Informationen zum Forumsausfall vom 12.02.2019 und 13.02.2019 -> viewtopic.php?f=17&t=44603
Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Bourne
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 801
Registriert: Do 21. Nov 2013, 14:53
Wohnort: Gsiberg

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von Bourne » Mo 11. Feb 2019, 11:51

raptor hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 14:25
Nochmal Frage:

Wenn ein Polizist einen WBK bwz. WP Antrag stellt, muss er dann den Psychotest machen?

Wenn nein, war das vor der aktuellen Novelle anders?

Danke
Nein, muss er nicht. War so, ist so. Die machen ja beim Aufnahmeverfahren einen "Psychotest", der den Erzählungen (bezüglich der Fragen) nach ziemlich ähnlich wie der für WBK/WP ist ...
9 mm Luger | .357 Magnum | .223 Remington

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1876
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von raptor » Mo 11. Feb 2019, 11:58

Danke!

Ihr Beitrag besteht aus 6 Zeichen.
Es müssen mindestens 10 Zeichen verwendet werden.
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des Inhabers der Fa. EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb dort nicht ein.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 22210
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von gewo » Mo 11. Feb 2019, 12:13

Bourne hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 11:51
raptor hat geschrieben:
Sa 9. Feb 2019, 14:25
Nochmal Frage:

Wenn ein Polizist einen WBK bwz. WP Antrag stellt, muss er dann den Psychotest machen?

Wenn nein, war das vor der aktuellen Novelle anders?

Danke
Nein, muss er nicht. War so, ist so. Die machen ja beim Aufnahmeverfahren einen "Psychotest", der den Erzählungen (bezüglich der Fragen) nach ziemlich ähnlich wie der für WBK/WP ist ...
mir hat man gesagt den psychotest fuer exekutive gibt es nimmer
weil menschenwuerde und so ...

weiss aber nicht ob das stimmt
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

m_a_d
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 322
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfi

Beitrag von m_a_d » Mo 11. Feb 2019, 12:22

Balistix hat geschrieben:
Fr 8. Feb 2019, 23:59
Dieses "Mimimi" bezüglich "ich brauche weder Psychotest noch Waffenführerschein" drückt doch einzig und allein die Ängste aus, es nicht zu schaffen...
Ein Teil ist eventuell ja auch dem Fakt geschuldet, dass damit einiges an Geld den Besitzer wechselt - und das beim einen ohne erkennbaren Mehrwert.
-----------
dvc & lg
:at1:

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1876
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von raptor » Mo 11. Feb 2019, 15:29

gewo hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 12:13
mir hat man gesagt den psychotest fuer exekutive gibt es nimmer
weil menschenwuerde und so ...

weiss aber nicht ob das stimmt
Da ging es um den Einsatz des MMPI-Tests, der bei der waffenpsychologischen Verlässlichkeitsprüfung zum Einsatz kommen kann, bei der Aufnahme in die Polizeiausbildung. Das wurde von der Gewerkschaft als diskriminierend verhindert. Mit dem WP bzw. WBK für Polizisten hat das nichts zu tun.

Nach allem was ich weiß, werden Bewerber für den Polizeidienst bzw. (künftige) Soldaten bei der Musterung bzw. Kader- und Auslandstestung nicht auf Verlässlichkeit im Zusammenhang mit Waffen gescreent. Wie auch, MMPI&Co. sind ohnehin keine Tests, sondern Fragebögen zur Feststellung des Persönlichkeitstyps bzw. einer statistischen Abweichung vom Mittelwert. Was im Einzelfall genau gar nichts aussagt (s. Graz).
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des Inhabers der Fa. EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb dort nicht ein.

Benutzeravatar
Senemut
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 24. Jan 2017, 10:50

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von Senemut » Mi 13. Feb 2019, 13:16

Ich fand meinen Psychologischen Test gar nicht schlimm.
Die Fragen habe ich beantwortet, als ob ich mit einem guten Freund spreche.
Habe nichts verschönert, nicht gelogen und auch Verfehlungen zugegeben.
Die würden dies ohnehin bemerken.
ziehst du langsam, dann zieh schnell ........ und zwar weiter

Alaskan454
Beiträge: 4
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: WBK - Psychologisches Gutachten - Mein Empfinden

Beitrag von Alaskan454 » Mi 13. Feb 2019, 15:07

Ja aber manche Fragen kann man privat oder beruflich betrachten und dann ist es eventuell gar nicht so einfach diese "richtig" zu beantworten. Aber den Test empfand ich nicht schlimm.

Antworten