Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1410
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Promo » Mi 12. Jun 2019, 09:53

Der Name "Reizstoffwurfkörper" als auch auch das Bild impliziert (ohne je so einen in der Hand gehabt zu haben), dass diese vergleichbar mit einer Handgranate durch eine bestimmte Handbewegung gezündet wird und nach einer kurzen Verzögerung (idealerweise wird sie in der Zwischenzeit weggeworfen) selbstständig Reizgase freisetzt.

Nachdem aufgrund der genannten Funktionsweise aus meinem technischen Verständnis keine Treibladung eingesetzt wird, ist die von 9x19 zitierte Stelle (KM-Vo, § 1 Pkt. I Z. 4 lit. c) sachlich nicht zutreffend, dader konkrete Gegenstand offensichtlich nur mittels (händischer) Wurfkraft und nicht mittels einer Treibladung durch ein dazu speziell entwickeltes und vorgesehenes Gerät verfeuert werden kann(und auch nicht theoretisch, weil die Zündung nicht erfolgen kann oder in eventu dabei Beschädigungen erleidet).

Würde man versuchen den Konnex zum Kriegsmaterial zu ziehen, dann könnte es allenfalls mit einer Handgranate vergleichen werden. Hierzu hat das BMI im Erlass vom 25.03.1980 (59.010/41-II/13/80) zu KM-Vo, § 1 Pkt. I Z. 4 lit. c hinsichtlich einer Handgranate Folgendes festgehalten:
Kriegsmaterial sind:
a) die komplette Handgranate (mit Sprengstoff und Zünder)
b) der Handgranatenkörper mit Sprengstoff (ohne Zünder)
c) die Übungshandgranate mit Zünder;
d) der Zünder (auch wenn er keine Sprengkapsel aufweist).
Kein Kriegsmaterial sind:
a) der bloße Handgranatenkörper (ohne Sprengstoff und ohne Zünder)
d) die zum Zünder gehörende Sprengkapsel (diese ist vielmehr ein sprengfähiges Zündmittel).
Nachdem [mutmaßlich] dem Reizstoffwurfkörper sowohl Sprengstoff als auch Zünder fehlen, kann es im Umkehrschluss nicht Kriegsmaterial sein. Erfüllt es die Kriegsmaterialeigenschaft nicht, so kann im Umkehrschluss das Bundesheer diese Gegenstände auch verkaufen.

Letztlich möchte ich unzweifelhaft festhalten, dass es sich dabei um Waffen iSd WaffG1996 § 1 handelt, da sie dazu geeignet sind die Abwehrfähigkeit von Menschen herabzusetzen. Insoweit ist die Altersgrenze von 18 Jahren einzuhalten.

Dies stellt meine persönliche Ansicht dar, die sich nicht mit der von anderen Personen decken muss. Ich habe aber, um nachvollziehbar zu machen woher ich diese ableite, die zugehörigen Quellen und Gedankenfolgen festgehalten.

Edit, Nachtrag: viele hier gehen davon aus, dass diese Gegenstände beim Bundesheer gestohlen wurden und leiten hieraus ab, dass sie nicht legal sein können und Kriegsmaterial sein müssen. Bitte aber auch die umgekehrte Variante in Betracht ziehen, sie könnten verkauft worden sein, weil sie eben kein Kriegsmaterial sind. Und deshalb bietet der Verkäufer diese auch an.

Vergleichbar mit Feuerlöschern wird durch Diffusion auch der Reizstoffwurfkörper seine Wirksamkeit verlieren, allerdings eben anders als Feuerlöscher vermutlich nicht nachgefüllt werden. Deshalb wäre es aus meiner Sicht denkbar, dass diese das "Verfallsdatum" (Wirksamkeitsdatum) überschritten haben, und deshalb aussortiert wurden.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

tousibaer
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 201
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:22
Wohnort: Wien

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von tousibaer » Mi 12. Jun 2019, 10:23

ist jetzt eh alles wurscht, weils Inserat nicht mehr online ist... :whistle:

Benutzeravatar
9x19
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 167
Registriert: So 10. Feb 2019, 17:13

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von 9x19 » Mi 12. Jun 2019, 14:35

@ Promo:
Es wird ein ein pyrotechnischer Satz eingesetzt, der das CS in Folge freisetzt.
Ich zitiere Rhodium:
rhodium hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 09:04
In solchen Wurfkörpern ist gewöhnlich ein pyrotechnischer Satz mit dem der chemische (!) Wirkstoff verschwelt wird. Das ist eine ganz andere Liga.

