Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Walther PDP - PPQ Nachfolger

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Online
Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2905
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von impact » Do 18. Feb 2021, 11:02

Die Q5 Steelframe waren bisher nicht interessant für mich, da auch hier noch der Griff zu kurz ist ohne Magwell. Mit dagegen wäre sie nicht mehr IPSC Production/Optics konform, und Preis und Gewicht sind auch etwas über meiner Vorstellung. Außerdem bevorzuge ich Modelle wo ich mit Griffrücken Griffumfang UND die Distanz vom Griffrücken zum Abzug erhöhen kann. Das hat HK mit der VP9/SFP9 bisher am besten gelöst. Walther und Glock sind zumindest so schlau die "L" Griffrücken bis unters Beavertail hochzuziehen, um Abzugsdistanz für große Pratzen zu gewinnen. Die meisten anderen machen das nicht, und bei klassischen Griffschalen Layouts funktioniert das auch nicht.

Preis in US $ soll um die 650 sein. Was auch immer das für uns bedeutet. Jedenfalls eher PPQ M2 niveau, die steelframe Q5s sind auf einem anderen Level.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
GixxsaW
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 235
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 21:36

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von GixxsaW » Fr 19. Feb 2021, 22:40

Die Q5 gab es schon vor den Steelframes, bereits optics ready, front serrations ... und bevor die ganzen Q4 / Q5 Combos herauskamen.
Die "normale" Q5 ist eine Polymer und ab der Champion gab es serienmäßig einen einstellbaren Abzug, Magazinböden mit +2 und einer Verschlussfederstange aus Wolfram (schwerer). Die Teile lassen sich auch in der Standard Q5 nachrüsten.
Deshalb bin ich der Meinung, dass die Q5 etwas überarbeitet und unter anderem Modellnamen zur Standardpistole "degradiert wurde.
Interessant wäre ob später auch eine PDP Match nachgeschoben wird.

... Ich finde es immer noch höchst amüsant, dass das Walther Marketing das neue 9mm Modell
wie ihre Pfeffer (Defence) Pistole nennt :headslap:
Frei nach dem Slogan "ein schoarfes Modell" :lol:

XToni
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 74
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 19:08

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von XToni » Sa 20. Feb 2021, 08:51

Vorerst nur auf der Walther- US- Site:
https://waltherarms.com/pdp/

Die Variante PDP 4,5" (Leergewicht incl Mag. nur 720 gramm) als PDP SF- Match wär was !
Bei Q4/Q5 (SF) finde ich auch, daß der Griff (ohne Magwell) schon arg kurz ist.

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2140
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von raptor » Sa 20. Feb 2021, 10:32

Ich habe eine PPQ M1 "classic" und bin damit überwiegend zufrieden. Genau 3.400 Schuss, kein einziges Problem.

Was mir nicht gefällt: hohe Laufseelenachse und deshalb mehr Hochschlag als vergleichbare Pistolen anderer Hersteller. Und dass die Feder der Schlagbolzensicherung nicht mit dem Teil fix verbunden ist wie bei Glock. Immer ein Stress bei der Montage, dass das Teil nicht wegspringt.

Meine Zufriedenheit bezieht sich aber (oder genauer würde) auf die Walther als Dienstpistole u. dgl. Ist schon OK die Marke. In einer Sportlogik sehe ich aber nicht, warum sich jemand für IPSC eine Polymerpistole wie die PDP kaufen sollte anstatt einer Shadow 2 OR etc. (?)
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des NFVOe-Partners EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb bei beiden nicht ein.

Online
Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2905
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von impact » Sa 20. Feb 2021, 14:38

Ich kann da nur für mich sprechen, mich persönlich reizt es einfach in der Production/Optics Division mit einer robusten Gebrauchspistole mitzuschießen. Und der größte Nachteil war bei üblichen Strikerfire Pistolen tendenziell der schlechtere Abzug, gegenüber guten SA/DA Pistolen. Viel gewicht kann helfen, halte ich aber für weniger entscheidend.
Hochschlag lässt sich am besten durch Grifftechnik reduzieren. Natürlich spielt die Laufseele eine Rolle dabei, das ist Physik, dagegen argumentieren nur die Leute die die Erde für eine Scheibe halten, aber innerhalb gewisser Grenzen machen ein paar mm das Kraut auch nicht fett. Eine Alien ist ohne Training auch nutzlos und mit viel Training schießt selbt eine P320 flach (Max Michel, Mason Lane, Young Lee,...).
Die Laufseele scheint aber bei der PDP etwas tiefer zu liegen wie bei PPQs.
Bei der Glock bevorzuge ich auch die beavertail Griffrücken, die die Laufseele theoretisch höher bringt. Unterm Strich greif ich aber gleich hoch da ich mit Beavertail mit mehr druck unterm Beavertail arbeiten kann als ohne, wo mir sonst der Schlitten durchs Fleisch läuft.

Die PDP Serie wird die PPQ Serie ablösen. Einige Teile sind jedenfalls kompatibel.

Ich werde mir jedenfalls sobald verfügbar eine holen und auf Herz und Nieren testen. Normal mach ich sowas nicht (war damals bei der Stryk B und P320 kurz davor), aber bei der Walther hab ich Hoffnung weil sie auf der PPQ basiert.
Kann dann gerne berichten, vielleicht wirds sogar ein youtube review.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Online
Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2905
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von impact » Mo 22. Feb 2021, 11:37

In Deutschland (wird wohl für Europa gelten) ab Juli verfügbar.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
Halvar
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 563
Registriert: Di 10. Jun 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von Halvar » Mo 22. Feb 2021, 14:34

impact hat geschrieben:
Sa 20. Feb 2021, 14:38


Ich werde mir jedenfalls sobald verfügbar eine holen und auf Herz und Nieren testen. Normal mach ich sowas nicht (war damals bei der Stryk B und P320 kurz davor), aber bei der Walther hab ich Hoffnung weil sie auf der PPQ basiert.
Kann dann gerne berichten, vielleicht wirds sogar ein youtube review.
Ich muss gestehen, unsexy wirkt sie auf mich nicht!
Mir gehts auch so dass ich mal grundsätzlich auf Ausschau bin nach Pistolen bei denen man den Abstand zwischen Ende Griffrücken und Abzug vergrößeren kann.

Auch wenn ich mit meiner Glock mehr als zufrieden bin, bin ich mal sehr gespannt auf deine Review.

Benutzeravatar
Martin_Q
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:51

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von Martin_Q » Mo 22. Feb 2021, 21:25

Ja, das ist wirklich ein sehr hübsches Teil.
Blöd nur, daß mit der PPQ M2 meine heißgeliebte Magazinentriegelungswippe und der damit einhergehenden Magazinkompatibilität zu meiner P99 und "classic Q" gestorben ist.
Wenns' die Wippe wieder einführen, kauf' ich die PDP. Nur das wird leider nicht passieren.

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2140
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von raptor » Di 23. Feb 2021, 12:26

Die div. M1 und M2 PPQ sowie die P99AS gibt es lt. Walther Website aber noch.
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des NFVOe-Partners EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb bei beiden nicht ein.

Benutzeravatar
Martin_Q
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 529
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 16:51

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von Martin_Q » Di 23. Feb 2021, 17:37

raptor hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 12:26
Die div. M1 und M2 PPQ sowie die P99AS gibt es lt. Walther Website aber noch.
Ja, die kriegt man eh noch. Die älteste von denen, die P99 wird in einigen Bundesländern in Deutschland von der Polizei in der P99 Q-Variante als Dienstpistole eingesetzt. Schon alleine daher denke ich, daß die noch eine Weile verfügbar sein wird.
Nur werden sie trotzdem in neuen Modellen nicht mehr die Wippe einführen (wird schon einen Grund gehabt haben wieso sie auf mag-release-button umgeschwenkt sind...)

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3494
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von Alaskan454 » Di 23. Feb 2021, 17:55

Martin_Q hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 17:37

Nur werden sie trotzdem in neuen Modellen nicht mehr die Wippe einführen (wird schon einen Grund gehabt haben wieso sie auf mag-release-button umgeschwenkt sind...)
Andererseits hat Heckler & Koch auch noch das paddle im Programm neben dem button
22lr,9para, 44mag,45 acp,45colt, 454 casull,480 Ruger

Benutzeravatar
GixxsaW
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 235
Registriert: Sa 24. Dez 2016, 21:36

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von GixxsaW » Di 23. Feb 2021, 19:27

Der Wechsel der Magazinentriegelung von PPQ M1 auf PPQ M2 ist/war dem US-Markt geschuldet.

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2140
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Walther PDP - PPQ Nachfolger

Beitrag von raptor » Di 23. Feb 2021, 20:28

GixxsaW hat geschrieben:
Di 23. Feb 2021, 19:27
Der Wechsel der Magazinentriegelung von PPQ M1 auf PPQ M2 ist/war dem US-Markt geschuldet.
That's a Bingo!
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des NFVOe-Partners EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb bei beiden nicht ein.

Antworten