Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Maddin » Sa 21. Okt 2017, 21:39


Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1026
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon hmg382 » Sa 21. Okt 2017, 22:22

Hm. Klingt erstmal begrüßenswert. Mich würde aber eher interessieren, WIE die diese Ziele erreichen wollen. Kann mir das nicht wirklich vorstellen.

Außerdem wird da von Jagd und Sport geschrieben, was für mich primär mit Ziviler Sicherheit nicht wirklich was zu tun hat.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1034
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Steelman » Sa 21. Okt 2017, 23:41

Also m.M. würde ich denen nicht so recht über den Weg trauen.
Nicht WAS du bist bestimmt den Wert, WIE du es bist ist´s was dich ehrt!

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1026
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon hmg382 » So 22. Okt 2017, 08:35

Steelman hat geschrieben:Also m.M. würde ich denen nicht so recht über den Weg trauen.
Was verleitet dich dazu? Generelles Misstrauen oder etwas Konkretes? Die WKO dürfte ja eher nicht daran interessiert sein, den LWBler zu diskreditieren ... außer die machen auf Eurog***

Und das FWR ist die am weitesten organisierte Pro-Gun-Lobby in D, die sicher nicht planlos an der Sache teilgenommen hat.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Th3Z0ne
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 157
Registriert: Do 20. Jul 2017, 21:48

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Th3Z0ne » So 22. Okt 2017, 08:43

Ich sehe es positiv - Wenn schon der Staat nicht auf der Seite seiner braven (ergo rechtstreuen) waffenbesitzenden Bürger ist dann schadet Hilfe von denen wo wir sie kaufen sicherlich nicht ^^

75th
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 77
Registriert: So 21. Feb 2016, 17:03

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon 75th » So 22. Okt 2017, 12:21

Jedem muss klar sein das die WKO das nicht aus Liebe zu den LWB macht. Die WKO ist eine politisch aufgestellte Organisation welche die Wirtschaft - in diesem Fall um den Waffenhandel - fördern soll. Das Volk = Kunde ist ein notwendiges. Einschränkungen bzw. Verbote stören die Wirtschaft. Wenn es hier irgendwann eine andere Lösung gibt bei der der Waffenhandel mehr/besser/einfacher Geld verdienen kann als mit dem Verkauf von Waffen und Zubehör ist genau diese Organisation eine der Ersten die für Verbote eintritt.

Ich begrüße diese Aktion der WKO zwar aber dennoch ist das mit Vorsicht zu genießen. Sie können jetzt für eine Lockerung eintreten und wenn der Verkauf dann wieder stagniert erneut für eine Verschärfung. Dadurch würde der Waffenhandel mit vorgeschriebenen Kursen wieder verdienen bzw. mit dem Rückkauf der Waffen derer die sich den Kursen nicht antun wollen.

Zugegeben das ist zwar jetzt sehr "Konstruiert" aber einer politischen Organisation traue ich alles zu. Was ich von einer politischen Organisation nicht erwarte ist logisches Denken und agieren.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1345
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Maddin » So 22. Okt 2017, 13:12

Th3Z0ne hat geschrieben:Ich sehe es positiv - Wenn schon der Staat nicht auf der Seite seiner braven (ergo rechtstreuen) waffenbesitzenden Bürger ist dann schadet Hilfe von denen wo wir sie kaufen sicherlich nicht ^^


Genau das ist bei der WKO aber eben scharf zu trennen. Sie ist eine gesetzlich eingerichtete Interessensgemeinschaft, eine juristische Person des öffentlichen Rechts (genauer geregelt im WKO Gesetz 1998). Da steckt also das Wort Staat schonmal mit drin, weil sie auf Gesetz beruht und unter Aufsicht des zuständigen Bundesminsters besteht . Für wen sich die WKO einsetzt und auf welcher politischen Ebene (und Farbe) sie agiert sollte ebenfalls bekannt sein.

Darum ist mir auch noch nicht so ganz klar was davon zu halten ist.

