Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Griffstücke, Waffengesetz neu

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
AUG-andy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 65
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon AUG-andy » Fr 12. Okt 2018, 19:16

Glock1768 hat geschrieben:Es gibt Griffstücke, für von Haus aus keine Seriennummer haben ... Was machst da???

Das selbe wie für eines meiner Wechselsysteme für meine Government 45ACP ;)
Welches nämlich auch keine Seriennummer am Schlitten hat , da steht in der Anmeldung auch ohne Nummer drin . :lol: Leidlich das Kaliber wird kontrolliert, noch nie Probleme damit gehabt bei der Überprüfung.
Dann hast halt ein Griffstück angemeldet ohne Seriennummer.
So einfach ist das .
Zuletzt geändert von AUG-andy am Fr 12. Okt 2018, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Fr 12. Okt 2018, 19:18

chili77 hat geschrieben:Der Umstand daß an der SN manipuliert wurde.


das ist KEINE seriennummer bzw waffennummer im sinne des waffengesetzes oder der hoechstbelastungserprobungsbestimmungen (vulgo "beschussverordnung")

das ist eine nummer auf einem teil einer waffe der keine nummer tragen muss

so eine nummer wie die barbiepuppe am ars** hat oder so
sie ist bedeutungslos
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
chili77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 09:46

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon chili77 » Fr 12. Okt 2018, 20:28

Das wäre ja sehr gut. :handgestures-thumbupleft:

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 842
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon burggraben » So 14. Okt 2018, 13:03

BigBen hat geschrieben:Gemäß der aktuellen Definition sind Griffstücke und AR Lower keine Gehäuse bzw. Rahmen.

Auf welche Definition beziehst du dich hier? Im Gesetz selber hab ich keine gefunden. Da ist lediglich die Rede von "Rahmen, Gehäuse und andere diesen entsprechenden wesentliche Bestandteile von Schusswaffen", also noch weiter gefasst als Rahmen und Gehäuse weil auch andere diesen entsprechenden Teile umfasst sind, aber eben ohne genau Definition.
In den Erläuterungen ist eine Definition: "Der Rahmen bzw. das Gehäuse dient der mechanischen Verbindung von Lauf mit Verschluss bzw. der Aufnahme von beweglichem Lauf und Verschluss."

Meine persönliche Interpretation:
- Ein AR Upper wird wohl der mechanischen Verbindung von Lauf mit Verschluss dienen.
- Ein Glock Griffstück könnte der Aufnahme von Lauf und Verschluss dienen, da hier der Verschluss in direktem Kontakt mit dem Griffstück ist.
- Beim einem AR Lower allerdings sehe ich beides nicht, weil weder direkter Kontakt mit Lauf noch Verschluss.

Das wäre dann so wie in Deutschland wo Glock Griffstücke waffenrelevant sind, AR Lower aber nicht.

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 842
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon burggraben » Mo 15. Okt 2018, 15:19

Nochmal kurz AR Upper (=Gehäuse). Das wird spannend wie da die genaue Umsetzung ausschauen wird. Erstens haben die Dinger ja keine Seriennummer, aber gut kann man ja auch so im ZWR eintragen. Interessanter ist die Frage welche Kategorie der Upper hat. Ohne Auto Sear Cut Kat B und mit dem Cut Kat A und mit verschlossenem Cut wieder Kat B?

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2000
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon bino71 » Mo 15. Okt 2018, 15:41

Da Kat A immer Kat A bleibt, auch wenn umgebaut wird; tippe ich auf verschl. Cut bleibt Kat A.
Aber eben ein "Kat A +", wo man keine Sondergenehmigung bekommt.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Mo 15. Okt 2018, 17:29

burggraben hat geschrieben:Nochmal kurz AR Upper (=Gehäuse). Das wird spannend wie da die genaue Umsetzung ausschauen wird. Erstens haben die Dinger ja keine Seriennummer, aber gut kann man ja auch so im ZWR eintragen. Interessanter ist die Frage welche Kategorie der Upper hat. Ohne Auto Sear Cut Kat B und mit dem Cut Kat A und mit verschlossenem Cut wieder Kat B?


sobald die lower waffenrelevant sind ist der sear cut moeglicherweise bedeutungslos
den das dzt problem ist ja das ein FA lower ein freier, nicht reglementierter teil ist

wenn lower reglementiert werden
dann werden FA lower verboten sein

und dann waere es egal ob der sear offen oder zu ist ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 842
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon burggraben » Mo 15. Okt 2018, 18:03

gewo hat geschrieben:sobald die lower waffenrelevant sind ist der sear cut moeglicherweise bedeutungslos
den das dzt problem ist ja das ein FA lower ein freier, nicht reglementierter teil ist

wenn lower reglementiert werden
dann werden FA lower verboten sein

und dann waere es egal ob der sear offen oder zu ist ...


