Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Dragunov HA

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?

Moderatoren: BigBen, Stickhead, Floody

Forumsregeln
ACHTUNG! Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur und/oder Paragraphen, der im Zusammenhang mit der Frage stehenden Gesetze, zu untermauern.

Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen.

Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen.

Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
meshuggah
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Nov 2015, 10:13

Re: Dragunov HA

Beitragvon meshuggah » Fr 21. Apr 2017, 11:13

gewo hat geschrieben:
meshuggah hat geschrieben:Aber die Dragunov ist eine eigenständige Plattform und hat mit einer AK/AKM nichts zu tun, wenn man von austauschbaren Teilen spricht z.B.


du hast doch offenbar eh die KMV gelesen

wo steht da was von militaerischer nutzung?
wo steht was von austauschbaren teilen

jeder HA ist laut KMV militaerisch

fuer die jagdliche nutzung gibt es vorgaben (kein abnehmbares magazin, nicht mehr als zwei patrnen im eingebuaten magazin moeglich, nicht mehr als eine montageschiene, keine moeglichkeit fuer eine zweibeinmontage ect ect ect)
und die sportliche nutzung wird ohne gesatzte sportordung seitens eines sportverbandes nicht akzeptiert


Diese Anforderungen (Magazin und patronenlager) sind vorgaben des § 19 WaffG für eine AUSNAHME VON DER GENEHMIGUNGSPFLICHT gem WaffG wenn die Jäger einen HA mit JAGDLICHEM Bedarf wollen. D.H ein HA DER BEREITS KAT B IST wird wie Kat.C behandelt, ich glaub das is in Ö noch nie passiert.
Wir reden von der KM-VO und einer Ausnahme gem §1 KM-VO, also dass formales KM wegen eines jagdlichen und Sportlichen Bedarfs nicht als KM behandelt wird und somit dem WaffG unterliegt.
Der §19 WaffG gilt nämlich nur für Waffen die bereits Kat.B sind, also Waffen gem WaffG, die Drag unterliegt ohne Einstufung, also im status quo, der KM-VO.
Und von Montageschienen hab ich noch nie was gelesen.

meshuggah
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Nov 2015, 10:13

Re: Dragunov HA

Beitragvon meshuggah » Fr 21. Apr 2017, 11:18

gewo hat geschrieben:
von einkauf 10,- und verkauf 450,- ist aber auch dort keine spur



Das war natürlich Übertrieben gewo ;P
Ich hatte nur eine Preis für Kal 12 Trommelmagazine im Kopf die im Ausland für ich glaub 60 euro zu haben waren und in Ö um ein paar hundert verkauft wurden. Bitte naglts mich da jetz nicht auf einen genauen Preis fest des war eine Metapher :D
Deine preise warn immer super gewo :clap:

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 17227
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Dragunov HA

Beitragvon gewo » Fr 21. Apr 2017, 11:37

meshuggah hat geschrieben:Diese Anforderungen (Magazin und patronenlager) sind vorgaben des § 19 WaffG für eine AUSNAHME VON DER GENEHMIGUNGSPFLICHT gem WaffG wenn die Jäger einen HA mit JAGDLICHEM Bedarf wollen.


nein, das sind die dorner-ploner kriterien des ministeriums fuer die einstufung von halbautomaten als kat B
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

meshuggah
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Nov 2015, 10:13

Re: Dragunov HA

Beitragvon meshuggah » Fr 21. Apr 2017, 11:57

gewo hat geschrieben:
meshuggah hat geschrieben:Diese Anforderungen (Magazin und patronenlager) sind vorgaben des § 19 WaffG für eine AUSNAHME VON DER GENEHMIGUNGSPFLICHT gem WaffG wenn die Jäger einen HA mit JAGDLICHEM Bedarf wollen.


nein, das sind die dorner-ploner kriterien des ministeriums fuer die einstufung von halbautomaten als kat B


Die Ploner ist die im BMLVS, richtig?
Und der Dorner der im Innenministerium oder?

Gibts über die Kriterien eine Liste, und wenn ja wo?

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 15683
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Dragunov HA

Beitragvon BigBen » Fr 21. Apr 2017, 12:10

Meine Empfehlung: all diese Überlegungen komplett verwerden und sich damit abfinden dass ein Dagunov HA in AT Kat. A ist. Alles andere kann im Extremfall dazu führen dass es noch mehr Probleme für HA Besitzer gibt.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1537
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Dragunov HA

Beitragvon hasgunz » Fr 21. Apr 2017, 14:12

Schließe mich da Ben an.
M1 Garand, SVT 40 und G43 sind auch reine Halbautomaten, warum sollte dann das Dragunov plötzlich nicht A sein?

Lg

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

meshuggah
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 86
Registriert: Do 26. Nov 2015, 10:13

Re: Dragunov HA

Beitragvon meshuggah » Fr 21. Apr 2017, 14:45

hasgunz hat geschrieben:Schließe mich da Ben an.
M1 Garand, SVT 40 und G43 sind auch reine Halbautomaten, warum sollte dann das Dragunov plötzlich nicht A sein?

Lg

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk


Es sind prinzipiell alle HA-Langwaffen KM, es geht darum ob eine Einstufung als Kat.B möglich wäre.

