Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

ZEV OZ9

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1255
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Coolhand1980 » Do 31. Jan 2019, 14:24

Wieso machens kein Metall Griffstück?
Das wäre eine richtige Marktlücke.
Aber eine Glock einfach aufhübschen, wobei das realtiv zu sehen ist, und um den fast 4x Preis verkaufen wollen?
Wem es gefällt...
Man muss ihnen aber zu Gute halten, dass sie das Griffstück so konstruiert haben, dass es seine Waffeneigenschaften nach dem
US Recht verloren hat, weil die ganze Technik herausnehmbar ist. Damit gehen andere Griffstücke als "Wechselsystem" durch.
Das wäre bei uns aber weniger wichtig.

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2774
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: ZEV OZ9

Beitrag von impact » Do 31. Jan 2019, 14:33

Das einzig lässige finde ich, ist das Griffstücksystem. Die Freiheit, ganze Wechselgriffstücke nachrüsten zu können hat was (siehe Sig 320), dann ist man nicht an die Ergonomie des Standardgriffstückes gebunden, was sicherlich einer der größten Schwächen von Glock ist. Und da finde ich Kunststoff schon sinvoll, weil es viele Freiheiten beim Design lässt, was bei einem ergonomisch zu formendem Teil durchaus Sinn macht.

Aber insgesamt Preislich wohl nur für Liebhaber interessant. Technisch gesehen brauche ich lediglich eine eingelaufene, gebrauchte Glock mit guter Steuerfeder, um eine "Tuning" Glock zu besitzen. Die Preisdifferenz ist dann schon extrem.

Ich glaube die neue Steelframe Walther wird der Zev das Leben schwer machen.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 809
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Alex87 » Do 31. Jan 2019, 16:07

impact hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 14:33
Das einzig lässige finde ich, ist das Griffstücksystem. Die Freiheit, ganze Wechselgriffstücke nachrüsten zu können hat was (siehe Sig 320), dann ist man nicht an die Ergonomie des Standardgriffstückes gebunden, was sicherlich einer der größten Schwächen von Glock ist. Und da finde ich Kunststoff schon sinvoll, weil es viele Freiheiten beim Design lässt, was bei einem ergonomisch zu formendem Teil durchaus Sinn macht.

Aber insgesamt Preislich wohl nur für Liebhaber interessant. Technisch gesehen brauche ich lediglich eine eingelaufene, gebrauchte Glock mit guter Steuerfeder, um eine "Tuning" Glock zu besitzen. Die Preisdifferenz ist dann schon extrem.

Ich glaube die neue Steelframe Walther wird der Zev das Leben schwer machen.
Geb ich dir beinahe überall recht ausser das mit der Q5 SF. Ich denke die wird es eher der CZ Shadow schwer machen und der Tanfoglio Stock III.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2568
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Steelman » Do 31. Jan 2019, 20:42

doc steel hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 11:13

Nur zum Vergleich: eine Neuerung die mich sehr interessiert ist z. B. die Laugo Arms Alien.
So etwas gab es bis dato noch nicht.
Leider, leider, leider.....
Und da spielt (bei mir) die Gelassenheit des Alters nicht mit

LG & DVC
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
pastrana199
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1142
Registriert: So 9. Mai 2010, 18:42
Wohnort: Stmk.
Kontaktdaten:

Re: ZEV OZ9

Beitrag von pastrana199 » Sa 2. Feb 2019, 17:29

Alex87 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 16:07
Geb ich dir beinahe überall recht ausser das mit der Q5 SF. Ich denke die wird es eher der CZ Shadow schwer machen und der Tanfoglio Stock III.
Eine Waffe mit Spannabzug wird es einer Shadow oder Tanfo mit Double/Singleaction Abzug nie schwer machen. Auch mit dem neuen Regelwerk welches weniger Abzugsgewicht zulässt.
Ganz abgesehen davon ist die Walther wirklich verdammt hässlich.

DVC
Schaut doch mal auf meiner Homepage vorbei.
Anfragen per PN ohne Realname werden nicht beantwortet.

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2568
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Steelman » Sa 2. Feb 2019, 21:38

pastrana199 hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 17:29

Eine Waffe mit Spannabzug wird es einer Shadow oder Tanfo mit Double/Singleaction Abzug nie schwer machen. Auch mit dem neuen Regelwerk welches weniger Abzugsgewicht zulässt.
Ganz abgesehen davon ist die Walther wirklich verdammt hässlich.

DVC
Was das hässlich sein betrifft teile ich deine Meinung.

Aber beim ersten Satz - 4. Wort: Ich denke du meinst nicht Spannabzug sondern Schlagbolzenschloss (striker fired).

Daher meine Frage an den Profi:

Warum ist 1. Schuß in D.A. Modus, die Folgeschüsse in S.A. Modus besser als vom ersten bis lezten Schuß, entsprechend Regelwerk mit 3lbs/1.362g zu schießen?