Wäre möglich, ja. Schauen wir was kommt.

Sagt das Gesetz eigentlich was dazu ob man dies neuen waffenrelevanten Teile verbauen darf? Nehmen wir mal an jemand hat einen AR Upper der eindeutig Kat B ist weil er von Werk aus nie einen sear cut hatte. Und er hat einen Kat B AR (oder eine Kat A HiCap AR). Darf er den Upper verbauen?

Explizit steht dazu nix drin, aber wenn die Regelung kommt dass HA Gewehre grundsätzlich Kat B werden, dann dürfte das gesetzlich eigentlich klar geregelt und kein Problem sein oder irre ich mich da?

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Di 16. Okt 2018, 00:52

keine ahnung
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1345
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Jo_Kux » Di 16. Okt 2018, 08:15

Darf ich mutmaßen, dass sich die Diskussionen zukünftig aufhören werden, ob ein RRA 9mm Upper im zusammen gebauten Zustand mit einem freien Lower (mit 10 Schuss Magazinen) eine Kat A ist?
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Di 16. Okt 2018, 10:16

Jo_Kux hat geschrieben:Darf ich mutmaßen, dass sich die Diskussionen zukünftig aufhören werden, ob ein RRA 9mm Upper im zusammen gebauten Zustand mit einem freien Lower (mit 10 Schuss Magazinen) eine Kat A ist?


ich kenne diese diskussion nicht

sie ist auch idiotisch
kam von der OSM eines einzelnen vereins die sich irgendwie profilieren wollte

die genaue diskussion war ja
"...nur die RRA upper aus der boutique in der heiligenstaetter strasse sind legal denn nur der, der den ERSTEN einstufungsbescheid (ok, rechtsansicht halt) erwirkt hat, nur DER darf importieren..."

was unsinn ist
weiss aber eh jeder ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Mjoelnir
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 130
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 12:24

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Mjoelnir » Di 16. Okt 2018, 10:20

Wär wirklich angenehmer, wenn du endlich diese elenden unseeligen Seitenhiebe auf deine Konkurrenz unterlassen könntest.
Die anderen hier tun das auch nicht.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Di 16. Okt 2018, 10:24

Mjoelnir hat geschrieben:Wär wirklich angenehmer, wenn du endlich diese elenden unseeligen Seitenhiebe auf deine Konkurrenz unterlassen könntest.
Die anderen hier tun das auch nicht.


ich erkenne keinen seitehieb
und welche konkurrenz?

es ist vor ca zwei jahren - bis rein in die LPD - ein verleumdungsschreiben einer OSM kursiert in welchem unwahrheiten, wettbewerbsschaedigendes und kreditschaedigendes ueber mich enthalten war und alle schuetzen aufgefordert wurden bloss nicht bei mir einzukaufen.

des lieben friedens willens hab ich das damals ignoriert
wenn der selbe bloedsinn jetzt von jemandem hier im forum auch nochmal aufgekocht wird dann nehmen ich dazu stellung

punkt
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1345
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Jo_Kux » Di 16. Okt 2018, 10:44

@Gewo
Irgendwie hast du da jetzt etwas in den falschen Hals bekommen.

Deine Stellungnahme passt überhaupt nicht zu meiner Frage.

Du wirst wohl nicht leugnen, dass es auch hier Diskussionen genug gibt, wo es darum geht, dass ein RRA mit einem frei erhältlichen Lower zusammen gebaut, außerthalb eines beh. genehmigten Schiessstandes, eine Kat A ist.
Und gernau darauf zielte meine Frage ab. Ich hab da jedenfalls nix aufkochen wollen.
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21063
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Di 16. Okt 2018, 10:51

Jo_Kux hat geschrieben:Du wirst wohl nicht leugnen, dass es auch hier Diskussionen genug gibt, wo es darum geht, dass ein RRA mit einem frei erhältlichen Lower zusammen gebaut, außerthalb eines beh. genehmigten Schiessstandes, eine Kat A ist.
Und gernau darauf zielte meine Frage ab. Ich hab da jedenfalls nix aufkochen wollen.


das "...außerhalb eines beh. genehmigten Schiessstandes.." war ein wesentlicher inhalt der aussage und hat bei deinem ursopruenglichem posting gefehlt

und kat A ist auch falsch

fakt ist dass du bei JEDEM waffenzubehoer welches du ausserhalb eines behoerdlich genehmigten schiesstandes zusammenbaust die stueckzahl der besessenen waffen erhoehs, und wenn du nicht noch einen platz frei hast dann ist das eine stuckzahlueberschreitung die geahndet werden kann.

von kat A garkeine rede
auch von verboten nicht
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Guardian, tinti_fax, woolf und 6 Gäste