Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Pulverdampf-Feedback ans BMI

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Glock1768 » Mi 11. Jul 2018, 16:33

75th hat geschrieben:Diese Antwort ist ja bereits die Entschuldigung für den Umfaller - aber natürlich san die Anderen wieder schuld.


du sprichst mir aus der Seele
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National
12x70: Verney-Carron Vercar, Baikal MP 43

NFVÖ Mitglied

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 20741
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon gewo » Mi 11. Jul 2018, 16:41

susi hat geschrieben:
Nordi hat geschrieben:Dank der ständigen Angriffe der ÖVP gegen die geplante Umsetzung ist alles wieder in der Schwebe, daher wird erst nach der Sommerpause etwas spruchreifes zur verfügung stehen.


Interessant! Meine Informationen gehen dahin, daß die sich hohe FPÖ Funktionäre jetzt plötzlich quer legen! Dem Koalitionspartner zuliebe :o


das ist eine unzulaessige vereinfachung

das stichwort "quer legen" hat allerdings durchaus einen realen hintergrund

es scheint so zu sein als ob die blauen dzt ein(ige) wichtige(s) anliegen der schwarzen reichshaelfte blockieren bzw verzoegern um die waffenrechtsnovelle einigermassen wie geplant durch zu bekommen, bei der ja die schwarzen seit vielen wochen auf der bremse stehen.
also eine junktimierung, wie es halt in der politik so passiert.

wenn das stimmt zeigt das aber das gegenteil von dem was du schreibst.
es ist dem kleinen koalitionspartner offenbar wichtig die den waehlern gegebenen zusicherungen das waffenrecht betreffend so weit wie moeglich einzuhalten
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 504
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon susi » Mi 11. Jul 2018, 16:43

Bdave hat geschrieben:S. g. Herr xxx!

Es bleibt das Anliegen der FPÖ ein liberales Waffenrecht sicherzustellen und weitere Erschwernisse des legalen Waffenbesitzes zu verhindern. Es gibt, wie Sie richtig feststellen, kein „Legalwaffenproblem“ in Österreich, das etwaige Verschärfungen rechtfertigen würde.
Nach Rücksprache mit unserem thematisch zuständigen Fachreferenten können wir Sie jedenfalls beruhigen, dass unsererseits keinesfalls an eine Verschärfung gedacht ist. Und auch nicht daran eine solche zu akzeptieren. Die ÖVP sieht hier manches anders. So werden auch unsere Vorschläge für maßgebliche Erleichterungen derzeit von unserem Koalitionspartner geprüft. Was die im Herbst umzusetzende EU-Richtlinie und damit die von Ihnen erwähnten Magazin-Kapazitäten… anlangt, so sind wir von einem „Umfaller“ weit entfernt, aber – alleine - eben nur eingeschränkt handlungsfähig.

Wie von allen Politikern, die an der Macht sind seit Jahren gewohnt: bla bla bla

gewo hat geschrieben:es ist dem kleinen koalitionspartner offenbar wichtig die den waehlern gegebenen zusicherungen das waffenrecht betreffend so weit wie moeglich einzuhalten

genauso wichtig wie die letzten Umfaller ja gezeigt haben (Ceta, Datenschutz, 12 Stunden Tag, Sozialleistungen......)
Zuletzt geändert von susi am Mi 11. Jul 2018, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
susi

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 792
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon burggraben » Mi 11. Jul 2018, 20:11

gewo hat geschrieben:es scheint so zu sein als ob die blauen dzt ein(ige) wichtige(s) anliegen der schwarzen reichshaelfte blockieren bzw verzoegern um die waffenrechtsnovelle einigermassen wie geplant durch zu bekommen, bei der ja die schwarzen seit vielen wochen auf der bremse stehen.
also eine junktimierung, wie es halt in der politik so passiert.
wenn das stimmt zeigt das aber das gegenteil von dem was du schreibst.
es ist dem kleinen koalitionspartner offenbar wichtig die den waehlern gegebenen zusicherungen das waffenrecht betreffend so weit wie moeglich einzuhalten


Ich bin ja durchaus davon überzeugt dass die Blauen das Waffenrecht gerne verbessern würden, aber dass sie dafür jetzt andere Sachen blockieren sollen überrascht mich schon. Ich hatte bis jetzt immer angenommen dass die Waffenbesitzer keiner Partei wichtig sind, nichtmal den Blauen weil wir halt einfach als Gruppe zu klein sind oder besser gesagt zu wenig geschlossen auftreten, weil so klein sind wir ja gar nicht.
Ich hatte bis jetzt immer angenommen das man den Legalwaffenbesitz als allererstes für einen Kompromiss mit dem Koalitionspartner unter die Räder wirft. Ich freue mich wirklich sehr wenn ich falsch lag.

Benutzeravatar
Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 758
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Armalito » Mi 11. Jul 2018, 20:30

Glock1768 hat geschrieben:Ich verlasse mich da auf mein Gefühl ... Und damit lag ich in den letzten 42 Lebensjahren in der Regel richtig


Also weißt du in wahrheit garnix. Das hätte ich aus meinem Morgenstuhl auch rauslesen können...

