Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Aus dem 3D Drucker

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Sidekix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1189
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 02:55
Wohnort: östlich von Wien
Kontaktdaten:

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von Sidekix » Sa 16. Mai 2020, 20:17

schaut gut aus! :clap:

Benutzeravatar
zeroflow
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 402
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von zeroflow » Fr 26. Jun 2020, 20:32

Weils zum Teil aus dem 3D-Drucker ist: Ich steh's mir drauf, wenn meine Magazine usw. nummeriert sind.
Deswegen wurden nun die Magazine meiner neuen CZ Shadow 2 SA markiert.

Stencil für das Elektro-Ätzen aus dem 3D-Drucker.
Dazu dann eine Spannungsversorgung.

Wichtig gelernt: Dafür muss Plus auf das Magazin und Minus auf das Wattestäbchen.
1.5A funktionieren schon super, 3A wird nicht ganz so schön.

Bild
Bild

Benutzeravatar
fireengineer
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 135
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:16
Wohnort: Steiermark

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von fireengineer » Sa 27. Jun 2020, 09:50

zeroflow hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 20:32
1.5A funktionieren schon super, 3A wird nicht ganz so schön.
Sieht sehr gut aus!

Was verwendest du als Stromquelle?
"Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen. Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen."
Albert Einstein

Benutzeravatar
zeroflow
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 402
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von zeroflow » Sa 27. Jun 2020, 14:23

fireengineer hat geschrieben:
Sa 27. Jun 2020, 09:50
zeroflow hat geschrieben:
Fr 26. Jun 2020, 20:32
1.5A funktionieren schon super, 3A wird nicht ganz so schön.
Sieht sehr gut aus!

Was verwendest du als Stromquelle?
Ein Notebook-Netzteil und einen billigen China-DC/DC Wandler mit Strombegrenzung wie den DPS3003

Benutzeravatar
thermite
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 53
Registriert: Mi 20. Mär 2019, 15:04

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von thermite » Sa 27. Jun 2020, 14:32

Tolles Ergebnis! :clap:
Wenn man alles Nötige dazu hat, sieht das ja eigentlich recht einfach durchzuführen aus, oder täusche ich mich? Sehe/Höre von dieser Methode zum ersten Mal :)

Benutzeravatar
zeroflow
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 402
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von zeroflow » Sa 27. Jun 2020, 16:28

Ja, ist sehr einfach.

Das "schwierigste" war, herauszufinden, dass Plus aufs Magazin muss.
Sonst nichts besonderes, man kann laut anderen Tutorials auch einfach Batterien verwenden.

* Espresso-Tasse mit Wasser füllen, dazu Salz bis es gesättigt ist
* Draht ums Wattestäbchen wicklen, so dass eine Verbindung zwischen Watte und der Krokoklemme ist. Allerdings nicht bis ganz nach unten.
* Etwas Salzwasser ohne Strom auf die Stelle tupfen damit alles feucht ist
* Strom einschalten. 1.5A gehen auch schon sau schnell - beim nächsten mal würde ich mit 0.5A starten.
* Mit dem Wattestäbchen in der Form "herummalen"
* Abnehmen, abwischen, kontrollieren
* Bei Bedarf die Form wieder aufsetzen und an den fehlenden Stellen weitermachen.

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3786
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Aus dem 3D Drucker

Beitrag von rhodium » Do 2. Jul 2020, 01:01

Sehr cool, schaut echt Top aus.

Bitte bedenken, dass bei Elektrolyseprozessen je nach Metall auch diverse Grauslichkeiten entstehen können. Eisensalze sind nur ätzend, aber sobald Nickel oder Chrom im Spiel sind, wird's definitiv ungesund.

Antworten