Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder frei

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Benutzeravatar
Leonardo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2754
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:37

Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder frei

Beitrag von Leonardo » So 30. Jan 2011, 16:47

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... ieder-frei




Der Albaner hatte in der Nacht zu Donnerstag gemeinsam mit mehreren Männern in einer Teestube im ersten Stockwerk eines Geschäftshauses in der Steintorstraße gesessen. Plötzlich stürmte ein ebenfalls 43-jähriger Kosovare in das Lokal, zog eine Waffe und feuerte mehrmals auf den Albaner – die Kugeln aber verfehlten ihr Ziel. Der Albaner griff daraufhin selbst zur Waffe und drückte mehrmals auf den Abzug, bis der Angreifer leblos zu Boden ging. Der Todesschütze ergriff die Flucht, stellte sich aber wenig später der Polizei.


Von der Waffe, mit der er die tödlichen Schüsse abfeuerte, fehlt weiterhin jede Spur.


Bin mal gespannt wie hart ihm der Arm des Gesetzes berühren wird..... :think:

:think:
‎„All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“

Lewis B. Puller

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17532
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von BigBen » So 30. Jan 2011, 17:00

wie...haben Albaner kein recht auf Notwehr? Klingt zwar alles ein wenig dubios, aber wenn es nur annähernd so stattgefunden hat wie in dem Artikel beschrieben, ist es doch sehr begrüßenswert, dass das Opfer trotz Schusswaffengebrauch wieder auf freiem Fuss ist.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
pointi2009
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5533
Registriert: Di 11. Mai 2010, 08:36
Wohnort: PL

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von pointi2009 » So 30. Jan 2011, 17:15

Waffe weg unauffindbar... :think:
unerlaubt eine Waffe bei sich gehabt...:think:
auf freiem Fuss..:think: ok die Tat alleine betrachtet, falls es wirklich so war, find ich es sehr gut.

Jetzt wart ich mal nur darauf, bis die ganzen AWN laut brüllen, weg mit den illegalen Waffen :headslap: aber sowas ist ja nicht Medienwirksam genug. Da kann man nicht auf der Tränendrüse rumjodeln.
“Man kann dem Menschen die Freiheit nicht nehmen, man muss ihn dazu bringen, diese für die Sicherheit freiwillig aufzugeben!"

Benutzeravatar
Leonardo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2754
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:37

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von Leonardo » So 30. Jan 2011, 20:22

BigBen hat geschrieben:wie...haben Albaner kein recht auf Notwehr? Klingt zwar alles ein wenig dubios, aber wenn es nur annähernd so stattgefunden hat wie in dem Artikel beschrieben, ist es doch sehr begrüßenswert, dass das Opfer trotz Schusswaffengebrauch wieder auf freiem Fuss ist.


Waffe weg unauffindbar... :liar:
unerlaubt eine Waffe bei sich gehabt... :think:
Obwohl der 43-Jährige bereits mehrfach straffällig geworden ist, wanderte er nicht in Untersuchungshaft :o

:violin:
‎„All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“

Lewis B. Puller

Benutzeravatar
Vintageologist
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Beiträge: 2846
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:14
Wohnort: Wien 14

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von Vintageologist » So 30. Jan 2011, 21:14

BigBen hat geschrieben:Klingt zwar alles ein wenig dubios, aber wenn es nur annähernd so stattgefunden hat wie in dem Artikel beschrieben, ist es doch sehr begrüßenswert, dass das Opfer trotz Schusswaffengebrauch wieder auf freiem Fuss ist.


Das liegt aber wohl leider eher daran, dass er Albaner ist und die Polizei sich fürchtet, wie immer als "Nazis" bezeichnet zu werden, als an der Tatsache, dass das gerechtfertigte Notwehr war.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠
"A Russian Mosin is more or less a spear that happens to fire bullets."

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17532
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von BigBen » Mo 31. Jan 2011, 12:00

Naja der Staatsanwalt sagt es war wahrscheinlich Notwehr, darum ist er auf freien Fuss. Natürlich gibt es da auch einige Ungereimtheiten - aber wenn es ein Österreicher gewesen wäre der in Notwehr zurückgeschossen hätte und wieder freigelassen worden wäre, dann würde hier wohl ungeachtet irgendwelcher Ungereimtheiten Beifall geklatsch werden.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Leonardo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2754
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:37

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von Leonardo » Mo 31. Jan 2011, 12:16

BigBen hat geschrieben:Naja der Staatsanwalt sagt es war wahrscheinlich Notwehr, darum ist er auf freien Fuss. Natürlich gibt es da auch einige Ungereimtheiten - aber wenn es ein Österreicher gewesen wäre der in Notwehr zurückgeschossen hätte und wieder freigelassen worden wäre, dann würde hier wohl ungeachtet irgendwelcher Ungereimtheiten Beifall geklatsch werden.



Mutmassungen deinerseits. :mrgreen:

Ich für meinen Teil finde es nur eigenartig das er trotz "Verlorener" Waffe freigelassen wurde.Egal ob Österreicher oder nicht........Wäre Interresant zu wissen ob die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung durchgeführt hat oder ob die zuständige Waffenrechtliche Behörde auf ihn angesetzt wurde?

lg
‎„All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“

Lewis B. Puller

Benutzeravatar
cowroper
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 09:53

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von cowroper » Mo 31. Jan 2011, 12:38

Vintageologist hat geschrieben: ...Das liegt aber wohl leider eher daran, dass er Albaner ist und die Polizei sich fürchtet, wie immer als "Nazis" bezeichnet zu werden, als an der Tatsache, dass das gerechtfertigte Notwehr war.


1) Ich glaube nicht, dass sich die Polizei, vor wem auch immer, fürchtet.
2) siehe Post von BigBen

cowroper
The old gunfighter stood on the porch and stared into the sun,
and relived all the old days back when he was livin` by the gun;
And the thought of the smell of the black powder smoke
And the stand in the street at the turn of a joke.

Benutzeravatar
Ing. Michael Mayerl
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 910
Registriert: Do 11. Nov 2010, 21:57
Wohnort: Zeltweg - Styria - AUSTRIA
Kontaktdaten:

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von Ing. Michael Mayerl » Mo 31. Jan 2011, 21:22

Der Tatbestand des illegalen Waffenbesitz erlischt bei Notwehr.
Wissen die wenigsten - also hätte er die Waffe nicht mal verschwinden lassen müssen.

Albaner hin oder her - es war Notwehr und genau dafür gibts Waffen.
Hätte er sich auf die Polizei verlassen, hätten die später ganz viele Pflaster mitnehmen müssen :lol:
Ing. Michael W. Mayerl - Ing. für Waffentechnik und Maschinenbau
http://www.styriaarms.com
http://www.ior-optik.com
KONTAKT: bitte keine PN sondern per Email an: mayerl@styriaarms.com

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2851
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von impact » Mo 31. Jan 2011, 21:30

Ing. Michael Mayerl hat geschrieben:Der Tatbestand des illegalen Waffenbesitz erlischt bei Notwehr.
Wissen die wenigsten - also hätte er die Waffe nicht mal verschwinden lassen müssen.


Wie kann ich das verstehen? Man beschafft sich ne illegale Waffe und sollte sie in einer Notwehrsituation verwenden werden wird man dafür nicht belangt?! Oder man hat eine...wieviele Pumpguns gibts laut Schätzungen noch in AT? 10.000? mehr? (rethorisch)

mfg
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
Verband Mitglied - Verein Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
kemira
Supporter .45 ACP Black Talon
Supporter .45 ACP Black Talon
Beiträge: 5967
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:43
Wohnort: Los Karawancos

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von kemira » Mo 31. Jan 2011, 21:32

Ing. Michael Mayerl hat geschrieben:Der Tatbestand des illegalen Waffenbesitz erlischt bei Notwehr.

Echt? Auch nach deutschem Recht? Für Österreich meine ich, da mal sowas vernommen zu haben, aber daß das in D auch so ist, wundert mich ein wenig.

Lg!
Kemira
illegitimi non carborundum
...the Brotherhood of Blackpowder...

Benutzeravatar
Vintageologist
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Beiträge: 2846
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:14
Wohnort: Wien 14

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von Vintageologist » Mo 31. Jan 2011, 23:56

cowroper hat geschrieben:
Vintageologist hat geschrieben: ...Das liegt aber wohl leider eher daran, dass er Albaner ist und die Polizei sich fürchtet, wie immer als "Nazis" bezeichnet zu werden, als an der Tatsache, dass das gerechtfertigte Notwehr war.


1) Ich glaube nicht, dass sich die Polizei, vor wem auch immer, fürchtet.

Da irrst du leider. Das weiß ich aus erster Hand, dass es schon teilweise "üblich" ist, bei gewissen Multikulturellen lieber nichts zu machen bzw. wegzuschauen, weil es darauf hinausläuft, dass die genau wissen, wie sie spielen müssen, damit sich wieder diverse Pikachu einschalten und es ein riesen Tamtam gibt. Die nutzen das halt aus. Nicht weil sie Ausländer, sondern ganz einfach weil sie Kriminelle sind und keine Skrupel haben, sich dadurch einen Vorteil zu verschaffen. Verbrecher tun nunmal krumme Dinge.

BigBen hat geschrieben: Natürlich gibt es da auch einige Ungereimtheiten - aber wenn es ein Österreicher gewesen wäre der in Notwehr zurückgeschossen hätte und wieder freigelassen worden wäre, dann würde hier wohl ungeachtet irgendwelcher Ungereimtheiten Beifall geklatsch werden.


Das stimmt nicht. Ich würde nur eine Schießerei in einer dubiosen Szene mit offensichtlich illegalen Waffen nicht gerade als tolles Paradebeispiel für die legale Notwehr ansehen. Ein Legalwaffenbesitzer lässt die Waffe gewöhnlich nachher nicht einfach verschwinden. Besonders, weil sie auf ihn registriert ist.
Dass viel Kriminalität Ausländischer Herkunft ist, brauchen wir nicht verleugnen... das wird sogar offiziell zugegeben. Aber das hat mit dieser Sache nichts zu tun. Gesindel aller Art ist mir unsympatisch, da bin ich zwischen in- oder ausländisch absolut indifferent.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠
"A Russian Mosin is more or less a spear that happens to fire bullets."

Benutzeravatar
pointi2009
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5533
Registriert: Di 11. Mai 2010, 08:36
Wohnort: PL

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von pointi2009 » Di 1. Feb 2011, 09:28

+1

zudem welche Kernaussage findet sich in diesem Artikel: kauf dir eine illegale Waffe, verstecke sie zu hause bis zu dem Zeitpunkt, wo du sie zur Notwehr brauchst, lass sie danach sofort verschwinden. Bekommst nur eine Anzeige zum Schluss wegen illegalem Waffenbesitz.
“Man kann dem Menschen die Freiheit nicht nehmen, man muss ihn dazu bringen, diese für die Sicherheit freiwillig aufzugeben!"

lubinator
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 61
Registriert: Do 27. Mai 2010, 22:30

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von lubinator » Di 1. Feb 2011, 12:41

Der Tatbestand des illegalen Waffenbesitz erlischt bei Notwehr.
Wissen die wenigsten - also hätte er die Waffe nicht mal verschwinden lassen müssen.


Ja aber die Waffe werden da ja trotzdem wegnehmen??

Heisst das jetz auch wenn ich eine Waffe besitze aber illegal führe (da kein WP) geh ich im notwehrfall auch straffrei aus?

Benutzeravatar
pointi2009
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5533
Registriert: Di 11. Mai 2010, 08:36
Wohnort: PL

Re: Nach tödlichen Schüssen in Hannover: 43-Jähriger wieder

Beitrag von pointi2009 » Di 1. Feb 2011, 12:45

das würd mich jetzt auch interessieren und zudem auch sehr wundern! da wäre ja jedes WaffG fürn A....
“Man kann dem Menschen die Freiheit nicht nehmen, man muss ihn dazu bringen, diese für die Sicherheit freiwillig aufzugeben!"

Antworten