Hauptsache wir werfen irgendwas in den Raum und machen andere "nervös"
Des geht ma so auf die GLOCK'n, da fang' ich gleich vor lauter Wut an zu HECKLERn & KOCHen

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Glock1768 » Mi 11. Jul 2018, 21:44

Armalito hat geschrieben:
Glock1768 hat geschrieben:Ich verlasse mich da auf mein Gefühl ... Und damit lag ich in den letzten 42 Lebensjahren in der Regel richtig


Also weißt du in wahrheit garnix. Das hätte ich aus meinem Morgenstuhl auch rauslesen können...

Hauptsache wir werfen irgendwas in den Raum und machen andere "nervös"


Viel Erfolg und Spaß beim rauslesen ...

Jedoch, Habe ich geschrieben, das ich etwas weiß, oder das etwas meine Meinung ist???
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National
12x70: Verney-Carron Vercar, Baikal MP 43

NFVÖ Mitglied

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 504
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon susi » Do 12. Jul 2018, 08:29

Glock1768 hat geschrieben:
Armalito hat geschrieben:Also weißt du in wahrheit garnix. Das hätte ich aus meinem Morgenstuhl auch rauslesen können...


Viel Erfolg und Spaß beim rauslesen ...


Auch wenn Du jetzt ungläubig den Kopf schütteln wirst: viele Menschen in verschiedenen Erdteilen der Welt lesen ihren Morgenstuhl (wegen der Tagesplanung warads). Das ist doch bekannt. Erfolg hin oder her :hand:
Grüße
susi

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3188
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Incite » Do 12. Jul 2018, 11:17

gewo hat geschrieben:
susi hat geschrieben:
Nordi hat geschrieben:Dank der ständigen Angriffe der ÖVP gegen die geplante Umsetzung ist alles wieder in der Schwebe, daher wird erst nach der Sommerpause etwas spruchreifes zur verfügung stehen.


Interessant! Meine Informationen gehen dahin, daß die sich hohe FPÖ Funktionäre jetzt plötzlich quer legen! Dem Koalitionspartner zuliebe :o


das ist eine unzulaessige vereinfachung

das stichwort "quer legen" hat allerdings durchaus einen realen hintergrund

es scheint so zu sein als ob die blauen dzt ein(ige) wichtige(s) anliegen der schwarzen reichshaelfte blockieren bzw verzoegern um die waffenrechtsnovelle einigermassen wie geplant durch zu bekommen, bei der ja die schwarzen seit vielen wochen auf der bremse stehen.
also eine junktimierung, wie es halt in der politik so passiert.

wenn das stimmt zeigt das aber das gegenteil von dem was du schreibst.
es ist dem kleinen koalitionspartner offenbar wichtig die den waehlern gegebenen zusicherungen das waffenrecht betreffend so weit wie moeglich einzuhalten


Wenn das wirklich so ist dann hat die FPÖ bei mir einen ganz großen Bonuspunkt :o
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 785
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Coolhand1980 » Do 12. Jul 2018, 14:36

Meine Infos: Es sind Gerüchte, welche ich jedoch aus gut informierten Kreisen habe. Das Konfidenzniveau würde ich somit als hoch bezeichnen.

Es gab einen fertigen Entwurf des WaffG, welcher sehr klar geregelt hat, unter welchen Umständen ein Waffenbesitzer ein Sportschütze ist, und folglich AR Systeme weiterhin kaufen darf. Auch war angeblich jagdlich die Erlaubnis von Schallmodulatoren und Nachtsichtgeräten enthalten.

Das Problem ist, dass dieser Entwurf im Ministerrat von den türkisen/schwarzen abgelehnt wurde. Sie beabsichtigen mit der Kat A6 so ähnlich zu verfahren, wie seinerzeit mit den Pump Guns. Also nix mit Ausnahmen für Sportschützen, wenns nach diesen Verr@&§* geht.
Was man hat, darf man behalten, und das wars.

Allein werdens die Blauen nicht durchbringen. Und die Schwarzen wissen, dass sie damit nur die blaue Kernwählerschaft treffen, und selber keinen Wähler verlieren werden.
("Wenn die das auch nicht schaffen, brauch ich sie nächstes Mal auch nicht mehr wählen...!")
Strategisch ist das durchwegs glaubhaft, zumal es immer noch LWB gibt, die Schwarz wählen dürften, und die das auch weiterhin machen werden, egal wie ihnen in den Rücken gefallen wird.
Mal sehen, ob zumindest irgendwo ein Kompromiss möglich sein wird. Hoffen kann man ja...

Sorry, wenn der Post politisch ist. Aber das ganze Thema ist ja leider politisch.

Ich geh jetzt Valium kaufen. Eine Familienpackung.

Benutzeravatar
yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4328
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23
Wohnort: Niederösterreich (WU)

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon yoda » Do 12. Jul 2018, 14:49

Die Vermeidung von politischen Diskussionen auf einer sachlichen Ebene ist meiner Meinung nach auch nicht verwerflich/problematisch. Normalerweise MÜSSEN politische Entscheidungen hinsichtlich Waffenrecht und deren Entscheidungsträger auf sämtlichen Plattformen aufliegen um hier ein Bewusstsein zu schaffen. Wir haben 2018, die Welt wird digital, in wenigen Jahren bzw. Jahrzehnten werden fast sämtliche Sportschützen/Jäger/Sammler im Internet vertreten sein. Dann hat man eine größere Menge an Leuten die Wahlen in der Tat beeinflussen können, wenn die Interessen dieser Personen mit Füßen getreten werden, aber eben nur wenn diese Personen auch ausreichend informiert sind.

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1533
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon diver99 » Do 12. Jul 2018, 14:56

Coolhand1980 hat geschrieben:Meine Infos: Es sind Gerüchte, welche ich jedoch aus gut informierten Kreisen habe. Das Konfidenzniveau würde ich somit als hoch bezeichnen.

Es gab einen fertigen Entwurf des WaffG, welcher sehr klar geregelt hat, unter welchen Umständen ein Waffenbesitzer ein Sportschütze ist, und folglich AR Systeme weiterhin kaufen darf. Auch war angeblich jagdlich die Erlaubnis von Schallmodulatoren und Nachtsichtgeräten enthalten.

Das Problem ist, dass dieser Entwurf im Ministerrat von den türkisen/schwarzen abgelehnt wurde. Sie beabsichtigen mit der Kat A6 so ähnlich zu verfahren, wie seinerzeit mit den Pump Guns. Also nix mit Ausnahmen für Sportschützen, wenns nach diesen Verr@&§* geht.
Was man hat, darf man behalten, und das wars.

Allein werdens die Blauen nicht durchbringen. Und die Schwarzen wissen, dass sie damit nur die blaue Kernwählerschaft treffen, und selber keinen Wähler verlieren werden.
("Wenn die das auch nicht schaffen, brauch ich sie nächstes Mal auch nicht mehr wählen...!")
Strategisch ist das durchwegs glaubhaft, zumal es immer noch LWB gibt, die Schwarz wählen dürften, und die das auch weiterhin machen werden, egal wie ihnen in den Rücken gefallen wird.
Mal sehen, ob zumindest irgendwo ein Kompromiss möglich sein wird. Hoffen kann man ja...

Sorry, wenn der Post politisch ist. Aber das ganze Thema ist ja leider politisch.

Ich geh jetzt Valium kaufen. Eine Familienpackung.


Kategorie A6 sind vollautomatische Waffen, die auf Halbautomatik umgebaut wurden. Fällt ein AR15 in der Austria-Variante überhaupt in diese Kategorie? Oder ist es eher Kategorie A7?
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 792
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon burggraben » Do 12. Jul 2018, 15:02

Coolhand1980 hat geschrieben:Sie beabsichtigen mit der Kat A6 so ähnlich zu verfahren, wie seinerzeit mit den Pump Guns. Also nix mit Ausnahmen für Sportschützen, wenns nach diesen Verr@&§* geht.
Was man hat, darf man behalten, und das wars.

Versteh ich hier was falsch? Die Kat A6 wär ja nicht so das große Problem. Wir kriegen ja auch jetzt keine Vollautomaten die auf halbautomatisch umgebaut wurden, sondern nur ARs die von vornherein als ziviler Halbautomat gebaut wurden. Bei unseren zivilen ARs gehts um die Kat A7.

Benutzeravatar
Maddin
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1566
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 14:03
Wohnort: Graz

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Maddin » Do 12. Jul 2018, 15:07

Wenn es tatsächlich um Kat. A7 geht, dann bitte alle in den Mails die ÖVP an ihr "gold plating" Versprechen zu erinnern. Sollte ja auch beim Thema Waffen für sie gelten.

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1429
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon Robiwan » Do 12. Jul 2018, 15:10

burggraben hat geschrieben:
Coolhand1980 hat geschrieben:Sie beabsichtigen mit der Kat A6 so ähnlich zu verfahren, wie seinerzeit mit den Pump Guns. Also nix mit Ausnahmen für Sportschützen, wenns nach diesen Verr@&§* geht.
Was man hat, darf man behalten, und das wars.

Versteh ich hier was falsch? Die Kat A6 wär ja nicht so das große Problem. Wir kriegen ja auch jetzt keine Vollautomaten die auf halbautomatisch umgebaut wurden, sondern nur ARs die von vornherein als ziviler Halbautomat gebaut wurden. Bei unseren zivilen ARs gehts um die Kat A7.


Naja, vielleicht hätten wir nach dem ursprünglichen Entwurf welche kriegen sollen ;). Oder es war von vornherein A7 gmeint.

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 792
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitragvon burggraben » Do 12. Jul 2018, 15:13

Coolhand1980, bitte präzisiere nochmal ob die A6 oder die A7 so wie Pump-Guns gehandhabt werden sollen nach den neuesten Wünschen. Bei A6 tut das nicht so weh wie bei A7.


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste