark in Grenzen.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3319
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Remington insolvent

Beitrag von Incite » Di 13. Feb 2018, 09:47

Wenn Remington bei uns amerikanische Preise aufrufen würde hätte ich mehr als 2 Remis im Schrank :mrgreen: Ich bin mit meinen beiden nämlich sehr zufrieden.

Aber so ist das mit den Vorurteilen. Selbst nicht mal eine besessen aber dann.... :lol:
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Neurologe44
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 508
Registriert: Di 5. Nov 2013, 20:21

Re: Remington insolvent

Beitrag von Neurologe44 » Di 13. Feb 2018, 10:12

Also meine versamax hab ich auch nur weil ich den Zombie Look wollte, bezüglich Zuverlässigkeit....na, ja!

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2017
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Remington insolvent

Beitrag von The_Governor » Di 13. Feb 2018, 10:20

Ich hatte selbst zwei Remingtons, eine davon habe ich noch. Beide hatten Auslieferungsmängel und eine davon musste komplett getauscht werden. Schießen tun sie recht gut und die 7615 ist sehr zuverlässig, die hab ich noch.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 867
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: Remington insolvent

Beitrag von MauserM03 » Di 13. Feb 2018, 12:18

Das sind auch die Spätfolgen des Waffenhypes unter Obama, unter Trump geht die Nachfrage zurück weil Verbot bzw Einschränkungen weniger wahrscheinlich werden und der durchschnittliche Waffenkäufer auch nur begrenzt Waffen benötigt und kauft...klare Fehleinschätzung des Markts denke ich.

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 867
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: Remington insolvent

Beitrag von MauserM03 » Di 13. Feb 2018, 16:52

Colt war übrigens vor 2-3 Jahren auch in dieser Situation. Vielleicht hatte das Management zu Remington gewechselt....

Benutzeravatar
mura
Supporter .308 Win. AMAX
Supporter .308 Win. AMAX
Beiträge: 1102
Registriert: So 27. Feb 2011, 11:26
Wohnort: Vorarlberg

Re: Remington insolvent

Beitrag von mura » Di 13. Feb 2018, 17:05

Incite hat geschrieben:Aber so ist das mit den Vorurteilen. Selbst nicht mal eine besessen aber dann.... :lol:



Also da braucht es bei Gott keine Vorurteile um zu wissen dass Remington Qualitativ zumindest die letzten Jahre eher durchwachsen ist und ja ich habe selber zwei besessen. Meine 1911er R1Enhanced hatte teilweise Zuführprobleme und Schlittenspiel als obs kein morgen gibt und meine ehemalige 7615 hat zwar funktioniert aber näher betrachten durfte man sie auch nicht. Problem wird halt sein dass die ehemalige Freedom Group(neuer Name weiss ich jetzt nicht) welcher Remington angehört ihre Spuren hinterlassen hat, immer mehr Profit auf Kosten der Qualität rächt sich irgendwann, ich kenne keinen anderen Amerikanischen Hersteller über den sogar die eigenen Landsleute so schlecht reden wie Remington. Marlin welche zur selben Gruppe gehört wurde Qualitativ ja auch in Grund und Boden gefahren Jahre lang, soll jetzt wieder etwas besser sein aber ist der Ruf erst ruiniert......
.308 Win / .223 Rem / 9mm / .357Mag

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21969
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Remington insolvent

Beitrag von gewo » Di 13. Feb 2018, 17:14

mura hat geschrieben:...Problem wird halt sein dass die ehemalige Freedom Group(neuer Name weiss ich jetzt nicht) welcher Remington angehört ihre Spuren hinterlassen hat,......


eigentuemer von remington ist CERBERUS

der selbe CERBERUS der eigentuemer der BAWAG ist
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Paddy91
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 915
Registriert: Di 29. Mär 2016, 09:47
Wohnort: Wien 1050

Re: Remington insolvent

Beitrag von Paddy91 » Di 13. Feb 2018, 17:16

gewo hat geschrieben:der selbe CERBERUS der eigentuemer der BAWAG ist

nur mehr zu 52%. Kaufen kaufen! Diese Heuschrecke will uns an ihrem Gewinn teilhaben lassen...

Benutzeravatar
Flolito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1485
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 20:26

Re: Remington insolvent

Beitrag von Flolito » Di 13. Feb 2018, 21:27

Wer so eine miese Qualität für den Preis abliefert braucht sich eigentlich nicht zu wundern.....wenn man sich nur mal überlegt was aus Marlin wurde seit die Remington gehören

Benutzeravatar
mura
Supporter .308 Win. AMAX
Supporter .308 Win. AMAX
Beiträge: 1102
Registriert: So 27. Feb 2011, 11:26
Wohnort: Vorarlberg

Re: Remington insolvent

Beitrag von mura » Di 13. Feb 2018, 22:54

Flolito hat geschrieben:Wer so eine miese Qualität für den Preis abliefert braucht sich eigentlich nicht zu wundern.....wenn man sich nur mal überlegt was aus Marlin wurde seit die Remington gehören



Marlin gehört nicht Remington sondern auch der Remington Outdoor Company(ehemals Freedom Group) als Dachorganisation welcher z.B. Auch Bushmaster und andere angehören, diese gehört dann wiederum wie GewO schrieb Cerberus. Halt typische Ami Großkonzern Verhältnisse.
.308 Win / .223 Rem / 9mm / .357Mag

Antworten