Benutzeravatar
Th3Z0ne
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 157
Registriert: Do 20. Jul 2017, 21:48

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Th3Z0ne » So 22. Okt 2017, 13:16

Maddin hat geschrieben:
Th3Z0ne hat geschrieben:Ich sehe es positiv - Wenn schon der Staat nicht auf der Seite seiner braven (ergo rechtstreuen) waffenbesitzenden Bürger ist dann schadet Hilfe von denen wo wir sie kaufen sicherlich nicht ^^


Genau das ist bei der WKO aber eben scharf zu trennen. Sie ist eine gesetzlich eingerichtete Interessensgemeinschaft, eine juristische Person des öffentlichen Rechts (genauer geregelt im WKO Gesetz 1998). Da steckt also das Wort Staat schonmal mit drin, weil sie auf Gesetz beruht und unter Aufsicht des zuständigen Bundesminsters besteht . Für wen sich die WKO einsetzt und auf welcher politischen Ebene (und Farbe) sie agiert sollte ebenfalls bekannt sein.

Darum ist mir auch noch nicht so ganz klar was davon zu halten ist.


Der öffentlich rechtliche Status der WKO war mir nicht bewusst - danke! Dass es eine politisch motivierte und wirtschaftlich orrientierte IG ist, das war mir allerdings klar. Ich hätte besser präzisieren sollen, dass ich es unter dem Vorbehalt, dass es natürlich keine IG der Privatleute und Besitzer, sondern der Wirtschaft (Hersteller und Verkäufer) ist, welche natürlich zwei nicht inherent koherente Ziele verfolgen.

Aber unterm Strich - etwas dass gegen die totale Entwaffnung bzw. öffentliche diskreminierung/kriminalisierung (nach rechts drängung) des legalen Waffenbesitzes richtet - ist IMHO positiv.

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 688
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Wien

Re: WKO richtet "Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit" ein

Beitragvon Lexman1 » So 22. Okt 2017, 13:32

Also ich sehe diese Initiative mal durchwegs positiv. Ich sehe es mal aus rein wirtschaftlicher Sicht. Die EU versucht durch massive wirtschaftliche bzw handelsrechtliche Sanktionen einen ganzen Gewerbezweig neu zu reglementieren bzw gar auf lokaler Ebene gänzlich durch supranationale Regelungen nahezu abzudrehen. Dies klingt vielleicht anfänglich übertrieben, doch durch die angedrohten Restriktionen und Reglementierungen verringert sich die Zielgruppe massiv auf Jäger und die noch verbleibenden Sportschützen. Damit ist auf Dauer kaum ein Geschäft am Leben zu erhalten, und dies trifft vor allem auch auf die ländlichen Gebiete zu!

Hier Greift nun die WKO ein und versucht durch nationales und vermutlich auch internationales Lobbying diese angedrohte Entwicklung doch noch zu entschärfen. Die Politik ist sich des Widerstands durch die LWB durchaus bewusst, aber wirtschaftliche Interventionen bewirken oftmals mehr, da hier nicht nur Steuereinnahmen wegfallen, sondern der Verlust von Arbeitsplätzen noch viel schwerwiegender politisch und gesellschaftlich wahrgenommen wird!

Ohne nun zu sehr in die Volkswirtschaft bzw das Steuerwesen abzudriften, sehe ich jegliche Initiative zu unseren Gunsten als begrüßenswert und unterstützungswürdig an!
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1034
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28

Re: WKO richtet

Beitragvon Steelman » So 22. Okt 2017, 20:20

hmg382 hat geschrieben:
Steelman hat geschrieben:Also m.M. würde ich denen nicht so recht über den Weg trauen.
Was verleitet dich dazu? Generelles Misstrauen oder etwas Konkretes? D


Die Beantwortung deiner Frage haben (etwas weiter unten) die user "75th" u. "Maddin" bereits erledigt, denen ich bei ihren Überlegungen zustimme.

LG Steelman
Nicht WAS du bist bestimmt den Wert, WIE du es bist ist´s was dich ehrt!


Zurück zu „Waffen News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste