Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3367
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon gunlove » Mo 13. Nov 2017, 18:33

gewo hat geschrieben:
LTE hat geschrieben:@ Gewo, ein spezi von mir wird heuer 40 und macht gerade die Polizeischule in OÖ i dacht au das mit 35 schluss is,,, wie hat da opa immer gsagt, denkn hast nix wissn... Aber ja wäre interresant ob ein Polizeischüler au den WP kriegt :)

Der Witz is ja, alles is möglich


ja polizeischueler bekommen auch

frueher ab dem ersten tag

da hams aber was geaendert
ich glaub nach dem ersten abschnitt oder erste pruefung oder sobald sie halt mitgehen draussen oder so

Ich zitiere mich selbst:
gunlove hat geschrieben:
gewo hat geschrieben:
Promo hat geschrieben:BMI führt dazu explizit aus, dass nach dem neuen Absatz ausgestellte Waffenpässe auch dann noch Gültigkeit haben, wenn die betreffende Person KEIN Exekutivbeamter ist. Also nicht nur Pension, sondern auch wenn man den Beruf wechselt.


jop
und polizeischueler kriegen dem vernehmen nach das ding ab dem ersten tag
ohne einschraenkungsvermerk
auch wenn sie ein paar monate spaeter wieder aufhoeren

Dass in unserem Land die Bestimmungen bezüglich Waffen nicht immer was mit Logik zu tun haben müssen ist bekannt und ich möchte natürlich auch nichts ausschließen, aber das halte ich doch ziemlich sicher für unwahrscheinlich.
Wahrscheinlicher ist, dass die Polizeischüler "das Ding" erst nach erfolgreich abgelegter Dienstprüfung bekommen.
Nagant M24 u. M28 gesucht: viewtopic.php?f=38&t=38436
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Benutzeravatar
Norander
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 437
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon Norander » Di 14. Nov 2017, 13:57

Die Größen und Altersbeschränkungen wurden aufgehoben. Diskriminierung und so.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16171
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon BigBen » Mi 15. Nov 2017, 07:05

Norander hat geschrieben:Die Größen und Altersbeschränkungen wurden aufgehoben. Diskriminierung und so.
eher verzweiflung einfach nicht genug brauchbare bewerber zu finden...

Sent from my SM-G930F using Tapatalk
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 997
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon hmg382 » Mi 15. Nov 2017, 07:23

BigBen hat geschrieben:
Norander hat geschrieben:Die Größen und Altersbeschränkungen wurden aufgehoben. Diskriminierung und so.
eher verzweiflung einfach nicht genug brauchbare bewerber zu finden...

Sent from my SM-G930F using Tapatalk


Kann ich zu 100% bestätigen. 2 Nachbarn sind bei der Exekutive und haben mir genau das bestätigt. Sobald bei dir irgendwo ein früheres Delikt aufscheint (z.B. Drogen in der Jugend?), wird's u.U. schwer mit der Eignung. So resultiert das dann oft zu Auswüchsen, wo du als Bestandspersonal Wochenarbeitszeiten von 120 Stunden hast ... :roll:
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

aurum
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 498
Registriert: Do 18. Aug 2016, 19:02
Wohnort: Südliches NÖ, Cajamarca

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon aurum » Mi 15. Nov 2017, 08:04

Und wie sieht es mit den anderen Aufnahmekriterien aus! Geht man da den gleichen Weg wie Berlin?
Psssst!

Corruptissima re publica plurimae leges.

Benutzeravatar
Bourne
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 492
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon Bourne » Mi 15. Nov 2017, 08:26

Die Tests werden jedenfalls auch schon gelockert. Diktat und Schwimmen fällt weg. :think:

Aber eigentlich wollte ich ja wissen, ob Polizeischüler einen Waffenpass bekommen ... ;)
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

LTE
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 482
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon LTE » Mi 15. Nov 2017, 08:56

120 Wochenstundn???? Ernsthaft ... des wären 17,1h am Tag, wir arbeiten ja schon 12/7 aber das is pervers.... das wäre s 3 Fache der regelarbeitszeit....

XxShockwavexX
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 295
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 14:07

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon XxShockwavexX » Mi 15. Nov 2017, 09:01

Bourne hat geschrieben:Die Tests werden jedenfalls auch schon gelockert. Diktat und Schwimmen fällt weg. :think:

Aber eigentlich wollte ich ja wissen, ob Polizeischüler einen Waffenpass bekommen ... ;)



Seit wann fällt das Schwimmen weg? Wär mir neu...
:violence-pistol: Invisible Souls leave .308 holes :violence-sniperprone:

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16171
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon BigBen » Mi 15. Nov 2017, 09:46

Was auf jeden Fall gelockert wurde waren Altersbergrenzungen und ich glaube dass auch bei den Sportkriterien etwas runtergeschraubt wurde. Das Problem sind weniger die Vorgeschichten von einigen wenigen Kandidaten sondern schlechte Deutschkentnisse (auch bei Bewerbern ohne Migrationshintergrund) und fehlende körperliche oder charakterliche Eignung.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Bourne
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 492
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon Bourne » Mi 15. Nov 2017, 10:15

XxShockwavexX hat geschrieben:
Bourne hat geschrieben:Die Tests werden jedenfalls auch schon gelockert. Diktat und Schwimmen fällt weg. :think:

Aber eigentlich wollte ich ja wissen, ob Polizeischüler einen Waffenpass bekommen ... ;)



Seit wann fällt das Schwimmen weg? Wär mir neu...

Hab bei meiner Quelle nochmal nachgefragt. Jetzt heißt es, es soll angeblich (!) nächstes Jahr wegfallen ... :doh: Sorry!
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 997
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon hmg382 » Mi 15. Nov 2017, 11:09

LTE hat geschrieben:120 Wochenstundn???? Ernsthaft ... des wären 17,1h am Tag, wir arbeiten ja schon 12/7 aber das is pervers.... das wäre s 3 Fache der regelarbeitszeit....


So isses. Das machst jetzt natürlich nicht nen ganzen Monat, aber 2 Wochen hintereinander geht schon. Muss nur meinem Nachbarn ins Geschicht schauen. So abgekämpft und ausgemergelt kann net gut sein. Aber es kommt halt nix nach. Die Polizei inseriert sowieso schon in jeder Zeitung und sucht händeringend nach Personal. Aber es kommt halt nicht genug nach. Und - ehrlich gesagt - wenn ich mir die Arbeitsbedingungen ansehe, kann ich die "Nicht-Bewerber" auch ganz gut verstehen. Waffenpass hin oder her.
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Bourne
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 492
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon Bourne » Mi 15. Nov 2017, 11:24

Ich weiß, dass Polizisten viel arbeiten und zwischendurch auch mal noch mehr, aber 120 Stunden pro Woche, das kann ich kaum glauben ...
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

XxShockwavexX
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 295
Registriert: Sa 17. Sep 2016, 14:07

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon XxShockwavexX » Mi 15. Nov 2017, 11:36

Bourne hat geschrieben:Ich weiß, dass Polizisten viel arbeiten und zwischendurch auch mal noch mehr, aber 120 Stunden pro Woche, das kann ich kaum glauben ...


Die würden dann nur insgesamt 48std Schlaf bekommen :o
:violence-pistol: Invisible Souls leave .308 holes :violence-sniperprone:

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1447
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon bino71 » Mi 15. Nov 2017, 11:59

100-120 Stunden schafft man, da brauchst kein Polizist sein. Ist mir 3 Mal in der IT passiert.
5 Tage von 6-23 Uhr und am Wochenende dann die wichtige Migration, die nicht gut gelaufen ist.
Nach 2 Wochen ist man ein Zombie und die Frau läßt sich scheiden.

Ich möchte aber gar nicht wissen, was so manch Selbständiger da aufbringt.

Benutzeravatar
hmg382
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 997
Registriert: Di 1. Dez 2015, 08:10
Wohnort: Tirol

Re: Waffenpass für Polizeibeamte, Kaliberbeschränkung

Beitragvon hmg382 » Mi 15. Nov 2017, 13:51

XxShockwavexX hat geschrieben:Die würden dann nur insgesamt 48std Schlaf bekommen :o


Daran seh ich wiederum nix Problematisches. Ich geh gegen 23:30h ins Bett und steh um 05:30h unter der Woche auf. Das macht 6h Schlaf x7 = 42h Schlaf pro Woche.
#IamTheGunLobby

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." - Benjamin Franklin


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste