Informationen zum Forumsausfall vom 12.02.2019 und 13.02.2019 -> viewtopic.php?f=17&t=44603
Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Erwerb Vollmantel (.223 und .308) ohne WBK

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Serjo
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 32
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 10:03
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erwerb Munition (.223 und .308) ohne WBK

Beitrag von Serjo » Mo 11. Feb 2019, 00:50

IT Guy hat geschrieben:
Di 17. Jun 2014, 12:26
Weils mir jetzt beim Lesen vom Gesetzestext nochmal untergekommen ist: Wenn auf der Packung "Jagd", "Training" oder "Sport" steht, sollte es doch auch im Kaliber 308 oder 223 ohne Karterl gehen, oder?
Ich hab den Gesetzestext den Fangschuss gepostet hat jetzt x Mal durchgelesen und versteh immernoch nicht auf welchen Teil davon sich dein Kommentar bezieht :/
Wo steht da denn dass man für VM-Munition, auf deren Verpackung Jagd, Sport oder sonstwas draufsteht, keine WBK braucht?

Benutzeravatar
IT Guy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1502
Registriert: Di 14. Aug 2012, 16:02
Wohnort: Graz

Re: Erwerb Vollmantel (.223 und .308) ohne WBK

Beitrag von IT Guy » Mo 11. Feb 2019, 22:34

Also einen Beitrag aus 2014 auszugraben ist ja schon fast Leichenfledderei... ;-)
Und so nebenbei möchte ich festhalten dass es sich bei dem zitierten Text um eine Frage handelt, KEINE Feststellung!
Was mich vor fast fünf Jahren zu dieser Frage bewegt hat, kann ich Dir aber jetzt auch nicht mehr sagen...


Nachtrag: Hab mir jetzt doch noch ein paar mal den Gesetzestext durchgelesen. Ich vermute damals aus den Text gedanklich falsch gekürzt zu haben auf:
"(4) Abs. 1 gilt nicht für jene Gewehrpatronen mit Vollmantelgeschoß, ... , die als Kriegsmaterial anzusehen sind." und daraus wohl abgeleitet, dass es wohl auch Gewehrpatronen mit Vollmantelgeschoß gibt, die nicht als Kriegsmaterial anzusehen sind.

Wie gesagt ist das jetzt alles Spekulativ. Fix ist halt, dass man für .308 und .223 in VM eine WBK/WP oder Jagdkarte braucht.
Es gibt für jede Lösung das passende Problem!
Bild

Antworten