DVC Steelman
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
pastrana199
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1142
Registriert: So 9. Mai 2010, 18:42
Wohnort: Stmk.
Kontaktdaten:

Re: ZEV OZ9

Beitrag von pastrana199 » So 3. Feb 2019, 09:59

Ja da hast du recht. Ich meinte natürlich striker fired.

Den Erstschuss in Doubleaction braucht man maximal einmal pro Stage. Wenn die Starposition ungeladen oder unterladen ist, dann braucht man auch kein Doubleaction. Das heißt fast alle Schüsse werden in Single Action abgegeben. Für Singleaction gibt es bekanntlich kein Gewichtslimit, was schon einmal ein vorteil ist. Darüber hinaus ist z.B. bei der Shadow 2 mit dem neuen Unterbrecher der Leerweg stark reduziert geworden und man hat einen einstellbaren Triggerstop. Soweit mir bekannt kann da kein striker fire Abzug mithalten.
Für viele Schützen mag das egal sein, aber wenn man die Ergebnislisten so anschaut verwenden die Sieger fast ausschließlich Double/Singleaction Waffen.
Diese Aussage bezieht sich jetzt rein auf die IPSC Production Division. In Standard oder Open schießt auch kaum jemand einen striker fire Abzug. In anderen Schießsportdisziplinen außerhalb von IPSC haben sich ebenfalls Singleactionabzüge durchgesetzt.
Striker fire ist meiner Meinung nach eine gute Erfindung für Behördenwaffen aber in sportlicher Hinsicht hat man immer Nachteile.

DVC
Schaut doch mal auf meiner Homepage vorbei.
Anfragen per PN ohne Realname werden nicht beantwortet.

dragon08
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 478
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:38
Wohnort: Steiermark

Re: ZEV OZ9

Beitrag von dragon08 » So 3. Feb 2019, 10:05

Es kommt aber trotzdem immer auf die Fähigkeiten des Schützen an und nicht unbedingt auf das Abzugssystem. In der Standard Division schießen Glockschützen auch ganz vorne mit, siehe letzter WS!
"Je korrupter der Staat, desto zahlreicher die Gesetze"
Publius Cornelius TACITUS (~ 55 - ~ 120)

Benutzeravatar
pastrana199
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1142
Registriert: So 9. Mai 2010, 18:42
Wohnort: Stmk.
Kontaktdaten:

Re: ZEV OZ9

Beitrag von pastrana199 » So 3. Feb 2019, 10:37

Natürlich hat das mti den Fähigkeiten zu tun. Man darf aber nicht vergessen, dass z.B. Bob Vogel von Glock ordentlich bezahlt wird. Vielleicht hätte er ja mit einer anderen Waffe den Eric schlagen können. Wir werden es nie wissen.
Aber da sich in diesem Forum oder soager im deutschsprachigen Raum niemand auf diesem Niveau betätigt trau ich mich trotzdem behaupten, dass einem durchschnittlich gutem Schützen ein vernünftiger Abzug sehr wohl hilft.

DVC
Zuletzt geändert von pastrana199 am So 3. Feb 2019, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Schaut doch mal auf meiner Homepage vorbei.
Anfragen per PN ohne Realname werden nicht beantwortet.

dragon08
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 478
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:38
Wohnort: Steiermark

Re: ZEV OZ9

Beitrag von dragon08 » So 3. Feb 2019, 10:41

Da geb ich dir natürlich recht!
Der limitierende Faktor ist generell nicht die Waffe/ Abzugssystem sondern der Bediener dahinter.
Eric würde vermutlich mit einer Glock auch gewinnen!
"Je korrupter der Staat, desto zahlreicher die Gesetze"
Publius Cornelius TACITUS (~ 55 - ~ 120)

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1533
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Lexman1 » Fr 8. Mär 2019, 12:24

From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
Peanut
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 396
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:29

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Peanut » Fr 8. Mär 2019, 12:28

Hab ich auch gerade gesehen . Der Preis ist ein wenig sehr hoch aber ich überlege Sie mir echt stark. Hoffe die ist auch bald im Laden damit ich sie in der Hand halten kann 😍😍😍
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen ich Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!

Sig Sauer P226 Legion
Sig Sauer 516

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2728
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Maddin » Fr 8. Mär 2019, 14:57

2,7 k für eine Polymerwaffe ? :shock:

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 809
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: ZEV OZ9

Beitrag von Alex87 » Fr 8. Mär 2019, 18:01

Na servas, a verdammt stolzer Preis für a Tupperware. 1700€ wäre meine Schmerzgrenze für so ein Teil. Bin gespannt ob sich die gut verkaufen wird.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8933
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: far from Corona

Re: ZEV OZ9

Beitrag von doc steel » Fr 8. Mär 2019, 19:17

ned amal nachg'haut....
aber gusto und ohrfeigen sind bekanntlich verschieden und das ist gut so.

das nächste geld, das ich für eine ffw ausgebe, ist für die laugo arms alien.
aber bis die am markt ist, kanns vermutlich noch dauern.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Antworten