Seite 2 von 2

Re: Tikka T1X

Verfasst: Fr 23. Feb 2018, 17:58
von kuni
aiman hat geschrieben:Gefallen würde mir eine T1X auch... vor allem hab ich noch gar nix im Schrank in KK.

Welche Kaliber-Variante würdet Ihr bevorzugen (.22 oder .17) und warum? Ich persönlich würde sie vermutlich nur zum plinken verwenden... da würde dann der meist günstigere .22'er Preis dafür sprechen - oder? Aber wenn ich dann doch auf 100m gehen will - dann wird vermutlich die .17 wieder "besser fliegen" - aber dafür lauter sein - oder?

Was sind Eure Erfahrungen bezüglich der beiden Kaliber im Vergleich (was die NICHT-jagdliche Nutzung betrifft).


Ich würde für deine Anwendung immer die .22 lr nehmen
Billiger, Mehr Auswahl an Muni, deutlich leiser

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 12. Mär 2018, 07:21
von loksi67
sollte jemand wie im produktvideo auf die händeln schießen wollen, so gibt es diese bei mir zum erwerben :-)

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... fle--65902

Re: Tikka T1X

Verfasst: So 15. Apr 2018, 15:20
von Revierler
Gibt es Neues zur Verfügbarkeit?

Re: Tikka T1X

Verfasst: So 15. Apr 2018, 21:41
von chris.sima
Revierler hat geschrieben:Gibt es Neues zur Verfügbarkeit?


Hallo,

zufällig meinen Händler am Freitag am Schießstand getroffen (ne, klingt blöd), gesehen - hab ihn nach der Verfügbarkeit gefragt, meinte Sommer und ca 800,-

Er würde generell die 17 HMR empfehlen auch wenn die Munition teurer ist, man hat einfach mehr davon.

Hab vor kurzem die TAC A1 bei ihm gekauft, nicht der günstigste in Wien aber kompetitiv und serviceorientiert.

LG
Christopher


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 01:09
von franconero

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 07:54
von Revierler
Na wenn du dann die ganze Papierarbeit mit den gebühren hinter dir hast bist nicht mehr viel billiger....

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 08:23
von franconero
Revierler hat geschrieben:Na wenn du dann die ganze Papierarbeit mit den gebühren hinter dir hast bist nicht mehr viel billiger....


.... ich red ja nicht vom Eigenimport, sondern das sie in Ö nicht über 600 kosten dürfte, je nach Ausführung,
es gibt auch Fotos mit Holzschäftung ... aber eh wurscht, uns is ja nichts zu teuer :lol:

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 08:23
von franconero
Revierler hat geschrieben:Na wenn du dann die ganze Papierarbeit mit den gebühren hinter dir hast bist nicht mehr viel billiger....

... liegt an unseren Händlern, im Ausland sind das auch Endverbraucherpreise inkl. Marge und Abgaben...

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 13:24
von BigBen
Fakt ist, dass der Generalimporteur für Tikka und Sako in DE und AT den Händlern EK-Preise abknöpft, die höher sind in als Endkundenpreise in Nachbarländern. Ich hab mir jetzt meine Tikkta T3x Tac A1 aus der Slowakei selbst importiert...und mit allen Kosten drumherum mind. 600 Euro (!) weniger gezahlt als bei den günstigeren Händlern in AT.

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 15:31
von franconero
BigBen hat geschrieben: Ich hab mir jetzt meine Tikkta T3x Tac A1 aus der Slowakei selbst importiert...und mit allen Kosten drumherum mind. 600 Euro (!) weniger gezahlt als bei den günstigeren Händlern in AT.


..hast doch beim schurl45 mitbestellt?

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 15:43
von BigBen
franconero hat geschrieben:
BigBen hat geschrieben: Ich hab mir jetzt meine Tikkta T3x Tac A1 aus der Slowakei selbst importiert...und mit allen Kosten drumherum mind. 600 Euro (!) weniger gezahlt als bei den günstigeren Händlern in AT.


..hast doch beim schurl45 mitbestellt?


Mitbestellt würde ich das nicht nennen...ich bin gefahren und er ist mitgefahren, Genehmigungen usw. haben wir uns unabhängig voneinander besorgt.

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 16:02
von franconero
... hat sich jedenfalls ausgezahlt.

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 20:36
von schurl45
BigBen hat geschrieben:
franconero hat geschrieben:
BigBen hat geschrieben: Ich hab mir jetzt meine Tikkta T3x Tac A1 aus der Slowakei selbst importiert...und mit allen Kosten drumherum mind. 600 Euro (!) weniger gezahlt als bei den günstigeren Händlern in AT.


..hast doch beim schurl45 mitbestellt?


Mitbestellt würde ich das nicht nennen...ich bin gefahren und er ist mitgefahren, Genehmigungen usw. haben wir uns unabhängig voneinander besorgt.

Ja, wir haben das mit Ben gemeinsam gemacht

Re: Tikka T1X

Verfasst: Mo 16. Apr 2018, 21:19
von chris.sima
BigBen hat geschrieben:Fakt ist, dass der Generalimporteur für Tikka und Sako in DE und AT den Händlern EK-Preise abknöpft, die höher sind in als Endkundenpreise in Nachbarländern. Ich hab mir jetzt meine Tikkta T3x Tac A1 aus der Slowakei selbst importiert...und mit allen Kosten drumherum mind. 600 Euro (!) weniger gezahlt als bei den günstigeren Händlern in AT.


Gratulation erstmal zur TAC A1, ich bin zufrieden wie selten zuvor.

Ad Import, habe ich mit den meisten meiner Repetierer auch so gemacht, v.a. bei Blaser R8 war der Unterschied enorm. Die ersten Genehmigungen hab ich mir noch in der Wasagasse geholt, danach dann an Schottenring, war unkompliziert und relativ günstig. Ich hatte auch die Erfahrung gemacht dass gerade bei Kat C und D die DE Händler gerne naxh AT verkaufen da wir wesentlich einfacher im Bezug auf das WaffG für die sind.

Bei der Tikka war dann das gleich haben wollen zu gross und das Angebot inkl. Umbau ok (hab bei mir den hinteren Riemenbügel abfeilen lassen, spring damit eh nicht mit dem Fallschirm ab).

LG
Christopher


Gesendet von iPhone mit Tapatalk