Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 18517
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon gewo » Mo 14. Aug 2017, 15:46

SIPR hat geschrieben:
Scaramanga hat geschrieben:Bemerkenswert, dass die Friedensoasen Afghanistan und Syrien und Ukraine nicht in der Liste der Embargostaaten aufscheinen.


Die 3 genannten failed States haben ja auch kein Territorium eines anderen Staates besetzt.


bitte koennen wir uns die ukraine diskussion sparen
es gibt in dem fall eine menge interpretationen zu "Territorium eines anderen Staates besetzt"

und es ist vermutlich ned sonderlich gemeinschaftsfoerdernd das hier auszudiskutieren
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Scaramanga
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 496
Registriert: So 10. Jul 2016, 12:51

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Scaramanga » Mo 14. Aug 2017, 20:52

Scaramanga hat geschrieben:
Bemerkenswert, dass die Friedensoasen Afghanistan und Syrien und Ukraine nicht in der Liste der Embargostaaten aufscheinen.


Die 3 genannten failed States haben ja auch kein Territorium eines anderen Staates besetzt.


Nach deiner Logik müsste das Embargo gegen Nordkorea also aufgehoben werden?
"Falls Sie in einem Land leben, in den Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert."
Miloš Zeman

Benutzeravatar
Bell
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1014
Registriert: Mo 28. Nov 2016, 16:35
Wohnort: Bezirk WB

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Bell » Mo 14. Aug 2017, 20:59

Also ich würde sagen, dass ein "Embargo-Staat" einer ist, gegen den Österreich oder die EU ein Embargo verhängt hat.
Mit dieser Definition sollte klar sein, um welche Staaten es sich handelt.
Ob jetzt Sy..., Afgh... oder ein anderer Staat zu den Vorzeigestaaten gehört oder nicht, ist eigentlich egal.
UNSERE gewählten Vertreter haben eben gegen Russland ein Embargo verhängt und nicht gegen die anderen, erwähnten Staaten.
Ähhhh... aja, PUNKT; mehr gibts nicht zu berichten.
9x19
.44 Mag
8x57 IS
12/70 & 12/76
.22 lr

Scaramanga
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 496
Registriert: So 10. Jul 2016, 12:51

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Scaramanga » Mo 14. Aug 2017, 21:36

Beitragvon Bell » Mo 14. Aug 2017, 20:59

Also ich würde sagen, dass ein "Embargo-Staat" einer ist, gegen den Österreich oder die EU ein Embargo verhängt hat.
Mit dieser Definition sollte klar sein, um welche Staaten es sich handelt.
Ob jetzt Sy..., Afgh... oder ein anderer Staat zu den Vorzeigestaaten gehört oder nicht, ist eigentlich egal.
UNSERE gewählten Vertreter haben eben gegen Russland ein Embargo verhängt und nicht gegen die anderen, erwähnten Staaten.
Ähhhh... aja, PUNKT; mehr gibts nicht zu berichten.


Genau. So einfach ist das Leben :lol:
"Falls Sie in einem Land leben, in den Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert."
Miloš Zeman

manfred
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 702
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:25

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon manfred » Mo 14. Aug 2017, 21:52

Bezüglich Firmen eine Lebensmittelfirma ist ein internationaler Konzern der in mehrere Länder eine Niederlassung hat, so auch in Serbien und von dort aus liefert der Lebensmittelkonzern seine Ware. Die andere Firma hat in Russland 3 eigene Firmen auch in China 2 Firmen und in Nordkorea Sudkorea jeweils eine Firma.

Der Jäger ist übrigens Amtstierarzt und war öfter schon in Russland jagen vor der Embargozeit und auch zur Embargozeit, er hat natürlich überall gefragt Wirtschafts inkl Aussenministerium , Finanz bzw Zoll, er hat immer die Antwort bekommen Jagd und Sport ist ausgenommen da er ja seine Waffe und Ausrüstung ins Land zurück bring und nicht verkauft , verkaufen darf er sie nicht sonnst macht er sich strafbar weil dafür bedarf es einer Ausfuhrgenehmigung. wo der Käufer auch angeführt werden muß .und er für Russland den EU Feuerwaffenpass und die Einladung zur Jagd braucht Veranstaltungsvisum , mit Touristenvisum kann man nicht mit einer Waffe nach Russland einreisen. Auch andere Jäger waren dabei.

Benutzeravatar
HKgrandpa
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 25
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 22:39

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon HKgrandpa » Di 15. Aug 2017, 02:40

SIPR hat geschrieben:Die 3 genannten failed States haben ja auch kein Territorium eines anderen Staates besetzt.

Dieser Ukraine-Quatsch lenkt doch nur von der Tatsache ab, dass Bewohner anderer EU Länder sehr wohl zusammen mit ihren Sportwaffen nach Russland reisen durften. Und dass die Hin- und Rückreise mit einem Stück Privatbesitz überhaupt Nichts mit Export, Handel und dem bestehenden Embargo zu tun hat.

Es wurde die bestehende Gesetzeslage von der Behörde gezielt missinterpretiert, und zwar aus Motiven bürokratischer Schikane, was sich freilich nicht beweisen lässt. Ein starker Hinweis in diese Richtung ist auch der Zeitpunkt der direkten Dienstanweisung an die Schwechater Zollbeamten, welche erst am Abend vor dem Abflug erging. Zufall? Oder ein bequemer Weg um sicherzustellen, dass die Schützen unvorbereitet in die Falle laufen.

Hä, hä, hä. Diesen Waffennarren haben wir's ordentlich gegeben. Die gehören doch eh alle mitsamt ihren Waffen verboten, und dann wollen sie auch noch nach Russland fahren damit. Denen haben wir's ordentlich gezeigt.
Ich bin zu alt für Faustkämpfe.

MacMike
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Aug 2017, 08:47

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon MacMike » Do 24. Aug 2017, 08:50

MF-02 hat geschrieben:So, versehentlich hab ich den Beitrag in der Medienanalyse gepostet, hier ist er jetzt richtig:

Wir können nur hoffen, dass solche Beispiele nicht weiter Schule machen. Bei den Niederländern soll es ja so gewesen sein, dass die Behörden zuerst zugestimmt, und dann plötzlich die Absage erteilt haben, die dann durch einen Gerichtsbeschluss bekämpft wurde. Was unser Team angeht, so liest es sich laut dem Kurier-Artikel ja so, als ob das Team im Vorfeld ebenfalls die entsprechenden Behördenwege unternommen hat.

Laut Gunsweek-Artikel, den ich in der Medienanalyse verlinkt habe - hier der Link - geht es um eine Richtlinie aus dem Jahr 2012. Ich weiß aber nicht, ob das wirklich der Grund war, warum heute am Flughafen so ein Ärger entstanden ist.

Hoffentlich kann die Mannschaft noch mit ihren eigenen Geräten am Bewerb teilnehmen.


müsste es nicht eigentlich um die österreichischen Gesetze gehen? das land ist doch dann entscheidend??

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 18517
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon gewo » Do 24. Aug 2017, 10:45

MacMike hat geschrieben:
MF-02 hat geschrieben:So, versehentlich hab ich den Beitrag in der Medienanalyse gepostet, hier ist er jetzt richtig:

Wir können nur hoffen, dass solche Beispiele nicht weiter Schule machen. Bei den Niederländern soll es ja so gewesen sein, dass die Behörden zuerst zugestimmt, und dann plötzlich die Absage erteilt haben, die dann durch einen Gerichtsbeschluss bekämpft wurde. Was unser Team angeht, so liest es sich laut dem Kurier-Artikel ja so, als ob das Team im Vorfeld ebenfalls die entsprechenden Behördenwege unternommen hat.

Laut Gunsweek-Artikel, den ich in der Medienanalyse verlinkt habe - hier der Link - geht es um eine Richtlinie aus dem Jahr 2012. Ich weiß aber nicht, ob das wirklich der Grund war, warum heute am Flughafen so ein Ärger entstanden ist.

Hoffentlich kann die Mannschaft noch mit ihren eigenen Geräten am Bewerb teilnehmen.


müsste es nicht eigentlich um die österreichischen Gesetze gehen? das land ist doch dann entscheidend??


nein, das kann nicht der grund sein
in der verlinkten richtline aus 2012 ist auf seite 6 unter artikel 9 der fall der mitnahme zu sportveranstaltungen als ausnahme gefuehrt fuer welche keine exportgenehmigung erfordrlich ist
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Mr. Danger
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 140
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 09:22

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Mr. Danger » Do 24. Aug 2017, 11:15

Würde gerne wissen was passiert wäre, wenn das Team die Tage vor der WM in CZ trainiert hätte und von dort nach RUS geflogen wären ;)
Oder nach der "Absage" am Flughafen Wien nach Prag gefahren wären und von dort nach Moskau.

Für solche Aktionen ist die EU mit dem EFWP doch eh super :D

LG, Hans

Neurologe44
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 400
Registriert: Di 5. Nov 2013, 20:21

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Neurologe44 » Di 29. Aug 2017, 18:11

Habe vor kurzem aus erster Hand erfahren, dass auch Jäger zu einer geplanten und geführten Jagdreise nach Rußland mit ihren (Repetier!) Gewehren nicht ausreisen durften. Die lösen das so, dass sie von Prag wegfliegen.

Benutzeravatar
Myon
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1815
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 17:47
Wohnort:

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Myon » Di 29. Aug 2017, 18:18

Eh klar und genau das werden auch alle IPSC Schützen in Zukunft so machen die eben in solche Länder wie Russland fliegen wollen. Auch ein Österreichischer Schütze ist ja von der Schweiz weggeflogen bei der Rifle WM und siehe da er hatte sein Gewehr in Russland dabei.

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 903
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Robiwan » Mi 30. Aug 2017, 07:06

Sofern man die Ausreiseformalitäten in der Ausführung des jeweiligen Landes beherrscht geht das wahrscheinlich. Ich hoffe die IPSC-Verbände halten zusammen und helfen sich dabei gegenseitig.
~ G17 Gen. 4 Plus ~ Steyr AUG Z A3 kurz .223 ~ Ruger Precision Rifle 20" .308 ~ HK416 .22lr ~

manfred
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 702
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:25

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon manfred » So 3. Sep 2017, 10:02

Bezüglich Rechtsweg von Dr Raul Wagner, man kann sich sicher sein das erst nach 6 Monate eine Reaktion kommt, bez Dienstanweisung die Zöllner ( Zollfahndung ) sind die untersten der Kette ,der der sie angeordnet hat wird sich auf seinen Vorgesetzten ausreden, der Richter ihn der Schweigepflicht entbinden.
Ob es schwerer Amtsmissbrauch war , da wird das Vorsatz womöglich fallen, dann wird er ein Disziplinarverfahren bekommen und eine Verwarnung. Die Wahlen sind da schon vorbei und das Wirtschaftsministerium wird sich auf die Vorgänger abputzen. Die die daheim geblieben sind werden die Flugkosten und Hotel zurückbekommen . Dann kann man nur hoffen das in Zukunft wer von Österreich wegfliegen kann und nicht von Bratislava. Ein mir bekannter Jurist und Mag der Wirtschaftswissenschaften hat eindeutig mir mitgeteilt das eine Teilnahme an Sportveranstaltung oder Jagd , kein Export ist und auch kein Handel , Durchfuhr usw .sondern der Waffenbesitzer mit der Waffe zurückkommt, sollte er sie dort verkaufen dann hätte er Probleme. Das in der Dienstanweisung VERBRINGEN stand ist keine genaue Definition.

Benutzeravatar
Lagavulin
Supporter 7.62x25mm Tokarev
Supporter 7.62x25mm Tokarev
Beiträge: 355
Registriert: Do 23. Mai 2013, 05:53

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon Lagavulin » Mo 16. Okt 2017, 06:54

​Es kann nur etwas Sinn haben, aber niemals etwas Sinn machen.

W[i]BK
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 88
Registriert: So 10. Jan 2016, 22:16
Wohnort: Tirol

Re: Österreiches IPSC Nationalteam darf nicht mit Waffen zur WM ausreisen

Beitragvon W[i]BK » Fr 3. Nov 2017, 08:26

Also kurz und knapp die Antworten zusammengefasst:


Niemand is zuständig.
Das Team hat sich im Vorfeld nicht darum gekümmert.


Zurück zu „Waffen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste