Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Chiappa M1 9mm demnächst

Neuigkeiten aus der Welt der Lang-, Kurz- und Blankwaffen
Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 931
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von Evilcannibal79 » Mo 11. Nov 2019, 15:00

Soooo, hier mal ein kleines Review zur besagten Waffe:

Am Freitag hab ich das Ding abgeholt.
Gleich Vorweg, ich war noch NICHT auf dem Schießstand damit.
Sie liegt sehr angenehm in der Hand, leicht und führig, ganz genau so wie der ein orginales M1 Carbine.
Was mir gleich aufgefallen ist das der Trigger Guard sowie das vordere Laufband mit Bajonetthalter aus Plastik ist.
Der Vorderring ist ja kein Ding, gibts orginale für rund 20,- aus Blech und ist auch schon bestellt.
Mit dem Plastik Trigger Guard und Sicherungshebel muss man wohl leben, aber ich werds verkraften ;)
Das Schaftholz ist recht schön anzusehen.
Auch sonst ist das Gewehrchen schön gearbeitet.
Keine Werzeugspuren oder ähnliches sind zu sehen (zumindest nicht bei den Sichtteilen).
Ob es ohne Schaft auch so ist wird sich zeigen wenn ich sie ausgeschäftet hab.

Die mitgelieferten Beretta 10 Schuss Magazine rasten sauber, ohne Spiel ein und fallen ohne nachgreifen zu müssen raus wenn man den
Magazinknopf (auch Plastik) betätigt. Das gefällt.
Grosse Magazin sind bestellt und ich werde dann berichten wie es mit denen funktioniert.
Der Abzug ist vergleichbar mit einem MilSpec Ar15 Abzug, allerdings ohne jeglichen Vorweg.
Es kratzt nix aber der Abzug könnte eine Spur leichter sein.
Bei Gelegenheit werde ich die Abzugsgruppe zerlegen und mal schauen was sich da noch machen lässt.

Die Visierung müsste irgend ein Gußmaterial sein, ich tippe mal auf Zink-Guss.
Die Kimme ist Höhen und Seitenverstellbar und rastet mit guten fühlbaren Klicks ein.
Das Korn ist für meinen Geschmack etwas zu breit geraten aber wahrscheinlich ist das Gewöhnungssache.

Der erste Eindruck ist jedoch überwiegend Positiv und für einen Preis von 500-600 € bekommt man eine schöne Waffe.
Nur die Plastikteile trüben das Gesamtbild ein wenig, aber man gewöhnt sich ja an fast alles.

Wenn ich das erste mal damit am Schießstand war werde ich wieder berichten.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
combatmiles
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 423
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von combatmiles » Mo 11. Nov 2019, 16:08

Danke für den Erstbericht.
Wo bestellst du Laufband aus Blech und größere Mags?

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 931
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von Evilcannibal79 » Mo 11. Nov 2019, 16:30

Mags gibts bei Waffen Naunin derzeit in Aktion und das Laufband bei Waffen-Teile
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5004
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von gunlove » Mo 11. Nov 2019, 17:49

Danke für das vorläufige, "kleine Review"! :clap:
Mit dem Plasitk muss man wohl leben. Andererseits darf man sich bei dem Preis auch nicht den ultimativen HA erwarten. Ich bin jedenfalls schon gespannt, was du zu berichten hast nachdem du das erste Mal damit am Schießstand warst.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
FloDW
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 121
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 10:07
Wohnort: Deutsch-Wagram

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von FloDW » Mi 13. Nov 2019, 09:04

Salem hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 12:18
Im RUAG Katalog in meinem Link (und im echten bei mir zu Hause) ist nur die Polymerschaftvariante samt zweier 10-Schuß-Beretta"style" Magazinen drin, daher sprechen wir hier natürlich von dieser. Ob da preislich was um ist zum Holzprügel? Wenn dann nicht viel. Ich würde eh den Fallschirmjägerklappschaft montieren, auch wenn manchmal behauptet wird das ginge nicht oder nur schwer, gibt es Leute die sagen das ginge ganz leicht. Wobei "leicht" und "schwer" für viele Leute etwas ganz unterschiedliches bedeuten kann, abhängig von deren handwerklichem Geschick, Investitionswillen oder Trägheitsmoment (um es nett zu formulieren). Mal sehen was das neue Jahr so bringt, derzeit ist für mich Investitionsstopp angesagt, aber ein M1-9 kommt nächstes Jahr fix zum schwarzen Kater. Die Alternativen sind entweder überteuert oder so abgrundtief häßlich (Cx4, Brrrr) daß man Augenkrebs kriegt (oder beides - und nix lieferbar dann auch).
Wo bekommt ihr denn den Klappschaft?

lG
Flo
NFVÖ-Mitglied

Glock 21 .45ACP
H&K SFP9SF 9mm
Carcano 91/38 TS 6,5x52
Mosin Nagant M44 7,62x54R
K98k SVW MB 8x57IS
G98 Persien 8x57IS
Steyr M95 Karabiner 8x56R
Mauser Argentino 1909 .308
Enfield No.5 .303
Carl Gustav M38 6,6x55SE
...

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 931
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von Evilcannibal79 » Mi 13. Nov 2019, 09:51

FloDW hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 09:04


Wo bekommt ihr denn den Klappschaft?

lG
Flo
Man kann den orginal Klappschaft nehmen oder es gibt einen von Choate aus Kunststoff.
Beim Holzschaft muss man vorne etwas vom Holz ausnehmen da der Chiappa doch etwas anders aufgebaut ist
als der orginal M1 Carbine.
Wie es beim Choate aussieht weiss ich nicht.

Wegen den Magazinen:
Ich hab gestern 30 und 35 Schuss für die Beretta 92 Magazine bekommen die ich beim Naunin bestellt hatte.
SIE PASSEN NICHT !!!
Zumindest nicht ohne Nacharbeit.
Es müssen einige mm Material am oberen Ende abgenommen werden.
Sollte aber mit einem Dremel, einer guten Feile oder wer hat eine Fräse kein Problem sein.
Ich werd mich am WE mal an die Fräse stellen und versuchen die Dinger anzupassen.
Ich berichte wieder
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1992
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von hasgunz » Mi 13. Nov 2019, 20:44

FloDW hat geschrieben:
Mi 13. Nov 2019, 09:04
Wo bekommt ihr denn den Klappschaft?

lG
Flo


LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

SteDa
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: Di 10. Okt 2017, 19:47

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von SteDa » Do 14. Nov 2019, 07:10

Danke für dein vorläufiges Review.
Ich bin schon auf deinen Schussbericht gespannt :dance:

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 931
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von Evilcannibal79 » Do 14. Nov 2019, 08:40

Ich werd mir das Ding über kurz oder lang in einen Choate Klappschaft einbauen und ein wenig tacticool herrichten.
Welches Red-Dot bzw. Holosight wäre denn zu empfehlen?
Sollte nicht zu teuer sein, sowas um die 200,- hätt ich mir gedacht.
Gibts da was brauchbares?
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Benutzeravatar
FloDW
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 121
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 10:07
Wohnort: Deutsch-Wagram

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von FloDW » Do 14. Nov 2019, 12:36

Ein tolles Gerät!!! Vor Allem um den Preis. Von Chiappa hört und sieht man ja immer wieder mal von Problemen, ich seh das aber auch lockerer. Die zufriedenen Besitzer melden sich ja nicht dauernd, sondern nur die unzufriedenen ;)

Das einzige (optische Manko) ist das Magazin. Das weicht natürlich von der Originaloptik des Carbine ab. Vielleicht kann man das aber verkleiden? Originalmagazine gibt es ja zu Hauf.

lG
Flo
NFVÖ-Mitglied

Glock 21 .45ACP
H&K SFP9SF 9mm
Carcano 91/38 TS 6,5x52
Mosin Nagant M44 7,62x54R
K98k SVW MB 8x57IS
G98 Persien 8x57IS
Steyr M95 Karabiner 8x56R
Mauser Argentino 1909 .308
Enfield No.5 .303
Carl Gustav M38 6,6x55SE
...

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3424
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Chiappa M1 9mm demnächst

Beitrag von rhodium » So 17. Nov 2019, 22:26

"Originalmagazine gibt es ja zu Hauf."

Noch ... haben die nicht auch eines hundepfui Kapazität für eine Langwaffe?

http://www.zib-militaria.de/epages/6143 ... ID=7489457 ... günstig
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Antworten