Hier der Aufbau einer MZA2A3 gas grenade.
Der Reizstoffwurfkörper der beim BH eingesetzt wird ist dem bis auf die Art des Körpers ident.

Bild

Bildquelle: U.S. Army - Gary's U.S. Infantry Weapons Reference Guide, public domain, approved for public release.
:at1:

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3340
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von rhodium » Mi 12. Jun 2019, 21:15

Das Ding hat einen (Verzögerungs)-Zünder, sonst würde es nicht funktionieren. ... und dieser ist KM.

Klappe zu, Affe tot :naughty:
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Wulpe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 107
Registriert: Fr 3. Nov 2017, 22:57
Wohnort: Salzburg

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Wulpe » Do 13. Jun 2019, 14:54

woolf hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 21:00
Chemischer Kampfstoff? Das vlt. schon am ehesten, aber auch irgendwie Zweifelhaft...
Nein, genau das. Ein chemischer Kampfstoff und somit im Krieg verboten. Der Einsatz gegen Zivilisten zur Aufruhrbekämpfung etc. ist jedoch erlaubt.

Siehe Genfer Protokoll von 1925 sowie Chemiewaffenkonvention von 1997, Definition einer chemischen Waffe, Ziffer II (1) und (2)
8 x 57 IS /// .357 Magnum /// 9mm Para /// .308 Win

Benutzeravatar
9x19
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 167
Registriert: So 10. Feb 2019, 17:13

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von 9x19 » Do 13. Jun 2019, 16:53

Wulpe hat geschrieben:
Do 13. Jun 2019, 14:54

Nein, genau das. Ein chemischer Kampfstoff und somit im Krieg verboten. Der Einsatz gegen Zivilisten zur Aufruhrbekämpfung etc. ist jedoch erlaubt.

Siehe Genfer Protokoll von 1925 sowie Chemiewaffenkonvention von 1997, Definition einer chemischen Waffe, Ziffer II (1) und (2)
Danke, Wulpe! Das ist mal ein wirklich guter zielführender Hinweis. :handgestures-thumbupleft:
:at1:

DerQuotenAsiate
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Fr 19. Apr 2019, 23:47

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von DerQuotenAsiate » Fr 14. Jun 2019, 01:02

Es gibt doch welche von Fox Lab die ihren Zweck auch erfüllen und sogar legal sein sollten.

Benutzeravatar
Mauser98Lover
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 374
Registriert: Di 7. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Wien Meidling

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Mauser98Lover » Mo 17. Jun 2019, 10:06

r4ptor hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 00:31
Was auf jeden Fall kritisch ist: wie kam er/sie an die Teile.

Wie heisst es doch so schön beim Heer nach jeder Übung: Ich belehre Sie über das Zurückhalten von Munition oder Munitionsteilen. Sollten Sie solche Teile zurückhalten, machen Sie sich strafbar. Oder so(OTon keine Ahnung).

Aber darunter fallen definitv alle Arten von Raum/Blend/Reizstoffgranaten.