Benutzeravatar
woolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2132
Registriert: Sa 12. Mai 2012, 21:27
Wohnort: OÖ & Graz

Re: Dragunov HA

Beitragvon woolf » Fr 21. Apr 2017, 16:56

Theoretisch schon möglich, aber von den entscheidenden Stellen nicht gewollt, also praktisch nicht möglich.

Abgesehen davon kannst du dir ausmalen, wie schwer es sein wird ein Dragunov glaubhaft als Jagd- oder Sportwaffe darzustellen, wenn der gesamte Warschauer Pakt damit ausgerüstet war.

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1740
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Dragunov HA

Beitragvon eXistenZ » Fr 21. Apr 2017, 19:18

meshuggah hat geschrieben:Der Grund warum ich den Fred gmacht hab, is weil die Drag halt die Einzige is bei der ichs mir vorstellen könnte dass sie durchgeht und ich natürlich drauf hoffe dass sich jemand darum annimmt :at2:

Da müsstest du schon einen leidenschaftlichen Dragunov-Liebhaber finden.
Ein Händler wird sich das nicht antun, da es sehr unwirtschaftlich ist.
Nüchtern betrachtet ist das Teil zu teuer und zu wenig präzise. Würde sich nicht gut verkaufen.
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Tacticoll
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 240
Registriert: So 12. Jan 2014, 22:31

Re: Dragunov HA

Beitragvon Tacticoll » Mo 24. Apr 2017, 02:16

hasgunz hat geschrieben:M1 Garand, SVT 40 und G43 sind auch reine Halbautomaten, warum sollte dann das Dragunov plötzlich nicht A sein?


Es gibt vollautomatische M1 Garand (etwa T20), G43 (Prototypen) und SWT 40 (AWT-40), zweifellos wurden alle als Militärwaffen konstruiert...

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1537
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Dragunov HA

Beitragvon hasgunz » Mo 24. Apr 2017, 09:09

Tacticoll hat geschrieben:
hasgunz hat geschrieben:M1 Garand, SVT 40 und G43 sind auch reine Halbautomaten, warum sollte dann das Dragunov plötzlich nicht A sein?


Es gibt vollautomatische M1 Garand (etwa T20), G43 (Prototypen) und SWT 40 (AWT-40), zweifellos wurden alle als Militärwaffen konstruiert...

Gut, dann nehmen wir halt das MAS 49.
Im Endeffekt ist es eh egal, da die Dinger für den "Krieg" gefertigt wurden und somit Kriegsmaterial sind und bleiben.
Ob das Garand jetzt als Prototyp auch in VA schoß ust reine Augenauswischerei.

Lg
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5451
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Dragunov HA

Beitragvon rupi » Mo 24. Apr 2017, 09:44

solange die 1978 KM Verordnung nicht abgeändert wird bleibts dabei dass alle

1. a)
Halbautomatische Karabiner und Gewehre, ausgenommen Jagd- und Sportgewehre; vollautomatische Gewehre, Maschinenpistolen, Maschinenkarabiner und Maschinengewehre.
nunmal KM sind



und solange es keine Bundessportordnung vom Ö-Schützenbund für HA gibt bleibts dabei dass alle Sportgewehre eine Einzeleinstufung benötigen

wenn es eine Bundessportordnung für HA gäbe, dann könnte da zb drin stehen dass ALLE HA Langwaffen automatisch Sportgewehre sind
somit müsste nurmehr vom BMLVS geprüft werden ob die Waffen vollautomattauglich sind oder nicht
wenn nicht -> automatisch Sportgewehr und somit Kat B

aber das spielts nunmal nicht weil sich die Bundessportleiter vom Schützenbund nicht einig werden
member the old PD design ? oh I member

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Dragunov HA

Beitragvon Promo » Di 25. Apr 2017, 13:19

Als das BMI noch zuständig war, hat der Zuständige immer die Frage gestellt, wofür etwas gefertigt und entwickelt wurde. Beim K.43, SVT40 und auch beim Garand hatte man damals nicht die Absicht ein halbautomatisches Gewehr für Schießbewerbe zu entwickeln, sondern um eine halbautomatische Waffe dem Soldaten zur Verfügung stellen zu können.

Dies ist gleich auch auf die Dragunov anzuwenden. Diese wurde nicht mit der Absicht entwickelt, 30 Jahre nach ihrer Entwicklung für Sportschützen in der westlichen Welt bei Bewerben eingesetzt zu werden, sondern um ein militärisches Scharfschützen-Derivat der Gewehrfamilie in Händen zu haben.

Übrigens schießen die originalen Waffen ziemlich ernüchternd, wie ich schon feststellen durfte.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 17227
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Dragunov HA

Beitragvon gewo » Di 25. Apr 2017, 13:49

Promo hat geschrieben:Als das BMI noch zuständig war, hat der Zuständige immer die Frage gestellt, wofür etwas gefertigt und entwickelt wurde.
.


rischtigg
nur ist das BMI nimmer zustaendig

und das BMLVS stellt diese frage nicht
es verweist auf die KMV
und wenn das BMLVS mal besonders gut aufgelegt ist kriegst du auch deren "kriterien" zu hoeren mit denen ausnahmen von der KMV moeglich waeren ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Dragunov HA

Beitragvon Promo » Di 25. Apr 2017, 17:18

Ich wollte eh nur herausstellen, dass das nicht mal zu Zeiten als noch das "gütigere" BMI zuständig war, möglich gewesen wäre. Schönreden kann es sich aber natürlich jeder.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Abibi2k und 2 Gäste