Also dieses Heereseigentum auf legalem Weg zu bekommen ist..."schwer"...
man darf sich beim BH auch ned mal die Hülsen mitnehmen, also wird wohl ned alles dort KM sein, oder?
I sexually identify as a .223 cartridge

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 732
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von AUG-andy » Mo 17. Jun 2019, 10:58

Mauser98Lover hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 10:06


man darf sich beim BH auch ned mal die Hülsen mitnehmen, also wird wohl ned alles dort KM sein, oder?
Les mal deinen Satz genauer, dann merkst du vielleicht was für einen Blödsinn du hier schreibst.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
quildor82
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3340
Registriert: Do 27. Mai 2010, 11:25

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von quildor82 » Mo 17. Jun 2019, 10:59

Mauser98Lover hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 10:06
r4ptor hat geschrieben:
Do 30. Mai 2019, 00:31
Was auf jeden Fall kritisch ist: wie kam er/sie an die Teile.

Wie heisst es doch so schön beim Heer nach jeder Übung: Ich belehre Sie über das Zurückhalten von Munition oder Munitionsteilen. Sollten Sie solche Teile zurückhalten, machen Sie sich strafbar. Oder so(OTon keine Ahnung).

Aber darunter fallen definitv alle Arten von Raum/Blend/Reizstoffgranaten.

Also dieses Heereseigentum auf legalem Weg zu bekommen ist..."schwer"...
man darf sich beim BH auch ned mal die Hülsen mitnehmen, also wird wohl ned alles dort KM sein, oder?
Du derfst da im Kaffeehaus a ned die Kuchengaberln mitnehme oder ?
"mit einem netten wort und einer pistole erreicht man mehr, als mit einem netten wort allein .."
Al Capone *17.01.1899 - †25.01.1947


.22lr
.223 rem
9mm
.45 ACP
.300 WSM

Benutzeravatar
Mindfreeq
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1276
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 14:47

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Mindfreeq » Mo 17. Jun 2019, 11:20

Jössas ich hab damals beim abrüsten vergessen den Jogginganzug zurück zu geben... Hoffentlich bekomm ich jetzt kein Waffenverbot :whistle:
Guns are like Potato Chips, you can't have just ONE... :mrgreen:

3D-Druckaufträge, Bitte per PN!

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 854
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Alaskan454 » Mo 17. Jun 2019, 15:30

Einem Leidensgenossen (Bundesheer)ist der Funkhelm vom Panzer damals abhanden gekommen.Der hat auch nach dem abruesten noch Besuch von Herrschaften in Uniform bekommen ob er ihn nicht doch daheim hat.
22.lr, 9mm, 44.Magnum & 454.Casull

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1086
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von Coolhand1980 » Di 18. Jun 2019, 17:58

Wenn ich das Thema aufklären darf...Ich habe heute mit einem Sachverständigen darüber geplaudert...

Wenn der Wurfkörper einen Kipphebelzünder hat, ist es auf jeden Fall eine Kriegswaffe. Warum? Weil diese sehr leicht mit einem Kipphebelzünder einer Handgranate ausgerüstet werden können. Die Gewinde sind zwar nicht ganz gleich, die Zünder können aber mit etwas Gewalt dennoch reingedreht werden.
Der Reizstoff selber ist keine Kriegswaffe. OC und CS gibt's ja auch als Spray oder Patrone für SSW.

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 935
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von cal22 » Di 18. Jun 2019, 18:25

Coolhand1980 hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 17:58
Wenn ich das Thema aufklären darf...Ich habe heute mit einem Sachverständigen darüber geplaudert...

Wenn der Wurfkörper einen Kipphebelzünder hat, ist es auf jeden Fall eine Kriegswaffe. Warum? Weil diese sehr leicht mit einem Kipphebelzünder einer Handgranate ausgerüstet werden können.
Und aus welchem Grund soll man eine Reizstoffgranate mit einem Zünder einer Handgranate ausrüsten? Der Zünder würde doch die Reizstoffgranate eher zerstören (aufgrund der Sprengkapsel) als sonst was?
9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

titan
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 387
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:57

Re: Reizstoffwurfkörper (waffengebraucht.at)

Beitrag von titan » Di 18. Jun 2019, 19:15

Geht wohl eher um die Verzögerungsfunktion des Zünders des Reizstoffwurfkörpers und den Einbau in einen sprengfähigen Wurfkörper. Ist aber im Grunde auch egal.
Bild

Antworten